Häuser mieten: eine Alternative zum Hauskauf

Nicht immer macht ein Hauskauf wirklich einen Sinn und Häuser mieten ist im Gegensatz dazu eine gute Alternative.

Wenn auch die meisten Menschen in einer bestimmten Wohnung oder in einem Haus für den größten Teil ihres Lebens sesshaft sind, gibt es doch sehr viele, die ihren Aufenthaltsort relativ häufig ändern müssen. Es gibt bestimmte Situationen, an die sich diese Personen anpassen und mit diesen Gegebenheiten leben müssen. Wer beispielsweise eine Position in einer gehobenen Stellung inne hat und im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeit immer wieder seinen Wohnort in die Nähe seiner Wirkungsstätte verlagern muss, der ist gezwungen immer wieder umzuziehen.

Da diese Personen aber häufig auch eine Familie haben und an Frau und Kinder denken müssen, muss in jedem Fall auch eine geeignete Lösung gefunden werden. Manchmal ziehen einfach alle mit um. Dann ist die Familie nicht zu lange getrennt voneinander. Allerdings reicht dann manchmal auch keine Wohnung, um alle unterzubringen. Häuser mieten heißt hier oft die Lösung für dieses Problem. Das ist allemal günstiger als ein Hauskauf und bietet dennoch alle Vorzüge, die das eigene Heim zu Hause auch hat. Der Mietvertrag für die Immobilienmietung läuft dann nur auf einen relativ kurzen und befristeten Zeitraum.

Häuser mieten ist aber noch in einem anderen Zusammenhang eine attraktive Lösung. Nämlich dann, wenn die Urlaubszeit naht und sich die Familie mit dem Hund nicht in ein enges Hotelzimmer zwängen möchte. Die Urlaubsregionen bieten fast überall Mietobjekte an, die Urlaubern und Familien für die schönste Zeit des Jahres überlassen werden. Auch hier wird ein Mietvertrag zwischen den beiden Parteien geschlossen.

In der Regel kann der Vermieter auch eine Kaution verlangen, die der Mieter bei der Anreise hinterlegen muss. Diese ist dazu gedacht, um Schäden, die der Mieter oder ein Familienmitglied verursacht hat, zu reparieren. Wird nach dessen Aufenthalt und Abreise oder bei der Übergabe festgestellt, dass Mängel vorhanden sind, die auf dieses Mietverhältnis zurückzuführen sind, wird die Kaution nicht wieder ausgezahlt, sondern einbehalten. Das können durchaus mehrere hundert Euro sein, auf die der Mieter dann verzichten muss. Deshalb ist es wichtig, alle bereits vorhandenen Mängel rechtzeitig anzuzeigen.