Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,12 % EUR/USD-0,01 % Gold+0,04 % Öl (Brent)+1,38 %

Viele Urlauber möchten Häuser in Norwegen kaufen

Norwegen ist ein Land in Nordeuropa, welches aufgrund des Ölreichtums einen hohen sozialen Standard aufweist. Das Land ist aber auch ein beliebtes Urlaubsland für viele Touristen aus anderen Ländern.

Norwegen ist vor allem für seine Fjorde und einsamen Landschaften bekannt. Große Teile des Landes liegen nördlich des Polarkreises. In diesen Teilen Norwegens geht die Sonne in den Sommermonaten mehrere Tage nicht unter, in den Wintermonaten bleibt es einige Tage lang dunkel. Diese Gegenden sind sehr dünn besiedelt und ähneln der arktischen Tundra, daher findet man dort auch relativ günstige Häuser. Allerdings sind die typischen Urlaubsregionen Norwegens eher im Süden des Landes mit seiner charakteristischen Fjord- und Eiszeitlandschaft zu finden. Norwegen durchzieht auf der ganzen Länge das skandinavische Hochgebirge, der Großteil davon ist im Süden des Landes zu finden. Die Bevölkerungsdichte ist ebenfalls an der Südküste des Landes am höchsten, daher findet man hier zwar nicht die günstigen, aber dafür die meisten freistehenden Häuser in Norwegen. Neben der Frage der effizienten Suche sollte man sich zuerst klar machen, dass die Lebenshaltungskosten in dem skandinavischen Land wesentlich höher sind als hierzulande, weil sich Norwegen durch den Ölreichtum vom Armenhaus Europas zu einem reichsten Länder der Welt mit dem sehr hohem Sozialstandard gewandelt hat.

Die Lebensmittel- und Immobilienpreise in Norwegen sind wesentlich höher als in Deutschland, weil der Durchschnittsverdienst von Arbeitgebern- und Arbeitnehmern ebenfalls über dem deutschen Niveau liegt. Zudem kommt bei den Immobilien hinzu, dass viele Auswanderer nach Norwegen ziehen möchten, weil gerade der Süden zahlreiche landschaftliche Besonderheiten und schöne Urlaubsregionen bietet. Man kann aber nur dann in Norwegen leben, wenn man sich den hohen Standard leisten kann. Wenn man sieben Jahre in Norwegen gelebt hat, kann man die norwegische Staatsbürgerschaft annehmen, wobei man auch eine Anstellung bei einer norwegischen Firma, ein geregeltes Einkommen oder genügend Vermögen besitzen muss, um in dem Land leben zu können.

Für die Suche nach Wohnobjekten kann man Immobilienmakler engagieren oder man recherchiert im Internet nach Angeboten in verschiedenen Städten. Oftmals ist es so, dass Deutsche dauerhaft in Norwegen leben, weil sie dort von Arbeitgebern als Fachexperten engagiert wurden. Große Betriebe stellen in der Regel Betriebshäuser oder - Wohnungen zur Verfügung, damit man sich nicht mit diesen Problemen allzu lange befassen muss. Man kann sich aber trotzdem nach anderen Wohnobjekten umschauen und gegebenenfalls umziehen, wenn man eine passendere Immobilie gefunden hat. Wenn man länger in dem Land lebt, bekommt man womöglich einen besseren Überblick über leerstehende Objekte und Immobilienpreise in Norwegen.

Viele Menschen suchen einen Altersruhesitz oder ein Ferienhaus auf dem Land. Wenn man ein Ferienobjekt möchte, dann kann man einen Teil des Kaufpreises durch die Vermietung an Touristen amortisieren. Man kauft das Ferienobjekt und vermietet es anschließend privat oder über einen Reiseveranstalter für die Zeit der persönlichen Abwesenheit an Touristen, welche in den Ferien nach Norwegen reisen. Besonders beliebt sind norwegische Anglerhütten, weil man in Norwegen gut Lachse und Forellen fangen kann. Hütten, die direkt am Fjord liegen, haben meistens einen angeschlossenen Bootssteg oder sogar ein kleines Boot, welches im Kaufpreis enthalten ist. Andernfalls kann man den Steg noch nachträglich herrichten lassen oder ein Boot dazukaufen.

Inhalt

Rubriken