DAX+0,07 % EUR/USD+0,03 % Gold-1,02 % Öl (Brent)+0,55 %

Wand an Wand mit Nachbarn wohnen: Ein Doppelhaus mieten

Wer nicht in einer Mietswohnung und auch nicht in einem Eigenheim in Alleinlage leben möchte, kann sich für ein Doppelhaus entscheiden. Bei der Suche nach Angeboten kann man das Internet und die Presse zur Hilfe nehmen.

Doppelhäuser sind typisch für ruhige Vororte. Die Randgebiete von Großstädten sind oftmals beliebte Wohngegenden, da die Bewohner gut angebunden sind und trotzdem im Grünen wohnen. Ein Doppelhaus zeichnet sich dadurch aus, dass es mit einem zweiten Haus gemeinsam ein Gebäude bildet. In der Regel befindet sich in der Mitte des Objekts eine durchgehende Trennwand, sodass beide Gebäudeteile eigenständige Wohneinheiten bilden.

Wenn man die Hälfte eines Doppelhauses mieten möchte, sollte man in der Presse und auch im Web nach aktuellen Inseraten suchen. In der Regel wird man schon nach kurzer Zeit fündig und kann mit dem Anbieter des Doppelhauses in Kontakt treten. Der erste Schritt auf dem Weg ins Doppelhaus ist die Vereinbarung eines Besichtigungstermins vor Ort. Schließlich kann man sich nur dadurch ein Bild von dem Objekt machen, dass man es selbst in Augenschein nimmt. Sollte das Doppelhaus den Interessenten zusagen und ist der Vermieter einverstanden, steht der Unterzeichnung des Mietvertrags nichts mehr im Wege.

Inhalt

Rubriken