DAX+0,03 % EUR/USD-0,15 % Gold-0,08 % Öl (Brent)+0,37 %

Das Jugendzimmer Hochbett als Platzsparwunder

Das Kinderzimmer sollte groß, hell und geräumig sein. Wo es die räumlichen Verhältnisse aber nicht zulassen, ist das Jugendzimmer Hochbett die ideale Lösung, um möglichst wenig von dem Nutzraum in Anspruch zu nehmen.

Der Wohnraum wird vor allem in den Ballungsgebieten immer knapper. So geht der Trend dahin, dass eher kleinere Wohnungen gebaut werden. Doch dieser begrenzte Wohnraum wird oft dann zum Problem, wenn Kinder in einem Haushalt leben. Gern überlassen Eltern ihren Sprösslingen den größten Raum in der Wohnung, um ihnen eine möglichst große Fläche zum Spielen bieten zu können. Das Jugendzimmer Hochbett bietet weitere Möglichkeiten an, eine größere Nutzfläche zu schaffen.

Das Hochbett verfügt über einen Mindestabstand von einem Meter zum Boden. Je nach Modell kann die Fläche unter dem Bett sinnvoll genutzt werden. Zunächst bietet es sich in den ersten Jahren an, beispielsweise Spielsachen oder ähnliches darunter zu verstauen. Später findet unter einem Bett, das in entsprechender Höhe die Schlaffläche hat, ein Schreibtisch Platz. So wird im Raum selbst zusätzliche Fläche geschaffen. Noch vor wenigen Jahren fristete das Hochbett nicht nur in Kinder- oder Jugendzimmern ein Dasein als mehr oder weniger zweitklassige Lösung. Heute hat sich das gänzlich gewandelt und immer häufiger entdecken auch Erwachsene die Vorteile der hochgelegenen Schlafstätte für sich.

Wer über ein wenig handwerkliches Geschick verfügt, kann sich sein ganz persönliches und individuelles Hochbett selbst bauen. Nicht nur im Internet findet man dazu zahlreiche Bauanleitungen, die den Aufbau zu einem Kinderspiel werden lassen. In der Regel wird hierfür die Massivholz-Bauweise bevorzugt. Stabile Balken bilden dabei das Grundgerüst für das Hochbett. Wer sich aber die Mühe des Selbstbaus sparen möchte, wird in vielen Möbelhäusern schöne und preislich attraktive Hochbett-Modelle in den unterschiedlichsten Ausführungen entdecken. Neben Betten, die sowohl in der Holz- als auch in der Metall-Variante für Einzelpersonen angeboten werden, gibt es auch Hochbetten, die bequem Platz für Paare bieten.

Das Jugendzimmer Hochbett ist nicht nur für kleine Räume die ideale Lösung, um bis dahin ungenutzten Raum unter der Decke sinnvoll nutzbar zu machen und am Boden für zusätzliche Nutzfläche zu sorgen. Hier werden gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. So wird ein Stück mehr Lebensqualität erzeugt.

Inhalt

Rubriken