checkAd

Der Matratzenschutz: Schoner für teure Schlafunterlagen

Der Matratzenschutz kann sich als sehr hilfreiche Anschaffung erweisen, um teure Matratzen vor dem vorzeitigen Verschleiß und der Verschmutzung zu schützen. Staub, Schweiß und Hautschüppchen werden ferngehalten.

Der Matratzenschutz ist bei Kindermatratzen schon fast eine Standardausstattung im Bett. Aber auch im Erwachsenenbett kann sich der Matratzenschutz als sehr hilfreich erweisen und die Haltbarkeit der Schlafunterlage deutlich verlängern. Der Matratzenschutz sorgt dafür, dass Schweiß, Hautschüppchen oder Staub nicht an die Matratze heran gelangen, sondern direkt im Schoner aufgefangen werden. Der waschbare Schoner ist schneller gereinigt als eine Matratze und bietet damit Hygiene zu jeder Zeit. Besonders die Hausstaubmilbenallergie kann auch einen wichtigen Grund sein, den Matratzenschutz zu nutzen. Durch regelmäßige Wäsche des Schoners wird die Verbreitung er Hausstaubmilben stark eingedämmt und der Allergie entweder vorbeugt oder aber ihre Auswirkungen stark eingedämmt. Die Schoner sind in vielen Ausführungen erhältlich und gerade für Kinder empfiehlt sich hier die Verwendung eines flüssigkeitsundurchlässigen Schoners, der auch in Extremsituationen einen Schutz für die Matratze gewährleistet. Neben dem Schutz der Matratze wird durch den Matratzenschoner auch der optimale Feuchtigkeitsausgleich im Bett gewährleistet – verschwitzte Bettwäsche gehört so der Vergangenheit an, wenn die Temperaturen steigen.

Der Schutz der Matratze und die Förderung der hygienischen Bedingungen können durch unterschiedliche Varianten des Matratzenschoners erzielt werden. Hier besteht zunächst die Möglichkeit, den einfachen Matratzenschoner über die Matratze zu ziehen. Eine noch viel komfortablere Variante ist das Unterbett. Dieses bringt ebensolche Vorteile wie der Matratzenschoner mit sich, bietet darüber hinaus aber noch wärmende Eigenschaften. Das Bett wird zudem aufgepolstert und somit deutlich kuscheliger gestaltet, was gerade für Kinder sehr angenehm ist. Auch der Feuchtigkeitsausgleich ist beim Unterbett noch effizienter gegeben als beim reinen Matratzenschoner. Besonders dann, wenn hochwertige Materialen für das Unterbett – also beispielsweise Wolle, Kaschmir oder Kamelhaar – genutzt werden, kann das Unterbett den Feuchtigkeitsausgleich und die wärmenden Eigenschaften gut miteinander verknüpfen. Sowohl im Bettenfachhandel als auch im Internet ist die Auswahl sehr groß.

Inhalt

Rubriken