checkAd

Der Noppen Bodenbelag und seine Einsatzgebiete

Der Noppen Bodenbelag ist wegen des schlechten Stehkomforts nicht für Wohnungen geeignet und wird stattdessen, aufgrund der hohen Belastbarkeit, in Industriebetrieben verwendet.

noppen bodenbelag
Foto: © Carsten Fröhlich / http://www.pixelio.de

Es gibt die verschiedensten Räume mit den unterschiedlichsten Wänden, Deckenhöhen, Lampen, akustischen Eigenschaften und Einflüssen auf das Wohlbefinden. Ob man es glaubt oder nicht: Auch der Bodenbelag hat einen wichtigen Einfluss auf das Wohlbefinden der Menschen im Raum. Vor allem die immer beliebteren weichen Bodenbeläge aus Kunststoff erleben in der letzten Zeit einen regelrechten Boom. Hauptgrund dafür ist die Flexibilität vom PVC und die Möglichkeit, Holz, Stein, Marmor oder etwa Fließen täuschend echt nachzuahmen. Doch manchmal ist das Wohlbefinden im Raum gar nicht das Wichtigste.

Vor allem in der Industrie soll der Bodenbelag möglichst strapazierfähig, sicher und leicht zu reinigen sein. Ein Noppen Bodenbelag aus PVC ist dafür wie geschaffen. Er ist billig, nahezu mit unbegrenzt schwerem Gerät befahrbar, einfach zu verlegen und widerstandfähig gegen die meisten Chemikalien. Auch der darunter liegende Boden ist bestens geschützt - etwa so, als würde eine Matte draufliegen. Der PVC Bodenbelag ist allerdings nicht sehr bequem, sodass die Ergonomie beim Stehen sehr unter der Strapazierfähigkeit leidet.

Aus diesem Grund gibt es hier verschiedene Abstufungen. Je härter der Boden und je flacher die Noppen desto bequemer für die Personen im Raum. Ein weicher Bodenbelag mit hohen Noppen ist dagegen wegen seiner Elastizität strapazierfähiger als eine Gummimatte der selben Ausmaße. Außerdem ist die Rutschgefahr wegen der besseren Haftung viel geringer, sodass ein Noppen Bodenbelag aus PVC die Sicherheit in Industriebetrieben erhöht.

PVC ist wegen der einfachen Herstellung und guter Recyclebarkeit immer billiger geworden. Das ist vor allem der Tatsache zu verdanken, dass man PVC seit 2004 nicht mehr auf Deponien entsorgen darf, weil das Material sich nie zersetzt. Außerdem verschmutzen chemische Zusatzstoffe, die die positiven Eigenschaften des Kunststoffes hervorrufen, das Grundwasser.

Bei diesen chemischen Zusatzstoffen handelt es sich vor allem um sogenannte Weichmacher, die die Elastizität von Polyvinylchlorid erhöhen. Die Kleber, die man zum Befestigen des Belags braucht, können heute ohne Lösungsmittel erzeugt werden.