Die alternative Lagerung in einem Weinregal aus Holz

Für das Bereitstellen von Getränken bieten sich Kästen, Kisten und Fässer an. Mit genügend Platz im Keller ist die Lagerung in Regalen eine weitere Möglichkeit, die Flaschen übersichtlich aufzubewahren.

Getränke werden je nach Art und Verwendungszweck unterschiedlich eingelagert. Auf Festen und im Gastgewerbe dienen dazu in vielen Fällen größere Holz- oder Metallfässer bis hin zu ganzen Tanks, die in Kühlwägen transportiert, große Mengen an Ausschank ermöglichen.

Das sollte aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die meisten Getränke, um sie in kleineren Mengen verkaufen zu können, in Flaschenform angeboten werden. Flaschen bestimmen den Großteil der Getränkeausfuhr, an Geschäfts- wie auch Privatpersonen. Zur Einlagerung einer größeren Anzahl an Flaschen dienen meist Kästen, die jedoch nicht die einzige Lagerungsmöglichkeit für Flaschen darstellen.

Regale für Flaschen finden sich vorwiegend bei Weinliebhabern, denen es darauf ankommt, die einzelnen Flaschen zwischendurch auf mögliche Lagerungsschäden betrachten zu können. Auch das Wenden der Flaschen zur Vermeidung unerwünschter Ablagerungen gehört zu den Gründen einer solchen waagerechten Lagerung. So entstehen oftmals ganze Kellerräume, die mit Regalen bestückt, dann auch gerne Weinkeller genannt werden. Die vorwiegende Anfertigung solcher Modelle aus Holz soll mögliche Schäden an den Flaschen durch die Lagerung vermeiden.

Es gibt diese Regale in den unterschiedlichsten Formen, sodass sich das Einrichten einer Flaschenlagerung in Regalform für jede Örtlichkeit individuell gestalten lässt. Abgesehen von reinen Weinlagerungen sind so auch alle anderen Getränke jederzeit mit einem Handgriff zugänglich und auf ihren Inhalt hin zu betrachten.

Inhalt

Rubriken