checkAd

Ein neuer Holz Mülltonnenschrank hat einige wichtige Vorteile

Ein neuer Holz Mülltonnenschrank dient in erster Linie dazu, verschiedenen Tieren den Zugriff auf den Müll zu erschweren. Wird er zudem noch abgeschlossen, haben auch illegale Müllentsorger keinen Zugriff mehr auf die Tonnen.

Unschöne Tonnen für Restmüll, Kompost, Wertstoffe und Altpapier lassen sich hinter hübschen Verkleidungen auf elegante und einfache Art verstecken. Hierfür eignen sich vor allem verschiedene Metall-, Holz- oder Sichtschutzelemente, die es in verschiedenen Farben und auch Größen gibt. Oftmals werden sie auch als komplettes Mülltonnenhaus oder als neuer Mülltonnenschrank angeboten. Diese stabilen Gehäuse verhindern Ungeziefer und auch größeren Tieren, wie zum Beispiel Hunden, Katzen, Ratten, Madern und Mäusen, den leichten Zugang zum Abfall. Dadurch können die Tonnen in der Nacht nicht mehr so leicht umgeworfen und ausgeraubt werden. Eine solche Verkleidung eignet sich aber auch vor allen Dingen zur Wegsperrung von Müllsäcken. Gerade diese werden gerne von Ratten, Hunden, Krähen und Katzen aufgerissen und wahllos durchgewühlt.

Oftmals kommt es auch vor, dass sich neben vielen Tieren auch fremde Personen einen Zugriff auf Mülltonnen verschaffen möchten. Dies geschieht in der Regel nicht, weil sie auf Nahrungssuche sind, sondern weil sie ihren eigenen Müll über fremde Tonnen günstig entsorgen möchten. Damit auch ihnen der Zugriff verwehrt werden kann, kaufen sich viele Haushalte heutzutage einen neuen Holz Mülltonnenschrank. Besonders wenn sich die Tonnen auf Hinterhöfen oder auf offen zugänglichen Höfen von Mehrfamilienhäusern befinden, sollte man diese am besten sicher in einem Häuschen oder Schrank aufbewahren. Die modernen Varianten sind heutzutage mit praktischen Mechanismen ausgestattet, die es ermöglichen, Deckel und Abdeckungen der Mülltonnen mit nur einem Griff zu öffnen.

Die Häuser oder auch Schränke lassen sich in der Regel auch abschließen. Wichtig ist hierbei jedoch, dass die Tonnen auch innerhalb der Vorrichtung genügend belüftet werden. Sollte dies nicht der Fall sein, so entstehen innerhalb kürzester Zeit übelste Gerüche. Besonders zur Sommerzeit können diese Gerüche stark stören und jeden Gang zur Tonne erschweren. Dies gilt besonders für die Komposttonne, in der sich bei unzureichender Belüftung schnell Hunderte von Maden ansammeln können.

Inhalt

Rubriken