checkAd

Ein Regenschirmständer muss kein Störfaktor mehr sein

Der Regenschirm gehört in unseren Breiten fast das ganze Jahr zum notwendigen Equipment. Auch im Sommer sind wir vor dem Wetter nicht sicher und so gehört der edelstahl Regenschirmständer untrennbar zur sinnvollen Einrichtung.

edelstahl regenschirmständer
Foto: © RainerSturm / http://www.pixelio.de

Der Regenschirm hat in vielen Wohnungen keinen festen Platz. Entweder liegt er als Gegenstand des gelegentlichen Bedarfs im Auto, hängt an der Garderobe oder befindet sich in Handtasche oder Kleiderschrank – je nach Größe. Nur wenige Haushalte verfügten über einen richtigen Regenschirmständer, in dem der Schirm regelmäßig aufbewahrt wird und dann für den Bedarf auch sofort griffbereit zur Verfügung steht. Hintergrund könnte sein, dass der Regenschirmständer bei den Designern eher die Rolle eines Stiefkindes fristet. Während anderes Mobiliar regelmäßig neu auf den Markt gelangt und hier jährlich neue Trends ausgemacht werden, wird dem Regenschirmständer eher wenige Aufmerksamkeit gewidmet. Dabei kann auch dieses sinnvolle Kleinmöbel in schöner Optik passend zur Wohnung gekauft werden und damit dem notwendigen Regenschirm einen dauerhaften Platz einräumen.

Bedenkt man, dass fast jeder Wohnungsbesitzer nicht nur einen, sondern gleich mehrere Schirme beherbergt, die in unterschiedlichen Größen und Farben vorhanden sind, wird die Notwendigkeit des Kleinmöbels besonders deutlich. Damit der Kleiderhaken nicht mehr genutzt werden muss und auch die Flurecken frei bleiben, lohnt die Anschaffung des Schirmständers, der natürlich zum Wohnungsstil passen soll.

Wer sehr modern eingerichtet ist, kann diesen Stil mit einem fast schon witzig zu bezeichnenden Schirmständer unterstreichen. Hier ist es ein farbig gestalteter Kunststoffwürfel mit relativ hohem Gewicht, der mit Löchern ausgestattet ist und so den Schirmen Platz bietet, die in diesen Würfel mit der Spitze eingestellt werden. Unauffällig, platzsparend und trotzdem originell lassen sich die Schirme hier aufbewahren. Für den eleganteren Stil eignet sich der Schirmständer aus Plexiglas, der gleichermaßen unsichtbar wie auch elegant wirkt und den Schirmen Platz bietet, ohne sich optisch in den Vordergrund zu drängen. Wer es eher futuristisch oder sehr sachlich liebt, kann auch mit dem Chromschirmständer sehr gut eingerichtet sein. Dieser ist mit einem Teller ausgestattet, von dem sich eine Metallstange nach oben windet, die den Schirmen Halt gibt. Eher rustikal und klassisch zeigt sich der Ständer aus Weidengeflecht.