Eine Ledercouch bietet Erholung auf elegante Weise

Mit der Ledercouch beweisen Sie Geschmack und Stil in Einrichtungsfragen und Selbstsicherheit in punkto Auftreten und Relaxen. Leder macht Wohnträume wahr.

Wenn Sie sich neue Möbel kaufen wollen, weil Ihre alten Möbel bestenfalls noch dem Schrotthändler gefallen, überlegen Sie doch mal, wie sich eine Ledercouch als Einrichtungsgegenstand machen würde. Sie haben die Wahl zwischen Echt- und Kunstledercouches. Ledersofas hatten lange Zeit einen sehr zweifelhaften Ruf. Heute gibt es dieses edle Möbelstück in allen möglichen Farben. Ledersofas sind in schwarz, grün, rot und gelb auf jeden Fall ein Blickfang. Um Ihr neu erworbenes Möbelstück zu reinigen, reicht es meist, wenn Sie es einfach mit einem, mit destilliertem Wasser angefeuchteten, Lappen abwischen.

Damit echtes Leder nicht verblasst, stumpf oder einfach nur alt aussieht, kann man es mit diversen Lederschützen behandeln. Informationen dazu kann man im Möbelgeschäft oder auch im Internet erfragen. Ein großes Problem von Ledersofas ist es, dass sie in direktem Sonnenlicht sehr schnell verblassen. Daher ist es ratsam solche Möbelstücke eher an Stellen unterzubringen, die vom Sonnenlicht nicht so stark erreicht werden, gerade diese Ecken bieten sich zum Kuscheln und Relaxen geradezu an. Wenn Sie ein Haustier wie zum Beispiel eine Katze haben, empfiehlt es sich, diese nicht oder nur mit Aufsicht im gleichen Zimmer wie das Ledersofa spielen zu lassen, da die Katze ansonsten zu leicht die Oberfläche Ihres Ledersofas mit den Krallen beschädigt. Ein ganz großes Plus für Ledercouches ist es, dass man Flecken, die eventuell durch Saft oder Wasser entstanden sind, sehr schnell entfernen kann. Bei Echtledersofas geht das mit einem einfachen feuchten Lappen, bei Kunstleder saugt man diesen Fleck mit einem trockenen Tuch auf und wischt anschließend mit einem feuchten Lappen nach. Als Sitzgruppen, die aus einer Ledercouch und zwei Sesseln oder Ähnlichem bestehen, wirken diese Möbelstücke ganz besonders edel.

Trotzdem Ledersofas nicht ganz günstig sind, sollten sie in die engere Auswahl für jedes Wohnzimmer kommen. Denn für den Preis kauft man sich einen Hauch Stil und Eleganz und wertet das Wohnzimmer somit optisch stark auf. Durch zeitloses und edles Auftreten sind Ledermöbel sowohl für einen jungen Haushalt als auch für Paare reiferen Alters wie geschaffen. Ein weiteres Argument ist der enorme Sitzkomfort, den Ledermöbel bieten. Das weiche Gefühl, auf einem Ledersofa zu sitzen oder sich gemütlich zu räkeln, ist einfach unvergleichlich. Für Allergiker sind Ledergarnituren wie geschaffen, da man Staub wie oben beschrieben mit einem feuchten Lappen einfach beseitigen kann. Staubmilben, die sich vorzugsweise in Matratzen und Bezügen niederlassen, haben bei Leder keine Chance, weil es von seiner Beschaffenheit her keinen Nährboden bietet. Die Anschaffung einer Ledercouch lohnt sich also auf jeden Fall.