Elastischer Bodenbelag – nicht nur für die Sporthalle

Elastischer Bodenbelag ist natürlich in einer Sporthalle erforderlich, wo ein harter Boden die Verletzungsgefahr erhöht. Auch im Haus und in der Wohnung sind elastische Beläge aus verschiedenen Materialien anzutreffen.

Elastischer Bodenbelag in der Wohnung muss ja nicht gleich Sporthallenqualität haben. Dort dient der Bodenbelag auch dazu, Verletzungen zu vermeiden, wenn ein Sportler stürzt. Dies trifft im Haushalt seltener zu und ist zumindest kein Auswahlgrund.

Elastischer Bodenbelag lässt sich in zwei Gruppen einteilen. Die erste Gruppe umfasst textile Beläge, bekannt als Teppichboden. Diese gelten als fußwarm, sind leicht zu pflegen, isolieren bei kaltem Boden und dämmen besonders gut den Trittschall. Sie sind jedoch nicht für jeden Raum geeignet. In Bad und Küche sowie auch im Essbereich sind sie nicht erste Wahl, weil sie gegenüber Feuchtigkeit und Schmutz doch anfälliger sind als ein glatter Boden.

Elastischer Bodenbelag, der nicht zum textilen Bereich zählt, ist das klassische Linoleum, das früher, als man noch vielerorts Holzdielen hatte, gerne als Belag genommen wurde. Es wurde im Jahre 1860 entwickelt und war 100 Jahre lang Standard. Durch die Einführung von PVC als Belag erhielt es große Konkurrenz, die zudem billiger war. Linoleum ist aber nach wie vor als Belag erhältlich. Die Verlegung ist relativ einfach. Elastische Beläge gleichen leichte Unebenheiten aus, so dass der Unterboden nicht besonders behandelt werden muss.

Den PVC Belag als Ersatz für Linoleum gibt es als Rolle, aber auch als Fliese. PVC ist nicht nur preisgünstig, sondern auch einfach zu verlegen. Besonders gilt dies für Fliesen, die in einer neu gemieteten Wohnung schnell zur Bodenverschönerung eingesetzt und beim Auszug ebenso schnell wieder entfernt werden können. PVC Fliesen und nicht miteinander verklebte PVC Rollenbeläge sind aber nicht wasserfest. Seltener werden Kautschukböden genutzt. Kautschuk oder Gummi ist ein Belag mit sehr hoher Elastizität. Kork als weiterer elastischer Bodenbelag ist ein Naturprodukt und wird in der Form von Fliesen als Belag genutzt. Diese werden aus den Resten, die bei der Produktion von Flaschenkorken anfallen, hergestellt. Ebenso dienen die gesammelten gebrauchten Flaschenkorken als Rohstoff. Besonders Menschen, die auch in der Wohnung möglichst nur natürliche Stoffe verwenden wollen, neigen zu Kork. In der Regel wird er mit Wachs wasserfest gemacht.