checkAd

Flurmöbel – die Visitenkarte der Wohnung

Der Flur ist der erste Raum der Wohnung, der von Besuchern wahrgenommen wird. Hier gilt es, den eigenen Stil zu finden und gleichzeitig das oftmals ungünstige Platzpotential sinnvoll durch Flurmöbel zu nutzen.

flurmöbel
Foto: © Didier Derrien / http://www.pixelio.de

Unabhängig davon, wie viel Raumangebot im Wohnumfeld vorhanden ist, der Flur und die Flurmöbel sind häufig die Stiefkinder der Wohnung und selbst versierte Wohnungsbesitzer tun sich oft schwer, den Flur einladend und attraktiv zu gestalten.

Auch wenn die Studentenzeiten vorbei sind, in denen die Flurmöbel häufig nur aus einer Kommode in Kombination mit Kleiderhaken bestanden und das Budget inzwischen deutlich höher ist – Flurmöbel sind in vielen Wohnungen weiterhin die Möbelstücke zweiter Klasse und selbst in sehr stilvollen Wohnungen gehen die Flurmöbel häufig über eine Standardgarderobe mit Kleiderhaken und Spiegel nicht hinaus. Dabei ist das Angebot der Möbel für dieses Entree der Wohnung sehr groß, und eine schöne Gestaltung des Flurs wertet die gesamte Wohnung optisch auf.

Ist der Flur sehr klein, können Flurmöbel, die teilweise aus Acrylglas gefertigt sind, eine Transparenz mitbringen, die auch kleineren Fluren noch zu auseichend Luftigkeit verhilft. Eine kleine gläserne Ablage für Schlüssel und Handy, dazu ein Regal mit integrierten Kleiderhaken reichen im Flur dann oftmals schon aus, um für die wichtigen Dinge Platz zu schaffen, dabei aber nicht unnötig Raum – auch nicht optisch - einzunehmen.

Besteht ausreichend Platzangebot für einen Schrank, dann kann der drehbare Garderobenschrank eine sehr schöne und optisch attraktive Lösung im Bereich der Flurmöbel sein. Dieser ist fest zwischen Decke und Wand installiert und steht dabei auf einem Drehfuß, der die Möglichkeit bietet, den Stauraum nach hinten zu wenden und dabei einen Spiegel aus dem Hintergrund nach vorn zu bringen. Diese Drehgarderobenschränke sind auch für Familien perfekt geeignet, denn sie bieten sehr viel Stauraum für Schals, Mützen, Handschuhe und all die Dinge, die in einer Familie schnell den gesamten Flurraum einnehmen.

Ein richtig großer Flur, in dem auch ein Garderobenschrank noch bequem Platz findet, kann sogar durch die Wahl der richtigen Flurmöbel in die gesamte Wohnung als Wohnraum einbezogen werden. Sind nämlich Jacken, Mäntel und Schuhe im Garderobenschrank verstaut, ist vielleicht für einen kleinen Tisch sowie Stühle noch ausreichend Platz oder aber für den Spielteppich der Kinder, der ansonsten im Wohnbereich viel Platz einnehmen würde. Auch eine Leseecke kann hier noch Platz finden, die ausreichend Platz zum Lesen, Musik hören und Entspannen bietet.

Inhalt

Rubriken