Französische Möbel bringen Stil in die Wohnung

Französische Möbel aller Stilepochen von der Renaissance bis zum Jugendstil werden von einigen Firmen nach den Grundsätzen alter Handwerkskunst nachgebaut. Sie sind nicht preiswert, halten aber ein Leben lang.

französische möbel
Foto: © Dieter Schütz / http://www.pixelio.de

In zahlreichen europäischen Schlössern sind heute noch kostbare französische Möbel zu bewundern. Den Besuchern fallen sie wegen ihrer eleganten Linienführung, ihrer verspielten Elemente und der sehr feinen Verarbeitung auf. Originale aus allen Stilepochen werden zwar auch heute noch verkauft oder versteigert, sind aber für die meisten Liebhaber französischer Möbel nicht erschwinglich. Für sie bezahlen Sammler extrem hohe Summen, da sie einige exklusive Stücke der französischen Wohnkultur ihr eigen nennen möchten.

Kleine Handwerksbetriebe, die auch Manufakturen genannt werden, fertigen französische Möbel aus den verschiedenen Epochen der Jahre 1780 bis 1920 originalgetreu an. Sie benutzen dazu edle Materialien und verarbeiten sie in traditioneller Weise. Prunkvolle Möbel im Barockstil beanspruchen aufgrund ihrer Wuchtigkeit viel Platz, verfügen aber über geschwungene Formen und Füße. Schränke werden mit Holzschnitzereien und echtem Blattgold verziert. Im Klassizismus werden die Ornamentteile schlichter. Die Möbel zeichnen sich durch gerade Linien aus. Der Empire-Stil brachte Möbel hervor, die mit Leisten und Säulen verziert waren. Sie wurden aus schwarz gebeiztem oder echtem Ebenholz gefertigt. Biedermeiermöbel präsentieren sich relativ massiv und weisen fast keine Verzierungen auf. Sitzmöbel aus allen Epochen sind mit Damast- oder Seidenstoffen bezogen.

Liebhaber französischer Möbel dekorieren ihr Haus gern mit einem Einzelstück im originalen französischen Design, das mit modernem Komfort versehen ist. Es ist zwar sehr teuer, hält dafür aber sehr lange. Wer Stilmöbel in seinem Haus oder der Wohnung unterbringen möchte, sollte in der Regel über ein großes Platzangebot verfügen. Ein kostbares Einzelstück kann nur dann seine volle Wirkung entfalten, wenn es nicht von anderen Möbeln oder Dekorationsartikeln verdeckt wird.

Eine zweite Stilrichtung bei französischen Möbeln wird durch den Begriff Landhauscharakter gekennzeichnet. Küchen-, Wohnzimmer- und Schlafzimmereinrichtungen werden aus massiver Eiche oder Pinie in Handarbeit hergestellt. Sie werden entweder nur geölt und im gewünschten Farbton gebeizt.

Inhalt

Rubriken