checkAd

Gaskocher für Camping und Ausflugstouren

Moderne Gaskocher eignen sich hervorragend fürs Camping und für (fast) alle Outdoor-Touren - nicht nur zum Zubereiten von Mahlzeiten. Diese Tipps helfen bei der Auswahl und beim Betrieb eines geeigneten Gaskochers.

Gaskocher sind kleine Kochgeräte, die mit Flüssiggasen wie Butan, Propan oder Gasmischungen betrieben werden. Das Gas befindet sich in einer Flasche oder in handlichen Gasflaschen. Zum Kochen wird der Topf, ebenso wie beim Gasherd in der Küche, auf dem Gaskocher abgestellt.

Gaskocher sind leichter als Benzinkocher und damit besser für die Reise geeignet. Moderne Gaskocher sind sofort einsatzbereit, belasten durch ihre rückstandsfreie Verbrennung die Umwelt nicht und lassen sich sehr gut regulieren. Auch viele Profiköche kochen am liebsten mit Gas, weil sich die Flammen stufenlos einstellen lassen. Selbstverständlich wird in der Gastronomie aber mit hochwertigen Gasherden gekocht. Gaskocher sind eine flexible Lösung für unterwegs und eignen sich auch ideal fürs Camping. Alternative Spirituskocher waren früher für unterwegs noch recht verbreitet, brauchen aber deutlich länger als Benzin- oder Gaskocher. Ein guter Gaskocher übertrumpft mit seiner praktischen Anwendung Campingkocher, die mit Benzin oder Spiritus betrieben werden.

Die beliebten Gaskocher sind im Fachhandel erhältlich und können für den Campingplatz ruhig in größerer Ausführung mit Gasflasche gewählt werden. Für unterwegs sollte der Gaskocher hingegen klein und vor allem leicht sein. Gaskartuschen können getrennt transportiert werden und nehmen nicht viel Platz weg. Für hochwertige Geräte können Regler und Schlauch nachgekauft werden. Für eine bestmögliche Sicherheit sorgen teurere Gaskocher mit Flammenüberwachungseinrichtung.

Gaskocher müssen immer fest und sicher abgestellt werden. Wenn der Gaskocher in Betrieb ist, sollte immer eine Person nach dem Rechten sehen. Besonders nach längerer Lagerung muss der Gaskocher auf seine Funktionalität überprüft werden, wobei besonders die Schläuche auf kleine Risse überprüft werden sollten. Grundsätzlich sind Gaskocher nur für den Betrieb unter freiem Himmel geeignet.

Abenteurer, die im Ausland unterwegs sind, müssen beim Nachkauf eines Gasbehälters auf die richtigen Druckeigenschaften achten. Nachfüllkartuschen werden weltweit angeboten. Für Bergsteiger sind Gaskocher nicht geeignet, da mit dem Luftdruck auch die Leistungsfähigkeit des Gaskochers absinkt. Für Expeditionen in luftige Höhen sind Campingkocher mit Benzin oder Spiritus besser geeignet.