LED Deckenleuchten – stromsparende Wohnungsbeleuchtung

LED Deckenleuchten nutzen Leuchtdioden, die als elektronisches Halbleiter-Bauelement für eine kostengünstige und stromsparende Beleuchtung sorgt. Immer dann, wenn die Diode von Strom durchflossen wird, erhellt sie sich.

Die LED Deckenleuchten sorgen für intensive Beleuchtung, die darüber hinaus noch sehr stromsparend erzielt wird. Gerade in Zeiten ständig steigender Energiepreise kann die LED Deckenleuchte Bestandteil sein, um die Stromrechnung zu reduzieren. LED Deckenleuchten sind auch in ihrem Aufbau sehr unterschiedlich zur üblichen Beleuchtung mit Glühbirnen. Hier ist ein sogenannter Halbleiterkristall in einer Reflektorwanne zu finden. Ein Draht stellt bei der LED den Kontakt zur Kathode dar und sorgt gleichzeitig für die Aufnahme von Verlustwärme. Die Leuchtdiode, also die LED, ist aus vielen Schichten von haltleitenden Materialien gefertigt. Wird eine Diode in Vorwärtsrichtung betrieben, dann wird innerhalb der aktiven Beschichtung der LED Licht erzeugt. Dies unterscheidet die LED von der klassischen Glühlampe, bei der ein regelmäßiges Spektrum ausgesendet wird. Zudem erzeugt die LED ein Licht in einer bestimmten Farbe und hier ist es die Materialwahl der Ummantelung, die für die Lichtfarbe verantwortlich ist, welches die LED erzeugt.

Grundsätzlich werden zwei verschiedene Materialsysteme bei der LED, nämlich das sogenannte AllGaP sowie das InGaN, verwendet, um mittels LED dann verschiedene Helligkeiten und Farben im Bereich von Blau bis Rot sowie auch in Weiß erzeugen zu können. Die LED hat gegenüber der Glühlampe eine weitaus höhere Effizienz und kann inzwischen auch – praktisch unabhängig von ihrer Farbe – mehr als 20 Im/W erzielen. Die inzwischen sehr hohe Effizienz der LED verlangt eine Fertigung in sehr hoher Qualität, die mit fortschrittlicher Technologie gemeinsam erzielt wird. Auch die LED reduziert im Laufe der Nutzung ihre Lichtintensität. Ist eine Lichtleistung von 50 Prozent zur Ausgangsleistung erreicht, wird bei der LED das Ende der Lebensdauer festgelegt. Diese Leistungsfähigkeit ist bei der LED aber deutlich höher als bei der Glühlampe und so kann die LED durchaus eine Leistungsdauer von 100.000 Stunden erzielen. Die grundsätzlich weiße und kalte Lichtfarbe der LED kann durch die Mischung mit farbigen LEDs sehr abgeschwächt und in eine mildere Lichtfarbe verwandelt werden, so dass LED Deckenleuchten auch in Wohnbereichen verwendet werden können.

Inhalt

Rubriken