DAX+0,30 % EUR/USD+0,48 % Gold+0,20 % Öl (Brent)+1,45 %

Möbeldiscounter sind oft besser als ihr Ruf

Möbeldiscounter haben oftmals noch immer den Ruf, minderwertige Ware zu günstigen Preisen zu verkaufen und so auch Geringverdienern die Möglichkeit auf den Möbelkauf zu ermöglichen. Hier gibt es Veränderungen.

Fällt der Begriff Möbeldiscounter, dann ist bei vielen Menschen der Gedanke an minderwertige und schlecht verarbeitete Ware vorhanden, die Verbrauchern mit geringen Einkünften zu der notwendigen Ausstattung der Wohnung verhilft. Hier haben sich in den letzten Jahren aber gravierende Veränderungen ergeben, denn die Möbeldiscounter haben teilweise neue Möglichkeiten ausgemacht, Ware günstig und trotzdem gut anzubieten. So bieten Möbeldiscounter heute sogar teilweise Massivholzmöbel an, die dann aus preiswerten Qualitäten wie Kiefer entstehen und durch bestimmte Bearbeitungsverfahren ihre Belastbarkeit erfahren. Auch ist es gängig geworden, sogenannte Systemmöbel anzubieten. Hier besteht die Möglichkeit, einzelne Teile miteinander zu verknüpfen und so die gesamte Wohnungseinrichtung nicht in einem Kauf, sondern Stück für Stück zu erzielen. So kann die Wohnung langfristig wachsen und der Möbelkauf wird durch diese Systemmöbel preiswert und finanziell auch für Geringverdiener lösbar.

Hier haben Möbeldiscounter inzwischen Konzepte erarbeitet, um sich als Anbieter von Möbeln auf dem Markt- nicht zuletzt aufgrund steigender Nachfrage nach günstigen Möbeln - zu etablieren. So wird dann zum einen mit großen Produktionsmengen der Preis der Möbel gering gehalten. Zum anderen wird auf jeglichen Luxus wie Montageservice verzichtet. Mit den notwendigen Schrauben und Schraubenschlüsseln ausgestattet geht das Möbelpaket komplett zum Verbraucher nach Hause und wird dort in Eigenarbeit zusammengeschraubt. So können Produktionskosten aufgrund ausbleibender Arbeitsgänge niedrig gehalten werden und durch die Masse der hergestellten Möbel werden die entstandenen Einsparungen auf die günstigen Möbel umgelegt. Eine weitere Variante der Einsparungen ergibt sich auch aus geringen Kosten bei der Ausstattung der Häuser. Geringe Kosten für Dekoration und Ausstattung der Häuser sind die Folge. So bleiben auch die Kosten für das die Möbel in überschaubarer Höhe. Wer sich heute beim Möbeldiscounter ausstattet und diese Möbel mit einigen hochwertigen und dabei individuellen Accessoires ergänzt, kann sich preiswert und trotzdem stilvoll einrichten. Etwas Eigenarbeit und auch der selbständige Transport der Möbel helfen hier beim Sparen. Gerade für die erste Wohnung, in der alles neu gekauft werden muss, ist dies eine sehr gute Lösung.