DAX-0,10 % EUR/USD-0,28 % Gold+0,10 % Öl (Brent)+0,85 %

Naturmaterial Kokos: Matten in vielen Variationen

In Sri Lanka und Indien werden vielfältige Dinge aus der Kokospalme hergestellt, die in Europa benötigt werden. Angeboten werden aus Kokos: Matten für den Gartenbau und Matten, die als Fußabtreter dienen.

Kokosfasern werden in einem langwierigen Verfahren aus den Fasern der unreifen Früchte der Kokospalme gewonnen. Die naturbraunen Fasern sind bis zu 20 Zentimeter lang und werden zu Garnen und Geweben verarbeitet. Geschätzt werden die Fasern, weil sie sehr fest, dehnbar und langlebig sind. Sie wirken darüber hinaus isolierend, sind schalldämmend und schwer entzündlich. Aus ihnen werden Seile und Teppiche gefertigt, ebenso Wandverkleidungen und sogenannte Geotextilien, die im Garten- und Teichbau verwendet werden.

Das natürliche Material wird seit Jahrzehnten überwiegend für einen Zweck genutzt: der Herstellung von Matten aus Kokos. Matten, die im privaten und gewerblichen Bereich dazu dienen, trockenen und groben Schmutz aufzunehmen. Daher lassen sich Kokosmatten in verschiedenen Größen und Mustern oft in Eingangsbereichen finden. Obwohl Matten aus Kokos die Nässe gut aufsaugen, sollte man sie vorzugsweise im Innenbereich oder in überdachten Eingängen einsetzen. Ihr Untermaterial ist Kunststoff und damit rutschfest. Ihre Oberseite besteht aus Kokos. Matten eignen sich vor allem als hübscher Blickfang, wenn sie bedruckt sind. Ein Willkommensgruß, Blumen, Tiere, Schnörkel, Girlanden, das Firmenlogo oder Motive für Kinder prangen in bunten Farben auf den Kokosmatten und eignen sich als besonderes Geschenk. Bedruckte Matten können in der Sonne ausbleichen, da die Farbe nicht in die einzelnen Fasern dringt. Edel sehen die Kokosmatten aus, wenn sie zusätzlich mit einem Rahmen aus Metall wie Edelstahl, Aluminium oder Messing versehen werden. Zur Reinigung benutzt man eine Bürste und etwas Seifenlauge.

Matten aus Kokos werden immer häufiger im Gartenbau eingesetzt, denn sie sind aus einem natürlichen Material gefertigt, verfügen über eine hohe Wasseraufnahmefähigkeit, verrotten nicht so schnell und sind unempfindlich gegen die Bildung von Schimmelpilz. An steilen Hängen, Böschungen und Teichrändern werden sie als Pflanzmatte eingesetzt, die verhindert, dass bei Regen Boden abgetragen wird. Sie dienen in Bachläufen als Filtermatte oder werden in Form einer Pflanztasche an den Teichrand eingebracht.