DAX-1,71 % EUR/USD+0,07 % Gold+0,31 % Öl (Brent)+0,84 %

Strapazierfähig und robust, das ist der PVC Bodenbelag

Der PVC Bodenbelag ist preiswert und fast überall zu finden, im privaten, wie im öffentlichen Bereich. Schulen, Büros und Kindergärten werden mit diesem strapazierfähigen und pflegeleichten Material ausgestattet.

pvc bodenbelag
Foto: © Stihl024 / http://www.pixelio.de

Deutschland soll europaweit der Spitzenreiter in der Verwendung des PVC Bodenbelags sein. Man findet sie in Behördengebäuden, Geschäften, Schulen und sogar in Kindergärten. Aber auch im privaten Bereich ist der PVC Bodenbelag recht beliebt, denn er ist preisgünstig, beinahe unverwüstlich und leicht zu reinigen. In vielen Wohnungen sind die Fußböden insbesondere in der Küche und im Bad, aber auch im Wohnbereich mit einem PVC Bodenbelag ausgelegt. PVC ist die Abkürzung für Polyvinylchlorid, einen amorphen thermoplastischen Kunststoff, der eigentlich recht spröde und hart ist und daher ungeeignet für einen Bodenbelag. Um die Vorteile dieses Kunststoffs dennoch in Bodenbelägen nutzen zu können, wird er mit Weichmachern und Stabilisatoren vermischt, die ihn weich und formbar machen.

Der PVC Bodenbelag wird in Baumärkten und Malerfachgeschäften in vielen verschiedenen Designs angeboten, die von der klassischen Gestaltung bis hin zu äußerst modernen Mustern reichen. Dieser Bodenbelag lässt sich leicht verarbeiten, da er biegsam ist und sich leicht zurechtschneiden lässt. Der PVC Bodenbelag kann daher auch von einem weniger routinierten Heimwerker ohne große Mühe verlegt werden. Gegenüber einem Bodenbelag aus Keramik- oder Feinsteinzeug-Fliesen hat der PVC Bodenbelag neben dem deutlich niedrigeren Preis und der unkomplizierten Verarbeitung den Vorteil, dass er nach einigen Jahren, wenn das Design nicht mehr den Zeitgeschmack trifft, einfach ausgewechselt werden kann. Dieser Vorteil wirkt sich auch gegenüber dem ebenfalls unempfindlichen und strapazierfähigen Laminat-Fußboden aus. Der PVC Bodenbelag ist darüber hinaus beständig gegen Säuren, Alkohol oder Öl und schwer entflammbar.

Vor der Entscheidung für einen PVC Bodenbelag sollte sich jedoch jeder darüber im klaren sein, welche Inhaltsstoffe dieses Material enthält, denn PVC ist aufgrund seiner Zusammensetzung schon vor vielen Jahren in die Schlagzeilen geraten. Zu über vierzig Prozent besteht PVC aus Erdöl, einem fossilen Stoff, dessen Vorräte nur begrenzt verfügbar sind. Darüber hinaus enthält PVC einen hohen Anteil an Chlor, das gesundheitlich nicht unbedenklich ist. Auch die Weichmacher im PVC können sich gesundheitsschädigend auswirken. Stabilisatoren, die das Material vor Vergilbung und thermischer Zersetzung schützen sollen, enthalten Blei, Zink, Zinn und Barium. Bei der Verbrennung setzt PVC Chlorwasserstoff, Dioxine und Aromaten frei, und zwar auch, wenn eine Zigarettenglut auf den Bodenbelag fällt.