checkAd

Wie kann man am besten einen Seidenteppich reinigen?

Ein Teppich ist oftmals schwer zu reinigen, dies gilt besonders für einen Seidenteppich. Reinigen sollte man ihn nur mit wenig Wasser und mit bestimmten Reinigungsmitteln, die die Seide nicht angreifen.

seidenteppich reinigen
Foto: © dido-ob / http://www.pixelio.de

Normale Teppiche lassen sich gut mit einem Staubsauger reinigen, man kann sie ausklopfen oder mit Wasser, speziellen Teppichputzmitteln und einer Wurzelbürste behandeln, damit sie wieder sauber und staubfrei werden. Seidenteppiche und Orientteppiche lassen sich jedoch schwerer reinigen, da man bei der Reinigung darauf achten sollte, die Struktur und den Glanz des Teppichs zu erhalten. Seide ist ein sehr empfindliches Material und die Seidenfasern bei Teppichen sind oftmals sehr fein. Damit die Fasern immer glänzen, muss man den Teppich ohnehin oft ausbürsten. Und nur, wenn die Strichrichtung stimmt, glänzt der Teppich. Einen Seidenteppich kann man oftmals auch nicht einfach waschen und dazu in die Waschmaschine stecken, denn die Farben der Teppiche waschen sich schnell aus. Außerdem verliert der Teppich auch beim Waschen mit der Waschmaschine seinen Glanz. Deshalb verzichten viele darauf, ihren Teppich mit Wasser zu behandeln.

Wer kein Risiko eingehen möchte, der kann seinen Seidenteppich reinigen lassen, etwa in einer professionellen Teppichwäscherei. Es ist jedoch davon abzuraten, den Seidenteppich chemisch in einer Reinigung reinigen zu lassen, denn die Chemikalien entziehen dem Teppich die natürlichen Fette, er wird stumpf und fasrig. Deshalb informiert man sich am besten in einem Teppichladen darüber, wo man eine spezielle Teppichwäscherei finden kann. Hier wird der Seidenteppich oder Orientteppich in Handarbeit mit Seife gewaschen und danach mit Fett (Wollfett) behandelt, damit er seinen Glanz nicht verliert und lange haltbar bleibt.

Aber wie kann man selbst einen Seidenteppich reinigen? Farbe und Frische erhält der Teppich beispielsweise wieder, wenn man ihn kurz im Schnee wälzt und anschließend leicht ausklopft und trocknen lässt. Auch gibt es spezielle Mittel, die den Teppich in trockenem Zustand reinigen und ihm den Dreck und Staub entziehen. Ist der Teppich nicht stark verschmutzt, kann man ihn natürlich auch mit einem Staubsauger reinigen. Manchmal hilft es auch, den Teppich mit einem feuchten Tuch zu behandeln, das Staubpartikel und oberflächlichen Schmutz vom Teppich entfernt.