DAX+0,04 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,32 % Öl (Brent)-2,21 %

Wohlig warm hat man es mit einer USB Wärmedecke

Viele Menschen schlafen in einem ungewärmten Schlafzimmer, da die frische Luft besser zu atmen ist. Andererseits mag man aber gerne ein schön warmes Bett. Hier hilft eine USB Wärmedecke oder auch Heizdecke wirklich weiter.

Es gibt Zeitgenossen, die können es nicht ausstehen, wenn sie in einem warmen Zimmer schlafen. Sie wärmen und heizen alles aber nicht ihr Schlafzimmer. Trotzdem möchten diese Menschen nicht gerne in ein unkuscheliges Bett steigen. Wenn im Winter die Temperaturen fallen, dann möchte man es doch bitte in seinem Bett wohlig warm haben.

Es gibt natürlich im Winter auch die passive Heizdecke. Die besteht aus einem kuscheligen Woll- oder Vlies-Element. Aber so richtig löst diese Decke nicht das Problem der kalten Füße. Man möchte sich auf sein Bett freuen und sein Bett genießen. Das kann man am besten mit einer aktiven Heizdecke.

Die aktive USB Wärmedecke besteht aus einem kuscheligen Wollmaterial. Eingelagert ist eine Heizspirale, die über einen Stromanschluss mit Energie versorgt wird. Die USB Wärmedecke wird durch den Strom auf Körperwärme angeheizt, man kann als Ruhesuchender ganz gemütlich einsteigen. Im Gegensatz zu einer Wärmflasche ist bei einer Wärmedecke direkt flächig das ganze Bett wohlig warm. Sobald man einsteigt hat man nicht mehr das Gefühl, sich erst einmal warm zittern zu müssen.

Der Gebrauch der Wärmedecke ist denkbar einfach. Man steckt sie einige Zeit vor dem Zubettgehen in die Stromversorgung ein. Man hat meistens 2 oder 3 Schaltstellen, man kann also auch die Temperatur je nach Bedarf regeln. Die Decken sind heute selbstverständlich ohne Asbest oder sonstige Schadstoffe. In früheren Zeiten war der Ruf dieser Einschlafhilfen nicht der Beste. Auch Brände wurden in früheren Jahren durch zerstörte Heizdecken ausgelöst. Nachdem das Bett die wohlige Wärme erreicht hat kann und muss man das Gerät vom Stromanschluss trennen. Man darf nicht in der Nacht auf der Heizdecke mit Strom liegen, die Gefahr der Überhitzung wäre gegeben.

Die Decken wärmen relativ schnell das Bett. Man legt die Decke am besten großflächig zischen Bettlaken und Bettdecke. Nach der Wärmephase kann man die Decke auf die Bettdecke legen, es empfiehlt sich nicht, in dieser Decke zu schlafen. Man kann die Decke nämlich nicht waschen, wenn sie verschwitzt sein sollte, dann ist die Pflege schwierig. Bedingt durch das Material hält eine Heizdecke die Wärme auch eine Weile.

Inhalt

Rubriken