DAX-0,60 % EUR/USD+0,03 % Gold+0,03 % Öl (Brent)+2,56 %

Funkrauchmelder - eine Warnung ohne lästiges Kabel

Rauchmelder sind in jedem Fall eine wichtige und notwendige Investition in die Sicherheit. Funkrauchmelder haben nicht einmal mehr ein störendes Anschlusskabel.

In jedem Haushalt sollten normalerweise Rauchmelder vorhanden sein, denn sie dienen der Sicherheit und können extreme, Lebens- und existenzbedrohende Situationen ohne großen Aufwand wirkungsvoll verhindern. Wer seine vier Wände sicherer machen will, der kann sich entweder für die herkömmliche, mit einem Kabel versehene Variante entscheiden oder er bringt die wesentlich günstigeren Funkrauchmelder in jedem Raum an.

Wird ein Haus oder eine Wohnung erst neu bezogen und können noch Änderungen vorgenommen werden, dann ist sicher nichts gegen die Kabelvariante einzuwenden. Ist diesbezüglich aber bereits alles abgeschlossen und der Wohnungsbesitzer entschließt sich zur nachträglichen Installation, dann würden die lästigen Kabel nur stören. In diesem Fall macht ein Funkrauchmelder mehr Sinn und bringt auch noch rein optisch einen Gewinn. Die modernen Ausführungen lassen sich sogar untereinander vernetzen und das alles, ohne den Putz an der Decke beschädigen zu müssen. Die Rauchmelder müssen einfach nur an der entsprechenden Stelle an der Decke befestigt werden und schon ist die Installation beendet. Störende Kabel, die vielleicht noch im Putz verschwinden müssen, sind bei einem Funkrauchmelder gar nicht vorhanden. Das ist ein ungeheures Plus gegenüber der herkömmlichen Art und Bauweise von Rauchmeldern.

Alles was bei einem derartigen Rauchmelder getan werden muss, ist das Einsetzen und Wechseln der darin enthaltenen Batterien, die den notwendigen Strom für die Funktionen des Gerätes liefern. Im Allgemeinen wird durch einen dezenten, aber auffallenden, leisen Ton angezeigt, wenn die im Warngerät enthaltenen Batterien nicht mehr über ausreichend Power verfügen und eine ordnungsgemäße Funktion des Gerätes damit nicht mehr gegeben ist. Spätestens zu diesem Zeitpunkt ist es unbedingt erforderlich, die eingesetzten und verbrauchten Batterien gegen Neue zu ersetzen. Wichtig ist es auch, hin und wieder einen Funktionstest durchzuführen. Sofern das Gerät noch einwandfrei arbeitet, ertönt nach dem Drücken eines Knopfes der gleiche Warnton wie im Ernstfall. Auch wenn man bisher noch nie einen Rauchmelder benötigt hat, sollte man aus Sicherheitsgründen nicht darauf verzichten.