checkAd

Fototapete kleben erfordert viel Geduld und Geschick

Fototapeten können mit ihren vielen verschiedenen Motiven besondere Wirkungen erzielen und Akzente setzen. Zuvor kommt allerdings das Fototapete kleben, das sehr sorgsam ausgeführt werden solle.

fototapete kleben
Foto: © Gerd Altmann / http://www.pixelio.de

Die Tapete trägt in jeder Wohnung wesentlich zum Gesamtbild bei. So erzeugen die unterschiedlichen Muster und Farben natürlich verschiedene Stimmungen und können beispielsweise Ruhe oder Lebendigkeit ausstrahlen. Daher ist es kein Wunder, dass Einrichtungsmärkte eine große Auswahl an verschiedenen Tapeten anbieten. Das Sortiment reicht von Raufaser, über gemusterte Papiertapeten bis hin zu einfarbigen Vinyltapeten.

Eine besondere Tapetensorte sind Fototapeten. Hierbei handelt es sich um relativ dünne Papiertapeten, die ein bestimmtes reelles Bild als Motiv aufweisen. Beliebt sind vor allem Landschaften wie Strände, Wälder oder auch Städte. Solche Fototapeten eignen sich hervorragend, um bestimmte Wände hervorzuheben und einen Akzent zu setzen. So kann man beispielsweise eine kleinere Wand komplett mit einer Fototapete bekleben und den Effekt erzeugen, dass man etwa auf einen Strand schaut. Bei guter Tapezierarbeit sieht man erst auf den zweiten Blick, dass es sich um eine Tapete handelt.

Eben hier liegt allerdings das Problem. Dadurch, dass sie sehr dünn und empfindlich ist, lässt sich die Tapete nur schwer kleben und reißt schnell. Möchte man Fototapeten kleben, sollte man also unbedingt eine zweite Person zur Hand haben, die helfen kann. Obwohl die Tapete je nach Größe in mehrere Teile unterteilt ist, können auch diese so groß sein, dass es schwer wird, sie alleine anzubringen. Immerhin muss jedes Teil, wie man es von üblichen Tapezierarbeiten kennt, eingekleistert werden, was es schwer macht und schnell Risse hervorrufen kann. Zwar kann man kleine Risse mit ein wenig Geschick wieder ausbessern und fast verschwinden lassen, sollte dies aber nicht möglich sein, stören sie das Gesamtbild enorm.

Besonders wichtig es ist beim Fototapete kleben auch, dass alle Einzelteile optimal aneinandergereiht sind. Durch das zusammenhängende Motiv erkennt man sofort, falls ein Teil versetzt aufgeklebt wurde. Bei vielen Einzelteilen kann es sogar sein, dass man diese an mehreren Seiten gleichzeitig anpassen muss. Auch ist es hierbei nicht hilfreich, wenn sich die Tapete durch ungleichmäßiges Einkleistern verzieht.