DAX+0,51 % EUR/USD-0,31 % Gold+0,36 % Öl (Brent)-0,85 %

Billige Stromanbieter sorgen für niedrigere Nebenkosten

Zahlreiche billige Stromanbieter machen den großen Energiekonzernen in den letzten Jahren Konkurrenz und verhelfen dem Verbraucher dadurch zu einer niedrigeren Stromrechnung und finanziellen Entlastung.

billige stromanbieter
Foto: © hofschlaeger / http://www.pixelio.de

Während früher automatisch jeder Haushalt von den örtlichen Stadtwerken oder einem regionalen Energieversorger mit Strom beliefert wurde, kann heute jeder seinen Stromversorger frei wählen. Je nach Wohnort stehen verschiedene billige Stromanbieter zur Verfügung, die meist auch diverse Tarifmodelle anbieten. Daher sollte vor einem Anbieterwechsel genau überprüft werden, ob das gewählte Unternehmen wirklich das günstigste ist.

In der Regel setzen sich die Stromkosten aus zwei Posten zusammen, dem Grundpreis und dem Verbrauchspreis. Beide sollten bei einem Vergleich günstiger Stromversorger mit in die Berechnung einbezogen werden. Außerdem ist es wichtig, das eigene Verbrauchsverhalten genau unter die Lupe zu nehmen. Bei Haushalten, die eher wenig Strom benötigen, ist vor allem ein niedriger Grundpreis bei der Wahl des billigsten Anbieters ausschlaggebend. Oft werden die Ersparnisse durch niedrige Verbrauchspreise nämlich durch hohe Grundkosten zunichte gemacht.

Wer hingegen viel Strom verbraucht, sollte vor allem billige Stromanbieter wählen, die niedrige Verbrauchspreise anbieten. Je höher der Verbrauch, desto geringer ist der Anteil des Grundpreises an der Stromrechnung. Daher kann es sich lohnen, höhere Grundkosten in Kauf zu nehmen, wenn die Kosten je Kilowattstunde dafür entsprechend günstig sind. In jedem Fall sollten die Konditionen des künftigen Stromanbieters vor Vertragsabschluss genau geprüft werden.

Einige Tarifmodelle sind an bestimmte Bedingungen geknüpft. Teilweise gelten die beworbenen Preise beispielsweise erst ab einem bestimmten Mindestverbrauch. Wird dieser nicht erreicht, muss dennoch für die entsprechende Menge Strom bezahlt werden. Auch eventuell angebotene Strompreisgarantien sollten bei der Entscheidung eine Rolle spielen. Viele billige Stromanbieter versprechen Neukunden, dass sie bis zu einem bestimmten Zeitpunkt zu den bei Vertragsabschluss gültigen Tarifen mit Strom beliefert werden. Bei nur geringfügig unterschiedlichen Tarifen sollte daher der gewählt werden, der die längere Strompreisgarantie bietet. Ansonsten kommt es leider häufig vor, dass die Preise kurze Zeit nach einem Anbieterwechsel erhöht werden. In diesem Fall haben die Kunden allerdings ein Sonderkündigungsrecht.

Inhalt

Rubriken