DAX-0,11 % EUR/USD+0,13 % Gold+0,10 % Öl (Brent)+0,51 %

Der Vakuum Röhrenkollektor sammelt Sonnenwärme

Der Vakuum Röhrenkollektor ist eine der besten Möglichkeiten, die Wärme der Sonne zu nutzen. Er ist billig und effektiv, erzeugt aber keinen Strom. Dafür ist er für die Warmwassererzeugung genau die richtige Technik.

Unser, vor kurzem angebrochenes Jahrhundert ist das Jahrhundert der Energie. Der Mensch wird in Kürze Wege finden müssen, den fossilen Brennstoffen, wie Öl, Gas und Kohle den Rücken zuzuwenden und vollständig auf die erneuerbaren Energien umsteigen müssen. Sei es aus finanziellen Gründen, der Umwelt zu liebe, oder einfach, weil die Fossilen Brennstoffe in spätestens 30 Jahren aufgebraucht sein werden. Außerdem ist Öl viel zu wertvoll, um es einfach zu verheizen, denn man braucht es auch, um Kunststoffe daraus herzustellen.

Die wichtigste erneuerbare Energiequelle ist die Sonne, die man auch direkt zur Erzeugung von Strom oder Wärme nutzen kann. Für die Umwandlung in Strom braucht man sogenannte Solarzellen. Sie liefern die Energie zwar in ihrer wertvollsten Form - als elektrischen Strom - haben aber nur einen Vergleichsweise geringen Wirkungsgrad, weil mehr als 70 Prozent der Strahlung verloren geht.

Die Solarkollektoren erzeugen hingegen Wärme. Der am meisten verbreitete Solarkollektor ist der sogenannte Vakuum Röhrenkollektor. Dabei sind, wie der Name schon sagt, Röhren in einem Glaskasten verlegt, in dessen Innerem ein Vakuum herrscht. Mit dieser Konstruktion kann man die Wärmestrahlung der Sonne optimal nutzen, weil der Glaskasten wie ein Treibhaus wirkt, sodass die schwarzen Röhren extrem gut erhitzt werden. Im Winter würde diese Wärme wieder verloren gehen, wenn im Glaskasten kein Vakuum herrscht, indem sie über die Luft an die kalte Glaswand und von dort aus an die Außenwelt abgegeben wird. Da der Glaskasten aber keine Luft mehr enthält, kann die Wärme nur noch sehr schlecht entweichen. Man nutzt bei Vakuum Röhrenkollektor das Prinzip der Thermoskanne.

Durch das Rohr fließt eine Trägerflüssigkeit, die besonders gut erhitzt werden kann und viel Wärme speichert, ohne zu kochen. Sie fließt von einer Pumpe getrieben durch einen großen Wassertank und gibt ihre Wärme über die Wand des Rohres an das Wasser ab, ohne damit in Berührung zu kommen. Anschließend presst die Pumpe die Trägerflüssigkeit zurück auf das Dach. Der Kreislauf ist geschlossen.

Inhalt

Rubriken