DAX+0,90 % EUR/USD+0,04 % Gold+0,24 % Öl (Brent)+0,51 %

Die Entwicklung und Nachfrage nach dem Ölpreis

Ein großer Teil des Ölhandels findet zwischen Lieferant und Abnehmer statt. Der Ölpreis generiert sich dabei aus der Nachfrage der Kunden an den jeweiligen Börsen.

Der Begriff [url=http://www.wallstreet-online.de/rohstoffe/Oil_crude]Ölpreis[/url] bedeutet nichts anderes, als dass man einen Vergleich der Preise am Markt anstellt. Dazu ist es notwendig, verschiedene Ölsorten in den Vergleich mit einzubeziehen. Je nach Sorte hängt der Ölpreis vom Schwefelgehalt und der Dichte des einzelnen Öls ab. Öle mit geringer Qualität werden zu dementsprechend niedrigen Preisen am Markt angeboten.

Kunden orientieren sich an Börsen wie in New York oder London nach dem auf- oder absteigenden Preisleistungsverhältnis. Aber nicht nur die Qualität ist dabei maßgebend. Unterschiedliche Faktoren wie die Wirtschaftslage, der Finanzmarkt oder auch Wechselkurse und Zinssätze spielen eine Rolle in der Beurteilung des Ölpreises. Die Nachfrage nach Öl hängt zunächst vom Bruttosozialprodukt, der Wirtschaft und auch vom technischen Fortschritt ab. Besonders in Industrieländern wie China oder Indien wird die Nachfrage vom Ölpreis auf dem Markt beeinflusst.

Grundsätzlich können die tatsächlichen Reserven des weltweiten Ölvorkommens nur zu einem kleinen Teil gefördert werden. Kapazitätsengpässe, niedrige Lagerbestände und Preisunstabilität sind am Marktplatz keine Seltenheit. Der Ölmarkt entwickelt sich dabei meist zögerlich. Die oben genannten Umstände können dazu führen, dass kurzfristige Spotpreise mit kurzer Laufzeit aber auch wieder ansteigen können. Der Ölpreis ist mit Abstand der wichtigste Wert an den Rohstoffmärkten. Er ist für die weltwirtschaftliche Entwicklung ein sehr wichtiger Bestandteil, da er sich nach dem Wert des Rohöls richtet. Dieses wiederum ist ein wichtiger Stoff in der Herstellung der Kosmetika und Medikamenten.

In den letzten Jahren wurden sehr wenig Kapital und Förderungen in die Weiterentwicklung investiert. Dutzende Rohölsorten sind mittlerweile schon auf den Markt gebracht worden, weisen jedoch unterschiedliche Eigenschaften und Preise auf. Ein großer Teil des Abschlags und Zuschlags vom Ölpreis werden in New York und London an den Börsen gehandelt. Dies bezeichnet man als Referenzöl. Je nach Wirtschaftslage ist der Ölpreis also starken Schwankungen ausgesetzt.

Wenn jemand einen Öltank zu Hause hat, dann ist es sinnvoll, diesen aufzutanken, bevor der Winter einbricht. Beste Zeit für solche Füllungen ist der Sommer. Denn seit Jahren ist hierzulande bekannt, dass dann der Ölpreis in den Keller rutscht. Derzeit ist der Ölpreis auf seinem Höchststand angelangt, wobei es dies seit vielen Jahren nicht mehr gegeben hat.

Inhalt

Rubriken