DAX-0,08 % EUR/USD+0,07 % Gold+0,40 % Öl (Brent)-1,31 %

Eine qualifizierte Gasthermenwartung durchführen lassen

In vielen Häusern und Mietwohnungen sind Gasthermen u. a. zur Bereitung von warmem Wasser installiert. Diese müssen regelmäßig gewartet werden, was von fachkundigen Handwerkern ausgeführt werden sollte.

Eine Gastherme ist ein fest installiertes Gerät in der Wohnung, um u. a. mithilfe eines Durchlauferhitzers das Wasser zu erwärmen. Anders als bei einem Boiler wird dabei kein warmes Wasser gespeichert, wodurch weniger Energie benötigt wird. Das Wasser wird beim Öffnen des Warmwasserhahns durch den Erhitzer geleitet und mit Gasbrennern erhitzt. Eine andere Sorte der Durchlauferhitzer wird mit elektrischer Energie betrieben, wodurch das Wasser ebenfalls erwärmt wird. Bei der Wartung dieser zwei Gerätetypen treten Unterschiede auf, elektrische Durchlauferhitzer benötigen keinerlei Wartung der Heizelemente, während gasbetriebene Warmwasserbereiter regelmäßig kontrolliert werden müssen. Dies liegt vor allem am Einsatz einer Brennflamme, wodurch es im Brennraum zu Verunreinigungen und Ablagerungen kommen kann. Bei einigen Gasthermen ist es zudem nötig, das Gerät an den Schornstein anzuschließen, wodurch eine zusätzliche Reinigung durch den Schornsteinfeger nötig wird. Neben der Kontrolle des Brennraums muss im Gerät ebenfalls die Seite gewartet werden, durch die das Wasser fließt. Mit der Zeit können hier Kalkablagerungen auftreten, der sogenannte Kesselstein, wodurch eine schlechtere Erhitzung des Wassers möglich wird.

Die Wartung der Gasthermen sollte durch fachkundige Handwerker geschehen, die zuvor auch die Installation übernommen haben. Dies bringt den Vorteil, dass die entsprechenden Fachleute alle installierten Leitungen kennen und somit mit dem Aufbau des Geräts vertraut sind. Für die Installation solcher Geräte werden meist spezialisierte Sanitärfachleute beauftragt, die dann auch die Wartung übernehmen können. Der Wartungsintervall bei einem Gasdurchlauferhitzer beträgt im Normalfall ein Jahr, daher sollte mindestens einmal jährlich eine Kontrolle stattfinden. Bereits bei der Installation eines Durchlauferhitzers sollte bedacht werden, dass die gasbetriebene Variante weitere Kosten durch die regelmäßige Wartung verursacht. Bei der Wartung überprüfen und reinigen Fachleute dann die Brennräume und entfernen einen angefallenen Kesselstein. Zusätzlich zu der Überprüfung durch Sanitärfachleute kann der Schornsteinfeger bei seinen regelmäßigen Reinigungen auch den Durchlauferhitzer überprüfen, besonders wenn dieser mit dem Schornstein verbunden ist.

Ist eine Gastherme in einer Mietwohnung installiert und verursacht entsprechende Wartungskosten, gibt es häufig rechtliche Streitfragen, wer für diese Kosten aufkommen muss. Meist wird hierfür eine Klausel im Mietvertrag eingefügt, welche den Umgang mit installierten Geräten klären soll. Oftmals kann dabei auch ein gewisses Wartungsintervall festgelegt werden, das von den Mietern auf eigene Kosten eingehalten werden muss. Im Zweifel sollten sich Mieter an fachkundige Rechtsberater oder Anwälte wenden, um die Frage der Kostenübernahme zu klären. Mittlerweile gibt es im Internet eine Reihe von Foren, in denen Anwälte kostenlose Tipps zum Mietrecht und anderen Fragen geben. Auch ein solches Forum ist ein guter Anlaufpunkt für entsprechende Streitfragen. Ist die Frage der Kosten schließlich geklärt, muss nur noch dafür gesorgt werden, dass die Gastherme regelmäßig kontrolliert wird. Sollte die Firma nicht mehr bekannt sein, welche die Installation vorgenommen hat, kann auch eine Sanitärfirma im näheren Umkreis mit der Wartung beauftragt werden.

Inhalt

Rubriken