DAX+0,52 % EUR/USD-0,32 % Gold+0,35 % Öl (Brent)-0,85 %

Intelligente Stromzähler helfen beim Stromsparen

So spart man heute Strom: Intelligente Stromzähler erleichtern nicht nur den Energieunternehmen das Ablesen der Verbrauchswerte, sondern zeigen alle aktuellen Verbrauchswerte transparent für Energiekunden an.

Intelligente Stromzähler werden bereits in vielen Ländern erfolgreich eingesetzt und sind auch in deutschen Haushalten auf dem Vormarsch. Die Smart Meter, wie die intelligenten Zähler auch bezeichnet werden, müssen in Deutschland sogar ab 2010 bei allen neu gebauten Häusern und Totalsanierungen verpflichtend eingesetzt werden. Aktuell werden die intelligenten Zähler noch durch Energieversorger wie EnBW im Rahmen von Pilotprojekten getestet. Beim Konkurrenten Yellow Strom sind Smart Meter bereits für alle Kunden erhältlich.

Der intelligente Stromzähler übermittelt die Verbrauchswerte im Haushalt direkt an den zuständigen Energieversorger, bei dem die Haushalte ihre Stromlieferungen beziehen. Die Datenübermittlung erfolgt mit Verfahren wie GPRS. Der jährliche Ablesetermin entfällt für Stromkunden mit intelligentem Zähler. Die Energieversorger können anhand intelligenter Stromzähler Leistungsspitzen erkennen und ihre Energieversorgung optimieren. Die Energieleistung aus Kraftwerken kann mithilfe der Zähler auf den tatsächlichen Stromverbrauch abgestimmt werden und auch Investitionen sind effizienter koordinierbar.

Intelligente Stromzähler dienen aber nicht nur der Energiewirtschaft, sondern halten auch für private Haushalte zahlreiche Vorteile gegenüber konventionellen Messmethoden bereit. Der Stromverbrauch kann über den heimischen Computer anschaulich dargestellt werden und zeigt etwaige Einsparpotentiale im Verbrauchsverhalten auf. Auch der Ärger mit der Stromrechnung und teuren Nachzahlungen entfällt, da monatlich der tatsächlich verbrauchte Strom abgerechnet wird. Bei der herkömmlichen Stromablesung wird der monatliche Abschlag für die Energie hingegen immer anhand alter Verbrauchswerte des Vorjahres erhoben. Hier kommt es besonders in Mietwohnungen zu Differenzen, wenn die Verbrauchwerte des Vormieters von den eigenen Verbrauchswerten abweichen. Intelligente Stromzähler zeigen Haushalten auch immer den aktuellen Tarif an. Viele Verbraucher kennen ihren Stromtarif gar nicht genau und werden somit sensibilisiert, auch mal die Preise und Konditionen zu vergleichen.

Inhalt

Rubriken