DAX+0,90 % EUR/USD+0,05 % Gold+0,24 % Öl (Brent)+0,51 %

Propangasbrenner- hilfreich in vielen Situationen

Brenner werden in vielen Situationen benötigt, beispielsweise wenn man das Unkraut von einem Gehweg entfernen möchte oder eine mobile Wärmequelle braucht. Propangas ist ein vielgebrauchtes Brenngas.

Propangas ist ein fossiles Gas, welches sehr energiereich und sauber verbrennt und das man vor allem relativ unkompliziert in Gasflaschen lagern kann. Daher wird es vorwiegend als Gasquelle für Brenner aller Art verwendet, wobei man immer diverse Sicherheitsbestimmungen bei Gasbrennern beachten sollte. Beispielsweise ist es sehr gefährlich, fossile Gase in geschlossenen Räumen zu verbrennen, denn wenn der Sauerstoff in diesen Räumen zu Neige geht und keine Sauerstoffzufuhr von Außen stattfindet, dann kann das Gas nicht mehr vollständig zu Kohlenstoffdioxid verbrennen und es reichert sich Kohlenstoffmonooxid an. Kohlenstoffmonooxid ist giftig und kann zu einem qualvollen Erstickungstod führen, nicht selten hat die unsachgemäße Verwendung eines Brenners zu gefährlichen Situationen geführt.

Das Propan wird in den Flaschen nicht gasförmig, sondern gelöst in einer Flüssigkeit in einer Schaummatrix gelagert. Wenn man dieses Medium über die Öffnung eines Ventiles entspannt, dann kommt es zur verstärkten Gasbildung und zum Austritt des Propans, welches an der Austrittsstelle entzündet werden kann. Die Flamme nährt sich anschließend selbst und braucht nicht weiter angeheizt zu werden, allerdings kann man die Stärke auch durch die Verstellung des Ventiles in gewisser Hinsicht regeln. Es kommt meistens vor, dass die Flasche bei einer schnellen Gasentnahme stark abkühlt. Daher sollte man die Flasche immer mal wieder erwärmen, damit die Gaszufuhr nicht durch thermodynamische Effekte und eine Veränderung des Mediums beeinträchtigt wird.

Inhalt

Rubriken