DAX0,00 % EUR/USD0,00 % Gold+0,36 % Öl (Brent)-1,99 %

Spülbecken – wichtiges Utensil der Einrichtung

Seit es fließendes Wasser in den Wohnhäusern gibt, sind Spülbecken zu einem unverzichtbaren Gegenstand in Sachen Einrichtung geworden. Die Industrie trägt ihnen mit zahllosen Materialien und Designs Rechnung.

Retro ist, was die Wohnkultur angeht, nicht erst in den letzten Jahren auf dem Vormarsch, sondern es hat schon immer Menschen gegeben, die sich lieber an Althergebrachtem orientieren. So findet man vor allem bei den Spülbecken jede Menge Variationen, die auf die klassischen französischen Porzellanbecken zurückgehen. In edlem Weiß gehalten, mit schwungvollen Wasserhähnen versehen, sind sie für fast jedes Bad ein absoluter Hingucker. Auch in Küchen finden sie ihre Verwendung.

Ansonsten kann man gerade bei Küchen- oder Badezimmerutensilien immer sehr gut den Geschmack einer bestimmten Epoche ablesen. Speziell in den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts hat man beispielsweise erstmalig in diesem Bereich auf Farbe und veränderte Formen gesetzt. Waren etwa bis dato die meisten Spülbecken weiß und viereckig, gab es sie plötzlich in allen möglichen verschiedenen Orange- und Grüntönen. Auch die Form hatte sich verändert. Wo vorher klare Linien dominierten, gaben nun ovale oder runde Formen den Ton an.

Heutzutage kauft man selten einzelne Elemente separat. In der Regel erwirbt man ein komplettes Arrangement, das aufeinander abgestimmt ist. Spülbecken sind dabei häufig in Schrankelemente integriert. Von der Form her kann man dabei entweder auf zwei Becken zurückgreifen oder auf ein einzelnes Spülbecken mit einer Abtropffläche. Idealerweise ist der dazugehörige Wasserhahn schwenkbar, sodass auch die Ecken einfach zu reinigen sind. Da wir mittlerweile jedoch kaum noch in der Küche mit der Hand spülen, sondern die Spülmaschine diese unliebsame Tätigkeit übernehmen lassen, sollte man sich vor dem Kauf Gedanken über die künftige Verwendung machen. Wer beispielsweise viel frisches Gemüse kocht, dem empfiehlt sich sicherlich ein dementsprechender Einsatz für das Becken, das eigens für die Säuberung der Produkte vorgesehen ist.

Gleichfalls sollte man von Anfang an auf spezielle Siebfunktionen in Ablauf achten. So gibt es etwa Spülbecken, die im Abfluss einen integrierten Zerkleinerer haben, damit eventuelle Speisereste nicht die Kanalisation verstopfen. Wer darauf keinen Wert legt, kann jedoch auch einfach herausnehmbare Siebe verwenden, die lediglich mit der Hand zu reinigen sind. Ein weiterer interessanter Punkt ist die Oberflächenstruktur des Beckens. So gibt es mittlerweile Materialien, die einen selbstreinigenden Effekt besitzen.