DAX-0,08 % EUR/USD+0,06 % Gold+0,39 % Öl (Brent)-1,21 %

Thema Rohrreinigung: Effiziente Rohrreiniger helfen

Mit einem Abflussreiniger aus dem Drogeriemarkt können auch hartnäckige Verstopfungen gelöst werden. Die handelsüblichen Mittel zur Rohrreinigung und ihre Zusammensetzung im Kurzüberblick findet man auch im Internet.

Rohrreiniger beseitigen Verstopfungen der Abflüsse im Haushalt. Dass sich in den Abflussrohren von Badewanne, Waschbecken und Spülbecken Schmutz ansammelt, ist aber vollkommen normal. Meist setzen sich die Verschmutzungen aus Haaren, Hautresten und Essensresten zusammen. Verstopfungen der Abflüsse und Rohre machen sich immer dann bemerkbar, wenn das Wasser nur noch zögerlich abfließt. Wenn das Wasser aus dem Becken gar nicht mehr abfließt, ist der Abfluss komplett verstopft.

Herkömmliche Verstopfungen der Rohre an Badewanne, Dusche, Wasch- und Spülbecken lassen sich mit einem handelsüblichen Rohrreiniger entfernen. In Drogerie- und Supermärkten werden Mittel für die Rohrreinigung in flüssiger Form und als Granulate angeboten. Rohrreiniger kosten meist nur wenige Euro. Normale Rohrreinigungsmittel bestehen aus anorganischen Substanzen wie Natriumhydroxid und sind stark ätzend. Die Substanzen bilden mit dem Wasser eine Lauge und lösen so zuverlässig Verschmutzungen und Verstopfungen der Rohre.

Abflussreiniger aus Granulat setzt sich aus Nitrat, Natriumcarbonat und Aluminiumpartikeln zusammen. Das Aluminium oxidiert in Verbindung mit Wasser und unterstützt den Reinigungsprozess. Da Granulatreiniger Ammoniak bilden, entstehen auch beißende Dämpfe. Für eine ausreichende Belüftung muss also bei während der Rohrreinigung gesorgt werden. Bei der Verwendung von Rohrreinigern aus Granulaten ist darauf zu achten, dass nur in den empfohlenen Mengen dosiert wird: Überdosierungen sorgen erst recht für Verstopfungen.

Auch flüssige Rohr- und Abflussreiniger sind erhältlich. Sie bestehen aus Nytriumhypochlorit und Tensiden. Die flüssigen Rohrreiniger bekämpfen Verstopfungen ebenfalls auf anorganischer, alkalischer Basis. Eine Umwelt- und gesundheitsfreundliche Alternative sind biologische Rohrreinigungsmittel mit Enzymen als Wirkstoffe. Biologische Rohrreiniger belasten das Abwasser nicht, benötigen aber eine deutlich erhöhte Einwirkzeit.

Rohrreiniger auf anorganischer Basis gehören zu den gefährlichsten Reinigungsmitteln im Haushalt. Für eine ausreichende Belüftung muss immer gesorgt werden. Auch von Kindern und Haustieren sind die Mittel streng fern zu halten. Alternativ klappt die Reinigung auch mit einer Saugglocke oder einer Rohrreinigungsspirale aus dem Fachmarkt.

Inhalt

Rubriken