DAX-0,12 % EUR/USD+0,13 % Gold+0,10 % Öl (Brent)+0,51 %

Trinkwasserleitung selbst verlegen und Geld sparen!

Wer seine Trinkwasserleitung selbst verlegen kann, der spart bares Geld. Handwerkliches Geschick, fachkundige Ratgeber und vorherige Recherchen in der Literatur oder im Internet gewährleisten eine saubere Ausführung.

trinkwasserleitungen selbst verlegen
Foto: © dido-ob / http://www.pixelio.de

Wer Hauseigentum besitzt, muss oft tief in die Tasche greifen, um fällige Reparaturen oder Umbauten durchführen zu lassen. Einige der anfallenden Arbeiten kann man als Hausherr gut selbst übernehmen und spart damit oft erhebliche Kosten ein. Die Verlegung von Trinkwasserleitungen ist keine Hexerei und wenn man die grundsätzlich wichtigen Vorgaben einhält, dann kann man eine Trinkwasserleitung selbst verlegen. Erforderlich wird eine derartige Baumaßnahme, wenn die alte Trinkwasserleitung beschädigt ist und ein Austausch erforderlich ist. Auch beim Umbau kann eine geänderte Leitungsführung erforderlich werden, wenn sich die Nutzung einzelner Räume ändert. Wird eine zusätzliche Wohnung geschaffen, dann ist eine Neuverlegung der Trinkwasserleitung obligatorisch. Und wer neu baut, auf den kommt diese Maßnahme zwangsläufig zu. Der Bauherr kann aber die erforderliche Trinkwasserleitung selbst verlegen, anstatt sie von einer Fachfirma für viel Geld verlegen zu lassen.

Im Außenbereich ist bei der Leitungsverlegung unbedingt auf Frostfreiheit zu achten, damit die Wasserleitung im Winter nicht einfriert. Dies gilt übrigens genauso für Abwasserleitungen. Der Bodenaushub kann mit dem Minibagger erfolgen und bei der Vorplanung sollte berücksichtigt werden, ob in dem Graben für die Trinkwasserleitung nicht noch weitere Leitungen geführt werden können. Dies spart eigene Arbeitszeit und Kosten, da sich die Leihzeiten für den Bagger reduzieren.

Bei der Verlegung von Trinkwasserleitungen im Haus werden die Leitungen vom Durchtritt durch die Außenwand in Boden oder Wand zum geplanten Abnehmer geführt. Schon bei der Planung ist darauf zu achten, dass die Trinkwasserleitung möglichst dort ins Haus tritt, wo auch Wasser benötigt wird. Dadurch spart man Leitungslängen und vermeidet Druckverluste.

Wer seine Trinkwasserleitung selbst verlegen will, aber nicht über die Möglichkeiten und Kenntnisse des Lötens verfügt, der kann auf spezielle Systeme zurückgreifen, die die einzelnen Leitungen zum Beispiel per Schraubverbindung dicht miteinander verbinden. Diese Systeme sind im Baumarkt oder im Fachhandel erhältlich.

Inhalt

Rubriken