DAX+0,85 % EUR/USD0,00 % Gold-0,66 % Öl (Brent)0,00 %

Fassadenfarbe – nicht der Preis entscheidet hier

Wenn die Fassade einen neuen Anstrich erhalten soll, ist die Auswahl der Fassadenfarbe wichtig, denn diese soll für Jahre Schutz und optische Attraktivität für das Haus gewährleisten. Der Preis ist hier oft zweitrangig.

fassadenfarbe
Foto: © Carl-Ernst Stahnke / http://www.pixelio.de

Wenn der Fassadenanstrich geplant ist, müssen viele Hausbesitzer sich zunächst einmal mit der Wahl der richtigen Fassadenfarbe beschäftigen. Anders als beim Innenanstrich sind an die Fassadenfarbe nämlich höhere Anforderungen gestellt und der Fassadenanstrich soll auch längere Haltbarkeit aufweisen als der Innenanstrich der Räume. Interessant ist dabei, dass die Fassadenfarbe nicht zwingend aus der teuersten Preiskategorie stammen muss. Teuer ist besser ist hier nicht unbedingt die Regel, wenn es um die Auswahl der Fassadenfarbe geht. Viele Hersteller bieten im Fachhandel Fassadenfarbe an und diese unterscheidet sich zunächst einmal dahingehend, dass es sich um wasserhaltige oder lösungsmittelhaltige Fassadenfarbe handelt. Hier ist die Auswahl nicht so schwierig wie innerhalb der eigenen vier Wände, bei denen grundsätzlich auf die lösungsmittelfreie Variante der Farbe zurückgegriffen werden sollte. Im Freien können die Lösungsmittel schnell entweichen und so ist die Frage, ob es die wasser- oder lösungsmittelhaltige Fassadenfarbe sein soll, nur zweitrangig. Wichtiger für die Auswahl der richtigen Farbe ist die Beschaffenheit der Wände. Auf Basis dieser Information kann dann nach einem bestimmten Hersteller von Fassadenfarbe gesucht werden. Wer sich hier bei der Bestimmung der Wandbeschaffenheit unsicher ist, sollte einen Fachmann zu Rate ziehen, um nicht die falsche Wahl bei der Fassadenfarbe zu treffen.

Tatsache ist weiterhin, dass aufgrund der heutigen Herstellungsverfahren auch ein preiswertes Produkt von einem No-Name-Hersteller die gleichen Zwecke als Fassadenfarbe erfüllen kann wie ein teures Produkt eines Markenherstellers. Unterschiede bestehen hier, wie in vielen anderen Bereichen auch, nur in den Preisen, längst aber nicht mehr in der Qualität der Fassadenfarbe. Hier ist es ebenso wie auf dem übrigen Markt, dass nämlich namhafte Hersteller unter anderen Bezeichnungen ihre Markenware preiswert vertreiben. So kann der Kunde zum günstigen Preis trotzdem Fassadenfarbe von Markenqualität verarbeiten. Auch hier kann der Fachhandel beratend begleiten und auch das Internet bietet gute Informationsmöglichkeiten. Interessant kann auch die Lektüre der Stiftung Warentest sein, die einen objektiven Vergleich der einzelnen Produkte vornimmt und hier auch Preisvergleiche anstellt. Auch Erfahrungsberichte in Internetforen helfen weiter.