checkAd

Ist der Kupferpreis raus aus dem Tief?

Wie bei so vielen Dingen hat die Weltwirtschaftskrise auch auf den Kupferpreis ihre Auswirkungen gehabt. Doch seit Beginn des Jahres scheint sich der Preis für das Industriemetall wieder zu erholen.

Wie so viele Metalle wird auch Kupfer auf den internationalen Rohstoffmärkten und Börsenschauplätzen gehandelt. Entsprechend der wirtschaftlichen Situation, des Angebots und der Nachfrage steigen oder fallen die Rohstoffpreise. So verhält es sich auch mit dem Kupferpreis.

Neben der wirtschaftlichen Bedeutung, die dem Material zukommt, kommt auch der preislichen Entwicklung eine durchaus wichtige Rolle zu. So gilt der Preis, mit dem dieses so wichtige Edelmetall gehandelt wird, als eine Art Frühindikator in Sachen Entwicklung der Weltwirtschaft. Allein die Bauindustrie benötigt rund ein Drittel allem im Handel befindlichen Kupfers. So werden beispielsweise Heizungsleitungen, Elektroleitungen oder Verkleidungen von Dächern und Fassaden aus diesem Material gefertigt. Als weitere und ebenfalls große Verbraucher können die Elektroindustrie, das Transportsegment und Industriemaschinen genannt werden.

Wie so viele anderen Rohstoffe, wird auch Kupfer als eine Form der finanziellen Anlage gesehen. So sind die Handelsschauplätze auch magischer Anziehungspunkt für Spekulanten und Anleger, die sich einen entsprechenden Gewinn erhoffen. Und dies hat auch seinen guten Grund. Bereits seit einigen Monaten steigen die Preise, mit denen das Kupfer gehandelt wird, permanent an. Schätzungen zufolge, darf auch in den kommenden Monaten mit weiteren Anstiegen gerechnet werden. So zeigen sich hier auch Maßnahmen, wie die in Deutschland gewährte Abwrackprämie, die zumindest kurzfristig zu einer deutlichen Steigerung an Kupferbedarf durch die vermehrte Produktion von Neuwagen führte. Die USA und China gelten noch vor Deutschland weltweit als die größten Konsumenten von dem Edelmetall. Und obwohl derzeit eher noch kein Ende der rapiden Steigung zu sehen ist, sollten Anleger, die sich mit dem Gedanken tragen, in Kupfer zu investieren, mit Bedacht und Weitsicht an die ganze Angelegenheit herangehen. So kann sich zwar eine gewisse Bereitschaft zum Risiko bezahlt machen. Doch sollte in keinem Fall die Vorsicht und ein entsprechendes Kalkül vergessen werden.

Der Kupferpreis gilt als Indikator für die weltweite Wirtschaft. Herrscht eine eher negative Stimmung in allen Bereichen der Finanzen und Wirtschaft vor, so liegt der Kupferpreis auch meist niedrig. Der stetige Anstieg des Preises aber signalisiert jedoch bessere und vielleicht auch wirtschaftlich stabilere Zeiten. Dennoch sollte man sich nicht einer verfrühten Euphorie hingeben, sondern umsichtig und überlegt handeln und investieren.