DAX-1,36 % EUR/USD+0,40 % Gold+0,13 % Öl (Brent)-0,90 %

Mit dem Wischmop Putzarbeit bequemer erledigen

Mit einem Wischmop geht das Putzen deutlich einfacher von der Hand. Im Gegensatz zur Reinigung mit Bodentüchern braucht man sich hierbei nicht zu bücken, sondern kann bequem im Stehen arbeiten.

Putzen kann sehr mühsam und anstrengend sein. Insbesondere die Bodenreinigung gehörte lange Zeit zu den unbeliebtesten Arbeiten im Haushalt. Dies liegt vor allem daran, dass diese Tätigkeit den Rücken und die Gelenke stark beansprucht, wenn man hierfür ein klassisches Bodentuch verwendet. Zwar kann man dieses auch einfach an einem Schrubber anbringen, aber auch in diesem Fall muss man sich regelmäßig bücken, um das Tuch auszuwaschen. Nach einiger Zeit führt die Putzarbeit daher oft zu Schmerzen im Rücken oder in den Gelenken. Mit zunehmenden Alter wird das Putzen so immer beschwerlicher.

Bequemer geht die Arbeit von der Hand, wenn man hierfür einen Wischmop verwendet. Er ist in der Regel in jedem größeren Supermarkt zu einem günstigen Preis erhältlich. Er besteht aus einem Stiel und dem Reinigungsteil aus mehreren Stoffstreifen oder Stofffäden. Diese bestehen je nach Modell aus unterschiedlichen Materialien, die in etwa den gängigen Bodentüchern entsprechen. Teilweise werden auch spezielle Mikrofasern verwendet, die oft auch ohne Putzmittel eine gute Reinigungswirkung erzielen. In der Regel kann man den Wischmop in zwei Teile zerlegen, so dass man bei Bedarf den Stiel und das Reinigungsteil getrennt ersetzen kann.

Mit einem Wischmop kann man die Bodenreinigung vollständig und bequem im Stehen durchführen und braucht sich nicht mehr zu bücken. Er wird zunächst in den Eimer getaucht und anschließend fest in den Spezialaufsatz gedrückt, den man am Putzeimer befestigen kann. Dadurch gelangt kein überschüssiges Wasser auf den Boden, das man sonst nur mühsam wieder aufnehmen müsste. Das Reinigungsteil wird ausreichend angefeuchtet, tropft aber nicht. Außerdem reinigt es den Boden sehr effektiv, ohne das große Anstrengungen notwendig sind. Das kommt vor allem älteren Menschen oder Personen mit Rücken- und Gelenkbeschwerden entgegen, bei denen die altmodische Arbeit mit Schrubbern und Bodentüchern oft zu schmerzhaften Beschwerden führt. Auch viele andere Menschen wissen es zu schätzen, wie der Wischmop die Putzarbeit deutlich vereinfacht.