DAX-0,07 % EUR/USD-0,29 % Gold-0,32 % Öl (Brent)+0,42 %
Thema: Arbeitsmarkt Deutschland

Nachrichten zu "Arbeitsmarkt Deutschland"

dpa-AFX Überblick22.03.2018
KONJUNKTUR von 17.00 Uhr - 22.03.2018
Handelsstreit: EU wartet auf mögliche Ankündigungen von Trump BRÜSSEL - Im Handelsstreit mit den USA wartet die EU nun auf mögliche Ankündigungen von US-Präsident Donald Trump. Wenn nichts passiere, träten die von Trump geplanten Schutzzöllen auf Stahl- und Aluminiumimporte in der Nacht in Kraft, sagte EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström am Donnerstag im Europaparlament. Die EU hoffe deswegen, dass Trump noch ankündige, dass einige Länder von den Zöllen ausgenommen werden... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP22.03.2018
Forscher erwarten 2018 neue Arbeitsmarkt-Rekorde in Deutschland
NÜRNBERG (dpa-AFX) - Rekordtief bei den Arbeitslosen, Rekordhoch bei der Zahl der Jobs: Der deutsche Arbeitsmarkt wird 2018 laut Prognosen zum Höhepunkt des Konjunkturbooms noch einmal zu Bestform auflaufen. Das Risiko, seinen Job zu verlieren, sei inzwischen so gering wie nach der Wiedervereinigung. Zugleich würden Fachkräfte immer knapper, heißt es in der am Donnerstag veröffentlichten Frühjahrsprognose des Instituts für Arbeits- und Berufsforschung (IAB). Wegen der anhaltend... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Investitionen in Startups20.03.2018
Crowdinvesting fördert Digitalisierung Deutschlands
{{MP_0}} Crowdinvesting ist eine Geldanlage mit weitreichender Wirkung. Sie belebt die Gründerszene und fördert damit auch die gesamte Volkswirtschaft in Deutschland. Darüber hinaus ermöglicht Crowdinvesting innovative Geschäftsmodelle und treibt so die Digitalisierung in Deutschland voran. Gerade auf diesem Gebiet hat Deutschland im europaweiten Vergleich noch Nachholbedarf.   In Startups investieren und die Gründerszene beleben Die Gründungen in Deutschland liegen auf einem Rekordtief.... [mehr]
(
0
Bewertungen)
20.02.2018
Der digitale Wandel in der Finanzbranche kommt jetzt schlagartig!
Fintechs sind auf dem Vormarsch und versuchen in sämtlichen Bereichen, bestehende Systeme anzuzweifeln und neue Konzepte zu implementieren. Sei es im Zahlungsverkehr, Crowdfunding, Crowdinvesting oder Peer to Peer Lending. Die Wachstumsraten der führenden Companys wachsen im dreistelligen Prozentbereich pro Jahr. Zudem beschleunigt sich im Gegenzug das Filialsterben, da der persönliche Kontakt gerade bei alltäglichen Finanzdingen nicht mehr notwendig ist. Gerade bei den Millenials und der... [mehr]
(
6
Bewertungen)
29.01.2018
Thomas Hetz zu der Anfrage der Linken-Abgeordneten Susanne Ferschl an die Bundesregierung / "Und täglich grüßt das Linke-Murmeltier"
Berlin (ots) - "Fast jede zweite bei Arbeitsagenturen und Jobcentern gemeldete Vollzeitstelle ist ein Job in der Zeitarbeit." Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linke-Bundestagsabgeordneten Susanne Ferschl hervor, aus der das Redaktionsnetzwerk Deutschland zitierte. "Dringend notwendig sind jetzt gleicher Lohn für gleiche Arbeit ab dem ersten Einsatztag sowie ein Flexibilitätszuschlag von 10 Prozent und eine Höchstüberlassungsdauer von drei Monaten", so... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Helmut Kohl ist tot16.06.2017
Wie wird die Geschichte urteilen?
In den Nachrufen auf Helmut Kohl werden vor allem seine Verdienste um die deutsche und die europäische Einheit hervorgehoben. In der Tat war es ein Meisterwerk der Staatskunst, wie er die Chance zur Herstellung der deutschen Einheit genutzt hat. Leicht geht heute vergessen, wie viel Widerstand es damals im In- und Ausland gegen die Wiedervereinigung gab. Heute tun alle so, als seien sie stets für die Wiedervereinigung gewesen - doch das ist eine der großen Geschichtslügen in Deutschland.... [mehr]
(
6
Bewertungen)
20.02.2018
Der digitale Wandel in der Finanzbranche kommt jetzt schlagartig!
Fintechs sind auf dem Vormarsch und versuchen in sämtlichen Bereichen, bestehende Systeme anzuzweifeln und neue Konzepte zu implementieren. Sei es im Zahlungsverkehr, Crowdfunding, Crowdinvesting oder Peer to Peer Lending. Die Wachstumsraten der führenden Companys wachsen im dreistelligen Prozentbereich pro Jahr. Zudem beschleunigt sich im Gegenzug das Filialsterben, da der persönliche Kontakt gerade bei alltäglichen Finanzdingen nicht mehr notwendig ist. Gerade bei den Millenials und der... [mehr]
(
6
Bewertungen)
Forex-Report05.12.2016
Italien lehnt Reform ab und die Welt dreht sich trotzdem weiter…
Der Euro eröffnet heute gegenüber dem USD bei 1.0563 (07.38 Uhr), nachdem der Tiefstkurs der letzten 24 Handelsstunden bei 1.0505 im asiatischen Handel markiert wurde. Der USD stellt sich gegenüber dem JPY auf 113.48. In der Folge notiert EUR-JPY bei 119.90. EUR-CHF oszilliert bei 1.0728. Beginnen wir bei den systemisch positiven Nachrichten aus Sicht der Finanzmärkte.  Mit einem unerwartet positiven Ergebnis konnte sich in Österreich der Kandidat der Mitte Van der Bellen durchsetzen.... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DIW-Studie30.08.2017
Deutschland droht eklatanter Mangel an Arbeitskräften
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Deutschland droht einer Studie zufolge in den kommenden Jahrzehnten ein eklatanter Mangel an Arbeitskräften. Bis zum Jahr 2040 droht ein Rückgang des Erwerbstätigen-Potenzials um sieben Millionen Personen, wenn Deutschland nicht Jahr für Jahr ausländische Arbeitskräfte ins Land holt, berichtet das "Handelsblatt" (Donnerstag) unter Berufung auf eine Untersuchung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW). In der Studie hat das DIW verschiedene... [mehr]
(
1
Bewertung)
Deutschland28.01.2018
Bahn will 19.000 neue Mitarbeiter einstellen
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Deutsche Bahn will in diesem Jahr rund 19.000 neue Mitarbeiter einstellen. "Das ist die Größenordnung einer Kleinstadt. Darunter sind allein über 1.000 Lokführer und Lokführer-Azubis", sagte der neue Personalvorstand der Deutschen Bahn, Martin Seiler, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagsausgaben). Darüber hinaus werden 4.000 Auszubildende und Dual Studierende gesucht. Den Einstellungsboom begründet der Vorstand mit dem Wachstum und digitalen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Boom auf dem Arbeitsmarkt in Deutschland hält an16.11.2017
Rekord bei Erwerbstätigen
WIESBADEN (dpa-AFX) - In Deutschland haben so viele Menschen einen Job wie nie zuvor: 44,5 Millionen Erwerbstätige zählte das Statistische Bundesamt nach Angaben vom Donnerstag im dritten Quartal des laufenden Jahres. Das waren 275 000 oder 0,6 Prozent mehr als im Frühjahr 2017 und 668 000 oder 1,5 Prozent mehr als vor einem Jahr. Die Wiesbadener Behörde wies darauf hin, dass eine Zunahme der Erwerbstätigkeit von Juli bis September saisonal üblich ist - vor allem, weil in diesem... [mehr]
(
0
Bewertungen)
BVR-Konjunkturbericht23.02.2017
Einkommensverteilung in Deutschland stabil, solider Arbeitsmarkt entscheidend
Berlin (ots) - Wahrnehmung und Wirklichkeit liegen bei der Entwicklung der Einkommensverteilung in Deutschland weit auseinander. Zu diesem Ergebnis kommt der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbankenbanken (BVR) in seinem aktuellen Konjunkturbericht. Während in der Bevölkerung der Eindruck verbreitet sei, die Verteilung der Einkommen werde immer ungleicher, lasse die Statistik in den letzten zehn Jahren keine Zunahme der Ungleichheit erkennen. BVR-Vorstand Dr. Andreas Martin:... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP22.03.2018
Forscher erwarten 2018 neue Arbeitsmarkt-Rekorde in Deutschland
NÜRNBERG (dpa-AFX) - Rekordtief bei den Arbeitslosen, Rekordhoch bei der Zahl der Jobs: Der deutsche Arbeitsmarkt wird 2018 laut Prognosen zum Höhepunkt des Konjunkturbooms noch einmal zu Bestform auflaufen. Das Risiko, seinen Job zu verlieren, sei inzwischen so gering wie nach der Wiedervereinigung. Zugleich würden Fachkräfte immer knapper, heißt es in der am Donnerstag veröffentlichten Frühjahrsprognose des Instituts für Arbeits- und Berufsforschung (IAB). Wegen der anhaltend... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Volkswirte27.08.2017
Arbeitsmarkt entwickelt sich weiter gut
NÜRNBERG (dpa-AFX) - Der Arbeitsmarkt in Deutschland entwickelt sich nach Einschätzung von Experten weiter positiv. Die Unternehmen suchten weiter viele neue Mitarbeiter, die Konjunktur brumme, berichteten Volkswirte deutscher Großbanken in einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur. In den kommenden Monaten werde sich allenfalls eine Art Normalisierung einstellen - nach der großen Dynamik zum Anfang des Jahres. Vor allem die Zahl der arbeitslosen Flüchtlinge werde sich zum Jahresende... [mehr]
(
0
Bewertungen)
OTS03.02.2017
Indeed Deutschland GmbH / Wählerumfrage Bundestagswahl 2017: Faire Löhne ...
Wählerumfrage Bundestagswahl 2017: Faire Löhne größte Herausforderung auf dem Arbeitsmarkt Düsseldorf (ots) - - 95,5 Prozent nennen Lohngerechtigkeit als wichtigstes arbeitspolitisches Thema 2017 - Geringes Vertrauen in Politik und Parteien - Martin Schulz wird mehr Kompetenz in Arbeitsmarktthemen zugesprochen als Kanzlerin Angela Merkel Es grummelt unter deutschen Wählern: 95,5 Prozent der Befragten einer Wählerumfrage der Jobseite Indeed bezeichnen faire Löhne als... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Arbeitsmarkt Deutschland"

Unterbeschäftigung sinkt im März auf 3.441.159 Personen 7,6 %29.03.2018
„Ein Land, in dem wir gut und gerne leben“ Wer ist wir ? Armut Viele Deutsche haben von Hartz IV gelebt Quelle: Quelle: ZEIT NLINE, dpa, js, 25. März 2018, 9:51 Uhr Frühjahrsaufschwung im März 88.000 Menschen weniger arbe… Quelle: www.spiegel.de 29. März 2018 HARTZ-IV-EMPFÄNGER Jobcenter stecken Klienten in Kurse – … Quelle: http://www.pnn.de/wirtschaft/1269835/ 26.03.2018 --- ohne Worte ---- Jobcenter haben Druckmittel, um Arbeitslose in Kurse zu zwingen - ….Eine Sanktion... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
Arbeitsmarkt Leistungsempfänger SGB II/III steigen in D im Dez. auf 6.677.572 an03.01.2018
...erscheint. Ebenso steigt die Produktivität kaum an. Ein geteilter Arbeitsplatz bringt zwar zwei Personen in Beschäftigung aber der Lohn pro Person ist allerdings jeweils nur die Hälfte die Produktivität bleibt bestenfalls gleich. Arbeitsmarkt Deutschland Dezember 2017: Im Dezember 2017 waren "nur noch" 6.677.572 Personen[/b] (im November waren es 6.663.363 im Oktober 6.664.905 Personen) also rund 10 % der Haushalte im Leistungsbezug SGB II/III allerdings schwankt diese Zahl trotz... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
Arbeitsmarkt neuer Rekord nur noch 6.663.363 Personen erhalten SGB II/SGB III Leistungen30.11.2017
Arbeitsmarkt Deutschland November 2017: Im November 2017 sind "nur noch" 6.663.363 Personen[/b] (im Oktober waren es 6.664.905 Personen) also rund 10 % der Haushalte im Leistungsbezug SGB II/III allerdings schwankt diese Zahl trotz Demographie vermehrter Eintritt in Rente (Altersarmut) je nach Jahreszeit seit Jahren um die Marke von 7 Millionen Personen. Von einen Rekord oder einer signifikanten Veränderung keine Spur. Nahezu Vollbeschäftigung? Ja regional sind nahezu alle irgendwie oft... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
Rekord: Armut und Armutsgefährdung war in D noch nie höher....09.11.2017
.....seit der Wiedervereinigung. Armut/Armutsgefährdung in Deutschland erreicht Rekordwert seit der Wiedervereinigung Laut statistischen Bundesamt Pressemitteilung Nr. 392 vom 08.11.2017 sind 16,5% der Bevölkerung aalso jede sechste Person in Deutschland im Jahr 2016 armutsgefährdet. Das entsprach rund 13,4 Millionen Menschen. Bitte nicht vergessen das Medien, Wirtschaft Wissenschaft un Politik in weiten Teilen Deutschland bereits von Vollbeschäftigung sprechen.3,7 % der Bevölkerung in... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Arbeitsmarktrekord nur noch 6.002.000 Regelleistungsberechtigte 9,9 % der Haushalte02.11.2017
Arbeitsmarkt Deutschland Oktober 2017: Nahezu Vollbeschäftigung? Ja regional sind nahezu alle irgendwie beschäftigt. 3.4 Bedarfsgemeinschaften und Regelleistungsberechtigte BA Bericht Oktober 2017 Seite 27 Im Oktober 2017 lebten in 3.217.000 Bedarfsgemeinschaften 6.002.000 Regelleistungsberechtigte. Knapp drei Viertel von ihnen waren erwerbsfähig (4.300.000) und 1.702.000 zählten als nicht erwerbsfähige Leistungsberechtigte. Nicht erwerbsfähige Leistungsberechtigte sind vor allem Kinder... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Arbeitsmarkt Leistungsempfänger SGB II/III steigen in D im Dez. auf 6.677.572 an03.01.2018
...erscheint. Ebenso steigt die Produktivität kaum an. Ein geteilter Arbeitsplatz bringt zwar zwei Personen in Beschäftigung aber der Lohn pro Person ist allerdings jeweils nur die Hälfte die Produktivität bleibt bestenfalls gleich. Arbeitsmarkt Deutschland Dezember 2017: Im Dezember 2017 waren "nur noch" 6.677.572 Personen[/b] (im November waren es 6.663.363 im Oktober 6.664.905 Personen) also rund 10 % der Haushalte im Leistungsbezug SGB II/III allerdings schwankt diese Zahl trotz... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
Unterbeschäftigung sinkt im März auf 3.441.159 Personen 7,6 %29.03.2018
„Ein Land, in dem wir gut und gerne leben“ Wer ist wir ? Armut Viele Deutsche haben von Hartz IV gelebt Quelle: Quelle: ZEIT NLINE, dpa, js, 25. März 2018, 9:51 Uhr Frühjahrsaufschwung im März 88.000 Menschen weniger arbe… Quelle: www.spiegel.de 29. März 2018 HARTZ-IV-EMPFÄNGER Jobcenter stecken Klienten in Kurse – … Quelle: http://www.pnn.de/wirtschaft/1269835/ 26.03.2018 --- ohne Worte ---- Jobcenter haben Druckmittel, um Arbeitslose in Kurse zu zwingen - ….Eine Sanktion... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
Arbeitsmarktrekord nur noch 6.002.000 Regelleistungsberechtigte 9,9 % der Haushalte02.11.2017
Arbeitsmarkt Deutschland Oktober 2017: Nahezu Vollbeschäftigung? Ja regional sind nahezu alle irgendwie beschäftigt. 3.4 Bedarfsgemeinschaften und Regelleistungsberechtigte BA Bericht Oktober 2017 Seite 27 Im Oktober 2017 lebten in 3.217.000 Bedarfsgemeinschaften 6.002.000 Regelleistungsberechtigte. Knapp drei Viertel von ihnen waren erwerbsfähig (4.300.000) und 1.702.000 zählten als nicht erwerbsfähige Leistungsberechtigte. Nicht erwerbsfähige Leistungsberechtigte sind vor allem Kinder... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Arbeitsmarkt neuer Rekord nur noch 6.663.363 Personen erhalten SGB II/SGB III Leistungen30.11.2017
Arbeitsmarkt Deutschland November 2017: Im November 2017 sind "nur noch" 6.663.363 Personen[/b] (im Oktober waren es 6.664.905 Personen) also rund 10 % der Haushalte im Leistungsbezug SGB II/III allerdings schwankt diese Zahl trotz Demographie vermehrter Eintritt in Rente (Altersarmut) je nach Jahreszeit seit Jahren um die Marke von 7 Millionen Personen. Von einen Rekord oder einer signifikanten Veränderung keine Spur. Nahezu Vollbeschäftigung? Ja regional sind nahezu alle irgendwie oft... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
09/17 Unterbeschäftigung sinkt auf 3.406.085 Personen 7,5 %29.09.2017
Arbeitsmarkt Deutschland September 2017: Im September 2017 hat jeder zehnte Haushalt in Deutschland Leistungen zur Grundsicherung für Arbeitsuchende bezogen (10,0 Prozent). 9,3 Prozent der in Deutschland lebenden Personen bis zur Regelaltersgrenze waren hilfebedürftig – und 8,1 Prozent der Personen im erwerbsfähigen Alter. Damit waren im Vergleich zum Vorjahresmonat anteilig genauso viele Haushalte und etwas mehr Personen (+0,2 Prozentpunkte) auf SGB II-Leistungen angewiesen Noch nie seit... [mehr]
(
4
Empfehlungen)
Arbeitsmarkt Leistungsempfänger SGB II/III steigen in D im Dez. auf 6.677.572 an03.01.2018
...erscheint. Ebenso steigt die Produktivität kaum an. Ein geteilter Arbeitsplatz bringt zwar zwei Personen in Beschäftigung aber der Lohn pro Person ist allerdings jeweils nur die Hälfte die Produktivität bleibt bestenfalls gleich. Arbeitsmarkt Deutschland Dezember 2017: Im Dezember 2017 waren "nur noch" 6.677.572 Personen[/b] (im November waren es 6.663.363 im Oktober 6.664.905 Personen) also rund 10 % der Haushalte im Leistungsbezug SGB II/III allerdings schwankt diese Zahl trotz... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
Unterbeschäftigung sinkt im März auf 3.441.159 Personen 7,6 %29.03.2018
„Ein Land, in dem wir gut und gerne leben“ Wer ist wir ? Armut Viele Deutsche haben von Hartz IV gelebt Quelle: Quelle: ZEIT NLINE, dpa, js, 25. März 2018, 9:51 Uhr Frühjahrsaufschwung im März 88.000 Menschen weniger arbe… Quelle: www.spiegel.de 29. März 2018 HARTZ-IV-EMPFÄNGER Jobcenter stecken Klienten in Kurse – … Quelle: http://www.pnn.de/wirtschaft/1269835/ 26.03.2018 --- ohne Worte ---- Jobcenter haben Druckmittel, um Arbeitslose in Kurse zu zwingen - ….Eine Sanktion... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
Arbeitsmarktrekord nur noch 6.002.000 Regelleistungsberechtigte 9,9 % der Haushalte02.11.2017
Arbeitsmarkt Deutschland Oktober 2017: Nahezu Vollbeschäftigung? Ja regional sind nahezu alle irgendwie beschäftigt. 3.4 Bedarfsgemeinschaften und Regelleistungsberechtigte BA Bericht Oktober 2017 Seite 27 Im Oktober 2017 lebten in 3.217.000 Bedarfsgemeinschaften 6.002.000 Regelleistungsberechtigte. Knapp drei Viertel von ihnen waren erwerbsfähig (4.300.000) und 1.702.000 zählten als nicht erwerbsfähige Leistungsberechtigte. Nicht erwerbsfähige Leistungsberechtigte sind vor allem Kinder... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Arbeitsmarkt neuer Rekord nur noch 6.663.363 Personen erhalten SGB II/SGB III Leistungen30.11.2017
Arbeitsmarkt Deutschland November 2017: Im November 2017 sind "nur noch" 6.663.363 Personen[/b] (im Oktober waren es 6.664.905 Personen) also rund 10 % der Haushalte im Leistungsbezug SGB II/III allerdings schwankt diese Zahl trotz Demographie vermehrter Eintritt in Rente (Altersarmut) je nach Jahreszeit seit Jahren um die Marke von 7 Millionen Personen. Von einen Rekord oder einer signifikanten Veränderung keine Spur. Nahezu Vollbeschäftigung? Ja regional sind nahezu alle irgendwie oft... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
09/17 Unterbeschäftigung sinkt auf 3.406.085 Personen 7,5 %29.09.2017
Arbeitsmarkt Deutschland September 2017: Im September 2017 hat jeder zehnte Haushalt in Deutschland Leistungen zur Grundsicherung für Arbeitsuchende bezogen (10,0 Prozent). 9,3 Prozent der in Deutschland lebenden Personen bis zur Regelaltersgrenze waren hilfebedürftig – und 8,1 Prozent der Personen im erwerbsfähigen Alter. Damit waren im Vergleich zum Vorjahresmonat anteilig genauso viele Haushalte und etwas mehr Personen (+0,2 Prozentpunkte) auf SGB II-Leistungen angewiesen Noch nie seit... [mehr]
(
4
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Arbeitsmarkt

Suche nach weiteren Themen