DAX+0,62 % EUR/USD+0,01 % Gold+0,13 % Öl (Brent)+0,90 %
Thema: Arbeitsmarkt Deutschland

Nachrichten zu "Arbeitsmarkt Deutschland"

Boom auf dem Arbeitsmarkt in Deutschland hält an16.11.2017
Rekord bei Erwerbstätigen
WIESBADEN (dpa-AFX) - In Deutschland haben so viele Menschen einen Job wie nie zuvor: 44,5 Millionen Erwerbstätige zählte das Statistische Bundesamt nach Angaben vom Donnerstag im dritten Quartal des laufenden Jahres. Das waren 275 000 oder 0,6 Prozent mehr als im Frühjahr 2017 und 668 000 oder 1,5 Prozent mehr als vor einem Jahr. Die Wiesbadener Behörde wies darauf hin, dass eine Zunahme der Erwerbstätigkeit von Juli bis September saisonal üblich ist - vor allem, weil in diesem... [mehr]
(
0
Bewertungen)
08.11.2017
viasto mit frischem Kapital auf Wachstumskurs / viasto, Marktführer für Video-Recruiting Software zur Personalauswahl, akquiriert siebenstellige Summe in aktueller Finanzierungsrunde
Berlin (ots) - viasto etabliert sich weiterhin auf dem europäischen Recruiting-Markt. Mit einer neuen siebenstelligen Investitionssumme aus dem bisherigen Investorenkreis soll die marktführende Position des Unternehmens ausgebaut werden. Das frische Kapital planen die Gründer Martin Becker und Sara Lindemann für zusätzliche Investitionen insbesondere im Bereich "Artificial Intelligence" ein. Zu den viasto-Investoren gehören mit der Investitionsbank Berlin und dem von der IBB... [mehr]
(
0
Bewertungen)
OTS08.11.2017
viasto / viasto mit frischem Kapital auf Wachstumskurs / viasto, ...
viasto mit frischem Kapital auf Wachstumskurs / viasto, Marktführer für Video-Recruiting Software zur Personalauswahl, akquiriert siebenstellige Summe in aktueller Finanzierungsrunde Berlin (ots) - viasto etabliert sich weiterhin auf dem europäischen Recruiting-Markt. Mit einer neuen siebenstelligen Investitionssumme aus dem bisherigen Investorenkreis soll die marktführende Position des Unternehmens ausgebaut werden. Das frische Kapital planen die Gründer Martin Becker und Sara Lindemann... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DIW-Präsident03.11.2017
"Qualität der Arbeit muss verbessert werden"
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Trotz immer neuer Rekorde am deutschen Arbeitsmarkt sieht Professor Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), noch viel Verbesserungsbedarf: "Die Qualität der Arbeit muss verbessert werden", sagte Fratzscher der "Passauer Neuen Presse" (Freitagsausgabe) im Hinblick darauf, dass jeder fünfte Arbeitnehmer einer atypischen Beschäftigung nachgehe – etwa im Niedriglohnbereich oder in Teilzeit arbeite. "Es muss bessere... [mehr]
(
0
Bewertungen)
30.10.2017
Jobvermittler rechnen mit weiter sinkenden Arbeitslosenzahlen
NÜRNBERG (dpa-AFX) - Jobvermittler der Bundesagentur für Arbeit (BA) erwarten in den kommenden drei Monaten saisonbereinigt weiter sinkende Arbeitslosenzahlen. Die Zahl der Stellen dürfte dagegen nicht mehr ganz so rasant wachsen wie bisher, die Lage sei aber auch hier "exzellent", berichtete das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in seinem am Montag veröffentlichten Arbeitsmarktmonitor für Oktober. Das Arbeitsmarktbarometer basiert auf einer monatlichen Umfrage unter... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Helmut Kohl ist tot16.06.2017
Wie wird die Geschichte urteilen?
In den Nachrufen auf Helmut Kohl werden vor allem seine Verdienste um die deutsche und die europäische Einheit hervorgehoben. In der Tat war es ein Meisterwerk der Staatskunst, wie er die Chance zur Herstellung der deutschen Einheit genutzt hat. Leicht geht heute vergessen, wie viel Widerstand es damals im In- und Ausland gegen die Wiedervereinigung gab. Heute tun alle so, als seien sie stets für die Wiedervereinigung gewesen - doch das ist eine der großen Geschichtslügen in Deutschland.... [mehr]
(
6
Bewertungen)
Forex-Report05.12.2016
Italien lehnt Reform ab und die Welt dreht sich trotzdem weiter…
Der Euro eröffnet heute gegenüber dem USD bei 1.0563 (07.38 Uhr), nachdem der Tiefstkurs der letzten 24 Handelsstunden bei 1.0505 im asiatischen Handel markiert wurde. Der USD stellt sich gegenüber dem JPY auf 113.48. In der Folge notiert EUR-JPY bei 119.90. EUR-CHF oszilliert bei 1.0728. Beginnen wir bei den systemisch positiven Nachrichten aus Sicht der Finanzmärkte.  Mit einem unerwartet positiven Ergebnis konnte sich in Österreich der Kandidat der Mitte Van der Bellen durchsetzen.... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DIW-Studie30.08.2017
Deutschland droht eklatanter Mangel an Arbeitskräften
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Deutschland droht einer Studie zufolge in den kommenden Jahrzehnten ein eklatanter Mangel an Arbeitskräften. Bis zum Jahr 2040 droht ein Rückgang des Erwerbstätigen-Potenzials um sieben Millionen Personen, wenn Deutschland nicht Jahr für Jahr ausländische Arbeitskräfte ins Land holt, berichtet das "Handelsblatt" (Donnerstag) unter Berufung auf eine Untersuchung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW). In der Studie hat das DIW verschiedene... [mehr]
(
1
Bewertung)
09.11.2016
XINGs Rekordquartal: Die allerwichtigste Frage für Anleger
Foto: Pixabay Das internetbasierte Karrierenetzwerk XING (WKN: XNG888) hat sehr gute Zahlen für das dritte Quartal vorgelegt. Sein anhaltendes starkes Wachstum zeigt das Zukunftspotential der Branche. Noch wichtiger ist, dass XING versucht sich unentbehrlich zu machen. So könnte es die drohende Konkurrenz von LinkedIn erfolgreich abwehren. XING überzeugt mit beeindruckendem Wachstum Das sind Zahlen wie man sie fast nur von Internetunternehmen und E-Commerce kennt. XING hat im... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Volkswirte26.11.2016
Deutscher Wirtschaft droht vorerst kein 'Trump-Effekt'
NÜRNBERG (dpa-AFX) - Die Wahl von Donald Trump zum neuen US-Präsidenten wird nach Einschätzung von Fachleuten vorerst keine größeren Folgen für Wirtschaft und Arbeitsmarkt in Deutschland haben. Mittelfristig aber könnte die von ihm geplante Politik der wirtschaftlichen Abschottung zum Risiko für exportorientierte deutsche Unternehmen werden, prognostizierten Volkswirte deutscher Großbanken in einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur. Die entsprechenden Auswirkungen würden in... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Boom auf dem Arbeitsmarkt in Deutschland hält an16.11.2017
Rekord bei Erwerbstätigen
WIESBADEN (dpa-AFX) - In Deutschland haben so viele Menschen einen Job wie nie zuvor: 44,5 Millionen Erwerbstätige zählte das Statistische Bundesamt nach Angaben vom Donnerstag im dritten Quartal des laufenden Jahres. Das waren 275 000 oder 0,6 Prozent mehr als im Frühjahr 2017 und 668 000 oder 1,5 Prozent mehr als vor einem Jahr. Die Wiesbadener Behörde wies darauf hin, dass eine Zunahme der Erwerbstätigkeit von Juli bis September saisonal üblich ist - vor allem, weil in diesem... [mehr]
(
0
Bewertungen)
BVR-Konjunkturbericht23.02.2017
Einkommensverteilung in Deutschland stabil, solider Arbeitsmarkt entscheidend
Berlin (ots) - Wahrnehmung und Wirklichkeit liegen bei der Entwicklung der Einkommensverteilung in Deutschland weit auseinander. Zu diesem Ergebnis kommt der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbankenbanken (BVR) in seinem aktuellen Konjunkturbericht. Während in der Bevölkerung der Eindruck verbreitet sei, die Verteilung der Einkommen werde immer ungleicher, lasse die Statistik in den letzten zehn Jahren keine Zunahme der Ungleichheit erkennen. BVR-Vorstand Dr. Andreas Martin:... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Volkswirte27.08.2017
Arbeitsmarkt entwickelt sich weiter gut
NÜRNBERG (dpa-AFX) - Der Arbeitsmarkt in Deutschland entwickelt sich nach Einschätzung von Experten weiter positiv. Die Unternehmen suchten weiter viele neue Mitarbeiter, die Konjunktur brumme, berichteten Volkswirte deutscher Großbanken in einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur. In den kommenden Monaten werde sich allenfalls eine Art Normalisierung einstellen - nach der großen Dynamik zum Anfang des Jahres. Vor allem die Zahl der arbeitslosen Flüchtlinge werde sich zum Jahresende... [mehr]
(
0
Bewertungen)
OTS03.02.2017
Indeed Deutschland GmbH / Wählerumfrage Bundestagswahl 2017: Faire Löhne ...
Wählerumfrage Bundestagswahl 2017: Faire Löhne größte Herausforderung auf dem Arbeitsmarkt Düsseldorf (ots) - - 95,5 Prozent nennen Lohngerechtigkeit als wichtigstes arbeitspolitisches Thema 2017 - Geringes Vertrauen in Politik und Parteien - Martin Schulz wird mehr Kompetenz in Arbeitsmarktthemen zugesprochen als Kanzlerin Angela Merkel Es grummelt unter deutschen Wählern: 95,5 Prozent der Befragten einer Wählerumfrage der Jobseite Indeed bezeichnen faire Löhne als... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP/Volkswirte01.11.2016
Jobaufschwung droht 2017 kräftige Delle
NÜRNBERG (dpa-AFX) - Dem Arbeitsmarkt-Aufschwung in Deutschland droht nach Einschätzung von Fachleuten im kommenden Jahr eine kräftige Delle. Zwar sei nicht gerade mit einer schweren Jobkrise zu rechnen. Nach einer anfänglichen Seitwärtsbewegung müsse man sich in der zweiten Jahreshälfte 2017 aber auf spürbar steigende Arbeitslosenzahlen einstellen, prognostizierten Volkswirte deutscher Großbanken in einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur. Neben dem etwas schwächeren... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Arbeitsmarkt Deutschland"

Arbeitsmarkt Leistungsempfänger SGB II/III steigen in D im Dez. auf 6.677.572 an03.01.2018
...erscheint. Ebenso steigt die Produktivität kaum an. Ein geteilter Arbeitsplatz bringt zwar zwei Personen in Beschäftigung aber der Lohn pro Person ist allerdings jeweils nur die Hälfte die Produktivität bleibt bestenfalls gleich. Arbeitsmarkt Deutschland Dezember 2017: Im Dezember 2017 waren "nur noch" 6.677.572 Personen[/b] (im November waren es 6.663.363 im Oktober 6.664.905 Personen) also rund 10 % der Haushalte im Leistungsbezug SGB II/III allerdings schwankt diese Zahl trotz... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
Arbeitsmarkt neuer Rekord nur noch 6.663.363 Personen erhalten SGB II/SGB III Leistungen30.11.2017
Arbeitsmarkt Deutschland November 2017: Im November 2017 sind "nur noch" 6.663.363 Personen[/b] (im Oktober waren es 6.664.905 Personen) also rund 10 % der Haushalte im Leistungsbezug SGB II/III allerdings schwankt diese Zahl trotz Demographie vermehrter Eintritt in Rente (Altersarmut) je nach Jahreszeit seit Jahren um die Marke von 7 Millionen Personen. Von einen Rekord oder einer signifikanten Veränderung keine Spur. Nahezu Vollbeschäftigung? Ja regional sind nahezu alle irgendwie oft... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
Rekord: Armut und Armutsgefährdung war in D noch nie höher....09.11.2017
.....seit der Wiedervereinigung. Armut/Armutsgefährdung in Deutschland erreicht Rekordwert seit der Wiedervereinigung Laut statistischen Bundesamt Pressemitteilung Nr. 392 vom 08.11.2017 sind 16,5% der Bevölkerung aalso jede sechste Person in Deutschland im Jahr 2016 armutsgefährdet. Das entsprach rund 13,4 Millionen Menschen. Bitte nicht vergessen das Medien, Wirtschaft Wissenschaft un Politik in weiten Teilen Deutschland bereits von Vollbeschäftigung sprechen.3,7 % der Bevölkerung in... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Arbeitsmarktrekord nur noch 6.002.000 Regelleistungsberechtigte 9,9 % der Haushalte02.11.2017
Arbeitsmarkt Deutschland Oktober 2017: Nahezu Vollbeschäftigung? Ja regional sind nahezu alle irgendwie beschäftigt. 3.4 Bedarfsgemeinschaften und Regelleistungsberechtigte BA Bericht Oktober 2017 Seite 27 Im Oktober 2017 lebten in 3.217.000 Bedarfsgemeinschaften 6.002.000 Regelleistungsberechtigte. Knapp drei Viertel von ihnen waren erwerbsfähig (4.300.000) und 1.702.000 zählten als nicht erwerbsfähige Leistungsberechtigte. Nicht erwerbsfähige Leistungsberechtigte sind vor allem Kinder... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Grundeinkommen - Bitte Meinungen30.09.2017
Meine Analyse https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1263072-1-1 0/09-… gründet ja in der Frage wie die monatliche „Rekordzahl“ der immer geringeren Arbeitslosigkeit zustande kommt. Die Suggestion des Berichts ist ja die Behauptung das immer mehr und neue Beschäftigung entsteht aufgrund deren die Zahl der Arbeitslosen immer weiter absinkt. Mein detaillierter Betrachtung wird aber sehr schnell offensichtlich das dies nur aufgrund einer bestimmten Definition von Beschäftigung und... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Arbeitsmarkt Leistungsempfänger SGB II/III steigen in D im Dez. auf 6.677.572 an03.01.2018
...erscheint. Ebenso steigt die Produktivität kaum an. Ein geteilter Arbeitsplatz bringt zwar zwei Personen in Beschäftigung aber der Lohn pro Person ist allerdings jeweils nur die Hälfte die Produktivität bleibt bestenfalls gleich. Arbeitsmarkt Deutschland Dezember 2017: Im Dezember 2017 waren "nur noch" 6.677.572 Personen[/b] (im November waren es 6.663.363 im Oktober 6.664.905 Personen) also rund 10 % der Haushalte im Leistungsbezug SGB II/III allerdings schwankt diese Zahl trotz... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
Arbeitsmarktrekord nur noch 6.002.000 Regelleistungsberechtigte 9,9 % der Haushalte02.11.2017
Arbeitsmarkt Deutschland Oktober 2017: Nahezu Vollbeschäftigung? Ja regional sind nahezu alle irgendwie beschäftigt. 3.4 Bedarfsgemeinschaften und Regelleistungsberechtigte BA Bericht Oktober 2017 Seite 27 Im Oktober 2017 lebten in 3.217.000 Bedarfsgemeinschaften 6.002.000 Regelleistungsberechtigte. Knapp drei Viertel von ihnen waren erwerbsfähig (4.300.000) und 1.702.000 zählten als nicht erwerbsfähige Leistungsberechtigte. Nicht erwerbsfähige Leistungsberechtigte sind vor allem Kinder... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Arbeitsmarkt neuer Rekord nur noch 6.663.363 Personen erhalten SGB II/SGB III Leistungen30.11.2017
Arbeitsmarkt Deutschland November 2017: Im November 2017 sind "nur noch" 6.663.363 Personen[/b] (im Oktober waren es 6.664.905 Personen) also rund 10 % der Haushalte im Leistungsbezug SGB II/III allerdings schwankt diese Zahl trotz Demographie vermehrter Eintritt in Rente (Altersarmut) je nach Jahreszeit seit Jahren um die Marke von 7 Millionen Personen. Von einen Rekord oder einer signifikanten Veränderung keine Spur. Nahezu Vollbeschäftigung? Ja regional sind nahezu alle irgendwie oft... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
09/17 Unterbeschäftigung sinkt auf 3.406.085 Personen 7,5 %29.09.2017
Arbeitsmarkt Deutschland September 2017: Im September 2017 hat jeder zehnte Haushalt in Deutschland Leistungen zur Grundsicherung für Arbeitsuchende bezogen (10,0 Prozent). 9,3 Prozent der in Deutschland lebenden Personen bis zur Regelaltersgrenze waren hilfebedürftig – und 8,1 Prozent der Personen im erwerbsfähigen Alter. Damit waren im Vergleich zum Vorjahresmonat anteilig genauso viele Haushalte und etwas mehr Personen (+0,2 Prozentpunkte) auf SGB II-Leistungen angewiesen Noch nie seit... [mehr]
(
4
Empfehlungen)
3.481.355  Personen 7,7 % Unterbeschäftigten im August 201731.08.2017
...\u00a92017 Ich höre von Frau Merkel in diesen Tagen : Deutschland geht es gut? Ja? Gehören die armen Menschen nicht zu Deutschland? Denn ihnen geht es nicht gut und es sind viele und es werden immer mehr. Arbeitsmarkt Deutschland August 2017:   Es war einmal, ein Land mitten in Europa in dem lebten viele Menschen in einer von vielen Medien erzeugte wohlfühl Blase der herrschenden Nomenklatur sie waren davon überzeugt das es Ihnen gut geht und sie waren der Meinung die anderen müssten... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
Arbeitsmarkt Leistungsempfänger SGB II/III steigen in D im Dez. auf 6.677.572 an03.01.2018
...erscheint. Ebenso steigt die Produktivität kaum an. Ein geteilter Arbeitsplatz bringt zwar zwei Personen in Beschäftigung aber der Lohn pro Person ist allerdings jeweils nur die Hälfte die Produktivität bleibt bestenfalls gleich. Arbeitsmarkt Deutschland Dezember 2017: Im Dezember 2017 waren "nur noch" 6.677.572 Personen[/b] (im November waren es 6.663.363 im Oktober 6.664.905 Personen) also rund 10 % der Haushalte im Leistungsbezug SGB II/III allerdings schwankt diese Zahl trotz... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
Arbeitsmarktrekord nur noch 6.002.000 Regelleistungsberechtigte 9,9 % der Haushalte02.11.2017
Arbeitsmarkt Deutschland Oktober 2017: Nahezu Vollbeschäftigung? Ja regional sind nahezu alle irgendwie beschäftigt. 3.4 Bedarfsgemeinschaften und Regelleistungsberechtigte BA Bericht Oktober 2017 Seite 27 Im Oktober 2017 lebten in 3.217.000 Bedarfsgemeinschaften 6.002.000 Regelleistungsberechtigte. Knapp drei Viertel von ihnen waren erwerbsfähig (4.300.000) und 1.702.000 zählten als nicht erwerbsfähige Leistungsberechtigte. Nicht erwerbsfähige Leistungsberechtigte sind vor allem Kinder... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Arbeitsmarkt neuer Rekord nur noch 6.663.363 Personen erhalten SGB II/SGB III Leistungen30.11.2017
Arbeitsmarkt Deutschland November 2017: Im November 2017 sind "nur noch" 6.663.363 Personen[/b] (im Oktober waren es 6.664.905 Personen) also rund 10 % der Haushalte im Leistungsbezug SGB II/III allerdings schwankt diese Zahl trotz Demographie vermehrter Eintritt in Rente (Altersarmut) je nach Jahreszeit seit Jahren um die Marke von 7 Millionen Personen. Von einen Rekord oder einer signifikanten Veränderung keine Spur. Nahezu Vollbeschäftigung? Ja regional sind nahezu alle irgendwie oft... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
09/17 Unterbeschäftigung sinkt auf 3.406.085 Personen 7,5 %29.09.2017
Arbeitsmarkt Deutschland September 2017: Im September 2017 hat jeder zehnte Haushalt in Deutschland Leistungen zur Grundsicherung für Arbeitsuchende bezogen (10,0 Prozent). 9,3 Prozent der in Deutschland lebenden Personen bis zur Regelaltersgrenze waren hilfebedürftig – und 8,1 Prozent der Personen im erwerbsfähigen Alter. Damit waren im Vergleich zum Vorjahresmonat anteilig genauso viele Haushalte und etwas mehr Personen (+0,2 Prozentpunkte) auf SGB II-Leistungen angewiesen Noch nie seit... [mehr]
(
4
Empfehlungen)
3.481.355  Personen 7,7 % Unterbeschäftigten im August 201731.08.2017
...\u00a92017 Ich höre von Frau Merkel in diesen Tagen : Deutschland geht es gut? Ja? Gehören die armen Menschen nicht zu Deutschland? Denn ihnen geht es nicht gut und es sind viele und es werden immer mehr. Arbeitsmarkt Deutschland August 2017:   Es war einmal, ein Land mitten in Europa in dem lebten viele Menschen in einer von vielen Medien erzeugte wohlfühl Blase der herrschenden Nomenklatur sie waren davon überzeugt das es Ihnen gut geht und sie waren der Meinung die anderen müssten... [mehr]
(
3
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Arbeitsmarkt

Suche nach weiteren Themen