Thema: Ayn Rand Thema abonnieren

Eine aktuelle Studie zeigt, dass das Verhältnis von linken zu konservativen Professoren an US-Universitäten 12:1 ist.

Nachrichten zu "Ayn Rand"

28.06.2020
Woher kommt der Hass der Intellektuellen gegen den Kapitalismus?
...können, weil die Unternehmer ihm intellektuell nichts entgegenzusetzen hatten und haben. Intellektuelle, die den Kapitalismus mögen – also Ökonomen wie Ludwig von Mises, Friedrich August von Hayek oder Milton Friedman und Schriftsteller wie Ayn Rand, haben versucht, den Kampf aufzunehmen, den die Unternehmer selbst nicht willens oder in der Lage sind, zu führen, weil sie dazu entweder zu feige sind oder weil ihnen das geistige Rüstzeug und die Fähigkeit zum sprachlichen Ausdruck fehlen.... [mehr]
(
9
Bewertungen)
Buchtipp08.04.2020
Plädoyer für den guten Egoismus
...verwendete Begriff „Egoismus“ erfährt eine positive Umdeutung. „Guter Egoismus“ ist für Backhaus, Herausgeber des Magazins „Erfolg“ und weiterer Medien, vor allem gleichbedeutend mit Freiheitsstreben und Nonkonformismus. Er zitiert Ayn Rand, die es so auf den Punkt brachte: „Im allgemeinen Sprachgebrauch ist das Wort ‚Egoismus’ ein Synonym für das Böse; es beschwört das Bild des blutrünstigen Unmenschen herauf, der über Leichen geht, um sein Ziel zu erreichen – eines... [mehr]
(
5
Bewertungen)
Euro15.09.2017
Realitätsverlust in Brüssel und Berlin
...kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren." Ayn Rand Wir können nur noch mit dem Kopf schütteln und sind fassungslos. Mittlerweile scheint sich der totale Realitätsverlust unter den EU-Granden in den Elfenbeintürmen in Brüssel breit zu machen. Anders lässt sich der Plan von EU-Kommissionspräsident Juncker, den Euro... [mehr]
(
19
Bewertungen)
Meinung10.01.2015
Aufruf zum Streik!
...Gesellschaft ihre ideale Welt vollenden. Mal schauen was passiert. Ayn Rand hat in ihrem berühmten Roman Atlas Shrugged (in Deutschland: Der Streik, Verlag Kai M. John, München) bereits zum Boykott aufgerufen. Am Ende ihres Romans wandern Unternehmer, Künstler und Erfinder aus und gründen in einem fernen Tal ihre eigene Gemeinschaft und lassen die anderen in ihrem fortschreitenden Sozialismus zurück. John Galt, Ayn Rands Held im Roman, kündigt den Abschied in einer Radioansprache an: „Da... [mehr]
(
1
Bewertung)
Meinung01.11.2014
Bargeld ist gedruckte Freiheit
...nur, um den Steuerbetrug, den Schwarzmarkt und die Geldwäsche zu bekämpfen. Alle müssen einem höheren Ziel folgen, koste es was es wolle – im Zweifel die Freiheit von uns allen. Wohin das führt beschreibt die amerikanische Autorin Ayn Rand in Ihrem Buch „Hymne“ sehr treffend: „Wir sind nichts. Die Menschheit ist alles. Durch die Gnade unserer Brüder dürfen wir leben. Wir existieren durch und für unsere Brüder, die der Staat sind. Amen.“ [mehr]
(
1
Bewertung)
Euro15.09.2017
Realitätsverlust in Brüssel und Berlin
...kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren." Ayn Rand Wir können nur noch mit dem Kopf schütteln und sind fassungslos. Mittlerweile scheint sich der totale Realitätsverlust unter den EU-Granden in den Elfenbeintürmen in Brüssel breit zu machen. Anders lässt sich der Plan von EU-Kommissionspräsident Juncker, den Euro... [mehr]
(
19
Bewertungen)
28.06.2020
Woher kommt der Hass der Intellektuellen gegen den Kapitalismus?
...können, weil die Unternehmer ihm intellektuell nichts entgegenzusetzen hatten und haben. Intellektuelle, die den Kapitalismus mögen – also Ökonomen wie Ludwig von Mises, Friedrich August von Hayek oder Milton Friedman und Schriftsteller wie Ayn Rand, haben versucht, den Kampf aufzunehmen, den die Unternehmer selbst nicht willens oder in der Lage sind, zu führen, weil sie dazu entweder zu feige sind oder weil ihnen das geistige Rüstzeug und die Fähigkeit zum sprachlichen Ausdruck fehlen.... [mehr]
(
9
Bewertungen)
Meinung10.01.2015
Aufruf zum Streik!
...Gesellschaft ihre ideale Welt vollenden. Mal schauen was passiert. Ayn Rand hat in ihrem berühmten Roman Atlas Shrugged (in Deutschland: Der Streik, Verlag Kai M. John, München) bereits zum Boykott aufgerufen. Am Ende ihres Romans wandern Unternehmer, Künstler und Erfinder aus und gründen in einem fernen Tal ihre eigene Gemeinschaft und lassen die anderen in ihrem fortschreitenden Sozialismus zurück. John Galt, Ayn Rands Held im Roman, kündigt den Abschied in einer Radioansprache an: „Da... [mehr]
(
1
Bewertung)
Meinung01.11.2014
Bargeld ist gedruckte Freiheit
...nur, um den Steuerbetrug, den Schwarzmarkt und die Geldwäsche zu bekämpfen. Alle müssen einem höheren Ziel folgen, koste es was es wolle – im Zweifel die Freiheit von uns allen. Wohin das führt beschreibt die amerikanische Autorin Ayn Rand in Ihrem Buch „Hymne“ sehr treffend: „Wir sind nichts. Die Menschheit ist alles. Durch die Gnade unserer Brüder dürfen wir leben. Wir existieren durch und für unsere Brüder, die der Staat sind. Amen.“ [mehr]
(
1
Bewertung)
Buchtipp08.04.2020
Plädoyer für den guten Egoismus
...verwendete Begriff „Egoismus“ erfährt eine positive Umdeutung. „Guter Egoismus“ ist für Backhaus, Herausgeber des Magazins „Erfolg“ und weiterer Medien, vor allem gleichbedeutend mit Freiheitsstreben und Nonkonformismus. Er zitiert Ayn Rand, die es so auf den Punkt brachte: „Im allgemeinen Sprachgebrauch ist das Wort ‚Egoismus’ ein Synonym für das Böse; es beschwört das Bild des blutrünstigen Unmenschen herauf, der über Leichen geht, um sein Ziel zu erreichen – eines... [mehr]
(
5
Bewertungen)
Euro15.09.2017
Realitätsverlust in Brüssel und Berlin
...kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren." Ayn Rand Wir können nur noch mit dem Kopf schütteln und sind fassungslos. Mittlerweile scheint sich der totale Realitätsverlust unter den EU-Granden in den Elfenbeintürmen in Brüssel breit zu machen. Anders lässt sich der Plan von EU-Kommissionspräsident Juncker, den Euro... [mehr]
(
19
Bewertungen)
28.06.2020
Woher kommt der Hass der Intellektuellen gegen den Kapitalismus?
...können, weil die Unternehmer ihm intellektuell nichts entgegenzusetzen hatten und haben. Intellektuelle, die den Kapitalismus mögen – also Ökonomen wie Ludwig von Mises, Friedrich August von Hayek oder Milton Friedman und Schriftsteller wie Ayn Rand, haben versucht, den Kampf aufzunehmen, den die Unternehmer selbst nicht willens oder in der Lage sind, zu führen, weil sie dazu entweder zu feige sind oder weil ihnen das geistige Rüstzeug und die Fähigkeit zum sprachlichen Ausdruck fehlen.... [mehr]
(
9
Bewertungen)
Meinung10.01.2015
Aufruf zum Streik!
...Gesellschaft ihre ideale Welt vollenden. Mal schauen was passiert. Ayn Rand hat in ihrem berühmten Roman Atlas Shrugged (in Deutschland: Der Streik, Verlag Kai M. John, München) bereits zum Boykott aufgerufen. Am Ende ihres Romans wandern Unternehmer, Künstler und Erfinder aus und gründen in einem fernen Tal ihre eigene Gemeinschaft und lassen die anderen in ihrem fortschreitenden Sozialismus zurück. John Galt, Ayn Rands Held im Roman, kündigt den Abschied in einer Radioansprache an: „Da... [mehr]
(
1
Bewertung)
Meinung01.11.2014
Bargeld ist gedruckte Freiheit
...nur, um den Steuerbetrug, den Schwarzmarkt und die Geldwäsche zu bekämpfen. Alle müssen einem höheren Ziel folgen, koste es was es wolle – im Zweifel die Freiheit von uns allen. Wohin das führt beschreibt die amerikanische Autorin Ayn Rand in Ihrem Buch „Hymne“ sehr treffend: „Wir sind nichts. Die Menschheit ist alles. Durch die Gnade unserer Brüder dürfen wir leben. Wir existieren durch und für unsere Brüder, die der Staat sind. Amen.“ [mehr]
(
1
Bewertung)
Buchtipp08.04.2020
Plädoyer für den guten Egoismus
...verwendete Begriff „Egoismus“ erfährt eine positive Umdeutung. „Guter Egoismus“ ist für Backhaus, Herausgeber des Magazins „Erfolg“ und weiterer Medien, vor allem gleichbedeutend mit Freiheitsstreben und Nonkonformismus. Er zitiert Ayn Rand, die es so auf den Punkt brachte: „Im allgemeinen Sprachgebrauch ist das Wort ‚Egoismus’ ein Synonym für das Böse; es beschwört das Bild des blutrünstigen Unmenschen herauf, der über Leichen geht, um sein Ziel zu erreichen – eines... [mehr]
(
5
Bewertungen)

Diskussionen zu "Ayn Rand"

TitelNeuester Beitrag
Erstellt: 02.05.18, 18:17 von bert40803.05.18, 09:35
Erstellt: 12.01.03, 00:14 von Ngaga12.01.03, 16:48