DAX+0,56 % EUR/USD+0,05 % Gold-0,13 % Öl (Brent)+0,99 %
Thema: Braunkohle

Nachrichten zu "Braunkohle"

ROUNDUP 216.01.2019
Kohleländer können mit mehr Geld vom Bund rechnen
(Berichtigung: Panzer statt Panzerbrigade, viertletzter Absatz) BERLIN (dpa-AFX) - Beim Kohleausstieg können die betroffenen Regionen und die Braunkohle-Kumpel langfristig mit einer milliardenschweren Unterstützung des Bundes rechnen. Das wurde nach einem Spitzentreffen von Ministerpräsidenten der Kohleländer mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU)... [mehr]
(
0
Bewertungen)
16.01.2019
Woidke optimistisch nach Spitzentreffen zu Kohleausstieg
BERLIN (dpa-AFX) - Nach einem Spitzentreffen der Kohleländer mit Kanzlerin Angela Merkel und mehreren Bundesministern erwartet Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke ein akzeptables Ergebnis im Ringen um den Braunkohle-Ausstieg. Es sei ein "sehr gutes, sehr... [mehr]
(
1
Bewertung)
ROUNDUP15.01.2019
Kommunen wollen Mitsprache bei Hilfen für Kohle-Regionen
...aus Braunkohlekraftwerken nutzen. Graichen schlug eine Förderung vor, um die Betriebe beim Aufbau nötiger neuer Infrastruktur zu unterstützen. Zudem müsse die Planung öffentlicher Projekte beschleunigt werden. Als Beispiel nannte er die Bahnstrecke Leipzig-Zeitz-Gera, die derzeit nicht mit Elektroleitungen für S-Bahnen ausgestattet ist. Im Mitteldeutschen Revier hängen dem Landrat zufolge je 2000 Jobs direkt und indirekt an der Braunkohle. Der Burgenlandkreis, wo der... [mehr]
(
0
Bewertungen)
10.01.2019
Mehr Schonung für das Klima - Weniger Sicherheit für die Versorgung / Braunkohlenförderung 2018 deutlich zurückgegangen / CO2-Ausstoß gesunken
Berlin (ots) - Die Braunkohlenförderung im Rheinland, der Lausitz und im mitteldeutschen Revier sank 2018 insgesamt um etwa 3 Prozent auf rund 166 Millionen Tonnen (Mio. t). Nach vorläufigen Berechnungen des Deutschen Braunkohlen-Industrie-Vereins (DEBRIV) wurden durch den Rückgang bei Förderung und Verwendung insgesamt etwa 5 Mio. t CO2 eingespart. Damit leistete die Braunkohle auch 2018 einen mengenmäßig bedeutenden Beitrag zur Senkung des nationalen CO2-Ausstoßes.... [mehr]
(
0
Bewertungen)
OTS10.01.2019
DEBRIV - Dt. Braunkohlen Industrie Verein / Mehr Schonung für das Klima ...
...die Versorgung / Braunkohlenförderung 2018 deutlich zurückgegangen / CO2-Ausstoß gesunken Berlin (ots) - Die Braunkohlenförderung im Rheinland, der Lausitz und im mitteldeutschen Revier sank 2018 insgesamt um etwa 3 Prozent auf rund 166 Millionen Tonnen (Mio. t). Nach vorläufigen Berechnungen des Deutschen Braunkohlen-Industrie-Vereins (DEBRIV) wurden durch den Rückgang bei Förderung und Verwendung insgesamt etwa 5 Mio. t CO2 eingespart. Damit leistete die Braunkohle auch 2018 einen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Braunkohle18.07.2017
NRW unterstützt Merkels Braunkohle-Pläne
...(dts Nachrichtenagentur) - NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) hat positiv auf den Vorstoß von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zum Braunkohle-Ausstieg reagiert. "Indem Frau Merkel auf ein Zieldatum verzichtet, bestätigt sie die von Rot-Grün beschlossene und von Schwarz-Gelb bestätigte Politik der Nutzung der Braunkohle als Brückenenergie", sagte Pinkwart (FDP) der "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe). Rot-Grün hatte 2015 die Auskohlungsmenge für den Tagebau Garzweiler II... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Braunkohle27.12.2017
Sachsens neuer Ministerpräsident gegen schnelles Braunkohle-Aus
...(CDU) hat sich gegen ein schnelles Ende der Braunkohle ausgesprochen. Man könne nicht "die einzige grundlastfähige heimische Energie abkapseln", sagte Kretschmer der "Süddeutschen Zeitung" (Mittwochausgabe). Das Erneuerbare-Energien-Gesetz müsse geändert werden. Energiewende und der Klimaschutz könnten nur gelingen, wenn die Kosten dafür im Rahmen blieben und Versorgungssicherheit gewährleistet sei. Neben Jobs in der Braunkohle steht in der Lausitz, Kretschmers Heimat, unter anderem auch... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Braunkohle03.10.2017
Gewerkschafts-Chef warnt "Jamaika" vor Braunkohle-Aus
...Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), hat die Jamaika-Koalitionäre vor einer Abschaltung von Braunkohle-Kraftwerken gewarnt. "Ich kann nur davor warnen, es zu solchen Deals kommen zu lassen. Ein derart profanes Geschachere wäre ein fatales Signal für die Jamaika-Konstellation", sagte Vassiliadis der "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe). Würde man 20 Braunkohlekraftwerke, wie von den Grünen gefordert, aus dem System nehmen, wären alle Gruben sofort unwirtschaftlich. "Die... [mehr]
(
1
Bewertung)
Braunkohle07.10.2018
NRW-Landesregierung plant Unterrichtung zur Braunkohle-Politik
Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) - Die nordrhein-westfälische Landesregierung wird nach dem vorläufigen Rodungsstopp im Hambacher Forst in der kommenden Woche im Landtag eine Unterrichtung zu den Konsequenzen für die Braunkohle-Politik im Rheinischen Revier und den... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Solarenergie statt Braunkohle09.05.2017
Greenpeace Energy fördert Strukturwandel mit neuem Stromtarif / Jobs in erneuerbaren Energien können Braunkohle-Arbeitsplätze bis 2030 vollständig ersetzen (FOTO)
...bislang kaum eine Möglichkeit, sich direkt für den Ausstieg aus der Braunkohle einzusetzen. Das ändert sich nun. "Unser Tarif ist ein völlig neues Stromangebot. Denn es erzielt eine spürbare Wirkung für den Ausbau der Erneuerbaren genau dort, wo die Braunkohlejobs verloren gehen", sagt Müller. "So wollen wir dazu beitragen, dass die Menschen in diesen Regionen eine Perspektive für die Zeit nach der Braunkohle haben. Sonst wird der Strukturwandel nicht gelingen." Wie das Institut für... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Braunkohle18.07.2017
NRW unterstützt Merkels Braunkohle-Pläne
...(dts Nachrichtenagentur) - NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) hat positiv auf den Vorstoß von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zum Braunkohle-Ausstieg reagiert. "Indem Frau Merkel auf ein Zieldatum verzichtet, bestätigt sie die von Rot-Grün beschlossene und von Schwarz-Gelb bestätigte Politik der Nutzung der Braunkohle als Brückenenergie", sagte Pinkwart (FDP) der "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe). Rot-Grün hatte 2015 die Auskohlungsmenge für den Tagebau Garzweiler II... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Braunkohle27.12.2017
Sachsens neuer Ministerpräsident gegen schnelles Braunkohle-Aus
...(CDU) hat sich gegen ein schnelles Ende der Braunkohle ausgesprochen. Man könne nicht "die einzige grundlastfähige heimische Energie abkapseln", sagte Kretschmer der "Süddeutschen Zeitung" (Mittwochausgabe). Das Erneuerbare-Energien-Gesetz müsse geändert werden. Energiewende und der Klimaschutz könnten nur gelingen, wenn die Kosten dafür im Rahmen blieben und Versorgungssicherheit gewährleistet sei. Neben Jobs in der Braunkohle steht in der Lausitz, Kretschmers Heimat, unter anderem auch... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Braunkohle03.10.2017
Gewerkschafts-Chef warnt "Jamaika" vor Braunkohle-Aus
...Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), hat die Jamaika-Koalitionäre vor einer Abschaltung von Braunkohle-Kraftwerken gewarnt. "Ich kann nur davor warnen, es zu solchen Deals kommen zu lassen. Ein derart profanes Geschachere wäre ein fatales Signal für die Jamaika-Konstellation", sagte Vassiliadis der "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe). Würde man 20 Braunkohlekraftwerke, wie von den Grünen gefordert, aus dem System nehmen, wären alle Gruben sofort unwirtschaftlich. "Die... [mehr]
(
1
Bewertung)
Braunkohle07.10.2018
NRW-Landesregierung plant Unterrichtung zur Braunkohle-Politik
Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) - Die nordrhein-westfälische Landesregierung wird nach dem vorläufigen Rodungsstopp im Hambacher Forst in der kommenden Woche im Landtag eine Unterrichtung zu den Konsequenzen für die Braunkohle-Politik im Rheinischen Revier und den... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Solarenergie statt Braunkohle09.05.2017
Greenpeace Energy fördert Strukturwandel mit neuem Stromtarif / Jobs in erneuerbaren Energien können Braunkohle-Arbeitsplätze bis 2030 vollständig ersetzen (FOTO)
...bislang kaum eine Möglichkeit, sich direkt für den Ausstieg aus der Braunkohle einzusetzen. Das ändert sich nun. "Unser Tarif ist ein völlig neues Stromangebot. Denn es erzielt eine spürbare Wirkung für den Ausbau der Erneuerbaren genau dort, wo die Braunkohlejobs verloren gehen", sagt Müller. "So wollen wir dazu beitragen, dass die Menschen in diesen Regionen eine Perspektive für die Zeit nach der Braunkohle haben. Sonst wird der Strukturwandel nicht gelingen." Wie das Institut für... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Braunkohle"

Braunkohle: Karliczek will Forschungsinstitute in Braunkohlerevieren ansiedeln30.11.2018
...einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "braunkohle-karliczek-forschun gsinstitute-braunkohlerevieren-ansiedeln" >Braunkohle: Karliczek will Forschungsinstitute in Braunkohlerevieren ansiedeln" vom Autor Redaktion dts

Die Bundesregierung will den Strukturwandel in den Braunkohleregionen auch durch die Ansiedlung neuer Forschungsinstitute unterstützen. "Wir... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Braunkohle: SPD wehrt sich nach Hambach-Urteil gegen Braunkohle-Ende in NRW08.10.2018
Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "braunkohle-spd-wehrt-hambach- urteil-braunkohle-ende-nrw" >Braunkohle: SPD wehrt sich nach Hambach-Urteil gegen Braunkohle-Ende in NRW" vom Autor Redaktion dts

Der Chef der SPD-Landtagsfraktion in... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
ElringKlingerAG - eine gute Anlage?26.09.2018
...zumal die Diesel-Gebrauchtwagen-Exporte aus D nach Polen, Kroatien, Rumänien und sonstwo komischerweise um 80%-130% zugelegt haben. Also selbst wenn in D nur noch E-Autos fahren.....und die Energiewende klappt...keine Atomstrom, keine Braunkohle ab sofort usw.... 8) Schmuddelkinder! EK ist das absolute Schmuddelkind bei den Analysten, siehe : https://www.finanzen.net/Kursziele/ElringKlinger Wer also anti- und nicht prozyklisch handeln will.... Wie gesagt, der Kurs wird m.E. noch etwas weiter... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
Studie: Steuerzahlern drohen hohe Braunkohle-Folgekosten24.09.2018
...angelegten Thread zur Nachricht "braunkohle-folgekosten" >Studie: Steuerzahlern drohen hohe Braunkohle-Folgekosten" vom Autor Redaktion dts

Die Risiken, dass die Steuerzahler für die Rekultivierung und Folgeschäden der Braunkohletagebaue aufkommen müssen, sind in jüngster Vergangenheit gestiegen. Zu diesem Schluss kommt eine Studie des... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DGB-Chefin von NRW: Übereilter Braunkohle-Ausstieg wäre 'Kamikaze'26.08.2018
...aunkohle-ausstieg-kamikaze" >DGB-Chefin von NRW: Übereilter Braunkohle-Ausstieg wäre 'Kamikaze'" vom Autor dpa-AFX

Die Chefin des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) in NRW, Anja Weber, hat vor einem zu schnellen Ausstieg aus der Braunkohle gewarnt. "An der Braunkohle hängen im Revier direkt 30 000 Jobs und zusätzlich 250 000 Industriearbeitsplätze in …

Lesen Sie den ganzen Artikel: [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Arbeitslosigkeit in Bayern explodiert09.08.2002
...legte die Braunkohle als klimaschädlichster von allen fossilen Brennstoffen am kräftigsten zu und verbuchte mit 52,6 Mio. t SKE ein Plus von 5 %. Vor allem wirkte sich hier die Inbetriebnahme der neuen ostdeutschen Braunkohlekraftwerke in Lippendorf und Boxberg aus. Damit zeigt sich einmal mehr: hohe Wirkungsgrade von Kraftwerken helfen dem Klima nicht, wenn nicht die Gesamtmenge der verbrannten Braunkohle sinkt; nur bei reduzierter absoluter Menge an verbrannter Braunkohle ist dem Klima... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Deutschland : CO2 Emissionen und Oel/Gas Abhängigkeit steigen weiter !13.03.2003
Nachfrage nach Braunkohle ist gewachsen Nahezu 28 Prozent des in Deutschland verbrauchten Stromes basierte im Jahr 2002 auf Braunkohle. Um den gestiegenen Bedarf befriedigen zu können, erhöhte die MIBRAG – drittgrößter Braunkohlenproduzent Deutschlands – ihre Förderleistungen auf über 19,4 Millionen Tonnen im Jahr 2002 (2000: 15,9 Millionen Tonnen). Die Nachfrage nach Braunkohle ist gestiegen. "Im Zuge des Strukturwandels in der Energiewirtschaft in Deutschland und... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Simberi Mining - High-Grade Kupfer-/ Cobalt-Projekt in der DRC24.03.2008
...dieser Sedimente sind Braunkohle-Schichten bis zu 20 Meter dick mit einem Durchschnitt von 12 Metern. Die Überlastung Stärke variiert zwischen 15 und 27 Meter, durchschnittlich 20 Metern und besteht aus sandigem Lehm auf vergoldete durch die jüngsten Sand und Lehm. Ursprünglich, gemäß ihren Joint-Venture-Vereinbarung, Domo hielt sich das Recht verdienen bis zu 100% Zinsen, unterliegen einer Lizenzgebühr 1% Zinsen zu erhalten, indem Simberi, in der Braunkohle Zanthus Anzahlung. Nach der... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
■■■ TRADING-ZONE Int. ■ März 2004 ■■■27.02.2004
...bis 2020 ohnehin von 40 auf 67 Prozent steigen. Klaus Rauscher, Chef von Vattenfall Europe forderte die Bundesregierung auf, Absprachen über die Sicherung der ostdeutschen Braunkohle zu beachten. In einem Vertrag mit der Treuhand-Nachfolgerin BvS hatte sich der Konzern verpflichtet, jährlich 50 Terrawattstunden Braunkohle-Strom zu produzieren. Durch den Emissionshandel dürfe man diesem Vertrag nicht einseitig die Grundlage entziehen. Rauscher forderte für die ostdeutschen Kraftwerke eine... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Massive Strompreiserhöhungen durch Atom-Lobby geplant ! Um NEUE AKWs zu bauen !15.10.2001
...- Lignite - Coal Romonta Gmbh Amsdorf Weltgrößter Hersteller von Rohmontananwachsprodukten aus Braunkohle - Versorgungsunternehmen im Bereich Strom, Rohbraunkohle und Dienstleistungen RWE Power AG RWE Power ist eine Erzeugungsgesellschaft im RWE-Konzern. Sie betreibt Steinkohlen-, Gas- und Kernkraftwerke und steuert den Energiemix der neuen RWE RWE Rheinbraun AG Stromerzeuger auf Basis Braunkohle Saar Energie GmbH Versorgungsunternehmen und Erzeuger im Bereich Strom und Wärme, Energieanlagen-... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Arbeitslosigkeit in Bayern explodiert09.08.2002
...legte die Braunkohle als klimaschädlichster von allen fossilen Brennstoffen am kräftigsten zu und verbuchte mit 52,6 Mio. t SKE ein Plus von 5 %. Vor allem wirkte sich hier die Inbetriebnahme der neuen ostdeutschen Braunkohlekraftwerke in Lippendorf und Boxberg aus. Damit zeigt sich einmal mehr: hohe Wirkungsgrade von Kraftwerken helfen dem Klima nicht, wenn nicht die Gesamtmenge der verbrannten Braunkohle sinkt; nur bei reduzierter absoluter Menge an verbrannter Braunkohle ist dem Klima... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Deutschland : CO2 Emissionen und Oel/Gas Abhängigkeit steigen weiter !13.03.2003
Nachfrage nach Braunkohle ist gewachsen Nahezu 28 Prozent des in Deutschland verbrauchten Stromes basierte im Jahr 2002 auf Braunkohle. Um den gestiegenen Bedarf befriedigen zu können, erhöhte die MIBRAG – drittgrößter Braunkohlenproduzent Deutschlands – ihre Förderleistungen auf über 19,4 Millionen Tonnen im Jahr 2002 (2000: 15,9 Millionen Tonnen). Die Nachfrage nach Braunkohle ist gestiegen. "Im Zuge des Strukturwandels in der Energiewirtschaft in Deutschland und... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Simberi Mining - High-Grade Kupfer-/ Cobalt-Projekt in der DRC24.03.2008
...dieser Sedimente sind Braunkohle-Schichten bis zu 20 Meter dick mit einem Durchschnitt von 12 Metern. Die Überlastung Stärke variiert zwischen 15 und 27 Meter, durchschnittlich 20 Metern und besteht aus sandigem Lehm auf vergoldete durch die jüngsten Sand und Lehm. Ursprünglich, gemäß ihren Joint-Venture-Vereinbarung, Domo hielt sich das Recht verdienen bis zu 100% Zinsen, unterliegen einer Lizenzgebühr 1% Zinsen zu erhalten, indem Simberi, in der Braunkohle Zanthus Anzahlung. Nach der... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
■■■ TRADING-ZONE Int. ■ März 2004 ■■■27.02.2004
...bis 2020 ohnehin von 40 auf 67 Prozent steigen. Klaus Rauscher, Chef von Vattenfall Europe forderte die Bundesregierung auf, Absprachen über die Sicherung der ostdeutschen Braunkohle zu beachten. In einem Vertrag mit der Treuhand-Nachfolgerin BvS hatte sich der Konzern verpflichtet, jährlich 50 Terrawattstunden Braunkohle-Strom zu produzieren. Durch den Emissionshandel dürfe man diesem Vertrag nicht einseitig die Grundlage entziehen. Rauscher forderte für die ostdeutschen Kraftwerke eine... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Massive Strompreiserhöhungen durch Atom-Lobby geplant ! Um NEUE AKWs zu bauen !15.10.2001
...- Lignite - Coal Romonta Gmbh Amsdorf Weltgrößter Hersteller von Rohmontananwachsprodukten aus Braunkohle - Versorgungsunternehmen im Bereich Strom, Rohbraunkohle und Dienstleistungen RWE Power AG RWE Power ist eine Erzeugungsgesellschaft im RWE-Konzern. Sie betreibt Steinkohlen-, Gas- und Kernkraftwerke und steuert den Energiemix der neuen RWE RWE Rheinbraun AG Stromerzeuger auf Basis Braunkohle Saar Energie GmbH Versorgungsunternehmen und Erzeuger im Bereich Strom und Wärme, Energieanlagen-... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Fossile Brennstoffe

Suche nach weiteren Themen