DAX+0,86 % EUR/USD-0,75 % Gold-0,07 % Öl (Brent)0,00 %
Thema: Brexit
Großbritannien: Merkel

Bundeskanzlerin Angela Merkel ist nach eigenen Worten "neugierig, wie Großbritannien sich die Partnerschaft vorstellt". Das sagte sie am Freitag nach einem Treffen mit der britischen Premierministerin Theresa May …

(1) 
Elliott Wellen Analyse: Bären bremsen Frühlingsrallye in DAX und DJI

Ausgangslage Der DAX bildet ein langjähriges EDT, dass sich vermutlich immer noch - je nach Zählweise der Wellenebene - in seiner schwarzen bzw. lila 1 befindet. Im April 2015 wurde bei 12404 ein Zigzag als lila bzw. blaue Y und mit dem …

Diskussion: DAX-Werte im Chartcheck

Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 15.02.2018

Wertpapier: DAX, Dow Jones

Nachrichten zu "Brexit"

Brexit-Schock13.02.2018
Brüssel warnt britische Asset-Manager
...Wie der Branchendienst Ignites Europe meldet, schreibt die Europäische Kommission den Asset-Managern, sie sollten schnellstmöglich Vorsorge treffen vor den juristischen Auswirkungen eines ungeordneten Brexits. Es bestünden nach wie vor “beträchtliche Unsicherheiten”, ob die Brexit-Verhandlungen noch mit einer Einigung abgeschlossen werden könnten. Diese Warnung ist eine der deutlichsten, die die EU-Kommission bislang ausgesprochen hat. Darin weist sie eindringlich hin auf einen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DGAP-News12.02.2018
FTI Consulting Studie: Europäische Unternehmen vertrauen auf 'weichen Brexit' (deutsch)
...'weichen Brexit' ^ DGAP-News: FTI Consulting SC GmbH / Schlagwort(e): Studie/Studienergebnisse FTI Consulting Studie: Europäische Unternehmen vertrauen auf 'weichen Brexit' 12.02.2018 / 14:16 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- "Brexit in the Boardroom": Sind Entscheidungsträger in Unternehmen im Vorfeld der Handelsgespräche bei den eigenen Vorbereitungen auf den Brexit zu... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DGAP-News12.02.2018
FTI Consulting Studie: Europäische Unternehmen vertrauen auf 'weichen Brexit'
...FTI Consulting Studie: Europäische Unternehmen vertrauen auf 'weichen Brexit' 12.02.2018 / 14:16 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. "Brexit in the Boardroom": Sind Entscheidungsträger in Unternehmen im Vorfeld der Handelsgespräche bei den eigenen Vorbereitungen auf den Brexit zu optimistisch? 2.500... [mehr]
(
0
Bewertungen)
POLITIK07.02.2018
EU-Gericht soll über Rechte von Briten nach Brexit urteilen
...von britischen Bürgern nach dem Brexit zu urteilen. Der Luxemburger Hof solle dazu ein Rechtsgutachten abgeben, entschied das Gericht am Mittwoch und gab damit einer Klage von fünf in den Niederlanden lebenden Briten statt. "Es ist fraglich, ob ein Brexit automatisch zum Verlust der EU-Bürgerschaft für Briten in der EU führt", heißt es in dem Richterspruch. Die Kläger fordern von den Niederlanden eine Garantie ihrer EU-Bürgerrechte nach dem Brexit. Sie hatten angeführt, dass sie... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Marktkommentar06.02.2018
David Zahn (Franklin Templeton): Unterschätzen viele Anleger die langfristigen Auswirkungen des Brexit?
...sein, in dem die wirtschaftlichen Grundsätze ihren Wert für Festzins-Anleger, die nach Chancen in Europa Ausschau halten, wieder geltend machen. Dennoch unterschätzen seiner Ansicht nach viele Anleger die langfristigen Auswirkungen des Brexit. Brexit droht Kräftegleichgewicht in der EU langfristig zu verschieben Einige Teile Europas – insbesondere Irland und Deutschland – könnten möglicherweise ziemlich hart getroffen werden, falls das Vereinigte Königreich die EU ohne Abkommen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Aon launches 'Brexit Navigator'10.01.2017
a proprietary solution to help firms manage Brexit risks and opportunities
...(NYSE: AON) has today launched Brexit Navigator [www.aon.com/BrexitNavigator], a bespoke and proprietary three step solution designed to help organisations quantify the impact of Brexit risk exposures, and redesign risk management and risk financing structures. Brexit Navigator is supported by an interactive tool that presents scenario-based insights for each of the EU Four Freedoms: Goods, Capital, Services and People, which help assess the impact of Brexit. Logo -... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Wie hart wird der Brexit-Deal?17.01.2017
Brexit-Muskelspiele: „Kein Abkommen ist besser als ein schlechtes Abkommen“
...deutlich gemacht, dass sie Großbritannien nicht entgegenkommen werden. In diesem Zusammenhang warnte May, Großbritannien für seinen Brexit-Entschluss zu bestrafen. Sie bezog sich damit auf Spekulationen, die verbliebenen 27 EU-Mitglieder könnten bei den Austrittsverhandlungen einen harten Kurs gegenüber Großbritannien einschlagen. Ein "bestrafender Brexit-Deal" wäre ein "katastrophaler Akt der Selbstverletzung“, so die Premierministerin. "Kein Abkommen ist besser als ein schlechtes... [mehr]
(
2
Bewertungen)
Brexit-Strategie15.11.2016
Null Plan und Streit: Britische Regierung braucht noch Monate für Brexit-Strategie
...noch ein halbes Jahr dauern, bis man sich auf Prioritäten bei den Brexit-Verhandlungen geeinigt habe. Der Streit gehe zwischen den drei Brexit-Befürwortern - Außenminister Boris Johnson, Handelsminister Liam Fox und Brexit-Minister David Davis - auf der einen und Schatzkanzler Philip Hammond und Business-Minister Greg Clark auf der anderen Seite. Die Regierung arbeite gegenwärtig an 500 Projekten, die mit dem Brexit zusammenhängen, heißt es weiter./pm/DP/zb [mehr]
(
1
Bewertung)
Brexit03.02.2017
Deutsche Wirtschaft warnt London vor hohen Jobverlusten durch Brexit
..."Erste Auswirkungen der Brexit-Entscheidung sind schon jetzt zu beobachten", warnte Wansleben. "Die deutschen Exporte nach Großbritannien sind im vergangenen Jahr bereits um drei Prozent gesunken. Bei einer Umsetzung des Brexit dürfte es noch deutlich weiter runtergehen", sagte Wansleben. Der britische Brexit-Minister David Davis hatte am Donnerstag bestätigt, dass London aus dem EU-Binnenmarkt und der Zollunion aussteigen will und damit einen harten Brexit anstrebt. [mehr]
(
1
Bewertung)
Brexit07.04.2017
Irlands Premier will nach Brexit engere Beziehung zu London
...ist dem Premier die Lage in Nordirland. "Wir sind in einer besonderen Situation", sagte Kenny. Wenn der Brexit vollzogen sei, werde die einzige Landgrenze zwischen der EU und Großbritannien durch Irland verlaufen. Der Premier plädiert deshalb dafür, dass die Grenze zwischen Irland und Nordirland offen bleibt. Gleichzeitig drängt Kenny im "Handelsblatt"-Gespräch darauf, dass im Brexit-Vertrag eine Klausel enthalten ist, wonach im Falle einer Vereinigung von Nordirland und Irland Nordirland... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Aon launches 'Brexit Navigator'10.01.2017
a proprietary solution to help firms manage Brexit risks and opportunities
...(NYSE: AON) has today launched Brexit Navigator [www.aon.com/BrexitNavigator], a bespoke and proprietary three step solution designed to help organisations quantify the impact of Brexit risk exposures, and redesign risk management and risk financing structures. Brexit Navigator is supported by an interactive tool that presents scenario-based insights for each of the EU Four Freedoms: Goods, Capital, Services and People, which help assess the impact of Brexit. Logo -... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Wie hart wird der Brexit-Deal?17.01.2017
Brexit-Muskelspiele: „Kein Abkommen ist besser als ein schlechtes Abkommen“
...deutlich gemacht, dass sie Großbritannien nicht entgegenkommen werden. In diesem Zusammenhang warnte May, Großbritannien für seinen Brexit-Entschluss zu bestrafen. Sie bezog sich damit auf Spekulationen, die verbliebenen 27 EU-Mitglieder könnten bei den Austrittsverhandlungen einen harten Kurs gegenüber Großbritannien einschlagen. Ein "bestrafender Brexit-Deal" wäre ein "katastrophaler Akt der Selbstverletzung“, so die Premierministerin. "Kein Abkommen ist besser als ein schlechtes... [mehr]
(
2
Bewertungen)
Brexit-Strategie15.11.2016
Null Plan und Streit: Britische Regierung braucht noch Monate für Brexit-Strategie
...noch ein halbes Jahr dauern, bis man sich auf Prioritäten bei den Brexit-Verhandlungen geeinigt habe. Der Streit gehe zwischen den drei Brexit-Befürwortern - Außenminister Boris Johnson, Handelsminister Liam Fox und Brexit-Minister David Davis - auf der einen und Schatzkanzler Philip Hammond und Business-Minister Greg Clark auf der anderen Seite. Die Regierung arbeite gegenwärtig an 500 Projekten, die mit dem Brexit zusammenhängen, heißt es weiter./pm/DP/zb [mehr]
(
1
Bewertung)
Brexit03.02.2017
Deutsche Wirtschaft warnt London vor hohen Jobverlusten durch Brexit
..."Erste Auswirkungen der Brexit-Entscheidung sind schon jetzt zu beobachten", warnte Wansleben. "Die deutschen Exporte nach Großbritannien sind im vergangenen Jahr bereits um drei Prozent gesunken. Bei einer Umsetzung des Brexit dürfte es noch deutlich weiter runtergehen", sagte Wansleben. Der britische Brexit-Minister David Davis hatte am Donnerstag bestätigt, dass London aus dem EU-Binnenmarkt und der Zollunion aussteigen will und damit einen harten Brexit anstrebt. [mehr]
(
1
Bewertung)
Brexit07.04.2017
Irlands Premier will nach Brexit engere Beziehung zu London
...ist dem Premier die Lage in Nordirland. "Wir sind in einer besonderen Situation", sagte Kenny. Wenn der Brexit vollzogen sei, werde die einzige Landgrenze zwischen der EU und Großbritannien durch Irland verlaufen. Der Premier plädiert deshalb dafür, dass die Grenze zwischen Irland und Nordirland offen bleibt. Gleichzeitig drängt Kenny im "Handelsblatt"-Gespräch darauf, dass im Brexit-Vertrag eine Klausel enthalten ist, wonach im Falle einer Vereinigung von Nordirland und Irland Nordirland... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Brexit"

Tages-Trading-Chancen am Mittwoch den 07.02.201806.02.2018
...auf dem Schirm, ganz klar, Bärenmärkte sehen trotzdem noch ganz anders aus. Statements mit Ansagen: Brexit & Trump & und der Lütte Downer seit paar Tagen The Long Run? Eins hat mich die Panik im Brexit und zum Trump Gespenst gelehrt!! Nach großen DOWNERN MASSIV einsteigen auf LONG. Die beiden Dinger hab ich auch total falsch eingeschätzt! Nun kam die Tage mal so eine viertel Brexit/Trump. Schlecht für meinen 5er short im Dax, den ich ja schon am Freitag hatte auf short (gepostet). Stop war... [mehr]
(
6
Empfehlungen)
Brexit: Wirtschaft besorgt über deutsche EU-Beitragslasten nach Brexit14.12.2017
...tsche-eu-beitragslasten-brexit" >Brexit: Wirtschaft besorgt über deutsche EU-Beitragslasten nach Brexit" vom Autor Redaktion dts

Angesichts des näher rückenden Brexit werden in der deutschen Wirtschaft Warnungen vor einem massiven Anstieg der deutschen EU-Beitragszahlungen laut. Sollten sich die EU-Mitgliedstaaten nach dem Austritt des …

Lesen Sie den ganzen Artikel: brexit-wirtschaft-besorgt-deu... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Wirtschaft besorgt über deutsche EU-Beitragslasten nach dem Brexit14.12.2017
...u-beitragslasten-brexit" >Wirtschaft besorgt über deutsche EU-Beitragslasten nach dem Brexit" vom Autor w:o Gastbeitrag

Berlin. Angesichts des näher rückenden Brexit werden in der deutschen Wirtschaft Warnungen vor einem massiven Anstieg der deutschen EU-Beitragszahlungen laut.

Lesen Sie den ganzen Artikel: brexit" >Wirtschaft besorgt über deutsche... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Brexit-Durchbruch voller Ungereimtheiten08.12.2017
...reimtheiten" >Brexit-Durchbruch voller Ungereimtheiten" vom Autor w:o Gastbeitrag

Die EU-Kommission hat den Durchbruch bei den Brexit-Gesprächen verkündet. EU-Kommissionspräsident Juncker und die britische Premierministerin May empfehlen, nun in die zweite Phase der Verhandlungen einzusteigen.

Lesen Sie den ganzen Artikel: brexit-durchbruch-voller-unge reimtheiten" >Brexit-Durchbruch voller... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Brexit: Barley will zweites Brexit-Referendum15.11.2017
...referendum" >Brexit: Barley will zweites Brexit-Referendum" vom Autor Redaktion dts

Kurz vor der nächsten Brexit-Verhandlungsrunde hat die geschäftsführende Arbeits- und Familienministerin, Katarina Barley (SPD), die Londoner Regierung zu einer zweiten Abstimmung zur EU aufgefordert. "Ich fände …

Lesen Sie den ganzen Artikel: brexit-barley-zweites-brexit- referendum" >Brexit: Barley will zweites... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
AAREAL-Bank, GROTESK-PERVERSE Unterbewertung !!11.06.2016
...knapp 15 % Anteil ist in Großbritannien. Ich vermute darunter einige Bürobestände in großen Städten wie London und Einzelhandelsimmobilien. Wenn da bei einem Brexit Finanzunternehmen etc. den Abflug gen Europa machen, dann kann das schon zu Leerstand, sinkenden Mieten und Immobilienwerten führen. Ergo wenn UK nach einem Brexit anfängt die ganzen leistungsbereiten, jungen, gut ausgebildeten süd-/osteuropäischen Mindestlohnarbeiter aus dem Land zu schmeissen, wird das für die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
wallstreet-online User stellen Weltrekord auf! Bitte nicht spammen!30.06.2016
Das Wichtigste in Kürze: In einem Referendum haben die Briten dafür gestimmt, als erstes Land überhaupt die Europäische Union verlassen. Die Brexit-Befürworter gewannen das Referendum in Großbritannien mit 51,9 Prozent. Das Vereinte Königreich zeigte sich dabei tief gespalten: England und Wales stimmten für den Brexit, Schottland und Nordirland... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
ernsthaftes WCM Diskussionsforum26.06.2016
...des Brexit könnten sich viele Unternehmen aus London verabschieden bzw. Firmenbereiche nach Frankfurt verlagern, wovon die wcm profitieren sollte . Ist halt wie immer, die Einen sagen ( wollen ) so, die Anderen so ; noch etwas " Nachtlektüre " zum Thema Großbritannien nach dem historischen Votum: Kommt der Exit vom Brexit? http://www.handelsblatt.com/politik/international/brexi t-referendum/brexit-news/grossbritannien-nach-dem-histo rischen-votum-kommt-der-exit-vom-brexit/13785004.html a... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Edding AG - unbemerkt tut sich hier einiges !!!! CHANCE !!!31.08.2016
...aufgezeigt unter https://www.comdirect.de/inf/waehrungen/detail/chart.ht ml?ti… Edding hat in den letzten Jahren immer gute Gewinne in Großbritannien erwirtschaftet. Zum Brexit-Risiko steht auf Seite 5, dass es keinen lokal produzierenden Wettbewerb in Großbritannien gibt. Dies wirkt etwas mildernd auf das Brexit-Risiko. [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Lloyds TSB - Ein interessanter Dividendenwert im DJ STOXX 5026.10.2016
...Steuern 1,91 Milliarden Pfund, aber auch das war weniger als von Analysten erwartet. Lloyds-Aktien verloren am Vormittag rund drei Prozent an Wert. Sie haben damit in diesem Jahr mehr als ein Viertel eingebüßt. Dabei belastete insbesondere das Brexit-Votum. Viele Anleger haben Sorgen, dass der befürchtete Wirtschaftseinbruch in Großbritannien insbesondere Lloyds trifft. Die Bank ist der größte Immobilienfinanzierer des Landes und hatte sich in den vergangenen Jahren stark auf den... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
AAREAL-Bank, GROTESK-PERVERSE Unterbewertung !!11.06.2016
...knapp 15 % Anteil ist in Großbritannien. Ich vermute darunter einige Bürobestände in großen Städten wie London und Einzelhandelsimmobilien. Wenn da bei einem Brexit Finanzunternehmen etc. den Abflug gen Europa machen, dann kann das schon zu Leerstand, sinkenden Mieten und Immobilienwerten führen. Ergo wenn UK nach einem Brexit anfängt die ganzen leistungsbereiten, jungen, gut ausgebildeten süd-/osteuropäischen Mindestlohnarbeiter aus dem Land zu schmeissen, wird das für die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
wallstreet-online User stellen Weltrekord auf! Bitte nicht spammen!30.06.2016
Das Wichtigste in Kürze: In einem Referendum haben die Briten dafür gestimmt, als erstes Land überhaupt die Europäische Union verlassen. Die Brexit-Befürworter gewannen das Referendum in Großbritannien mit 51,9 Prozent. Das Vereinte Königreich zeigte sich dabei tief gespalten: England und Wales stimmten für den Brexit, Schottland und Nordirland... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
ernsthaftes WCM Diskussionsforum26.06.2016
...des Brexit könnten sich viele Unternehmen aus London verabschieden bzw. Firmenbereiche nach Frankfurt verlagern, wovon die wcm profitieren sollte . Ist halt wie immer, die Einen sagen ( wollen ) so, die Anderen so ; noch etwas " Nachtlektüre " zum Thema Großbritannien nach dem historischen Votum: Kommt der Exit vom Brexit? http://www.handelsblatt.com/politik/international/brexi t-referendum/brexit-news/grossbritannien-nach-dem-histo rischen-votum-kommt-der-exit-vom-brexit/13785004.html a... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Edding AG - unbemerkt tut sich hier einiges !!!! CHANCE !!!31.08.2016
...aufgezeigt unter https://www.comdirect.de/inf/waehrungen/detail/chart.ht ml?ti… Edding hat in den letzten Jahren immer gute Gewinne in Großbritannien erwirtschaftet. Zum Brexit-Risiko steht auf Seite 5, dass es keinen lokal produzierenden Wettbewerb in Großbritannien gibt. Dies wirkt etwas mildernd auf das Brexit-Risiko. [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Lloyds TSB - Ein interessanter Dividendenwert im DJ STOXX 5026.10.2016
...Steuern 1,91 Milliarden Pfund, aber auch das war weniger als von Analysten erwartet. Lloyds-Aktien verloren am Vormittag rund drei Prozent an Wert. Sie haben damit in diesem Jahr mehr als ein Viertel eingebüßt. Dabei belastete insbesondere das Brexit-Votum. Viele Anleger haben Sorgen, dass der befürchtete Wirtschaftseinbruch in Großbritannien insbesondere Lloyds trifft. Die Bank ist der größte Immobilienfinanzierer des Landes und hatte sich in den vergangenen Jahren stark auf den... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Großbritannien

Suche nach weiteren Themen