DAX+0,64 % EUR/USD-0,11 % Gold-0,26 % Öl (Brent)-0,04 %
Thema: Brexit

Nachrichten zu "Brexit"

Brexit-Verhandlungen11.05.2018
EU-Vertreter Barnier warnt vor Scheitern
BRÜSSEL (dpa-AFX) - Nach Wochen ohne Durchbruch bei den Brexit-Gesprächen mit Großbritannien hat EU-Unterhändler Michel Barnier vor einem Scheitern gewarnt. "Das Risiko des Scheiterns ist da", sagte Barnier dem Magazin "Der Spiegel" nach einer Meldung vom Freitag. Die Verhandlungen über den für 2019 geplanten EU-Austritt Großbritanniens waren seit März kaum vorangekommen. Beamte klärten zwar Details des Austrittsvertrags. Doch... [mehr]
(
0
Bewertungen)
09.05.2018
Britische Regierung 'enttäuscht' über Brexit-Schlappe im Oberhaus
...LONDON (dpa-AFX) - Die britische Regierung ist "enttäuscht" über eine erneute Schlappe im Oberhaus in Sachen EU-Austrittsgesetz. Das teilte ein Sprecher des Brexit-Ministeriums am späten Dienstagabend mit. Die Lords hatten zuvor mit knapper Mehrheit einen Änderungsantrag durchgewunken, der Großbritannien nach dem Brexit im Europäischen Wirtschaftsraum halten soll. Das lehnen eigentlich die Führungen beider großen Parteien ab, doch pro-europäischen Rebellen aus verschiedenen... [mehr]
(
1
Bewertung)
07.05.2018
Banken noch unzureichend auf Brexit vorbereitet
...bei den Datenverwaltungs- und IT-Systemen. "Die meisten Banken sind sich darüber bewusst, dass der Brexit einen großen Einfluss auf verschiedene Unternehmensbereiche hat. Wir sehen die Integration der Veränderungen in das bestehende Projektportfolio und den Einsatz effizienter Projektmanagementverfahren als Erfolgsfaktor für die Vorbereitung und Umsetzung der Brexit-Anpassungen", so Rainer Zierhofer. Bislang unzureichende Vorbereitungen Die Studienergebnisse zeigen, dass bislang nur... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Streit um Zollunion02.05.2018
Brexit-Hardliner drohen May mit Revolte
LONDON (dpa-AFX) - Die britische Premierministerin Theresa May muss mit einer Revolte der Brexit-Hardliner in ihrer Partei rechnen. Streitpunkt ist das Verhältnis Großbritanniens zur EU-Zollunion, wie der "Telegraph" am Mittwoch berichtete. Die Zeitung berief sich dabei auf Mitglieder der sogenannten European Research Group, einer parlamentarischen Lobby-Gruppe von etwa 60 konservativen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Brexit27.04.2018
FDP wirft Bundesregierung Schweigen zu Brexit-Konsequenzen vor
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die FDP wirft der Bundesregierung vor, die deutsche Wirtschaft mit den Folgen des Brexits allein zu lassen. "Vielen ist noch gar nicht bewusst, wie stark das Ergebnis der Brexit-Verhandlungen Geschäftsmodelle, Lieferketten und Absatzmöglichkeiten über Jahre verändern wird", sagte der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Alexander Graf... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Aon launches 'Brexit Navigator'10.01.2017
a proprietary solution to help firms manage Brexit risks and opportunities
...(NYSE: AON) has today launched Brexit Navigator [www.aon.com/BrexitNavigator], a bespoke and proprietary three step solution designed to help organisations quantify the impact of Brexit risk exposures, and redesign risk management and risk financing structures. Brexit Navigator is supported by an interactive tool that presents scenario-based insights for each of the EU Four Freedoms: Goods, Capital, Services and People, which help assess the impact of Brexit. Logo -... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Wie hart wird der Brexit-Deal?17.01.2017
Brexit-Muskelspiele: „Kein Abkommen ist besser als ein schlechtes Abkommen“
...deutlich gemacht, dass sie Großbritannien nicht entgegenkommen werden. In diesem Zusammenhang warnte May, Großbritannien für seinen Brexit-Entschluss zu bestrafen. Sie bezog sich damit auf Spekulationen, die verbliebenen 27 EU-Mitglieder könnten bei den Austrittsverhandlungen einen harten Kurs gegenüber Großbritannien einschlagen. Ein "bestrafender Brexit-Deal" wäre ein "katastrophaler Akt der Selbstverletzung“, so die Premierministerin. "Kein Abkommen ist besser als ein schlechtes... [mehr]
(
2
Bewertungen)
Brexit03.02.2017
Deutsche Wirtschaft warnt London vor hohen Jobverlusten durch Brexit
..."Erste Auswirkungen der Brexit-Entscheidung sind schon jetzt zu beobachten", warnte Wansleben. "Die deutschen Exporte nach Großbritannien sind im vergangenen Jahr bereits um drei Prozent gesunken. Bei einer Umsetzung des Brexit dürfte es noch deutlich weiter runtergehen", sagte Wansleben. Der britische Brexit-Minister David Davis hatte am Donnerstag bestätigt, dass London aus dem EU-Binnenmarkt und der Zollunion aussteigen will und damit einen harten Brexit anstrebt. [mehr]
(
1
Bewertung)
Brexit07.04.2017
Irlands Premier will nach Brexit engere Beziehung zu London
...ist dem Premier die Lage in Nordirland. "Wir sind in einer besonderen Situation", sagte Kenny. Wenn der Brexit vollzogen sei, werde die einzige Landgrenze zwischen der EU und Großbritannien durch Irland verlaufen. Der Premier plädiert deshalb dafür, dass die Grenze zwischen Irland und Nordirland offen bleibt. Gleichzeitig drängt Kenny im "Handelsblatt"-Gespräch darauf, dass im Brexit-Vertrag eine Klausel enthalten ist, wonach im Falle einer Vereinigung von Nordirland und Irland Nordirland... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Brexit26.04.2017
EU-Kommissarin Bienkowska setzt London vor Brexit-Gesprächen unter Druck
...Kompromisse eingehen. "Es wird kein Rosinenpickerei geben. Die Briten sind in der schwächeren Verhandlungsposition. Ein harter Brexit wird für Großbritannien viel schmerzhafter werden als für Europa. Wenn die EU-Mitglieder zusammenhalten", sagte die Kommissarin. Bienkowska übte deutliche Kritik an der Verhandlungsstrategie der Briten seit dem Votum für einen Brexit. "Das Problem ist, dass wir immer, wenn wir in der Kommission geglaubt haben, es gebe im Verhältnis zu Großbritannien ein... [mehr]
(
1
Bewertung)
Aon launches 'Brexit Navigator'10.01.2017
a proprietary solution to help firms manage Brexit risks and opportunities
...(NYSE: AON) has today launched Brexit Navigator [www.aon.com/BrexitNavigator], a bespoke and proprietary three step solution designed to help organisations quantify the impact of Brexit risk exposures, and redesign risk management and risk financing structures. Brexit Navigator is supported by an interactive tool that presents scenario-based insights for each of the EU Four Freedoms: Goods, Capital, Services and People, which help assess the impact of Brexit. Logo -... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Wie hart wird der Brexit-Deal?17.01.2017
Brexit-Muskelspiele: „Kein Abkommen ist besser als ein schlechtes Abkommen“
...deutlich gemacht, dass sie Großbritannien nicht entgegenkommen werden. In diesem Zusammenhang warnte May, Großbritannien für seinen Brexit-Entschluss zu bestrafen. Sie bezog sich damit auf Spekulationen, die verbliebenen 27 EU-Mitglieder könnten bei den Austrittsverhandlungen einen harten Kurs gegenüber Großbritannien einschlagen. Ein "bestrafender Brexit-Deal" wäre ein "katastrophaler Akt der Selbstverletzung“, so die Premierministerin. "Kein Abkommen ist besser als ein schlechtes... [mehr]
(
2
Bewertungen)
Brexit03.02.2017
Deutsche Wirtschaft warnt London vor hohen Jobverlusten durch Brexit
..."Erste Auswirkungen der Brexit-Entscheidung sind schon jetzt zu beobachten", warnte Wansleben. "Die deutschen Exporte nach Großbritannien sind im vergangenen Jahr bereits um drei Prozent gesunken. Bei einer Umsetzung des Brexit dürfte es noch deutlich weiter runtergehen", sagte Wansleben. Der britische Brexit-Minister David Davis hatte am Donnerstag bestätigt, dass London aus dem EU-Binnenmarkt und der Zollunion aussteigen will und damit einen harten Brexit anstrebt. [mehr]
(
1
Bewertung)
Brexit07.04.2017
Irlands Premier will nach Brexit engere Beziehung zu London
...ist dem Premier die Lage in Nordirland. "Wir sind in einer besonderen Situation", sagte Kenny. Wenn der Brexit vollzogen sei, werde die einzige Landgrenze zwischen der EU und Großbritannien durch Irland verlaufen. Der Premier plädiert deshalb dafür, dass die Grenze zwischen Irland und Nordirland offen bleibt. Gleichzeitig drängt Kenny im "Handelsblatt"-Gespräch darauf, dass im Brexit-Vertrag eine Klausel enthalten ist, wonach im Falle einer Vereinigung von Nordirland und Irland Nordirland... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Brexit26.04.2017
EU-Kommissarin Bienkowska setzt London vor Brexit-Gesprächen unter Druck
...Kompromisse eingehen. "Es wird kein Rosinenpickerei geben. Die Briten sind in der schwächeren Verhandlungsposition. Ein harter Brexit wird für Großbritannien viel schmerzhafter werden als für Europa. Wenn die EU-Mitglieder zusammenhalten", sagte die Kommissarin. Bienkowska übte deutliche Kritik an der Verhandlungsstrategie der Briten seit dem Votum für einen Brexit. "Das Problem ist, dass wir immer, wenn wir in der Kommission geglaubt haben, es gebe im Verhältnis zu Großbritannien ein... [mehr]
(
1
Bewertung)

Diskussionen zu "Brexit"

ROUNDUP 3/Mit Milliarden aus Berlin: EU-Haushalt soll trotz Brexits wachsen02.05.2018
Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "brexits-wachsen" >ROUNDUP 3/Mit Milliarden aus Berlin: EU-Haushalt soll trotz Brexits wachsen" vom Autor dpa-AFX [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Theresa May: Brexit-Niederlage für Theresa May im Britischen Parlament18.04.2018
Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "brexit-niederlage -theresa-may-britischen-parlament" >Theresa May: Brexit-Niederlage für Theresa May im Britischen Parlament" vom Autor Redaktion dts

Theresa May ist bei einer... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Brexit: Schäuble hält Rücknahme der Brexit-Entscheidung für möglich30.03.2018
Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "brexit-schaeuble-haelt-rueckn ahme-brexit-entscheidung" >Brexit: Schäuble hält Rücknahme der Brexit-Entscheidung für möglich" vom Autor Redaktion dts

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hält... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Rein in Dialog, ...29.03.2018
...ist das gleiche Prinzip, wie die Analytics Wahlen manipuliert haben sollen. Ob das jetzt auch mit Hilfe von Facebook läuft, kann ich nicht sehen. Aber vorstellen, dass dort das gleiche rollt. https://www.gmx.net/magazine/politik/brexit/facebook-da tenskandal-brexit-grosser-betrug-32888502 Man kann nicht erkennen, was wirklich läuft. Es ist eine Großattacke. Von Wem und zu welchem Zweck, sieht man erst später. Ob jetzt schon das Ziel erreicht wurde? Das läuft schon seit Atmel. Ich lege... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Brexit: Finanzministerium rechnet mit hoher Mehrbelastung durch Brexit24.03.2018
Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "brexit-finanzministerium-rech net-hoher-mehrbelastung-brexit" >Brexit: Finanzministerium rechnet mit hoher Mehrbelastung durch Brexit" vom Autor Redaktion dts

Auf Deutschland kommen nach dem EU-Austritt... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
AAREAL-Bank, GROTESK-PERVERSE Unterbewertung !!11.06.2016
...knapp 15 % Anteil ist in Großbritannien. Ich vermute darunter einige Bürobestände in großen Städten wie London und Einzelhandelsimmobilien. Wenn da bei einem Brexit Finanzunternehmen etc. den Abflug gen Europa machen, dann kann das schon zu Leerstand, sinkenden Mieten und Immobilienwerten führen. Ergo wenn UK nach einem Brexit anfängt die ganzen leistungsbereiten, jungen, gut ausgebildeten süd-/osteuropäischen Mindestlohnarbeiter aus dem Land zu schmeissen, wird das für die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
wallstreet-online User stellen Weltrekord auf! Bitte nicht spammen!30.06.2016
Das Wichtigste in Kürze: In einem Referendum haben die Briten dafür gestimmt, als erstes Land überhaupt die Europäische Union verlassen. Die Brexit-Befürworter gewannen das Referendum in Großbritannien mit 51,9 Prozent. Das Vereinte Königreich zeigte sich dabei tief gespalten: England und Wales stimmten für den Brexit, Schottland und Nordirland... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
ernsthaftes WCM Diskussionsforum26.06.2016
...des Brexit könnten sich viele Unternehmen aus London verabschieden bzw. Firmenbereiche nach Frankfurt verlagern, wovon die wcm profitieren sollte . Ist halt wie immer, die Einen sagen ( wollen ) so, die Anderen so ; noch etwas " Nachtlektüre " zum Thema Großbritannien nach dem historischen Votum: Kommt der Exit vom Brexit? http://www.handelsblatt.com/politik/international/brexi t-referendum/brexit-news/grossbritannien-nach-dem-histo rischen-votum-kommt-der-exit-vom-brexit/13785004.html a... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Edding AG - unbemerkt tut sich hier einiges !!!! CHANCE !!!31.08.2016
...aufgezeigt unter https://www.comdirect.de/inf/waehrungen/detail/chart.ht ml?ti… Edding hat in den letzten Jahren immer gute Gewinne in Großbritannien erwirtschaftet. Zum Brexit-Risiko steht auf Seite 5, dass es keinen lokal produzierenden Wettbewerb in Großbritannien gibt. Dies wirkt etwas mildernd auf das Brexit-Risiko. [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Lloyds TSB - Ein interessanter Dividendenwert im DJ STOXX 5026.10.2016
...Steuern 1,91 Milliarden Pfund, aber auch das war weniger als von Analysten erwartet. Lloyds-Aktien verloren am Vormittag rund drei Prozent an Wert. Sie haben damit in diesem Jahr mehr als ein Viertel eingebüßt. Dabei belastete insbesondere das Brexit-Votum. Viele Anleger haben Sorgen, dass der befürchtete Wirtschaftseinbruch in Großbritannien insbesondere Lloyds trifft. Die Bank ist der größte Immobilienfinanzierer des Landes und hatte sich in den vergangenen Jahren stark auf den... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
AAREAL-Bank, GROTESK-PERVERSE Unterbewertung !!11.06.2016
...knapp 15 % Anteil ist in Großbritannien. Ich vermute darunter einige Bürobestände in großen Städten wie London und Einzelhandelsimmobilien. Wenn da bei einem Brexit Finanzunternehmen etc. den Abflug gen Europa machen, dann kann das schon zu Leerstand, sinkenden Mieten und Immobilienwerten führen. Ergo wenn UK nach einem Brexit anfängt die ganzen leistungsbereiten, jungen, gut ausgebildeten süd-/osteuropäischen Mindestlohnarbeiter aus dem Land zu schmeissen, wird das für die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
wallstreet-online User stellen Weltrekord auf! Bitte nicht spammen!30.06.2016
Das Wichtigste in Kürze: In einem Referendum haben die Briten dafür gestimmt, als erstes Land überhaupt die Europäische Union verlassen. Die Brexit-Befürworter gewannen das Referendum in Großbritannien mit 51,9 Prozent. Das Vereinte Königreich zeigte sich dabei tief gespalten: England und Wales stimmten für den Brexit, Schottland und Nordirland... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
ernsthaftes WCM Diskussionsforum26.06.2016
...des Brexit könnten sich viele Unternehmen aus London verabschieden bzw. Firmenbereiche nach Frankfurt verlagern, wovon die wcm profitieren sollte . Ist halt wie immer, die Einen sagen ( wollen ) so, die Anderen so ; noch etwas " Nachtlektüre " zum Thema Großbritannien nach dem historischen Votum: Kommt der Exit vom Brexit? http://www.handelsblatt.com/politik/international/brexi t-referendum/brexit-news/grossbritannien-nach-dem-histo rischen-votum-kommt-der-exit-vom-brexit/13785004.html a... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Edding AG - unbemerkt tut sich hier einiges !!!! CHANCE !!!31.08.2016
...aufgezeigt unter https://www.comdirect.de/inf/waehrungen/detail/chart.ht ml?ti… Edding hat in den letzten Jahren immer gute Gewinne in Großbritannien erwirtschaftet. Zum Brexit-Risiko steht auf Seite 5, dass es keinen lokal produzierenden Wettbewerb in Großbritannien gibt. Dies wirkt etwas mildernd auf das Brexit-Risiko. [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Lloyds TSB - Ein interessanter Dividendenwert im DJ STOXX 5026.10.2016
...Steuern 1,91 Milliarden Pfund, aber auch das war weniger als von Analysten erwartet. Lloyds-Aktien verloren am Vormittag rund drei Prozent an Wert. Sie haben damit in diesem Jahr mehr als ein Viertel eingebüßt. Dabei belastete insbesondere das Brexit-Votum. Viele Anleger haben Sorgen, dass der befürchtete Wirtschaftseinbruch in Großbritannien insbesondere Lloyds trifft. Die Bank ist der größte Immobilienfinanzierer des Landes und hatte sich in den vergangenen Jahren stark auf den... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Großbritannien

Suche nach weiteren Themen