DAX-0,95 % EUR/USD+0,05 % Gold+0,04 % Öl (Brent)+1,15 %
Thema: Brexit
Brexit-Vorbote: Frankfurt First: Deutsche Bank zieht 300 Mrd. Euro nach Frankfurt ab

Für die Finanzwelt stellt der Brexit eine der größten Herausforderungen dar, denn der Finanzplatz London verliert an Vertrauen und Optimismus. Nun kündigte die Deutsche Bank an, dass sie von ihrer Bilanz 300 Mrd. Euro nach Frankfurt verlagern will. Damit würde ein erheb…

Wertpapier: Deutsche Bank
John Lanchester: May könnte über Brand im Grenfell Tower stürzen

Der britische Autor John Lanchester hält es für möglich, dass die Tragödie um den Brand im Londoner Grenfell Tower "Theresa Mays Amtszeit so überschatten wird, dass sie darüber stürzen wird. Die Frau ist eine …

Großbritannien: Barnier listet 14 Streitpunkte zwischen EU und Großbritannien auf

Der Brexit-Chefverhandler der EU, Michel Barnier, hat eine erste interne Analyse des britischen Angebots zu den künftigen Rechten der in Großbritannien lebenden EU-Bürger vorgelegt: In dem Papier, über das das …

Nachrichten zu "Brexit"

Brexit-Vorbote25.07.2017
Frankfurt First: Deutsche Bank zieht 300 Mrd. Euro nach Frankfurt ab
Für die Finanzwelt stellt der Brexit eine der größten Herausforderungen dar, denn der Finanzplatz London verliert an Vertrauen und Optimismus. Nun kündigte die Deutsche Bank an, dass sie von ihrer Bilanz 300 Mrd. Euro nach Frankfurt verlagern will. Damit würde ein erheblicher Teil der Geschäfte wegfallen. Die geplante Verschiebung stellt ein Fünftel der Bilanz der Deutschen Bank dar. Es geht um den Handel mit Vermögenswerten, der zukünftig von Frankfurt... [mehr]
(
7
Bewertungen)
BGA zum Ergebnis der 2. BREXIT-Runde20.07.2017
Die Ungewissheit muss ein Ende haben
Berlin (ots) - "Es wird Zeit, dass mehr Klarheit in den BREXIT-Prozess kommt. Diese Ungewissheit hemmt die Wirtschaftsaktivitäten und schadet sowohl der EU als auch Großbritannien. Damit muss Schluss sein! Die Briten müssen endlich etwas auf den Tisch legen, damit die Verhandlungen substanziell vorankommen. In diesem Tempo ist ein geregelter Austritt des Vereinigten Königreichs bis März 2019 einfach nicht absehbar." Dies erklärt Anton... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Brexit18.07.2017
DIHK macht bei Brexit-Verhandlungen Druck
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) macht Druck mit Blick auf die laufenden Brexit-Verhandlungen zwischen EU und Großbritannien. "Die Uhr tickt", sagte DIHK-Präsident Eric Schweitzer der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstagsausgabe). Er forderte zeitnah einen klaren Brexit-Fahrplan, um der Wirtschaft Planungssicherheit... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Brexit17.07.2017
Zweite Runde der Brexit-Verhandlungen beginnt in Brüssel
...über den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union begonnen. Bis Donnerstag wollen die Delegationen erstmals über konkrete inhaltliche Fragen verhandeln. Bei der ersten Verhandlungsrunde im Juni waren nur die Eckpunkte für die Brexit-Verhandlungen abgesteckt worden. In dieser Woche soll es unter anderem um die künftigen Rechte von EU-Bürgern gehen, die in Großbritannien wohnen. Auch über die finanziellen Verpflichtungen der Briten gegenüber der EU soll verhandelt werden. Erst... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Brexit16.07.2017
Brok lehnt Blairs Brexit-Vorschläge ab
...bei der Frage der Personenfreizügigkeit Kompromisse machen." Das war nach "Welt"-Informationen in deutschen Regierungskreisen kurz nach dem Brexit-Votum 2016 der Plan. Dann folgten aber Theresa May und ihre harte nationalistische Linie. In Berlin zeichnet sich hingegen Interesse am Ausloten von Kompromissen ab. "Es ist das erste Mal, dass nach dem Brexit aus Großbritannien ein konstruktiver Ansatz kommt. Die EU-Verhandler sollten gegenüber allen konstruktiven Ansätzen der Briten... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Brexit-Risiken21.03.2016
In or Out? Brexit führt zu gravierendem Schock
...Mitglied des Investment Komitees bei Carmignac. „Die politischen Spannungen, welche wir derzeit beobachten, befeuern dieses Szenario.“ Zu diesen politischen Spannungen gehört auch die Brexit-Debatte. Am 23. Juni stimmen die Briten über den Verbleib in der Europäischen Union ab. „Das Thema Brexit könnte an den Kapitalmärkten für Volatilität sorgen“, ergänzt Laurent Van Tuyckom, leitender Manager des Petercam Equities Europe Dividend. Was passieren könnte, wenn Großbritannien aus... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Brexit und Gold24.06.2016
Dies Auswirkungen des Brexit auf die Edelmetallmärkte
...Cameron, zum Aufruf eines neuen Unabhängigkeitsreferendum Schottlands sowie eines Misstrauensvotums des Vorsitzenden der britischen Oppositionspartei Jeremy Corbyn. Britische Wähler entschieden sich mit 52% zu 48% für den sogenannten „Brexit“. Nachdem Gold, gemessen in britischen Pfund, am Donnerstag noch von dem in der letzten Woche erreichten 3-Jahreshoch um 10% einbrach, stieg es einen Tag später um 22% auf 1019 GBP je Feinunze – der stärkste jemals aufgezeichnete Anstieg des... [mehr]
(
2
Bewertungen)
Brexit vs. Bremain13.06.2016
Das Brexit-ABC: Gehen oder Bleiben, lautet die Frage des Tages. Am 23. Juni ist B-Day!
...habe sich eindeutig für einen Brexit ausgesprochen, brachten der Zeitung eine Rüge des britischen Presserats ein. R wie Remain: Die offizielle Kampagne der Brexit-Gegner setzt vor allem darauf, die wirtschaftlichen Nachteile eines EU-Austritts hervorzuheben. Finanzminister George Osbourne rechnete vor, dass ein Brexit jeden britischen Haushalt 4300 Pfund jährlich kosten würde. S wie Schottland: Rund zwei Drittel der Schotten lehnen einen Brexit ab. Regierungschefin Nicola Sturgeon hat... [mehr]
(
6
Bewertungen)
Tail Risk Brexit?08.07.2016
3 Diagramme, die beweisen, dass der Brexit kein zweites Lehman Brothers ist
...noch nie da gewesen. Die drei Diagramme machen eines deutlich. Nichts dergleichen ist seit dem Brexitvotum eingetreten. Heißt das, der Brexit hat keinen Einfluss? Nein. Aber obwohl die Folgen noch nicht abzusehen sind, war der Brexit kein systemisches Ereignis; jedenfalls hinsichtlich des Finanzmarktes. Die EU selbst denkt zwar anders darüber, aber bisher gibt es kaum Zeichen, dass der Brexit ein systemisches Ereignis für den Finanzmarkt auslöst. Die nächste Milliarden Dollar... [mehr]
(
3
Bewertungen)
Brexit - No Brexit - Brentry11.11.2015
Brexit - Londons Tech-Branche warnt vor Ruin, Hedgefonds würden jubeln
...Brexit – Das Aus für den Finanzplatz London?). Bereits im vergangenen Jahr, als die Brexit-Gerüchte erstmals hochkochten, bereiteten zahlreiche Banken einen Abschied aus London vor. US-Großbanken wie Citigroup, Bank of America und Morgan Stanleyüberlegten damals, ihre Europageschäfte zum Teil nach Irland zu verlegen (siehe: EU-Austritt bedroht Finanzplatz London – Banken planen Absprung). Wie mittlerweile bekannt wurde, spielen auch weitere Finanzinstitute den Ernstfall eines Brexit... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Brexit-Risiken21.03.2016
In or Out? Brexit führt zu gravierendem Schock
...Mitglied des Investment Komitees bei Carmignac. „Die politischen Spannungen, welche wir derzeit beobachten, befeuern dieses Szenario.“ Zu diesen politischen Spannungen gehört auch die Brexit-Debatte. Am 23. Juni stimmen die Briten über den Verbleib in der Europäischen Union ab. „Das Thema Brexit könnte an den Kapitalmärkten für Volatilität sorgen“, ergänzt Laurent Van Tuyckom, leitender Manager des Petercam Equities Europe Dividend. Was passieren könnte, wenn Großbritannien aus... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Brexit und Gold24.06.2016
Dies Auswirkungen des Brexit auf die Edelmetallmärkte
...Cameron, zum Aufruf eines neuen Unabhängigkeitsreferendum Schottlands sowie eines Misstrauensvotums des Vorsitzenden der britischen Oppositionspartei Jeremy Corbyn. Britische Wähler entschieden sich mit 52% zu 48% für den sogenannten „Brexit“. Nachdem Gold, gemessen in britischen Pfund, am Donnerstag noch von dem in der letzten Woche erreichten 3-Jahreshoch um 10% einbrach, stieg es einen Tag später um 22% auf 1019 GBP je Feinunze – der stärkste jemals aufgezeichnete Anstieg des... [mehr]
(
2
Bewertungen)
Brexit vs. Bremain13.06.2016
Das Brexit-ABC: Gehen oder Bleiben, lautet die Frage des Tages. Am 23. Juni ist B-Day!
...habe sich eindeutig für einen Brexit ausgesprochen, brachten der Zeitung eine Rüge des britischen Presserats ein. R wie Remain: Die offizielle Kampagne der Brexit-Gegner setzt vor allem darauf, die wirtschaftlichen Nachteile eines EU-Austritts hervorzuheben. Finanzminister George Osbourne rechnete vor, dass ein Brexit jeden britischen Haushalt 4300 Pfund jährlich kosten würde. S wie Schottland: Rund zwei Drittel der Schotten lehnen einen Brexit ab. Regierungschefin Nicola Sturgeon hat... [mehr]
(
6
Bewertungen)
Tail Risk Brexit?08.07.2016
3 Diagramme, die beweisen, dass der Brexit kein zweites Lehman Brothers ist
...noch nie da gewesen. Die drei Diagramme machen eines deutlich. Nichts dergleichen ist seit dem Brexitvotum eingetreten. Heißt das, der Brexit hat keinen Einfluss? Nein. Aber obwohl die Folgen noch nicht abzusehen sind, war der Brexit kein systemisches Ereignis; jedenfalls hinsichtlich des Finanzmarktes. Die EU selbst denkt zwar anders darüber, aber bisher gibt es kaum Zeichen, dass der Brexit ein systemisches Ereignis für den Finanzmarkt auslöst. Die nächste Milliarden Dollar... [mehr]
(
3
Bewertungen)
Brexit - No Brexit - Brentry11.11.2015
Brexit - Londons Tech-Branche warnt vor Ruin, Hedgefonds würden jubeln
...Brexit – Das Aus für den Finanzplatz London?). Bereits im vergangenen Jahr, als die Brexit-Gerüchte erstmals hochkochten, bereiteten zahlreiche Banken einen Abschied aus London vor. US-Großbanken wie Citigroup, Bank of America und Morgan Stanleyüberlegten damals, ihre Europageschäfte zum Teil nach Irland zu verlegen (siehe: EU-Austritt bedroht Finanzplatz London – Banken planen Absprung). Wie mittlerweile bekannt wurde, spielen auch weitere Finanzinstitute den Ernstfall eines Brexit... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Brexit"

Hammernews bei GFT26.07.2017
...KGV von weit unter 20... Exakt so ist es. GFT ist ein solides Unternehmen. Sie haben seinerzeit sofort nach dem Brexit davor gewarnt, dass man die Auswirkungen auf das Geschäft überhaupt nicht einschätzen kann und dass man zunächst eine Investitionszurückhaltung aufgrund der unklaren Situation erwartet. Natürlich hat man auch später gesagt, dass man mittelfristig von dem Brexit durchaus profitieren kann, wenn Banken ihren Sitz verlegen und hierdurch auch IT-Maßnahmen erforderlich werden.... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Warum ist der Ölpreis so niedrig? Wann kommt die Wende? Wann kommt der Börsencrash?22.07.2017
Brexit-Votum: Nachfrage nach irischen Pässen steigt um 50 Prozent http://www.spiegel.de/politik/ausland/brexit-nachfrage- nach-… Die US-Investmentbank Morgan Stanley verlagert offenbar ihren EU-Sitz nach Frankfurt. Auch die Citigroup siedelt ihre Handelssparte infolge des Brexits wohl in der Mainmetropole an. Weitere Institute könnten folgen. ... http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/brexit-mor gan-s… Brexit-Folge: Bank of America verlegt Europasitz nach Dublin... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Warum ist der Ölpreis so niedrig? Wann kommt die Wende? Wann kommt der Börsencrash?04.07.2017
Brexit-Folge: Japanische Großbank zieht nach Frankfurt http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/nomura-jap anisc… Brexit treibt dritte japanische Bank nach Frankfurt http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/brexit-tre ibt-d… Brexit-Folge: Großbritannien droht Fachkräftemangel http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/grossbritanni en-mi… Stimmung der britischen Industrie sinkt stärker als erwartet ... Grund sind niedrige Auftragseingänge. In der Eurozone sieht es dagegen besser... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Gefallene Perlen: Z. B. CeWe Color AG11.05.2017
...bis 51 Mio. Euro anstrebt (2016: 47,0 Mio. Euro). CEO Dr. Rolf Hollander: "Wir haben im ersten Quartal besondere Belastungen wie etwa die in Deutschland und Österreich erhöhte Umsatzsteuer auf Fotobücher sowie die negativen Auswirkungen des Brexit auf unseren Kommerziellen Online-Druck durch bessere Entwicklungen anderer Produkte und Märkte kompensiert. Deshalb bestätigen wir unsere Wachstumsziele für das Geschäftsjahr 2017." Fotofinishing-Umsatz mit 85,6 Mio. Euro auf Vorjahresniveau Im... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Warum ist der Ölpreis so niedrig? Wann kommt die Wende? Wann kommt der Börsencrash?30.04.2017
...rung-… Oh je, doch kein Exit vom Brexit? Jahrzehntelanger Niedergang von GB? Nun, die FUKUS-Bande hat Strafe verdient, siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Der-mutm assli…. (imho) Merkel warnt Briten vor "Illusionen" beim Brexit http://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel -regi… Nach Brexit-Votum: Wirtschaft in Großbritannien wächst deutlich schwächer http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/brexit-votum- wirts… Kurz vor dem Gipfel über den... [mehr]
(
1
Empfehlung)
AAREAL-Bank, GROTESK-PERVERSE Unterbewertung !!11.06.2016
...knapp 15 % Anteil ist in Großbritannien. Ich vermute darunter einige Bürobestände in großen Städten wie London und Einzelhandelsimmobilien. Wenn da bei einem Brexit Finanzunternehmen etc. den Abflug gen Europa machen, dann kann das schon zu Leerstand, sinkenden Mieten und Immobilienwerten führen. Ergo wenn UK nach einem Brexit anfängt die ganzen leistungsbereiten, jungen, gut ausgebildeten süd-/osteuropäischen Mindestlohnarbeiter aus dem Land zu schmeissen, wird das für die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
ernsthaftes WCM Diskussionsforum26.06.2016
...des Brexit könnten sich viele Unternehmen aus London verabschieden bzw. Firmenbereiche nach Frankfurt verlagern, wovon die wcm profitieren sollte . Ist halt wie immer, die Einen sagen ( wollen ) so, die Anderen so ; noch etwas " Nachtlektüre " zum Thema Großbritannien nach dem historischen Votum: Kommt der Exit vom Brexit? http://www.handelsblatt.com/politik/international/brexi t-referendum/brexit-news/grossbritannien-nach-dem-histo rischen-votum-kommt-der-exit-vom-brexit/13785004.html a... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
wallstreet-online User stellen Weltrekord auf! Bitte nicht spammen!30.06.2016
Das Wichtigste in Kürze: In einem Referendum haben die Briten dafür gestimmt, als erstes Land überhaupt die Europäische Union verlassen. Die Brexit-Befürworter gewannen das Referendum in Großbritannien mit 51,9 Prozent. Das Vereinte Königreich zeigte sich dabei tief gespalten: England und Wales stimmten für den Brexit, Schottland und Nordirland... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Deutsche Beteiligungs AG03.10.2016
...zum 30.06. unter den Brexit-Turbulenzen gelitten hatten, sowie auf das zusätzliche neue Potenzial aufgrund der jüngst erfolgten Kapitalerhöhung. "Das dritte Geschäftsquartal war mäßig verlaufen, jedenfalls was das Bewertungsergebnis betrifft, weil das Brexit-Votum die Börsenkurse abschmieren ließ und die DBAG aufgrund ihrer Bilanzierung nach IFRS entsprechend ihre Beteiligungen um satte €12 Mio. abgewertet hat. Inzwischen haben die Börsen den Brexit-Schock verdaut und neue... [mehr]
(
2
Empfehlungen)
Deutsche Beteiligungs AG11.10.2016
...zum 30.06. unter den Brexit-Turbulenzen gelitten hatten, sowie auf das zusätzliche neue Potenzial aufgrund der jüngst erfolgten Kapitalerhöhung. "Das dritte Geschäftsquartal war mäßig verlaufen, jedenfalls was das Bewertungsergebnis betrifft, weil das Brexit-Votum die Börsenkurse abschmieren ließ und die DBAG aufgrund ihrer Bilanzierung nach IFRS entsprechend ihre Beteiligungen um satte €12 Mio. abgewertet hat. Inzwischen haben die Börsen den Brexit-Schock verdaut und neue... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
AAREAL-Bank, GROTESK-PERVERSE Unterbewertung !!11.06.2016
...knapp 15 % Anteil ist in Großbritannien. Ich vermute darunter einige Bürobestände in großen Städten wie London und Einzelhandelsimmobilien. Wenn da bei einem Brexit Finanzunternehmen etc. den Abflug gen Europa machen, dann kann das schon zu Leerstand, sinkenden Mieten und Immobilienwerten führen. Ergo wenn UK nach einem Brexit anfängt die ganzen leistungsbereiten, jungen, gut ausgebildeten süd-/osteuropäischen Mindestlohnarbeiter aus dem Land zu schmeissen, wird das für die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
ernsthaftes WCM Diskussionsforum26.06.2016
...des Brexit könnten sich viele Unternehmen aus London verabschieden bzw. Firmenbereiche nach Frankfurt verlagern, wovon die wcm profitieren sollte . Ist halt wie immer, die Einen sagen ( wollen ) so, die Anderen so ; noch etwas " Nachtlektüre " zum Thema Großbritannien nach dem historischen Votum: Kommt der Exit vom Brexit? http://www.handelsblatt.com/politik/international/brexi t-referendum/brexit-news/grossbritannien-nach-dem-histo rischen-votum-kommt-der-exit-vom-brexit/13785004.html a... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
wallstreet-online User stellen Weltrekord auf! Bitte nicht spammen!30.06.2016
Das Wichtigste in Kürze: In einem Referendum haben die Briten dafür gestimmt, als erstes Land überhaupt die Europäische Union verlassen. Die Brexit-Befürworter gewannen das Referendum in Großbritannien mit 51,9 Prozent. Das Vereinte Königreich zeigte sich dabei tief gespalten: England und Wales stimmten für den Brexit, Schottland und Nordirland... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Deutsche Beteiligungs AG03.10.2016
...zum 30.06. unter den Brexit-Turbulenzen gelitten hatten, sowie auf das zusätzliche neue Potenzial aufgrund der jüngst erfolgten Kapitalerhöhung. "Das dritte Geschäftsquartal war mäßig verlaufen, jedenfalls was das Bewertungsergebnis betrifft, weil das Brexit-Votum die Börsenkurse abschmieren ließ und die DBAG aufgrund ihrer Bilanzierung nach IFRS entsprechend ihre Beteiligungen um satte €12 Mio. abgewertet hat. Inzwischen haben die Börsen den Brexit-Schock verdaut und neue... [mehr]
(
2
Empfehlungen)
Deutsche Beteiligungs AG11.10.2016
...zum 30.06. unter den Brexit-Turbulenzen gelitten hatten, sowie auf das zusätzliche neue Potenzial aufgrund der jüngst erfolgten Kapitalerhöhung. "Das dritte Geschäftsquartal war mäßig verlaufen, jedenfalls was das Bewertungsergebnis betrifft, weil das Brexit-Votum die Börsenkurse abschmieren ließ und die DBAG aufgrund ihrer Bilanzierung nach IFRS entsprechend ihre Beteiligungen um satte €12 Mio. abgewertet hat. Inzwischen haben die Börsen den Brexit-Schock verdaut und neue... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Großbritannien

Suche nach weiteren Themen