DAX-0,72 % EUR/USD-0,38 % Gold-0,36 % Öl (Brent)-0,18 %
Thema: Bundesbank
Bundesbank: Bundesbank fürchtet Deregulierungswettlauf nach Brexit

Bundesbank-Vorstandsmitglied Andreas Dombret warnt vor einem Deregulierungswettlauf mit Großbritannien nach dem Brexit. "Manche britischen Politiker rechnen sich ja Vorteile im Wettbewerb der Finanzplätze …

Deutsche Anleihen: Zur Kasse schwächer - Rendite bei 0,52 Prozent

Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Dienstag leicht gesunken. Die Umlaufrendite stieg im Gegenzug von 0,51 Prozent am Vortag auf 0,52 Prozent, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mitteilte. Es gab 50 Verlierer mit Kursabschlägen von …

Wertpapier: REX-Index (Gesamt-Index), BUND Future
Bericht: SPD stützt Kandidatur von Weidmann als EZB-Präsident

Die SPD würde eine Kandidatur von Bundesbankpräsident Jens Weidmann als Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB) offenbar unterstützen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) habe sich in den …

Nachrichten zu "Bundesbank"

dpa-AFX Überblick20.02.2018
KONJUNKTUR von 17.00 Uhr - 20.02.2018
...und Nadja Hirsch (FDP) sowie der Bundestagsabgeordneten Norbert Röttgen (CDU), Oliver Krischer (Grüne) und Michael Link (FDP). Bundesbankvorstand Dombret verzichtet auf zweite Amtszeit FRANKFURT - Bundesbank-Vorstandsmitglied Andreas Dombret strebt keine zweite Amtszeit an. "Die Bundesbank bedauert und respektiert die Entscheidung", sagte eine Bundesbanksprecherin am Dienstag in Frankfurt der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX. Zuvor hatte die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" unter... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP20.02.2018
Gutachten: Mieten steigen künftig nicht mehr so schnell
...würden mehr Wohnungen gebaut. Der Mieterbund widersprach: "Die Mietpreisspirale dreht sich weiter und immer schneller", sagte Bundesdirektor Lukas Siebenkotten. Er sieht keine Anzeichen dafür, dass sich die Lage beruhigt. Die Deutsche Bundesbank hatte erst am Dienstag vorgerechnet, dass zwar die Wohnkosten deutschlandweit 2017 nicht mehr so stark stiegen wie zuvor, dass sich aber in den Städten die Preise unvermindert erhöhten - mit einem Plus bei Kaltmieten in Neuverträgen von... [mehr]
(
0
Bewertungen)
20.02.2018
Bundesbankvorstand Dombret verzichtet auf zweite Amtszeit
FRANKFURT (dpa-AFX) - Bundesbank-Vorstandsmitglied Andreas Dombret strebt keine zweite Amtszeit an. "Die Bundesbank bedauert und respektiert die Entscheidung", sagte eine Bundesbanksprecherin am Dienstag in Frankfurt der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX. Zuvor hatte die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" unter Berufung auf Regierungskreise in Berlin vorab berichtet, dass Dombret nicht mehr für eine zweite Amtszeit zur Verfügung steht. In den vergangenen Wochen hatte es... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Deutsche Anleihen20.02.2018
Zur Kasse schwächer - Rendite bei 0,52 Prozent
...sind am Dienstag leicht gesunken. Die Umlaufrendite stieg im Gegenzug von 0,51 Prozent am Vortag auf 0,52 Prozent, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mitteilte. Es gab 50 Verlierer mit Kursabschlägen von bis zu 0,973 Prozentpunkten. Dem standen acht Gewinner mit Kursaufschlägen von bis zu 0,010 Prozentpunkten gegenüber. Der Saldo der von der Bundesbank gehandelten Anleihen war ausgeglichen. Der Rentenindex Rex fiel um 0,04 Prozent auf 138,82 Punkte. Diesen Index berechnet die... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP/Bundesbank19.02.2018
Preisübertreibungen am Immobilienmarkt nehmen zu
...und Stuttgart stellte die Bundesbank einen weiterhin starken Anstieg der Preise für Wohneigentum fest. Sie bezifferte den Zuwachs im vergangenen Jahr auf 9,25 Prozent. Allerdings hat sich die Dynamik in den Metropolen laut Bundesbank etwas abgeschwächt. Die Bundesbank-Experten bezifferten den Rückgang auf 1,75 Prozentpunkte. Während sich Wohnraum in den Städten "mit mehr oder weniger unvermindertem Tempo verteuert", sieht die Bundesbank für das gesamte Bundesgebiet eine leichte... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Bundesbank19.02.2018
Bundesbank fürchtet Deregulierungswettlauf nach Brexit
...aus Brüssel. "Wir haben uns in der EU gemeinsam mit Großbritannien über Jahrzehnte parallel entwickelt. Das könnte ein solches Freihandelsabkommen deutlich einfacher machen", warb Dombret indes für den Vorschlag. Der Bundesbanker, dessen Vertrag bei der Bundesbank am 30. April nach acht Jahren offiziell endet, äußerte sich auch zu den Spekulationen um seine Person. Er sei "zuversichtlich, dass man zu gegebener Zeit eine gute Lösung präsentieren wird. Da bitte ich um etwas Geduld",... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Bundesbank23.02.2017
Bundesbank-Vorstand warnt vor Zinsänderungsrisiken für Banken
...mit der Finanzaufsicht Bafin wird die Bundesbank in diesem Jahr deshalb erneut eine Niedrigzinsumfrage bei den deutschen Geldhäusern durchführen, um abschätzen zu können, wie groß die Gefahr tatsächlich ist. Die Bundesbank selbst hat bereits auf das Zinsänderungsrisiko reagiert und stockte 2016 ihre Wagnisrückstellung zur Risikovorsorge um 1,8 Milliarden Euro auf 15,4 Milliarden Euro auf. Aktuell liegt die offene Zinsposition der Bundesbank bei 300 Milliarden Euro. Würden die Leitzinsen... [mehr]
(
1
Bewertung)
Bundesbank23.02.2017
Bundesbank-Jahresüberschuss 2016 auf eine Milliarde Euro gesunken
...- Die Deutsche Bundesbank hat im Geschäftsjahr 2016 einen Jahresüberschuss von 1,0 Milliarden Euro verbucht: Im Vorjahr waren es noch 3,2 Milliarden Euro gewesen, teilte die Zentralbank am Donnerstag mit. Der Bilanzgewinn von 400 Millionen Euro wurde an den Bund abgeführt. Der Rest soll in Pensionsrückstellungen fließen. "Der Jahresüberschuss ist geringer ausgefallen als im Vorjahr, weil die Bundesbank ihre Risikovorsorge erhöht hat", sagte Bundesbankpräsident Jens Weidmann in Frankfurt.... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Bundesbank27.10.2017
Bundesbank für Umzug der Bankenaufsicht EBA nach Frankfurt
Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) - Die Deutsche Bundesbank spricht sich für den Umzug der Europäischen Bankaufsichtsbehörde EBA von London nach Frankfurt aus. In einem Beitrag für das Nachrichtenmagazin "Focus" erklärte das für die Bankenaufsicht zuständige Vorstandsmitglied der Bundesbank, Andreas Dombret: "Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde EBA braucht eine neue Heimat. Die Entscheidung darüber wird voraussichtlich im... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Bundesbank06.12.2017
Bundesbank warnt vor Milliardenrisiken durch Klimawandel
Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) - Die Bundesbank will sich am Kampf gegen den Klimawandel beteiligen. Im Rahmen ihres Mandats könne die Notenbank "das nachhaltige Investieren unterstützen", schreibt Bundesbankvorstand Joachim Würmeling in einem Beitrag für die "Zeit". So sei eine "von der Bundesbank moderierte Länderarbeitsgruppe zu Nachhaltigkeitsindizes ins Leben gerufen" worden. "Sie soll wirksame nachhaltige Aktienindizes entwickeln -... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Bundesbank19.02.2018
Bundesbank fürchtet Deregulierungswettlauf nach Brexit
...aus Brüssel. "Wir haben uns in der EU gemeinsam mit Großbritannien über Jahrzehnte parallel entwickelt. Das könnte ein solches Freihandelsabkommen deutlich einfacher machen", warb Dombret indes für den Vorschlag. Der Bundesbanker, dessen Vertrag bei der Bundesbank am 30. April nach acht Jahren offiziell endet, äußerte sich auch zu den Spekulationen um seine Person. Er sei "zuversichtlich, dass man zu gegebener Zeit eine gute Lösung präsentieren wird. Da bitte ich um etwas Geduld",... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Bundesbank23.02.2017
Bundesbank-Vorstand warnt vor Zinsänderungsrisiken für Banken
...mit der Finanzaufsicht Bafin wird die Bundesbank in diesem Jahr deshalb erneut eine Niedrigzinsumfrage bei den deutschen Geldhäusern durchführen, um abschätzen zu können, wie groß die Gefahr tatsächlich ist. Die Bundesbank selbst hat bereits auf das Zinsänderungsrisiko reagiert und stockte 2016 ihre Wagnisrückstellung zur Risikovorsorge um 1,8 Milliarden Euro auf 15,4 Milliarden Euro auf. Aktuell liegt die offene Zinsposition der Bundesbank bei 300 Milliarden Euro. Würden die Leitzinsen... [mehr]
(
1
Bewertung)
Bundesbank23.02.2017
Bundesbank-Jahresüberschuss 2016 auf eine Milliarde Euro gesunken
...- Die Deutsche Bundesbank hat im Geschäftsjahr 2016 einen Jahresüberschuss von 1,0 Milliarden Euro verbucht: Im Vorjahr waren es noch 3,2 Milliarden Euro gewesen, teilte die Zentralbank am Donnerstag mit. Der Bilanzgewinn von 400 Millionen Euro wurde an den Bund abgeführt. Der Rest soll in Pensionsrückstellungen fließen. "Der Jahresüberschuss ist geringer ausgefallen als im Vorjahr, weil die Bundesbank ihre Risikovorsorge erhöht hat", sagte Bundesbankpräsident Jens Weidmann in Frankfurt.... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Bundesbank27.10.2017
Bundesbank für Umzug der Bankenaufsicht EBA nach Frankfurt
Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) - Die Deutsche Bundesbank spricht sich für den Umzug der Europäischen Bankaufsichtsbehörde EBA von London nach Frankfurt aus. In einem Beitrag für das Nachrichtenmagazin "Focus" erklärte das für die Bankenaufsicht zuständige Vorstandsmitglied der Bundesbank, Andreas Dombret: "Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde EBA braucht eine neue Heimat. Die Entscheidung darüber wird voraussichtlich im... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Bundesbank06.12.2017
Bundesbank warnt vor Milliardenrisiken durch Klimawandel
Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) - Die Bundesbank will sich am Kampf gegen den Klimawandel beteiligen. Im Rahmen ihres Mandats könne die Notenbank "das nachhaltige Investieren unterstützen", schreibt Bundesbankvorstand Joachim Würmeling in einem Beitrag für die "Zeit". So sei eine "von der Bundesbank moderierte Länderarbeitsgruppe zu Nachhaltigkeitsindizes ins Leben gerufen" worden. "Sie soll wirksame nachhaltige Aktienindizes entwickeln -... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Bundesbank"

Bundesbank warnt vor Bitcoin05.02.2018
Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "bundesbank-warnt-bitcoin" >Bundesbank warnt vor Bitcoin" vom Autor w:o Gastbeitrag

Bundesbank-Vorstandsmitglied Carl-Ludwig Thiele schreibt in einem Gastbeitrag für die Frankfurter Allgemeine... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Bitcoin: Bundesbank warnt vor Bitcoin03.02.2018
...oin" >Bitcoin: Bundesbank warnt vor Bitcoin" vom Autor Redaktion dts

Bundesbank-Vorstandsmitglied Carl-Ludwig Thiele hat vor Botcoins gewarnt. Er schreibt in einem Gastbeitrag für die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung", es handele sich bei Bitcoin nicht um eine …

Lesen Sie den ganzen Artikel: bundesbank-warnt-bitc oin" >Bitcoin: Bundesbank... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Bundesbank: Bundesbankpräsident Weidmann macht Druck auf EZB-Chef Draghi16.01.2018
...nt-weidmann-druck-ezb-chef-draghi" >Bundesbank: Bundesbankpräsident Weidmann macht Druck auf EZB-Chef Draghi" vom Autor Redaktion dts

Bundesbankpräsident Jens Weidmann macht Druck, dass das umstrittene billionenschwere EZB-Staatsanleihekaufprogramm in diesem Jahr ausläuft. "Das hielte ich aus heutiger Sicht für angemessen", sagte …

Lesen Sie den ganzen Artikel: bundesbank-bundesbankpraeside... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Bundesbank-Vorstand: Regulierung von Bitcoins nur eine Frage der Zeit15.01.2018
Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "bundesbank-vorstand-regulieru ng-bitcoins-frage-zeit" >Bundesbank-Vorstand: Regulierung von Bitcoins nur eine Frage der Zeit" vom Autor dpa-AFX

Für Bundesbank-Vorstandsmitglied Joachim Wuermeling ist eine umfassende Regulierung von Digitalwährungen wie dem... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Bundesbank: Fast 300 Milliarden Euro durch Niedrigzinsen eingespart11.01.2018
...o-niedrigzinsen-eingespart" >Bundesbank: Fast 300 Milliarden Euro durch Niedrigzinsen eingespart" vom Autor Redaktion dts

Der deutsche Staat hat seit dem Jahr 2008 dank der Niedrigzinsen 290 Milliarden Euro Zinskosten eingespart. Allein im Jahr 2017 beliefen sich die Zinsersparnisse von Bund, Ländern, Gemeinden und …

Lesen Sie den ganzen Artikel: bundesbank-300-milliarden-eur o-niedrigzinsen-eingespart"... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Pressemitteilung GFT Technologies22.02.2000
...für den 23.2.2000 entnommen: Pressemitteilung Bundesbank beauftragt GFT mit Entwicklung eines Tools zur Erstellung von Charts Web-Architekt überzeugt durch Technologie-Kompetenz GFT Technologies AG, einer der führenden Interactive Integration Architects in Europa, hat von der Deutschen Bundesbank einen Auftrag zur Entwicklung eines Charting-Tools erhalten. GFT entwickelt ein Editorwerkzeug, das der Bundesbank die graphische Aufbereitung und Darstellung von statistischem Material erheblich... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
d-mark gedenkgoldmünze der bundesbank26.07.2001
DM-Goldmünzen schon am Vormittag ausverkauft - von Philipp Halstrick - Frankfurt (Reuters) - Knapp ein halbes Jahr bevor sich die D-Mark endgültig verabschiedet, hat die Deutsche Bundesbank am Donnerstag eine Million 1-DM-Münzen aus purem Gold... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Goldreserven verkaufen und Steuern auf Diesel erhöhen?06.07.2003
...ein sehr geringer Teil im einstelligen Prozentbereich im Goldleihegeschäft eingesetzt. Das genaue Volumen kann von der Deutschen Bundesbank aus geschäftspolitischen Gründen nicht veröffentlicht werden." Eine seltsame Begründung. Warum sollte es der Geschäftspolitik der Bundesbank schaden, wenn sie diese Angaben macht? Nicht nur das: würde die Bundesbank ebenso sorgfältig bilanzieren wie jede normale Aktiengesellschaft, dann müßte se selbstverständlich zwischen Gold als Eigentum und... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Deutschland will seine GOLDRESERVEN verhökern !!!06.07.2003
...ein sehr geringer Teil im einstelligen Prozentbereich im Goldleihegeschäft eingesetzt. Das genaue Volumen kann von der Deutschen Bundesbank aus geschäftspolitischen Gründen nicht veröffentlicht werden." Eine seltsame Begründung. Warum sollte es der Geschäftspolitik der Bundesbank schaden, wenn sie diese Angaben macht? Nicht nur das: würde die Bundesbank ebenso sorgfältig bilanzieren wie jede normale Aktiengesellschaft, dann müßte se selbstverständlich zwischen Gold als Eigentum und... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Forderung nach Rücktritt von Greenspan: NM- und Nasdaq-Index weiter auf Talfahrt!30.03.2001
...zum Dollar. Gerade die alten Bundesbank-Haudegen, die jetzt bei der EZB weiter mit von der Partie sind, dürften sich die Augen reiben und mit Wehmut einige Jahre zurückdenken. Damals beherrschte die Deutsche Bundesbank den internationalen Devisenmarkt nach Belieben. Die Fed wurde von den Marktteilnehmern nicht akzeptiert, orientierte sich diese doch damals bereits bei ihren Zinsentscheidungen nicht etwa an der heiligen Geldwertstabilität wie die Bundesbank, sondern eher an wirtschaftlicher... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Pressemitteilung GFT Technologies22.02.2000
...für den 23.2.2000 entnommen: Pressemitteilung Bundesbank beauftragt GFT mit Entwicklung eines Tools zur Erstellung von Charts Web-Architekt überzeugt durch Technologie-Kompetenz GFT Technologies AG, einer der führenden Interactive Integration Architects in Europa, hat von der Deutschen Bundesbank einen Auftrag zur Entwicklung eines Charting-Tools erhalten. GFT entwickelt ein Editorwerkzeug, das der Bundesbank die graphische Aufbereitung und Darstellung von statistischem Material erheblich... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
d-mark gedenkgoldmünze der bundesbank26.07.2001
DM-Goldmünzen schon am Vormittag ausverkauft - von Philipp Halstrick - Frankfurt (Reuters) - Knapp ein halbes Jahr bevor sich die D-Mark endgültig verabschiedet, hat die Deutsche Bundesbank am Donnerstag eine Million 1-DM-Münzen aus purem Gold... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Goldreserven verkaufen und Steuern auf Diesel erhöhen?06.07.2003
...ein sehr geringer Teil im einstelligen Prozentbereich im Goldleihegeschäft eingesetzt. Das genaue Volumen kann von der Deutschen Bundesbank aus geschäftspolitischen Gründen nicht veröffentlicht werden." Eine seltsame Begründung. Warum sollte es der Geschäftspolitik der Bundesbank schaden, wenn sie diese Angaben macht? Nicht nur das: würde die Bundesbank ebenso sorgfältig bilanzieren wie jede normale Aktiengesellschaft, dann müßte se selbstverständlich zwischen Gold als Eigentum und... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Deutschland will seine GOLDRESERVEN verhökern !!!06.07.2003
...ein sehr geringer Teil im einstelligen Prozentbereich im Goldleihegeschäft eingesetzt. Das genaue Volumen kann von der Deutschen Bundesbank aus geschäftspolitischen Gründen nicht veröffentlicht werden." Eine seltsame Begründung. Warum sollte es der Geschäftspolitik der Bundesbank schaden, wenn sie diese Angaben macht? Nicht nur das: würde die Bundesbank ebenso sorgfältig bilanzieren wie jede normale Aktiengesellschaft, dann müßte se selbstverständlich zwischen Gold als Eigentum und... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Forderung nach Rücktritt von Greenspan: NM- und Nasdaq-Index weiter auf Talfahrt!30.03.2001
...zum Dollar. Gerade die alten Bundesbank-Haudegen, die jetzt bei der EZB weiter mit von der Partie sind, dürften sich die Augen reiben und mit Wehmut einige Jahre zurückdenken. Damals beherrschte die Deutsche Bundesbank den internationalen Devisenmarkt nach Belieben. Die Fed wurde von den Marktteilnehmern nicht akzeptiert, orientierte sich diese doch damals bereits bei ihren Zinsentscheidungen nicht etwa an der heiligen Geldwertstabilität wie die Bundesbank, sondern eher an wirtschaftlicher... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Bundesbank

Suche nach weiteren Themen