DAX+0,24 % EUR/USD+0,11 % Gold-0,26 % Öl (Brent)0,00 %
Thema: Chartanalyse
Chartanalyse: DAX-Future: Moderate, technische Verbesserung

Die vergangenen Woche konnte der DAX-Future mit einem Zugewinn von ca. 180 Punkten beenden, der Euro Stoxx-50 Future steigerte seinen Niveau um ca. 60 Punkte. In der kommenden Woche wird die Veröffentlichung der EWU-August-CPI-Daten, der …

Diskussion: DAX-Index Chartanalyse von Kagels Trading

Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Freitag den 14.09.2018

Wertpapier: DAX

Nachrichten zu "Chartanalyse"

DAX Chartanalyse14.09.2018
DOW DAX mit Pattsituation
Das Chartbild zeigt heute die Pattsituation, die bei den Anlegern herrscht. Der DAX ist punktgenau bis an die Ausbruchstrendlinie gestiegen und bleibt da zunächst stehen. Darüber lässt wie gesagt der Abwärtsdruck nach. Wenn der DOW ihm jetzt weiter hilft, kann sich ein Boden bei 11900 bilden. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart. Da es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Darum muss jeder die... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Chartanalyse14.09.2018
DAX-Charttechnische Ausblick: kurz, mittel, lang!
Aus langfr. tech. Sicht befindet sich der DAX seit März ´08 (Start bei 3589) in einem tech. Hausse-Zyklus. Hierbei liegt der zentrale, 114 Monate bestehende Hausse-Trend bei ca. 11700. Dieser Hausse-Zyklus ist einerseits weiterhin intakt, andererseits verliert er an Aufwärtsmomentum. Aus mittelfr. tech. Sicht befindet sich der Index – insgesamt seit Mitte ´17 – in einer Seitwärtspendelbewe-gung oberhalb des Supports von 11700 bis 11800. Aus chartt. Sicht besteht hier die Gefahr, dass... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DAX Chartanalyse13.09.2018
DOW DAX testet den Ausbruch
Der DAX erreicht heute in der Gegenbewegung punktgenau die Trendlinie, die er vorher nach unten durchbrochen hat. Darüber lässt wie gesagt der Abwärtsdruck nach. Nur der DOW kann dem DAX helfen, indem er die 26000 verteidigt. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart. Da es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Darum muss jeder die Trendlinien selber weiter zeichnen und beobachten, wo sich die Widerstände... [mehr]
(
1
Bewertung)
Chartanalyse13.09.2018
Euro Stoxx 50-Future: In der Konsolidierung
Auch wenn die europ. Aktienmärkte zur Wochenmitte in der Konsolidierungsstimmung der Vortage verblieben, kam es zu einem sehr ausgeprägten Mixed Picture bei den Sektoren und besonders bei den Blue-Chips. Während gerade die briti. Tabak-Werte (Newsflow von der US-FDA sorgte nach den Vortagesverlusten für Shortdeckungen) den Stoxx Personal & Household Goods (+1,8%) zum Tagesgewinner machten, setzte der Stoxx Oil & Gas seine relative Stärke im Sektorvergleich fort. Demggü. kam es bei Stoxx... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DAX Chartanalyse12.09.2018
DOW DAX erneut 12000
Auch heute gibt es das gleiche Spiel wie  die letzten Tage. Die 12000 wird umkämpft als ob es um Leben und Tod geht. Man sieht, die 12000 werden wie gesagt, nicht so schnell aufgegeben. Über 12100 nimmt der Abwärtsdruck ab und erst über 12600 kann man von neuen Hochs träumen. Im Wochenchart sieht man genau wo sich der DAX befindet, nämlich in einem Abwärtstrend, dessen untere Trendlinie in zwei Monaten die 11000 erreicht. Nur der DOW kann dem DAX helfen, indem er die 26000 verteidigt.... [mehr]
(
3
Bewertungen)
DAX-Chartanalyse01.04.2018
Chartanalyse zum Quartalsstart: DAX und Dow Jones
...zum Quartalsende nicht mehr heran. Dies könnte sich somit mit beiden einfachen Chartinstrumenten im Bild zuspitzen und dann "entladen".   Die Tiefs aus Februar wurden übrigens knapp verfehlt. Dazu hatte ich auch einen Hinweis hier in der Chartanalyse der Vorwoche gegeben. Konkret würde ich hier erst von einer Wiederaufnahme des Bullenmarktes oberhalb dieses Bereichs und somit ab 24.600 Punkten sprechen. Ein Fall unter 23.800 Punkte rückt das Tief vom "Schwarzen Montag 2018" erneut in den... [mehr]
(
23
Bewertungen)
Chartanalyse / Trading-Ideen05.10.2015
DAX-Chartanalyse: Zweite Abwärtswelle oder Bodenbildung?
Noch sollte man bei einem Einstieg in den Aktienmarkt vorsichtig sein, weil sich die Aktienindizes in einer Seitwärtskonsolidierung befinden, die sich als trendbestätigend entpuppen könnte. Insbesondere im DAX sieht es heikel aus. So findet dort die Seitwärtskonsolidierung derzeit direkt oberhalb des August-Tiefs statt (rotes Rechteck im Chart). Am Dienstag rutschte der Kurs sogar kurzzeitig im Tagestief bei 9.325 Punkten unter das August-Tief, doch kam es im Anschluss daran zu einer... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Chartanalyse08.07.2016
Wiederholungen im Anlegerverhalten ermöglichen (DAX-)Chartanalyse
...der EZB-Sitzung) eine Weile seitwärts auspendeln“. Tatsächlich tendierte der DAX anschließend fast einen ganzen Monat seitwärts. Die gleichen Aussagen gelten daher nun für den Brexit. Wiederholungen im Anlegerverhalten ermöglichen Chartanalyse Es ist genau dieses immer wiederkehrende Verhalten der Anleger, das die Charttechnik überhaupt erst zu einem funktionierenden Werkzeug macht. Wenn man bestimmte Kursmuster, die häufig auftreten, identifizieren kann, lassen sich Prognosen über... [mehr]
(
1
Bewertung)
DAX-Chartanalyse11.06.2017
3 Events aber 0 Bewegung
Im Wochenrückblick tat sich der DAX eher schwer. Die Rekordjagd zu Pfingsten konnte nicht fortgesetzt werden ( zur Vorwochenanalyse -> ). Es blieb eine fast unscheinbare Veränderung von -0,06 Prozent auf Basis der XETRA-Daten stehen und damit ein „Nullsummenspiel“. Für die Fülle an Events in der vergangenen Woche jedoch eine sehr stabile Leistung. Darauf möchte ich nun kurz eingehen und danach einen Ausblick auf die kommende Handelswoche geben.   Terminlage überschattet alles   In... [mehr]
(
36
Bewertungen)
DAX-Chartanalyse14.02.2016
DAX gibt sich hoffnungsvoll
...Und damit sprangen auch weitere Medien auf diese Berichtswelle auf, wie beispielsweise die Bild-Zeitung mit einem DAX-Ticker am Montag gleich. Solche Tatsachen lassen mich natürlich nachdenklich werden, doch beginnen wir objektiv mit der DAX-Chartanalyse zur kommenden Woche. Rückblick Vor einer Woche analysierte ich den DAX in verschiedenen Zeiteinheiten in dieser Nachricht (klick!). Dort stellte ich die Möglichkeit einer Gegenbewegung in Aussicht, die mit weiterem Fortschreiten einer... [mehr]
(
56
Bewertungen)
DAX-Chartanalyse01.04.2018
Chartanalyse zum Quartalsstart: DAX und Dow Jones
...zum Quartalsende nicht mehr heran. Dies könnte sich somit mit beiden einfachen Chartinstrumenten im Bild zuspitzen und dann "entladen".   Die Tiefs aus Februar wurden übrigens knapp verfehlt. Dazu hatte ich auch einen Hinweis hier in der Chartanalyse der Vorwoche gegeben. Konkret würde ich hier erst von einer Wiederaufnahme des Bullenmarktes oberhalb dieses Bereichs und somit ab 24.600 Punkten sprechen. Ein Fall unter 23.800 Punkte rückt das Tief vom "Schwarzen Montag 2018" erneut in den... [mehr]
(
23
Bewertungen)
Chartanalyse / Trading-Ideen05.10.2015
DAX-Chartanalyse: Zweite Abwärtswelle oder Bodenbildung?
Noch sollte man bei einem Einstieg in den Aktienmarkt vorsichtig sein, weil sich die Aktienindizes in einer Seitwärtskonsolidierung befinden, die sich als trendbestätigend entpuppen könnte. Insbesondere im DAX sieht es heikel aus. So findet dort die Seitwärtskonsolidierung derzeit direkt oberhalb des August-Tiefs statt (rotes Rechteck im Chart). Am Dienstag rutschte der Kurs sogar kurzzeitig im Tagestief bei 9.325 Punkten unter das August-Tief, doch kam es im Anschluss daran zu einer... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Chartanalyse08.07.2016
Wiederholungen im Anlegerverhalten ermöglichen (DAX-)Chartanalyse
...der EZB-Sitzung) eine Weile seitwärts auspendeln“. Tatsächlich tendierte der DAX anschließend fast einen ganzen Monat seitwärts. Die gleichen Aussagen gelten daher nun für den Brexit. Wiederholungen im Anlegerverhalten ermöglichen Chartanalyse Es ist genau dieses immer wiederkehrende Verhalten der Anleger, das die Charttechnik überhaupt erst zu einem funktionierenden Werkzeug macht. Wenn man bestimmte Kursmuster, die häufig auftreten, identifizieren kann, lassen sich Prognosen über... [mehr]
(
1
Bewertung)
DAX-Chartanalyse11.06.2017
3 Events aber 0 Bewegung
Im Wochenrückblick tat sich der DAX eher schwer. Die Rekordjagd zu Pfingsten konnte nicht fortgesetzt werden ( zur Vorwochenanalyse -> ). Es blieb eine fast unscheinbare Veränderung von -0,06 Prozent auf Basis der XETRA-Daten stehen und damit ein „Nullsummenspiel“. Für die Fülle an Events in der vergangenen Woche jedoch eine sehr stabile Leistung. Darauf möchte ich nun kurz eingehen und danach einen Ausblick auf die kommende Handelswoche geben.   Terminlage überschattet alles   In... [mehr]
(
36
Bewertungen)
DAX-Chartanalyse14.02.2016
DAX gibt sich hoffnungsvoll
...Und damit sprangen auch weitere Medien auf diese Berichtswelle auf, wie beispielsweise die Bild-Zeitung mit einem DAX-Ticker am Montag gleich. Solche Tatsachen lassen mich natürlich nachdenklich werden, doch beginnen wir objektiv mit der DAX-Chartanalyse zur kommenden Woche. Rückblick Vor einer Woche analysierte ich den DAX in verschiedenen Zeiteinheiten in dieser Nachricht (klick!). Dort stellte ich die Möglichkeit einer Gegenbewegung in Aussicht, die mit weiterem Fortschreiten einer... [mehr]
(
56
Bewertungen)

Diskussionen zu "Chartanalyse"

DAX Chartanalyse: DOW DAX mit der starken Kursbewegung10.08.2018
...ken-kursbewegung" >DAX Chartanalyse: DOW DAX mit der starken Kursbewegung" vom Autor Thomas Heydrich

Kaum redet man von der bevorstehenden, starken Kursbewegung, schon kann der DAX es nicht erwarten sie zu vollziehen.

Lesen Sie den ganzen Artikel: chartanalyse-dow-dax-star ken-kursbewegung" >DAX Chartanalyse: DOW DAX mit der starken Kursbewegung [mehr]
(
0
Empfehlungen)
SNP kaum beachtet23.07.2018
...Gesamtmarkt) begreifen. Was nicht heißt, Kurse vorausahnen zu können. Das ist vermutlich auch dein Verständnisproblem zur Chartanalyse, wie vieler Leute, die von Chartanalyse nichts halten. Ihr denkt immer, eine Chartanalyse will Kurse der Zukunft voraussagen, was natürlich Quatsch ist, auch wenn es manche User von sich behaupten. Chartanalyse gibt lediglich Signale frei, die man dann entsprechend handelt. Sollte es danach zu einer (wichtig!) überraschenden News kommen, kann natürlich das... [mehr]
(
1
Empfehlung)
SNP kaum beachtet23.07.2018
...Gesamtmarkt) begreifen. Was nicht heißt, Kurse vorausahnen zu können. Das ist vermutlich auch dein Verständnisproblem zur Chartanalyse, wie vieler Leute, die von Chartanalyse nichts halten. Ihr denkt immer, eine Chartanalyse will Kurse der Zukunft voraussagen, was natürlich Quatsch ist, auch wenn es manche User von sich behaupten. Chartanalyse gibt lediglich Signale frei, die man dann entsprechend handelt. Sollte es danach zu einer (wichtig!) überraschenden News kommen, kann natürlich das... [mehr]
(
9
Empfehlungen)
Tages-Trading-Chancen am Mittwoch den 04.07.201804.07.2018
...wie Du schreibst nicht gedacht, bzw. keine Ahnung. Aber wenn mal jemand versuchen könnte das zu erklären, warum Chartanalyse eben doch mehr bringt, bzw die ganzen Rücklaufzonen nach oben und unten, damit auch bei mir Verständnis einsetzt. Das wäre Klasse. Je einfacher desto besser, als müsste es ein sechs jähriger verstehen. Ich sehe mich schon im Graten sitzend Chartanalysen und wie sie gehen büffeln. Nur des Spaßes halber..... Googe mal Algorithmus, oder algorithmisieren..... Macht... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Tages-Trading-Chancen am Mittwoch den 04.07.201804.07.2018
...dass Chartanalyse sehr wohl stimmt und Politik retrospektiv oft als Erklärung herhalten muss ... ex post facto. Ja, weil Italien, weil China ... . Weil wenn Zölle und Zinsen und Liquiditätsaustrocknung befinden wir uns aktuell im Blendmodus. Und jetzt kommen wir doch an den Punkt, wo das Forum hier eine echt gute Qualität bekommt. Das hätte ich nämlich so, wie Du schreibst nicht gedacht, bzw. keine Ahnung. Aber wenn mal jemand versuchen könnte das zu erklären, warum Chartanalyse eben... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Zinsen - dreht die niedrige Inflation sie endlich nach unten01.03.2000
...Platz fünf Exxon XON und Platz 7 Wal-Mart WMT. Diese drei sind natürlich zinsabhängig, am wenigsten (aber auch) GE, die anderen beiden extrem. Diese Reihenfolge dürfte auch die der größten Aktien der Welt sein. --- Zur Kritik der Chartanalyse. Beim Kaufen kann man durchaus die Charttechnik verzichten, ich nenne das immer die Paternosterstrategie, man darf dann keine Angst bekommen wenn man durch den Keller fährt. Aber eine fundamentale Theorie des Verkaufens, für den, der die Aktie... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Edelmetall-Münzen & Barren zu Anlagezwecken03.06.2002
...01.06.02 | XAU-Chartanalyse - von GodmodeTrader.de 30.05.02 | Market-Check: XAU + Newmont Mining 27.05.02 | Silberanalyse - von Bialuch.de 27.05.02 | Chartanalyse zu XAU, Gold und Silber - von Chartdoc.de 24.05.02 | Bücher-OnlineShop integriert und ergänzt 22.05.02 | Gold-Analyse von Thomas Bopp 22.05.02 | XAU-Chartanalyse - von GodmodeTrader.de 21.05.02 | Weiter gute Aussichten für Gold - von Dr. Jens Ehrhardt 17.05.02 | XAU-Chartanalyse - von... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DEAG Langfristinvestment statt Day-Trading12.11.2004
...befindet sich im neutralen Bereich d.h. es liegt weder eine Übertreibungsphase nach oben wie nach unten vor. Chartanalyse Das Ergebnis der oben genannten Chartauswertung ist - n e g a t i v - . Bestehende Positionen sollten aufgelöst werden. Indikatorenanalyse Der Einsatz der technischen Indikatoren erfolgt nur bei einer aussichtsreichen Chartanalyse. Ergebnis aus Chartanalyse & Indikatorenanalyse: verkaufen [mehr]
(
0
Empfehlungen)
*** EM.TV - neue Aktie- neues Zeitalter?***18.07.2006
und hier noch der absolute Geheimtip des Tages: Chartanalysen Chartanalyse: EM.TV "verkaufen" Chartanalyse EM.TV (17. Juli 2006) erstellt durch Chart und Rat: Die EM.TV-Aktie bewegt sich in einem intakten Abwärtstrendkanal, so dass der Chartverlauf zur Zeit folglich wenig aussichtsreich erscheint. Aufgrund des ausgeprägten Abwärtstrends entsteht grundsätzlich erst nach Abschluss einer umfassenden Bodenbildung eine Trend- und somit eine... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Brokat-Bond auf neuem Hoch von 41,30% (+0,50%) - FN wird bald das Kursziel nach oben05.09.2001
...von 75,22 % erwirtschaftet haben. Chartanalysen eingestellt Als Vorbereitung auf den FN-Relaunch wurde per Ende August die Rubrik "Chartanalysen" eingestellt. Nach der Erneuerung des Internetauftrittes wird sich FN in Zukunft noch mehr auf den Kernbereich "Nachrichten" konzentrieren und das bereits einzigartige Angebot noch wesentlich verbessern! Alte Chartanalysen finden Sie vorlaeufig noch unter der URL http://www.finanznachrichten.de/chartanalysen FinanzNachrichten.de spendet DM 6.000,--... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Zinsen - dreht die niedrige Inflation sie endlich nach unten01.03.2000
...Platz fünf Exxon XON und Platz 7 Wal-Mart WMT. Diese drei sind natürlich zinsabhängig, am wenigsten (aber auch) GE, die anderen beiden extrem. Diese Reihenfolge dürfte auch die der größten Aktien der Welt sein. --- Zur Kritik der Chartanalyse. Beim Kaufen kann man durchaus die Charttechnik verzichten, ich nenne das immer die Paternosterstrategie, man darf dann keine Angst bekommen wenn man durch den Keller fährt. Aber eine fundamentale Theorie des Verkaufens, für den, der die Aktie... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Edelmetall-Münzen & Barren zu Anlagezwecken03.06.2002
...01.06.02 | XAU-Chartanalyse - von GodmodeTrader.de 30.05.02 | Market-Check: XAU + Newmont Mining 27.05.02 | Silberanalyse - von Bialuch.de 27.05.02 | Chartanalyse zu XAU, Gold und Silber - von Chartdoc.de 24.05.02 | Bücher-OnlineShop integriert und ergänzt 22.05.02 | Gold-Analyse von Thomas Bopp 22.05.02 | XAU-Chartanalyse - von GodmodeTrader.de 21.05.02 | Weiter gute Aussichten für Gold - von Dr. Jens Ehrhardt 17.05.02 | XAU-Chartanalyse - von... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DEAG Langfristinvestment statt Day-Trading12.11.2004
...befindet sich im neutralen Bereich d.h. es liegt weder eine Übertreibungsphase nach oben wie nach unten vor. Chartanalyse Das Ergebnis der oben genannten Chartauswertung ist - n e g a t i v - . Bestehende Positionen sollten aufgelöst werden. Indikatorenanalyse Der Einsatz der technischen Indikatoren erfolgt nur bei einer aussichtsreichen Chartanalyse. Ergebnis aus Chartanalyse & Indikatorenanalyse: verkaufen [mehr]
(
0
Empfehlungen)
*** EM.TV - neue Aktie- neues Zeitalter?***18.07.2006
und hier noch der absolute Geheimtip des Tages: Chartanalysen Chartanalyse: EM.TV "verkaufen" Chartanalyse EM.TV (17. Juli 2006) erstellt durch Chart und Rat: Die EM.TV-Aktie bewegt sich in einem intakten Abwärtstrendkanal, so dass der Chartverlauf zur Zeit folglich wenig aussichtsreich erscheint. Aufgrund des ausgeprägten Abwärtstrends entsteht grundsätzlich erst nach Abschluss einer umfassenden Bodenbildung eine Trend- und somit eine... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Brokat-Bond auf neuem Hoch von 41,30% (+0,50%) - FN wird bald das Kursziel nach oben05.09.2001
...von 75,22 % erwirtschaftet haben. Chartanalysen eingestellt Als Vorbereitung auf den FN-Relaunch wurde per Ende August die Rubrik "Chartanalysen" eingestellt. Nach der Erneuerung des Internetauftrittes wird sich FN in Zukunft noch mehr auf den Kernbereich "Nachrichten" konzentrieren und das bereits einzigartige Angebot noch wesentlich verbessern! Alte Chartanalysen finden Sie vorlaeufig noch unter der URL http://www.finanznachrichten.de/chartanalysen FinanzNachrichten.de spendet DM 6.000,--... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Technische Analyse

Suche nach weiteren Themen