DAX-0,98 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,73 % Öl (Brent)0,00 %
Thema: Chartanalyse
Chartanalyse: DAX-Future: Portfoliobesprechung

Vor dem Hintergrund einer Abwertung des chin. Reminbi (vs. US-Dollar) und im Umfeld der US-Berichtssaison (bisher über Erwartungen) gab es im Donnerstagshandel Take-Profits an den europ. Aktienmärkten. Nach Finanzdaten waren die Gewinnmitnahmen …

Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Dienstag den 17.07.2018

Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Mittwoch den 18.07.2018

Wertpapier: DAX

Nachrichten zu "Chartanalyse"

Chartanalyse20.07.2018
DAX-Future: Portfoliobesprechung
Vor dem Hintergrund einer Abwertung des chin. Reminbi (vs. US-Dollar) und im Umfeld der US-Berichtssaison (bisher über Erwartungen) gab es im Donnerstagshandel Take-Profits an den europ. Aktienmärkten. Nach Finanzdaten waren die Gewinnmitnahmen u.a. bei SAP (- 3,3%; Trading-Doppeltop bei €105-106 etabliert; Trading-Take-Profit-Signal) sehr aus-geprägt. Demggü. waren Switches in defensive Titel wie z. B. Unilver Plc (+2,4%; nach Finanzdaten; Trading-Kaufsignal) und L`Oreal (+0,9%; im... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Chartanalyse19.07.2018
EURO Stoxx 50-Future: Sommer-Rallye läuft (bereits)
Vor dem Hintergrund eines stabilen US-Dollars (z. B ggü. Euro) im Umfeld der Repräsentan-tenhausanhörung des Fed-Chefs Powell legten die europ. Aktienmärkte im Mittwochshandel deutlich zu. Bei den europ. Blue Chips rückte u.a. die Berichtssaison in den Fokus. Besonders Tech-Titel wie z. B. ASML (+8,1%; nach Finanzdaten; in der tech. Neubewertung) und Nokia (+3,9%; nach Finanzdaten von Ericsson; Trading-Kaufsignal) verzeichneten Kursgewinne. Demggü. arbeitete bei Orange (-0,3%; Rutsch... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DAX Chartanalyse18.07.2018
DOW DAX Kurssprung mit Gap
Der Kurssprung geht heute weiter und so klettert der DAX bis an die 12800.  Wichtig war bei 12100, einen möglichen Boden ausfindig zu machen und so lange der DAX nicht erneut darunter fiel, nicht weiter short einzusteigen. Auch beim Wochenchart gab es ein Longsignal, als der DAX in den Trendkanal bei 12500 zurückkam. Mein Handelssystem hatte bei 12540 auf Long gedreht. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart. Da es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser... [mehr]
(
1
Bewertung)
Chartanalyse18.07.2018
DAX Future: Klassicher Trading-Tag (mit positiven Grundton)
Im Dienstagshandel gab es an den europ. Aktienmärkten – begleitet von einer leichteren Wall Street-Eröffnung trotz über Erwartungen ausgefallenen US-Q2-Earnings (z.B. Goldman Sachs) – einen klassichen Sommer-Trading-Tag mit einer geringen Schwankungsbreite bei niedrigen Volumina. Bei den europ. Blue Chips zeigte sich ein Mixed Picture. Telcos wie z. B. Telefonica (-1,3%; Support am Jahrestief um €7,2 zurück in den Fokus) und Orange (- 2,7%; Rutsch unter die 200-Tage Linie) weiteten... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DAX Chartanalyse18.07.2018
DOW DAX mit dem Kurssprung
Kaum spricht man vom Kurssprung, schon tut der DAX was er tun muss. Charttechnik ist unbestechlich und präzise. Der DOW hat die 25000 überwinden können und der DAX entsprechend die 12600. Wichtig war bei 12100, einen möglichen Boden ausfindig zu machen und so lange der DAX nicht erneut darunter fiel, nicht weiter short einzusteigen. Auch beim Wochenchart gab es ein Longsignal, als der DAX in den Trendkanal bei 12500 zurückkam. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart. Da es... [mehr]
(
1
Bewertung)
DAX-Chartanalyse01.04.2018
Chartanalyse zum Quartalsstart: DAX und Dow Jones
...zum Quartalsende nicht mehr heran. Dies könnte sich somit mit beiden einfachen Chartinstrumenten im Bild zuspitzen und dann "entladen".   Die Tiefs aus Februar wurden übrigens knapp verfehlt. Dazu hatte ich auch einen Hinweis hier in der Chartanalyse der Vorwoche gegeben. Konkret würde ich hier erst von einer Wiederaufnahme des Bullenmarktes oberhalb dieses Bereichs und somit ab 24.600 Punkten sprechen. Ein Fall unter 23.800 Punkte rückt das Tief vom "Schwarzen Montag 2018" erneut in den... [mehr]
(
23
Bewertungen)
Chartanalyse / Trading-Ideen05.10.2015
DAX-Chartanalyse: Zweite Abwärtswelle oder Bodenbildung?
Noch sollte man bei einem Einstieg in den Aktienmarkt vorsichtig sein, weil sich die Aktienindizes in einer Seitwärtskonsolidierung befinden, die sich als trendbestätigend entpuppen könnte. Insbesondere im DAX sieht es heikel aus. So findet dort die Seitwärtskonsolidierung derzeit direkt oberhalb des August-Tiefs statt (rotes Rechteck im Chart). Am Dienstag rutschte der Kurs sogar kurzzeitig im Tagestief bei 9.325 Punkten unter das August-Tief, doch kam es im Anschluss daran zu einer... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Chartanalyse08.07.2016
Wiederholungen im Anlegerverhalten ermöglichen (DAX-)Chartanalyse
...der EZB-Sitzung) eine Weile seitwärts auspendeln“. Tatsächlich tendierte der DAX anschließend fast einen ganzen Monat seitwärts. Die gleichen Aussagen gelten daher nun für den Brexit. Wiederholungen im Anlegerverhalten ermöglichen Chartanalyse Es ist genau dieses immer wiederkehrende Verhalten der Anleger, das die Charttechnik überhaupt erst zu einem funktionierenden Werkzeug macht. Wenn man bestimmte Kursmuster, die häufig auftreten, identifizieren kann, lassen sich Prognosen über... [mehr]
(
1
Bewertung)
DAX-Chartanalyse11.06.2017
3 Events aber 0 Bewegung
Im Wochenrückblick tat sich der DAX eher schwer. Die Rekordjagd zu Pfingsten konnte nicht fortgesetzt werden ( zur Vorwochenanalyse -> ). Es blieb eine fast unscheinbare Veränderung von -0,06 Prozent auf Basis der XETRA-Daten stehen und damit ein „Nullsummenspiel“. Für die Fülle an Events in der vergangenen Woche jedoch eine sehr stabile Leistung. Darauf möchte ich nun kurz eingehen und danach einen Ausblick auf die kommende Handelswoche geben.   Terminlage überschattet alles   In... [mehr]
(
36
Bewertungen)
DAX-Chartanalyse14.02.2016
DAX gibt sich hoffnungsvoll
...Und damit sprangen auch weitere Medien auf diese Berichtswelle auf, wie beispielsweise die Bild-Zeitung mit einem DAX-Ticker am Montag gleich. Solche Tatsachen lassen mich natürlich nachdenklich werden, doch beginnen wir objektiv mit der DAX-Chartanalyse zur kommenden Woche. Rückblick Vor einer Woche analysierte ich den DAX in verschiedenen Zeiteinheiten in dieser Nachricht (klick!). Dort stellte ich die Möglichkeit einer Gegenbewegung in Aussicht, die mit weiterem Fortschreiten einer... [mehr]
(
56
Bewertungen)
DAX-Chartanalyse01.04.2018
Chartanalyse zum Quartalsstart: DAX und Dow Jones
...zum Quartalsende nicht mehr heran. Dies könnte sich somit mit beiden einfachen Chartinstrumenten im Bild zuspitzen und dann "entladen".   Die Tiefs aus Februar wurden übrigens knapp verfehlt. Dazu hatte ich auch einen Hinweis hier in der Chartanalyse der Vorwoche gegeben. Konkret würde ich hier erst von einer Wiederaufnahme des Bullenmarktes oberhalb dieses Bereichs und somit ab 24.600 Punkten sprechen. Ein Fall unter 23.800 Punkte rückt das Tief vom "Schwarzen Montag 2018" erneut in den... [mehr]
(
23
Bewertungen)
Chartanalyse / Trading-Ideen05.10.2015
DAX-Chartanalyse: Zweite Abwärtswelle oder Bodenbildung?
Noch sollte man bei einem Einstieg in den Aktienmarkt vorsichtig sein, weil sich die Aktienindizes in einer Seitwärtskonsolidierung befinden, die sich als trendbestätigend entpuppen könnte. Insbesondere im DAX sieht es heikel aus. So findet dort die Seitwärtskonsolidierung derzeit direkt oberhalb des August-Tiefs statt (rotes Rechteck im Chart). Am Dienstag rutschte der Kurs sogar kurzzeitig im Tagestief bei 9.325 Punkten unter das August-Tief, doch kam es im Anschluss daran zu einer... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Chartanalyse08.07.2016
Wiederholungen im Anlegerverhalten ermöglichen (DAX-)Chartanalyse
...der EZB-Sitzung) eine Weile seitwärts auspendeln“. Tatsächlich tendierte der DAX anschließend fast einen ganzen Monat seitwärts. Die gleichen Aussagen gelten daher nun für den Brexit. Wiederholungen im Anlegerverhalten ermöglichen Chartanalyse Es ist genau dieses immer wiederkehrende Verhalten der Anleger, das die Charttechnik überhaupt erst zu einem funktionierenden Werkzeug macht. Wenn man bestimmte Kursmuster, die häufig auftreten, identifizieren kann, lassen sich Prognosen über... [mehr]
(
1
Bewertung)
DAX-Chartanalyse11.06.2017
3 Events aber 0 Bewegung
Im Wochenrückblick tat sich der DAX eher schwer. Die Rekordjagd zu Pfingsten konnte nicht fortgesetzt werden ( zur Vorwochenanalyse -> ). Es blieb eine fast unscheinbare Veränderung von -0,06 Prozent auf Basis der XETRA-Daten stehen und damit ein „Nullsummenspiel“. Für die Fülle an Events in der vergangenen Woche jedoch eine sehr stabile Leistung. Darauf möchte ich nun kurz eingehen und danach einen Ausblick auf die kommende Handelswoche geben.   Terminlage überschattet alles   In... [mehr]
(
36
Bewertungen)
DAX-Chartanalyse14.02.2016
DAX gibt sich hoffnungsvoll
...Und damit sprangen auch weitere Medien auf diese Berichtswelle auf, wie beispielsweise die Bild-Zeitung mit einem DAX-Ticker am Montag gleich. Solche Tatsachen lassen mich natürlich nachdenklich werden, doch beginnen wir objektiv mit der DAX-Chartanalyse zur kommenden Woche. Rückblick Vor einer Woche analysierte ich den DAX in verschiedenen Zeiteinheiten in dieser Nachricht (klick!). Dort stellte ich die Möglichkeit einer Gegenbewegung in Aussicht, die mit weiterem Fortschreiten einer... [mehr]
(
56
Bewertungen)

Diskussionen zu "Chartanalyse"

Tages-Trading-Chancen am Mittwoch den 04.07.201804.07.2018
...wie Du schreibst nicht gedacht, bzw. keine Ahnung. Aber wenn mal jemand versuchen könnte das zu erklären, warum Chartanalyse eben doch mehr bringt, bzw die ganzen Rücklaufzonen nach oben und unten, damit auch bei mir Verständnis einsetzt. Das wäre Klasse. Je einfacher desto besser, als müsste es ein sechs jähriger verstehen. Ich sehe mich schon im Graten sitzend Chartanalysen und wie sie gehen büffeln. Nur des Spaßes halber..... Googe mal Algorithmus, oder algorithmisieren..... Macht... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Tages-Trading-Chancen am Mittwoch den 04.07.201804.07.2018
...dass Chartanalyse sehr wohl stimmt und Politik retrospektiv oft als Erklärung herhalten muss ... ex post facto. Ja, weil Italien, weil China ... . Weil wenn Zölle und Zinsen und Liquiditätsaustrocknung befinden wir uns aktuell im Blendmodus. Und jetzt kommen wir doch an den Punkt, wo das Forum hier eine echt gute Qualität bekommt. Das hätte ich nämlich so, wie Du schreibst nicht gedacht, bzw. keine Ahnung. Aber wenn mal jemand versuchen könnte das zu erklären, warum Chartanalyse eben... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Tages-Trading-Chancen am Mittwoch den 04.07.201804.07.2018
...Schluss gekommen, dass ich finde: nur Chartanalyse nicht ausreicht. Warum sollte der Markt einen Punkt von gestern anlaufen, wen interessiert gestern. Oder Trendkanal, müsste ja dann zu Null laufen oder ins unendliche..... Müsste nicht und interessiert sehr wohl. Das hat zu tun mit den Positionierungen und vielen andere Faktoren, sehr komplexe Materie. Habe auch nur gelesen, daher wie du eine Null-Ahnung, mache aber die Beobachtung, dass Chartanalyse sehr wohl stimmt und Politik retrospektiv... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Deutsche Small Caps - Basisinvestments eines Langfristdepots22.08.2017
...selbst für sinnvoll erachtet hat. Und da hilft es halt, wenn Chartanalyse zeigt, wann der Seitwärtstrend oder Abwärtstrend verlassen wird, und man zwischenzeitlich anderswo investieren kann. Mehr ist Chartanalyse für mich nicht. Sie gibt mir als mittelfristig/langfristiger Fundamentalinvestor Signale, wann ein Einstieg oder Ausstieg sinnvoll ist. Das klappt naurgemäß auch nicht immer, aber grundsätzlich sollte man Chartanalyse nicht immer komplett verdammen. Wenn KC beispielsweise Ecotel... [mehr]
(
2
Empfehlungen)
Morphosys: Setzen auf marktreife Partnerprojekte und dicke Meilensteine24.05.2017
...zu entwickeln bzw. zu analysieren. Das ist ja schon ziemlich schäbig gegenüber Leuten, die Chartanalyse als zusätzliches Hilfsmittel betrachten. Ich hab manchmal den Eindruck, die ganzen Kritiker der Chartanalyse wollen immer groß mitreden, wie blöd die Chartanalyse doch ist bzw. wie wenig hilfreich sie ist, obwohl sie sich garnicht damit beschäftigen. Klar, wer Chartanalyse von vornherein für Blödsinn hält, wird auch nicht versuchen, sich genauer damit zu beschäftigen. Das ging mir... [mehr]
(
2
Empfehlungen)
Zinsen - dreht die niedrige Inflation sie endlich nach unten01.03.2000
...Platz fünf Exxon XON und Platz 7 Wal-Mart WMT. Diese drei sind natürlich zinsabhängig, am wenigsten (aber auch) GE, die anderen beiden extrem. Diese Reihenfolge dürfte auch die der größten Aktien der Welt sein. --- Zur Kritik der Chartanalyse. Beim Kaufen kann man durchaus die Charttechnik verzichten, ich nenne das immer die Paternosterstrategie, man darf dann keine Angst bekommen wenn man durch den Keller fährt. Aber eine fundamentale Theorie des Verkaufens, für den, der die Aktie... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Edelmetall-Münzen & Barren zu Anlagezwecken03.06.2002
...01.06.02 | XAU-Chartanalyse - von GodmodeTrader.de 30.05.02 | Market-Check: XAU + Newmont Mining 27.05.02 | Silberanalyse - von Bialuch.de 27.05.02 | Chartanalyse zu XAU, Gold und Silber - von Chartdoc.de 24.05.02 | Bücher-OnlineShop integriert und ergänzt 22.05.02 | Gold-Analyse von Thomas Bopp 22.05.02 | XAU-Chartanalyse - von GodmodeTrader.de 21.05.02 | Weiter gute Aussichten für Gold - von Dr. Jens Ehrhardt 17.05.02 | XAU-Chartanalyse - von... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DEAG Langfristinvestment statt Day-Trading12.11.2004
...befindet sich im neutralen Bereich d.h. es liegt weder eine Übertreibungsphase nach oben wie nach unten vor. Chartanalyse Das Ergebnis der oben genannten Chartauswertung ist - n e g a t i v - . Bestehende Positionen sollten aufgelöst werden. Indikatorenanalyse Der Einsatz der technischen Indikatoren erfolgt nur bei einer aussichtsreichen Chartanalyse. Ergebnis aus Chartanalyse & Indikatorenanalyse: verkaufen [mehr]
(
0
Empfehlungen)
*** EM.TV - neue Aktie- neues Zeitalter?***18.07.2006
und hier noch der absolute Geheimtip des Tages: Chartanalysen Chartanalyse: EM.TV "verkaufen" Chartanalyse EM.TV (17. Juli 2006) erstellt durch Chart und Rat: Die EM.TV-Aktie bewegt sich in einem intakten Abwärtstrendkanal, so dass der Chartverlauf zur Zeit folglich wenig aussichtsreich erscheint. Aufgrund des ausgeprägten Abwärtstrends entsteht grundsätzlich erst nach Abschluss einer umfassenden Bodenbildung eine Trend- und somit eine... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Brokat-Bond auf neuem Hoch von 41,30% (+0,50%) - FN wird bald das Kursziel nach oben05.09.2001
...von 75,22 % erwirtschaftet haben. Chartanalysen eingestellt Als Vorbereitung auf den FN-Relaunch wurde per Ende August die Rubrik "Chartanalysen" eingestellt. Nach der Erneuerung des Internetauftrittes wird sich FN in Zukunft noch mehr auf den Kernbereich "Nachrichten" konzentrieren und das bereits einzigartige Angebot noch wesentlich verbessern! Alte Chartanalysen finden Sie vorlaeufig noch unter der URL http://www.finanznachrichten.de/chartanalysen FinanzNachrichten.de spendet DM 6.000,--... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Zinsen - dreht die niedrige Inflation sie endlich nach unten01.03.2000
...Platz fünf Exxon XON und Platz 7 Wal-Mart WMT. Diese drei sind natürlich zinsabhängig, am wenigsten (aber auch) GE, die anderen beiden extrem. Diese Reihenfolge dürfte auch die der größten Aktien der Welt sein. --- Zur Kritik der Chartanalyse. Beim Kaufen kann man durchaus die Charttechnik verzichten, ich nenne das immer die Paternosterstrategie, man darf dann keine Angst bekommen wenn man durch den Keller fährt. Aber eine fundamentale Theorie des Verkaufens, für den, der die Aktie... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Edelmetall-Münzen & Barren zu Anlagezwecken03.06.2002
...01.06.02 | XAU-Chartanalyse - von GodmodeTrader.de 30.05.02 | Market-Check: XAU + Newmont Mining 27.05.02 | Silberanalyse - von Bialuch.de 27.05.02 | Chartanalyse zu XAU, Gold und Silber - von Chartdoc.de 24.05.02 | Bücher-OnlineShop integriert und ergänzt 22.05.02 | Gold-Analyse von Thomas Bopp 22.05.02 | XAU-Chartanalyse - von GodmodeTrader.de 21.05.02 | Weiter gute Aussichten für Gold - von Dr. Jens Ehrhardt 17.05.02 | XAU-Chartanalyse - von... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DEAG Langfristinvestment statt Day-Trading12.11.2004
...befindet sich im neutralen Bereich d.h. es liegt weder eine Übertreibungsphase nach oben wie nach unten vor. Chartanalyse Das Ergebnis der oben genannten Chartauswertung ist - n e g a t i v - . Bestehende Positionen sollten aufgelöst werden. Indikatorenanalyse Der Einsatz der technischen Indikatoren erfolgt nur bei einer aussichtsreichen Chartanalyse. Ergebnis aus Chartanalyse & Indikatorenanalyse: verkaufen [mehr]
(
0
Empfehlungen)
*** EM.TV - neue Aktie- neues Zeitalter?***18.07.2006
und hier noch der absolute Geheimtip des Tages: Chartanalysen Chartanalyse: EM.TV "verkaufen" Chartanalyse EM.TV (17. Juli 2006) erstellt durch Chart und Rat: Die EM.TV-Aktie bewegt sich in einem intakten Abwärtstrendkanal, so dass der Chartverlauf zur Zeit folglich wenig aussichtsreich erscheint. Aufgrund des ausgeprägten Abwärtstrends entsteht grundsätzlich erst nach Abschluss einer umfassenden Bodenbildung eine Trend- und somit eine... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Brokat-Bond auf neuem Hoch von 41,30% (+0,50%) - FN wird bald das Kursziel nach oben05.09.2001
...von 75,22 % erwirtschaftet haben. Chartanalysen eingestellt Als Vorbereitung auf den FN-Relaunch wurde per Ende August die Rubrik "Chartanalysen" eingestellt. Nach der Erneuerung des Internetauftrittes wird sich FN in Zukunft noch mehr auf den Kernbereich "Nachrichten" konzentrieren und das bereits einzigartige Angebot noch wesentlich verbessern! Alte Chartanalysen finden Sie vorlaeufig noch unter der URL http://www.finanznachrichten.de/chartanalysen FinanzNachrichten.de spendet DM 6.000,--... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Technische Analyse

Suche nach weiteren Themen