DAX-0,08 % EUR/USD-0,05 % Gold-0,15 % Öl (Brent)+0,29 %
Thema: Charttechnik
GAZPROM: Noch ist Ruhe…

Seit geraumer Zeit klebt Gazprom an der wichtigen Unterstützung von 3,5 Euro. Mehrere Versuche scheiterten, sich von dieser Marke entscheidend zu lösen. Allerdings scheint auch der Verkaufsdruck nachgelassen zu haben. Gazprom befindet sich in einem …

Wertpapier: GAZPROM (Spons. ADR)

Nachrichten zu "Charttechnik"

WOCHENAUSBLICK21.07.2017
Dax im Sommerloch schwankend erwartet - Euro und Fed im Fokus
...und das übliche Sommerloch. "Die Korrektur könnte in den kommenden Wochen noch weitergehen", so der Marktexperte. "Der Dax hatte binnen 15 Monaten 4000 Punkte drauf gepackt, die erst einmal verarbeitet werden müssen." CHARTTECHNIK ANGESCHLAGEN Unter Charttechnikern mehrt sich ebenfalls Skepsis. Das Börsenstatistik-Magazin Index-Radar etwa hält es für angebracht, vor den statistisch schwachen Sommerwochen auf fallende Kurse zu setzen. Einen Grund dafür, dass "die Bären die... [mehr]
(
0
Bewertungen)
21.07.2017
Euro, Pfund, US-Dollar – Zeit für mutige Trader
...  Günstig handeln können Sie diese Trading-Produkte über den Handelsplatz gettex, zum Beispiel über die Broker Comdirect, flatex oder ING DIBA. In unserem Depot Volastrategie läuft diese Strategie weiter mit Erfolg. Freunde der Charttechnik dürfen beim Pfund und der Marke von 0,90 genauer hinsehen. Für uns eine gute Short-Gelegenheit. Um Sie ausführlich auf den Stand der Dinge zu bringen stellen wir die Einschätzung der Commerzbank vor: Euro: Um es kurz zu machen: die... [mehr]
(
0
Bewertungen)
GAZPROM21.07.2017
Noch ist Ruhe…
...& Gaspreise zu schaffen. Eine durchgreifende Erholung wäre sicherlich ein willkommener Impuls, um eine Erholung in der Aktie in Gang zu bringen. Darüber hinaus belastet das schwierige Verhältnis Russlands mit dem Westen.  Kommen wir zur Charttechnik. Gazprom (ADR) sackte seit dem Jahresbeginn von 5,0 Euro auf 3,5 Euro ab. Die Aktie ist ob des zurückliegenden Kursverfalls überverkauft und wäre damit reif für eine Erholung. Dass die 3,50er Unterstützung trotz der eklatanten Schwäche... [mehr]
(
4
Bewertungen)
DONNER & REUSCHEL - Technische Analyse DAX 3021.07.2017
Schwarze Null nach Tohuwabohu
...kommt es heute auf die Bandbreite 12.424 – 12.313 an.   Die Markttechnik signalisiert eine neutrale Tendenz zum Wochenschluss. Richtungsweisende Fundamentaldaten werden heute nicht erwartet.   Somit gilt der Fokus heute vor allem der Charttechnik. Die Schlüsselmarke ist dabei die 12.313. Diese sollte auch heute als Stabilitätsfaktor ein ruhiges Wochenende bescheren.   Fazit:   Stabilitätsfaktor 12.313 hat sich bewährt Nullsummenspiel nach Tohuwabohu   Besuchen Sie uns... [mehr]
(
2
Bewertungen)
WEIZEN20.07.2017
Wie nachhaltig ist die Aufwärtsbewegung?
...sollte es dem Weizenpreis gelingen, eine wichtige Hürde zu nehmen.  Während wir in der Kommentierung vom 26.06. vor allem auf die fundamentalen Aspekte bei Weizen eingingen, konzentrieren wir uns an dieser Stelle auf eine Aktualisierung der Charttechnik.  Für den massiven Preisanstieg bei Weizen, der Ende Juni zu beobachten war, waren aus unserer Sicht zwei Faktoren verantwortlich. Zum einen manifestierten sich mit Blick auf die Ernte in den USA im Markt Sorgen, dass diese nicht den... [mehr]
(
1
Bewertung)
DAX30-Index16.06.2016
Charttechnik an ihren Grenzen
...Kurs des DAX30-Index aus charttechnischer Sicht Luft bis zur 9.100-Punkte-Marke. An dieser Marke verläuft die nächste nennenswerte charttechnische Unterstützungslinie. Doch aufgrund der außergewöhnlichen Finanzmarktsituation könnte die Charttechnik an ihre Grenzen kommen. Der VDAX zeigt, dass die Volatilitätserwartungen der Finanzmarktprofis in den letzten Tagen stark gestiegen sind. Es könnte durchaus sein, dass die Schwankungsintensität noch weiter ansteigt, bis das Brexit-Referendum... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Charttechnik17.05.2017
Gold plant Ausbruch
...auf der Welt, wenn man bspw. an Nordkorea und die Provokationen dort denken mag. Aus diesem Grund trennten sich immer mehr Anleger von GOLD in den letzten Wochen und schickten den Preis ein wenig auf Talfahrt.   Die Charttechnik im Gold   Aus Sicht der Charttechnik gab es hier ebenfalls ein Signal. Am 3. Mai verlor der Goldpreis rund 30 Dollar oder mehr 2 Prozent und durchbrach eine wichtige Linie. Die 200 Tage Linie ist gemeint, auf die viele große Marktakteure immer wieder schauen und... [mehr]
(
35
Bewertungen)
18.10.2016
Das vermeintliche Versagen der Charttechnik
Liebe Leserinnen und Leser, Sven Weisenhaus wies bereits am Freitag auf die aktuell sinkende Signalqualität der Charts hin. Dies als Beweis dafür anzusehen, dass die Charttechnik nicht funktioniert, dazu ist natürlich jeder geneeigt, der der Charttechnik ohnehin skeptisch gegenübersteht. Wichtige Hinweise geben uns aber... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DAX08.06.2016
Charttechnik weiterhin günstig
...und die Enttäuschung über den jüngsten US-Arbeitsmarktbericht vergessen lassen. Die DZ BANK Analysten trauen dem Barometer nun sogar weitere Kurszuwächse zu. Konkret heißt es in ihrer heutigen Analyse: „Insgesamt bleibt die Charttechnik im DAX in günstiger Verfassung. Nach dem Überwinden der 200 Tage-Linie (akt. 10.095 Pkt.) und der anschließenden fast idealtypischen „pull back“-Bewegung an diesen wichtigen gleitenden Durchschnitt von oben keimt wieder neues Momentum auf. Als... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Nordex22.09.2016
Die Charttechnik ist eindeutig!
Lieber Leser, wohl kaum eine Aktie wird derzeit derart widersprüchlich diskutiert wie Nordex. Dafür gibt es mehrere Gründe. Die Charttechnik ist indes eindeutig. Gute Halbjahreszahlen nach einer vorsichtigen Einschätzung zu Jahresbeginn. Eine daraus resultierende Anhebung der Umsatz- und Ergebnisprognose und neue Projekte für die Auftragsbücher. Viel... [mehr]
(
1
Bewertung)
DAX30-Index16.06.2016
Charttechnik an ihren Grenzen
...Kurs des DAX30-Index aus charttechnischer Sicht Luft bis zur 9.100-Punkte-Marke. An dieser Marke verläuft die nächste nennenswerte charttechnische Unterstützungslinie. Doch aufgrund der außergewöhnlichen Finanzmarktsituation könnte die Charttechnik an ihre Grenzen kommen. Der VDAX zeigt, dass die Volatilitätserwartungen der Finanzmarktprofis in den letzten Tagen stark gestiegen sind. Es könnte durchaus sein, dass die Schwankungsintensität noch weiter ansteigt, bis das Brexit-Referendum... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Charttechnik17.05.2017
Gold plant Ausbruch
...auf der Welt, wenn man bspw. an Nordkorea und die Provokationen dort denken mag. Aus diesem Grund trennten sich immer mehr Anleger von GOLD in den letzten Wochen und schickten den Preis ein wenig auf Talfahrt.   Die Charttechnik im Gold   Aus Sicht der Charttechnik gab es hier ebenfalls ein Signal. Am 3. Mai verlor der Goldpreis rund 30 Dollar oder mehr 2 Prozent und durchbrach eine wichtige Linie. Die 200 Tage Linie ist gemeint, auf die viele große Marktakteure immer wieder schauen und... [mehr]
(
35
Bewertungen)
18.10.2016
Das vermeintliche Versagen der Charttechnik
Liebe Leserinnen und Leser, Sven Weisenhaus wies bereits am Freitag auf die aktuell sinkende Signalqualität der Charts hin. Dies als Beweis dafür anzusehen, dass die Charttechnik nicht funktioniert, dazu ist natürlich jeder geneeigt, der der Charttechnik ohnehin skeptisch gegenübersteht. Wichtige Hinweise geben uns aber... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DAX08.06.2016
Charttechnik weiterhin günstig
...und die Enttäuschung über den jüngsten US-Arbeitsmarktbericht vergessen lassen. Die DZ BANK Analysten trauen dem Barometer nun sogar weitere Kurszuwächse zu. Konkret heißt es in ihrer heutigen Analyse: „Insgesamt bleibt die Charttechnik im DAX in günstiger Verfassung. Nach dem Überwinden der 200 Tage-Linie (akt. 10.095 Pkt.) und der anschließenden fast idealtypischen „pull back“-Bewegung an diesen wichtigen gleitenden Durchschnitt von oben keimt wieder neues Momentum auf. Als... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Nordex22.09.2016
Die Charttechnik ist eindeutig!
Lieber Leser, wohl kaum eine Aktie wird derzeit derart widersprüchlich diskutiert wie Nordex. Dafür gibt es mehrere Gründe. Die Charttechnik ist indes eindeutig. Gute Halbjahreszahlen nach einer vorsichtigen Einschätzung zu Jahresbeginn. Eine daraus resultierende Anhebung der Umsatz- und Ergebnisprognose und neue Projekte für die Auftragsbücher. Viel... [mehr]
(
1
Bewertung)

Diskussionen zu "Charttechnik"

Lufthansa AG: Wie geht`s weiter?22.02.2017
...werde aber auf jeden Fall bald in Cash gehen. Denke die 14 -15 kann drin sein bei guten Zahlen, leider aber auch die 12 bei nicht so guten. -----++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ +++++ So ähnlich sehe ich das auch ( auf Charttechnik geb ich allerdings gar nix , aber die Kursrange seh ich genauso ...) ....................ARTIKELAUZUG !!!! ........................Charttechnisch ist die breite Zone bei 12,76/13,20 Euro nun als massive Supportzone anzusehen. Hier war der... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
*** co.don - Gute News ! ***12.01.2017
...Du dann (trotz des derzeit gestiegenen Kurses) heute einsteigen oder darauf spekulieren, dass die Aktie nochmals retoure kommt, oder evtl. den Charttechnischen Ausbruch abzuwarten (wobei ich bei Biotech-Aktien noch nie wirklich irgendwas auf Charttechnik gegeben habe). Mich "juckt s nämlich in den Fingern" in diesen Biotech-Wert (auch) miteinzusteigen . Vielen Dank gleich mal für Deine/Eure Einschätzungen. [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Eine Frage zur Charttechnik beim DAX bzw. bei Indizes25.10.2016
...Schieflagen (Hedging) dann wird es für reine Charttechniker im Future schwierig. Genau diese Gründe sind wohl auch dafür verantwortlich, dass oft Charttechniker lieber Einzelwerte handeln. Nachdem angezweifelt wurde das Charttechnik bei Indices funktioniert, weil ein Index sich aus mehreren Einzelwerten zusammensetzt, soll jetzt wirklich funktionierende Charttechnik davon abhängen, "wer gerade im Markt dominiert"? Davon soll auch noch abhängen, ob ein Index sich wie ein Einzelwert... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Lasertechnologie und LPKF16.09.2015
http://de.investing.com/analysis/in-den-unergründliche n-tiefen-der-charttechnik-21967 ...Ein wichtiger Bestandteil der Charttechnik, der aber gerne vergessen wird, ist, dass die Formationen nicht einfach aus dem Nichts entstehen. Nein, sie spiegeln ein immer wiederkehrendes Verhalten der Anleger wieder. Leider bemühen sich nur wenige Charttechniker, den Grund für solche Formationen zu verstehen. Das ist jedoch wichtig, um zu... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Südzucker - lange gut gehalten - jetzt doch wieder billig24.02.2015
..na, dann wollen wir doch mal .. Zucker fürs Depot: Südzucker-Aktie vor der Trendwende? ..."Charttechnik liefert Kaufsignal Ein ähnliches Bild liefert die Charttechnik: Auch wenn der Chart des Südzucker-Papieres alles andere als positiv aussieht, so liefert er doch gerade ein Kaufsignal. Bei rund 13,50 Euro befindet sich eine Widerstandslinie, die überschritten werden sollte. Danach wäre –... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Ventro, Umsätze enorm, unser kl. Zockertreff, Part 5730.09.2002
...allerdings nicht erreicht, stattdessen wurde das zweite Low des doppelten Bodens ausgebildet. Insofern spricht der Bearkeil in der aktuell vorliegenden Situation nicht total gegen die Ausbildung eines W-Bottoms. Geht es aber nach der reinen Charttechnik, so ergibt sich nach wie vor in großen Teilen ein bearishes Set Up. Da morgen das 3. Quartal 2002 zuende geht, anbei nun auch ein langfristiger Quartalschart. Ein Balken steht hier für den Zeitraum eines ganzen Quartals. Es liegt eine... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Südzucker-warum fallen die?13.10.2002
...Nach dem letzten Einbruch hat sich Südzucker sehr schnell erholt, vermutlich wird sie das auch dieses Mal wieder machen. Ab 17 wird die Luft dann wahrscheinlich wieder sehr dünn. Und nochwas : Charttechnik funktioniert, ich verwende auch Charttechnik, aber niemals stellt die Charttechnik eine unumstössliche Wahrheit dar. Ich würde mich da nicht so festbeissen, schon gar nicht in Börsenzeiten wie diesen , in den Märkte teilweise irrational reagieren und die Volatilität sehr hoch ist. [mehr]
(
0
Empfehlungen)
ALLIANZ ALLES WAS ICH HABE IM BID ZU 91,5619.01.2003
@der.Hexer Von Charttechnik, Politik und Wirtschaft muß man auch keine Ahnung haben, um Erfolg an der Börse zu haben, denn die (z.b. Fondmanager), die davon Ahnung haben, haben die letzten Jahre auch keine so gute Performance abgeliefert. Börse ist nicht nur was für kurzfristige Zocker, das Problem ist, "die Charttechnik" ist ein zweiseitiges Schwert, so wie du jetzt vielleicht versuchst den Trendkanal zu folgen kann der Chart auch mal schnell ausbrechen und schon kuckst du... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DEAG Langfristinvestment statt Day-Trading10.11.2004
charttechniker bitte mal vor!!! ich habe mal bei einem user, der bei anderen werten oft kaufsignale gut erkannt hat, nachgefragt. er wußte aber leider auch nicht so recht, wie er die deag (beobachtet er aber nicht nachhaltig) beurteilen soll: "DEAG hat in den letzten Monaten lauter charttechnische Fehlsignale geliefert....da hier viel zu viele Verkaufsprogramme gelaufen sind.....da bringt dir die Charttechnik auch nix........rein charttechnisch könnte DEAG den Abwärtstrend verlassen....das... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
  Der Letzte, der vor Mitternacht in diesen Thread was reinschreibt, hat gewonnen !!!23.07.2013
Barrick Gold: Kaufsignal geglückt – und jetzt? 23.07.2013 (www.4investors.de) - Die Aktie von Barrick Gold hat im US-Handel am Montag deutliche Gewinne verzeichnet. Der Kurs des kanadischen Goldförderers hat den Ausbruch über den charttechnischen Widerstand bei 15,52/16,31 Dollar genutzt, um bis auf 17,86 Dollar zu springen. Den Montagshandel an der Börse in New York hat Barrick Gold schließlich mit 17,56 Dollar und einem Kursgewinn von 6,17 Prozent auf Tagesbasis beendet. Zugleich wurde... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Ventro, Umsätze enorm, unser kl. Zockertreff, Part 5730.09.2002
...allerdings nicht erreicht, stattdessen wurde das zweite Low des doppelten Bodens ausgebildet. Insofern spricht der Bearkeil in der aktuell vorliegenden Situation nicht total gegen die Ausbildung eines W-Bottoms. Geht es aber nach der reinen Charttechnik, so ergibt sich nach wie vor in großen Teilen ein bearishes Set Up. Da morgen das 3. Quartal 2002 zuende geht, anbei nun auch ein langfristiger Quartalschart. Ein Balken steht hier für den Zeitraum eines ganzen Quartals. Es liegt eine... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Südzucker-warum fallen die?13.10.2002
...Nach dem letzten Einbruch hat sich Südzucker sehr schnell erholt, vermutlich wird sie das auch dieses Mal wieder machen. Ab 17 wird die Luft dann wahrscheinlich wieder sehr dünn. Und nochwas : Charttechnik funktioniert, ich verwende auch Charttechnik, aber niemals stellt die Charttechnik eine unumstössliche Wahrheit dar. Ich würde mich da nicht so festbeissen, schon gar nicht in Börsenzeiten wie diesen , in den Märkte teilweise irrational reagieren und die Volatilität sehr hoch ist. [mehr]
(
0
Empfehlungen)
ALLIANZ ALLES WAS ICH HABE IM BID ZU 91,5619.01.2003
@der.Hexer Von Charttechnik, Politik und Wirtschaft muß man auch keine Ahnung haben, um Erfolg an der Börse zu haben, denn die (z.b. Fondmanager), die davon Ahnung haben, haben die letzten Jahre auch keine so gute Performance abgeliefert. Börse ist nicht nur was für kurzfristige Zocker, das Problem ist, "die Charttechnik" ist ein zweiseitiges Schwert, so wie du jetzt vielleicht versuchst den Trendkanal zu folgen kann der Chart auch mal schnell ausbrechen und schon kuckst du... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DEAG Langfristinvestment statt Day-Trading10.11.2004
charttechniker bitte mal vor!!! ich habe mal bei einem user, der bei anderen werten oft kaufsignale gut erkannt hat, nachgefragt. er wußte aber leider auch nicht so recht, wie er die deag (beobachtet er aber nicht nachhaltig) beurteilen soll: "DEAG hat in den letzten Monaten lauter charttechnische Fehlsignale geliefert....da hier viel zu viele Verkaufsprogramme gelaufen sind.....da bringt dir die Charttechnik auch nix........rein charttechnisch könnte DEAG den Abwärtstrend verlassen....das... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
  Der Letzte, der vor Mitternacht in diesen Thread was reinschreibt, hat gewonnen !!!23.07.2013
Barrick Gold: Kaufsignal geglückt – und jetzt? 23.07.2013 (www.4investors.de) - Die Aktie von Barrick Gold hat im US-Handel am Montag deutliche Gewinne verzeichnet. Der Kurs des kanadischen Goldförderers hat den Ausbruch über den charttechnischen Widerstand bei 15,52/16,31 Dollar genutzt, um bis auf 17,86 Dollar zu springen. Den Montagshandel an der Börse in New York hat Barrick Gold schließlich mit 17,56 Dollar und einem Kursgewinn von 6,17 Prozent auf Tagesbasis beendet. Zugleich wurde... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Technische Analyse

Suche nach weiteren Themen