DAX+0,21 % EUR/USD+0,19 % Gold-0,04 % Öl (Brent)-0,39 %
Thema: Charttechnik
Anlegerverlag: Apple: Mehr als nur reines Trading?

Was steckt hinter dem kräftigen Kursanstieg des Dienstags? Apple (ISIN: US0378331005) legte um 1,86 Prozent zu und sorgte als Index-Schwergewicht entscheidend für die neuen Schlussrekorde im US-Index Nasdaq 100. Aber war das mehr als ausschließlich charttechnisch motivi…

Wertpapier: Apple

Nachrichten zu "Charttechnik"

DAX Chartanalyse13.11.2017
DOW DAX testet die 13000
...handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Darum muss jeder die Trendlinien selber weiter zeichnen und beobachten, wo sich die Widerstände am nächsten Tag befinden. Wichtig ist, sich nicht nur an Charttechnik zu orientieren, sondern auch Indikatoren eines Handelssystems zu verwenden, da die emotionslos die Richtung anzeigen und sich nicht wie der Mensch beeinflussen lassen. [mehr]
(
1
Bewertung)
Anlegerverlag13.11.2017
Commerzbank: Ausbruchsversuch misslungen?
...einem Befreiungsschlag nach oben aussah, zeigt jetzt Züge eines Rohrkrepierers. Die Commerzbank-Aktie fällt zurück – dafür stieg zuletzt der Kurs bei der Konkurrenz in Form der Deutschen Bank. Wieso? Das dürfte eine Kombination aus Charttechnik und dem Blick nach vorne sein. Die Zahlen der Deutschen Bank wurden wenig begeistert aufgenommen. Aber am Freitag kam der Verdacht auf, dass Deutsche Bank-Chef Cryan mit seinem Hinweis auf die im Branchenvergleich hohe Zahl an Mitarbeitern... [mehr]
(
0
Bewertungen)
13.11.2017
flatex Morning-news DAX update
...mussten Verluste hinnehmen, während der Hang Seng aus Hongkong und der STI aus Singapur in der Gewinnzone schlossen. Die US-Futures befinden sich durchweg im grünen Bereich und der DAX eröffnete in Frankfurt bei 13.150,78 Punkten. Zur Charttechnik: Der Deutsche Aktienindex beendete die Handelswoche am Freitag nochmals mit einem Minus von 0,42 Prozent und schloss bei 13.127,47 Punkten. Die Chartkonstellation vom Donnerstag hat weiterhin ihre Geltung. Ausgehend vom letzten Verlaufstief... [mehr]
(
1
Bewertung)
13.11.2017
flatex Morning-news EUR/USD
...profitieren. Vor allem wäre eine Verzögerung der Unternehmenssteuerreform Dollar-negativ zu werten. Eine Tagesspanne von nur 56 Pips am Freitag konnte auch von schlechter ausgefallenen Uni-Michigan-Daten nicht ausgeweitet werden. Zur Charttechnik: Ausgehend vom Jahreshoch von 1,2093 bis zum noch gültigen Verlaufstief vom 07. November bei 1,1554, wären die nächsten Widerstände bei 1,1682/1,1760/1,1823 und 1,1887 zu ermitteln. Die Unterstützungen kämen bei 1,1554/1,1427 und 1,1348 in... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DAX-Chartanalyse12.11.2017
Rekordserie im DAX erst einmal beendet
...wurde. Doch schauen wir direkt auf das Chartbid des XETRA-DAX. Dabei fällt sofort auf, dass wir das GAP aus der Vorwochenanalyse (Rückblick) {{MP_3}} nun komplett geschlossen haben: {{MP_4}} Soweit funktionierte die Ableitung aus der Charttechnik als Zielvorgabe für das Trading also. Wir stehen nun im breiter gefassten Stundenchart vom Blickpunkt auf einen ganzen Monat noch etwas über dem Hoch von Mitte Oktober. Dieser Bereich von 13.09x Punkten bis hin zu den Tageshochs um 13.06x Punkten... [mehr]
(
18
Bewertungen)
DAX30-Index16.06.2016
Charttechnik an ihren Grenzen
...Kurs des DAX30-Index aus charttechnischer Sicht Luft bis zur 9.100-Punkte-Marke. An dieser Marke verläuft die nächste nennenswerte charttechnische Unterstützungslinie. Doch aufgrund der außergewöhnlichen Finanzmarktsituation könnte die Charttechnik an ihre Grenzen kommen. Der VDAX zeigt, dass die Volatilitätserwartungen der Finanzmarktprofis in den letzten Tagen stark gestiegen sind. Es könnte durchaus sein, dass die Schwankungsintensität noch weiter ansteigt, bis das Brexit-Referendum... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Charttechnik17.05.2017
Gold plant Ausbruch
...auf der Welt, wenn man bspw. an Nordkorea und die Provokationen dort denken mag. Aus diesem Grund trennten sich immer mehr Anleger von GOLD in den letzten Wochen und schickten den Preis ein wenig auf Talfahrt.   Die Charttechnik im Gold   Aus Sicht der Charttechnik gab es hier ebenfalls ein Signal. Am 3. Mai verlor der Goldpreis rund 30 Dollar oder mehr 2 Prozent und durchbrach eine wichtige Linie. Die 200 Tage Linie ist gemeint, auf die viele große Marktakteure immer wieder schauen und... [mehr]
(
35
Bewertungen)
18.10.2016
Das vermeintliche Versagen der Charttechnik
Liebe Leserinnen und Leser, Sven Weisenhaus wies bereits am Freitag auf die aktuell sinkende Signalqualität der Charts hin. Dies als Beweis dafür anzusehen, dass die Charttechnik nicht funktioniert, dazu ist natürlich jeder geneeigt, der der Charttechnik ohnehin skeptisch gegenübersteht. Wichtige Hinweise geben uns aber... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DAX08.06.2016
Charttechnik weiterhin günstig
...und die Enttäuschung über den jüngsten US-Arbeitsmarktbericht vergessen lassen. Die DZ BANK Analysten trauen dem Barometer nun sogar weitere Kurszuwächse zu. Konkret heißt es in ihrer heutigen Analyse: „Insgesamt bleibt die Charttechnik im DAX in günstiger Verfassung. Nach dem Überwinden der 200 Tage-Linie (akt. 10.095 Pkt.) und der anschließenden fast idealtypischen „pull back“-Bewegung an diesen wichtigen gleitenden Durchschnitt von oben keimt wieder neues Momentum auf. Als... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Nordex22.09.2016
Die Charttechnik ist eindeutig!
Lieber Leser, wohl kaum eine Aktie wird derzeit derart widersprüchlich diskutiert wie Nordex. Dafür gibt es mehrere Gründe. Die Charttechnik ist indes eindeutig. Gute Halbjahreszahlen nach einer vorsichtigen Einschätzung zu Jahresbeginn. Eine daraus resultierende Anhebung der Umsatz- und Ergebnisprognose und neue Projekte für die Auftragsbücher. Viel... [mehr]
(
1
Bewertung)
DAX30-Index16.06.2016
Charttechnik an ihren Grenzen
...Kurs des DAX30-Index aus charttechnischer Sicht Luft bis zur 9.100-Punkte-Marke. An dieser Marke verläuft die nächste nennenswerte charttechnische Unterstützungslinie. Doch aufgrund der außergewöhnlichen Finanzmarktsituation könnte die Charttechnik an ihre Grenzen kommen. Der VDAX zeigt, dass die Volatilitätserwartungen der Finanzmarktprofis in den letzten Tagen stark gestiegen sind. Es könnte durchaus sein, dass die Schwankungsintensität noch weiter ansteigt, bis das Brexit-Referendum... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Charttechnik17.05.2017
Gold plant Ausbruch
...auf der Welt, wenn man bspw. an Nordkorea und die Provokationen dort denken mag. Aus diesem Grund trennten sich immer mehr Anleger von GOLD in den letzten Wochen und schickten den Preis ein wenig auf Talfahrt.   Die Charttechnik im Gold   Aus Sicht der Charttechnik gab es hier ebenfalls ein Signal. Am 3. Mai verlor der Goldpreis rund 30 Dollar oder mehr 2 Prozent und durchbrach eine wichtige Linie. Die 200 Tage Linie ist gemeint, auf die viele große Marktakteure immer wieder schauen und... [mehr]
(
35
Bewertungen)
18.10.2016
Das vermeintliche Versagen der Charttechnik
Liebe Leserinnen und Leser, Sven Weisenhaus wies bereits am Freitag auf die aktuell sinkende Signalqualität der Charts hin. Dies als Beweis dafür anzusehen, dass die Charttechnik nicht funktioniert, dazu ist natürlich jeder geneeigt, der der Charttechnik ohnehin skeptisch gegenübersteht. Wichtige Hinweise geben uns aber... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DAX08.06.2016
Charttechnik weiterhin günstig
...und die Enttäuschung über den jüngsten US-Arbeitsmarktbericht vergessen lassen. Die DZ BANK Analysten trauen dem Barometer nun sogar weitere Kurszuwächse zu. Konkret heißt es in ihrer heutigen Analyse: „Insgesamt bleibt die Charttechnik im DAX in günstiger Verfassung. Nach dem Überwinden der 200 Tage-Linie (akt. 10.095 Pkt.) und der anschließenden fast idealtypischen „pull back“-Bewegung an diesen wichtigen gleitenden Durchschnitt von oben keimt wieder neues Momentum auf. Als... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Nordex22.09.2016
Die Charttechnik ist eindeutig!
Lieber Leser, wohl kaum eine Aktie wird derzeit derart widersprüchlich diskutiert wie Nordex. Dafür gibt es mehrere Gründe. Die Charttechnik ist indes eindeutig. Gute Halbjahreszahlen nach einer vorsichtigen Einschätzung zu Jahresbeginn. Eine daraus resultierende Anhebung der Umsatz- und Ergebnisprognose und neue Projekte für die Auftragsbücher. Viel... [mehr]
(
1
Bewertung)

Diskussionen zu "Charttechnik"

Viscom AG24.10.2017
...im September einen Teil ihrer Gewinne wieder abgegeben. Insbesondere am gestrigen Montag fiel die Abwärtsbewegung überdurchschnittlich hoch aus und drückte den Kurs im Tief auf € 25,82. Der Grund hierfür könnte zum einen in der Charttechnik liegen. Nachdem die Unterstützung der 38-Tage Linie in den vergangenen Tagen gehalten hatte, wurde sie gestern nach unten durchbrochen und hat somit Anschlussverkäufe generiert. Bei bestimmten charttechnischen Marken werden von Anlegern oft... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Tages-Trading-Chancen am Montag den 28.08.201727.08.2017
...heraus muss die momentane Situation noch als neutral eingestuft werden und verspricht eine 50/50 Chance die sich erst mit einem Ausbruch auf der einen oder anderen Seite legt. Ich favorisiere selbst noch den unteren Ausbruch, wenn auch die Charttechnik eher für die obere Variante spricht. Fazit: Die Situation spitzt sich weiter zu. Ein Ausbruch muss her! Über 12240 eröffnet sich der Dax Potentiale bis 12315 und mehr. Unter 12130 bestünden Chancen auf 12080 und 11993. Solange aber kein... [mehr]
(
15
Empfehlungen)
Lufthansa: Die Luft wird dünner!25.08.2017
...Aspekt. So etwas wie einen "ausschließlich" charttechnischen Aspekt gibt es nicht, da Preise nicht ausschließlich durch die Charttechnik bedingt werden können. Die Charttechnik ist nur eine Information unter vielen. Wenn Quartalszahlen über den Erwartungen ausfallen und Umsätze oder Gewinne beginnen zu steigen, interessiert sich auch keiner mehr für die Charttechnik. [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Lufthansa AG: Wie geht`s weiter?22.02.2017
...werde aber auf jeden Fall bald in Cash gehen. Denke die 14 -15 kann drin sein bei guten Zahlen, leider aber auch die 12 bei nicht so guten. -----++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ +++++ So ähnlich sehe ich das auch ( auf Charttechnik geb ich allerdings gar nix , aber die Kursrange seh ich genauso ...) ....................ARTIKELAUZUG !!!! ........................Charttechnisch ist die breite Zone bei 12,76/13,20 Euro nun als massive Supportzone anzusehen. Hier war der... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
*** co.don - Gute News ! ***12.01.2017
...Du dann (trotz des derzeit gestiegenen Kurses) heute einsteigen oder darauf spekulieren, dass die Aktie nochmals retoure kommt, oder evtl. den Charttechnischen Ausbruch abzuwarten (wobei ich bei Biotech-Aktien noch nie wirklich irgendwas auf Charttechnik gegeben habe). Mich "juckt s nämlich in den Fingern" in diesen Biotech-Wert (auch) miteinzusteigen . Vielen Dank gleich mal für Deine/Eure Einschätzungen. [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Ventro, Umsätze enorm, unser kl. Zockertreff, Part 5730.09.2002
...allerdings nicht erreicht, stattdessen wurde das zweite Low des doppelten Bodens ausgebildet. Insofern spricht der Bearkeil in der aktuell vorliegenden Situation nicht total gegen die Ausbildung eines W-Bottoms. Geht es aber nach der reinen Charttechnik, so ergibt sich nach wie vor in großen Teilen ein bearishes Set Up. Da morgen das 3. Quartal 2002 zuende geht, anbei nun auch ein langfristiger Quartalschart. Ein Balken steht hier für den Zeitraum eines ganzen Quartals. Es liegt eine... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Südzucker-warum fallen die?13.10.2002
...Nach dem letzten Einbruch hat sich Südzucker sehr schnell erholt, vermutlich wird sie das auch dieses Mal wieder machen. Ab 17 wird die Luft dann wahrscheinlich wieder sehr dünn. Und nochwas : Charttechnik funktioniert, ich verwende auch Charttechnik, aber niemals stellt die Charttechnik eine unumstössliche Wahrheit dar. Ich würde mich da nicht so festbeissen, schon gar nicht in Börsenzeiten wie diesen , in den Märkte teilweise irrational reagieren und die Volatilität sehr hoch ist. [mehr]
(
0
Empfehlungen)
ALLIANZ ALLES WAS ICH HABE IM BID ZU 91,5619.01.2003
@der.Hexer Von Charttechnik, Politik und Wirtschaft muß man auch keine Ahnung haben, um Erfolg an der Börse zu haben, denn die (z.b. Fondmanager), die davon Ahnung haben, haben die letzten Jahre auch keine so gute Performance abgeliefert. Börse ist nicht nur was für kurzfristige Zocker, das Problem ist, "die Charttechnik" ist ein zweiseitiges Schwert, so wie du jetzt vielleicht versuchst den Trendkanal zu folgen kann der Chart auch mal schnell ausbrechen und schon kuckst du... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DEAG Langfristinvestment statt Day-Trading10.11.2004
charttechniker bitte mal vor!!! ich habe mal bei einem user, der bei anderen werten oft kaufsignale gut erkannt hat, nachgefragt. er wußte aber leider auch nicht so recht, wie er die deag (beobachtet er aber nicht nachhaltig) beurteilen soll: "DEAG hat in den letzten Monaten lauter charttechnische Fehlsignale geliefert....da hier viel zu viele Verkaufsprogramme gelaufen sind.....da bringt dir die Charttechnik auch nix........rein charttechnisch könnte DEAG den Abwärtstrend verlassen....das... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
  Der Letzte, der vor Mitternacht in diesen Thread was reinschreibt, hat gewonnen !!!23.07.2013
Barrick Gold: Kaufsignal geglückt – und jetzt? 23.07.2013 (www.4investors.de) - Die Aktie von Barrick Gold hat im US-Handel am Montag deutliche Gewinne verzeichnet. Der Kurs des kanadischen Goldförderers hat den Ausbruch über den charttechnischen Widerstand bei 15,52/16,31 Dollar genutzt, um bis auf 17,86 Dollar zu springen. Den Montagshandel an der Börse in New York hat Barrick Gold schließlich mit 17,56 Dollar und einem Kursgewinn von 6,17 Prozent auf Tagesbasis beendet. Zugleich wurde... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Ventro, Umsätze enorm, unser kl. Zockertreff, Part 5730.09.2002
...allerdings nicht erreicht, stattdessen wurde das zweite Low des doppelten Bodens ausgebildet. Insofern spricht der Bearkeil in der aktuell vorliegenden Situation nicht total gegen die Ausbildung eines W-Bottoms. Geht es aber nach der reinen Charttechnik, so ergibt sich nach wie vor in großen Teilen ein bearishes Set Up. Da morgen das 3. Quartal 2002 zuende geht, anbei nun auch ein langfristiger Quartalschart. Ein Balken steht hier für den Zeitraum eines ganzen Quartals. Es liegt eine... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Südzucker-warum fallen die?13.10.2002
...Nach dem letzten Einbruch hat sich Südzucker sehr schnell erholt, vermutlich wird sie das auch dieses Mal wieder machen. Ab 17 wird die Luft dann wahrscheinlich wieder sehr dünn. Und nochwas : Charttechnik funktioniert, ich verwende auch Charttechnik, aber niemals stellt die Charttechnik eine unumstössliche Wahrheit dar. Ich würde mich da nicht so festbeissen, schon gar nicht in Börsenzeiten wie diesen , in den Märkte teilweise irrational reagieren und die Volatilität sehr hoch ist. [mehr]
(
0
Empfehlungen)
ALLIANZ ALLES WAS ICH HABE IM BID ZU 91,5619.01.2003
@der.Hexer Von Charttechnik, Politik und Wirtschaft muß man auch keine Ahnung haben, um Erfolg an der Börse zu haben, denn die (z.b. Fondmanager), die davon Ahnung haben, haben die letzten Jahre auch keine so gute Performance abgeliefert. Börse ist nicht nur was für kurzfristige Zocker, das Problem ist, "die Charttechnik" ist ein zweiseitiges Schwert, so wie du jetzt vielleicht versuchst den Trendkanal zu folgen kann der Chart auch mal schnell ausbrechen und schon kuckst du... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DEAG Langfristinvestment statt Day-Trading10.11.2004
charttechniker bitte mal vor!!! ich habe mal bei einem user, der bei anderen werten oft kaufsignale gut erkannt hat, nachgefragt. er wußte aber leider auch nicht so recht, wie er die deag (beobachtet er aber nicht nachhaltig) beurteilen soll: "DEAG hat in den letzten Monaten lauter charttechnische Fehlsignale geliefert....da hier viel zu viele Verkaufsprogramme gelaufen sind.....da bringt dir die Charttechnik auch nix........rein charttechnisch könnte DEAG den Abwärtstrend verlassen....das... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
  Der Letzte, der vor Mitternacht in diesen Thread was reinschreibt, hat gewonnen !!!23.07.2013
Barrick Gold: Kaufsignal geglückt – und jetzt? 23.07.2013 (www.4investors.de) - Die Aktie von Barrick Gold hat im US-Handel am Montag deutliche Gewinne verzeichnet. Der Kurs des kanadischen Goldförderers hat den Ausbruch über den charttechnischen Widerstand bei 15,52/16,31 Dollar genutzt, um bis auf 17,86 Dollar zu springen. Den Montagshandel an der Börse in New York hat Barrick Gold schließlich mit 17,56 Dollar und einem Kursgewinn von 6,17 Prozent auf Tagesbasis beendet. Zugleich wurde... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Technische Analyse

Suche nach weiteren Themen