DAX-0,23 % EUR/USD-0,63 % Gold-0,57 % Öl (Brent)-1,01 %
Thema: Dollar
Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1379 US-Dollar

Der Kurs des Euro ist am Dienstag gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1379 (Montag: 1,1425) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8788 (0,8753) Euro. Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die …

Diskussion: EUR-USD Chartanalyse von Kagels Trading

Diskussion: Euro/US-Dollar: Chance von 131 Prozent p.a.

Wertpapier: EUR/USD
RH möchte so groß wie Warren Buffett werden

Jedes Unternehmen will ein Riese in seinem Bereich werden. Aber es bedarf einer Kombination aus Entschlossenheit und Ehrgeiz, um in die Reihen der größten Unternehmen aller Zeiten aufzusteigen. Diejenigen, die die Geschichte des …

Wertpapier: Berkshire Hathaway Registered (B), RH
Devisen: Eurokurs fällt deutlich

Die französische Haushaltspolitik hat den Kurs des Euro am Dienstag belastet. Am Nachmittag fiel die Gemeinschaftswährung auf 1,1318 US-Dollar. Am Mittag hatte der Euro noch in der Nähe der Marke von 1,14 Dollar notiert. Die Europäische …

Diskussion: EUR-USD Chartanalyse von Kagels Trading

Diskussion: Euro/US-Dollar: Chance von 131 Prozent p.a.

Wertpapier: EUR/USD
Anlegerverlag: Apple: Ein weiter Weg bis zum rettenden Ufer

Das sah ermutigend aus, was die Apple-Aktie (ISIN: US0378331005) gestern zeigte. Obgleich bekannt wurde, das Qualcomm in China ein Verkaufsverbot für einige ältere iPhone-Modelle erwirkt habe, was zusätzlich Öl ins Feuer der Zweifel um die Verkaufszahlen der „Cash Cow“ …

Wertpapier: Apple
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss Hoffnung im Handelsstreit beflügelt Dax
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Hoffnung im Handelsstreit beflügelt Dax

Positive Signale im US-Handelsstreit mit China sowie unerwartet gute Wirtschaftsdaten haben dem deutschen Aktienmarkt am Dienstag einen kräftigen Schub nach oben gegeben. Der Dax schloss mit einem Plus von 1,49 Prozent bei 10 780,51 Punkten und …

Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Dienstag den 11.12.2018

Wertpapier: Bayer, BMW, Daimler, HORNBACH Holding, HORNBACH Baumarkt, Wirecard, Volkswagen Vz, DAX, MDAX, REX-Index (Gesamt-Index), EUR/USD, Dow Jones, E-Stoxx 50, BUND Future, FTSE 100, Covestro, Linde
Ölpreise legen deutlich zu - Mögliche Einigung im Handelskonflikt

Die Ölpreise sind wegen einer sich abzeichnenden Entspannung im Handelskonflikt zwischen China und den USA am Dienstag gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am Abend 60,23 US-Dollar. Das waren 26 Cent mehr als am Vortag. …

Diskussion: Steigt der Ölpreis auf 500 US-Dollar?

Diskussion: Ölpreise stark gestiegen - Brent auf höchstem Stand seit knapp 4 Jahren

Wertpapier: Öl (Brent)

Nachrichten zu "Dollar"

13.12.2018
Apple steckt eine Milliarde Dollar in neuen Standort in Texas
CUPERTINO (dpa-AFX) - Apple baut für eine Milliarde Dollar einen neuen großen Standort für bis zu 15 000 Mitarbeiter in den USA auf. Der iPhone-Konzern entschied sich für die Stadt Austin in Texas, wo er bereits 6200 Beschäftigte hat. Außerdem will der Konzern laut Angaben vom Donnerstag neue Büros in Seattle und den kalifornischen Städten San Diego und Culver City eröffnen und bisherige Standorte unter anderem in Pittsburgh und... [mehr]
(
0
Bewertungen)
12.12.2018
InVision erhält 115 Millionen US-Dollar von Spark Capital und Goldman Sachs (FOTO)
...abrufbar unter http://www.presseportal.de/bilder - Das Softwareunternehmen InVision (https://www.invisionapp.com/) hat seine Series-F-Finanzierungsrunde über 115 Millionen US-Dollar bekannt gegeben. Die Gesamtfinanzierungssumme der führenden Plattform für digitales Produktdesign steigt damit auf 350 Millionen US-Dollar. Die Runde wurde durch Spark Capital angeführt. Weitere Kapitalgeber sind Goldman Sachs und die bisherigen Investoren Battery Ventures, ICONIQ Capital, Tiger Global Management,... [mehr]
(
0
Bewertungen)
OTS12.12.2018
InVisionApp Inc / InVision erhält 115 Millionen US-Dollar von Spark ...
InVision erhält 115 Millionen US-Dollar von Spark Capital und Goldman Sachs (FOTO) New York (ots) - Das Softwareunternehmen InVision (https://www.invisionapp.com/) hat seine Series-F-Finanzierungsrunde über 115 Millionen US-Dollar bekannt gegeben. Die Gesamtfinanzierungssumme der führenden Plattform für digitales Produktdesign steigt damit auf 350 Millionen US-Dollar. Die Runde wurde durch Spark Capital angeführt. Weitere Kapitalgeber sind Goldman Sachs... [mehr]
(
0
Bewertungen)
12.12.2018
Euro/US-Dollar – Chance von 35 Prozent
...bei 1,1216 US-Dollar sowie das aktuelle Jahreshoch bei 1,2555 US-Dollar zu beachten. Wir rechnen bei Feingold Research für 2019 mit keiner Zinserhöhung in den USA. Am 19.12 dürfte die FED vorerst zum letzten Mal an der Zinsschraube drehen. Strategie Mit einem Inline-Optionsschein auf Euro/US-Dollar (WKN ST5Y1G) können risikofreudige Anleger eine maximale Rendite von 35 Prozent oder 190 Prozent p.a. erzielen, wenn sich der Euro im Verhältnis zum US-Dollar bis einschließlich... [mehr]
(
0
Bewertungen)
11.12.2018
Dollar Tree Appoints Thomas W. Dickson to Its Board of Directors
...large complementary brands – Dollar Tree and Family Dollar – we have an unparalleled opportunity to serve more customers in all markets as we continue to grow our business.” “I am very pleased to have the opportunity to join the Dollar Tree board,” said Dickson. “Dollar Tree is uniquely positioned, with a resilient business model, to deliver both growth and improvement in the years ahead. Through a clear focus on its customers, while managing its business with discipline and... [mehr]
(
0
Bewertungen)
US-Dollar19.11.2016
Die Dollar-Überraschung
...Jones trotz des festen Dollars (der für viele US-Firmen ein Problem ist) so stark gestiegen ist, zeigt, dass die Marktteilnehmer auf einen "vernünftigen" und berechenbaren Trump setzen. Sollte es indes anders kommen, könnte zu einem späteren Zeitpunkt das geschehen, was für die Zeit unmittelbar nach den US-Wahlen erwartet wurde, nämlich eine Abwertung des Dollar. Weiter im Dollar investiert bleiben Langfristig halte ich es nach wie vor für richtig, stark im Dollar investiert zu sein,... [mehr]
(
13
Bewertungen)
US-Dollar07.11.2016
Was passiert nach den US-Wahlen mit dem Dollar?
...hat dies langfristig keine Auswirkungen auf den Dollarkurs. Denn Clinton steht mehr oder minder für den Status quo, also für eine Fortsetzung der jetzigen Politik. Sollte der Dollar kurz nach einem Wahlsieg von Clinton steigen, dann allenfalls aus Erleichterung, dass Trump nicht gesiegt hat." Ich bleibe bei meiner damaligen Prognose. Da zuletzt die Unsicherheit über den Ausgang der Wahlen doch wieder gestiegen war, hatte der Dollar vergangene Woche verloren. Und nach der letzten Nachricht,... [mehr]
(
3
Bewertungen)
Dollar-Stärke16.12.2014
Könnte der US-Dollar bald die Weltwirtschaft auf dem Gewissen haben?
Der US-Dollar legt immer kräftiger zu. Und könnte deshalb schon bald die Weltwirtschaft auf dem Gewissen haben, meint Henrik Müller im "manager-magazin".  Bis Anfang dieses Jahres stieg der Wert des Euro gemessen in US-Dollar. Im Mai jedoch kippte die Stimmung. Seitdem hat der Euro kräftig an Wert verloren. Von über 1,39 US-Dollar im Mai auf weniger als 1,25 US-Dollar heute. Weniger kostete der Euro gemessen in US-Dollar zuletzt Mitte 2012. Ist der Euro nun so stark oder der Dollar so... [mehr]
(
1
Bewertung)
Dollar Bank Launches New Website18.05.2016
dollar.bank
...cybersecurity risk and allows Dollar Bank, and other banks, to better protect online visitors. The Dollar Bank website launch will happen in phases, with all sections of the site transitioning over to the new format in the near future. Visitors to the new dollar.bank site can share their feedback on the new look using the "Give us your feedback" box that appears at the bottom left corner on every page of the site. About Dollar BankDollar Bank is the largest... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Euro-Dollar26.03.2015
"Globaler Währungskrieg" - Euro bald nur noch 0,85 US-Dollar!
...laut „manager-magazin“ deutlich mehr Geld aus der Eurozone in die USA. Allein im letzten Jahr habe die Differenz 124,4 Milliarden Euro betragen. Die dadurch steigende Nachfrage nach Dollar ist ein Grund für die sich abzeichnende Parität von Euro und Dollar. Die neue Dollar-Stärke – ohne Aussicht auf ein Ende Dazu kommt, dass die Fed im Herbst das Ende der Staatsanleihenkäufe erklärt hat. Und Experten erwarten, dass die Fed noch in diesem Jahr... [mehr]
(
8
Bewertungen)
US-Dollar19.11.2016
Die Dollar-Überraschung
...Jones trotz des festen Dollars (der für viele US-Firmen ein Problem ist) so stark gestiegen ist, zeigt, dass die Marktteilnehmer auf einen "vernünftigen" und berechenbaren Trump setzen. Sollte es indes anders kommen, könnte zu einem späteren Zeitpunkt das geschehen, was für die Zeit unmittelbar nach den US-Wahlen erwartet wurde, nämlich eine Abwertung des Dollar. Weiter im Dollar investiert bleiben Langfristig halte ich es nach wie vor für richtig, stark im Dollar investiert zu sein,... [mehr]
(
13
Bewertungen)
US-Dollar07.11.2016
Was passiert nach den US-Wahlen mit dem Dollar?
...hat dies langfristig keine Auswirkungen auf den Dollarkurs. Denn Clinton steht mehr oder minder für den Status quo, also für eine Fortsetzung der jetzigen Politik. Sollte der Dollar kurz nach einem Wahlsieg von Clinton steigen, dann allenfalls aus Erleichterung, dass Trump nicht gesiegt hat." Ich bleibe bei meiner damaligen Prognose. Da zuletzt die Unsicherheit über den Ausgang der Wahlen doch wieder gestiegen war, hatte der Dollar vergangene Woche verloren. Und nach der letzten Nachricht,... [mehr]
(
3
Bewertungen)
Dollar-Stärke16.12.2014
Könnte der US-Dollar bald die Weltwirtschaft auf dem Gewissen haben?
Der US-Dollar legt immer kräftiger zu. Und könnte deshalb schon bald die Weltwirtschaft auf dem Gewissen haben, meint Henrik Müller im "manager-magazin".  Bis Anfang dieses Jahres stieg der Wert des Euro gemessen in US-Dollar. Im Mai jedoch kippte die Stimmung. Seitdem hat der Euro kräftig an Wert verloren. Von über 1,39 US-Dollar im Mai auf weniger als 1,25 US-Dollar heute. Weniger kostete der Euro gemessen in US-Dollar zuletzt Mitte 2012. Ist der Euro nun so stark oder der Dollar so... [mehr]
(
1
Bewertung)
Dollar Bank Launches New Website18.05.2016
dollar.bank
...cybersecurity risk and allows Dollar Bank, and other banks, to better protect online visitors. The Dollar Bank website launch will happen in phases, with all sections of the site transitioning over to the new format in the near future. Visitors to the new dollar.bank site can share their feedback on the new look using the "Give us your feedback" box that appears at the bottom left corner on every page of the site. About Dollar BankDollar Bank is the largest... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Euro-Dollar26.03.2015
"Globaler Währungskrieg" - Euro bald nur noch 0,85 US-Dollar!
...laut „manager-magazin“ deutlich mehr Geld aus der Eurozone in die USA. Allein im letzten Jahr habe die Differenz 124,4 Milliarden Euro betragen. Die dadurch steigende Nachfrage nach Dollar ist ein Grund für die sich abzeichnende Parität von Euro und Dollar. Die neue Dollar-Stärke – ohne Aussicht auf ein Ende Dazu kommt, dass die Fed im Herbst das Ende der Staatsanleihenkäufe erklärt hat. Und Experten erwarten, dass die Fed noch in diesem Jahr... [mehr]
(
8
Bewertungen)

Diskussionen zu "Dollar"

Bank of America: 2019 steigt Gold auf 1.400 Dollar, Silber auf maximal 18 Dollar!12.12.2018
(
0
Empfehlungen)
Nvidia!Ein Klares Langfristinvestment!17.08.2018
...Umsatz 3,12 Milliarden US-Dollar, 40 Prozent mehr als vor einem Jahr GAAP EPS von 1,76 US-Dollar, ein Plus von 91 Prozent gegenüber dem Vorjahr SANTA CLARA, Kalifornien, 16. August 2018 ( GLOBE NEWSWIRE) - NVIDIA (NASDAQ: NVDA) meldete heute für das am 29. Juli 2018 beendete zweite Quartal einen Umsatz von 3,12 Milliarden US-Dollar, ein Anstieg um 40 Prozent von 2,23 Milliarden US-Dollar im Vorjahr und um 3 Prozent von 3,21 Milliarden US-Dollar im Vorquartal. Der GAAP-Gewinn je verwässerte... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft19.06.2004
...Woods, einem kleinen Ort in Neuengland, 1944 beschlossen worden war. Zwar waren die Banknoten unter diesem System nicht mehr für jedermann einlösbar in Gold, aber der Dollar war fest an das Gold gebunden, der Unzenpreis war bei 35 Dollar fixiert, und jede am System beteiligte ausländische Notenbank konnte ihre Dollar-Schuldscheine in Washington präsentieren und dafür die Herausgabe von Gold verlangen. Die USA mußten bis 1971, das war ausschlaggebend, notfalls mit einem Geld zahlen, das in... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft14.04.2004
...– vermehrt andernorts. Diese Produkte kommen sie immer teurer, solange das Öl gegen Dollar auf den Markt kommt und der Dollar fällt. Der gegenwärtige Höhenflug der Ölpreise wird größtenteils der Dollar-Schwäche angelastet. Falls die OPEC-Mitglieder ihre Währungsverluste wirklich wettmachen wollen, wäre ein Barrel-Preis von 40 Dollar angemessen. Den im Vorjahr angepeilten Höchstpreis von 28 Dollar je Barrel hat die OPEC mittlerweile aufgegeben. Nun versucht sie, die Preise durch die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft11.11.2003
...nicht verhängnisvoll für den Dollar? Wir sehen ein nahes Ende der Dollarherrschaft. Die amerikanische Konjunkturlokomotive verheizt heute 80 Prozent aller Weltersparnisse. In diesem Jahr wird Amerika ein Leistungsbilanzdefizit von 600 Milliarden Dollar ausweisen. Aber schon bald wird es niemand mehr geben, der bereit ist, das Defizit zu finanzieren. Wir rechnen damit, daß bald 1,50 Dollar für einen Euro gezahlt werden müssen, vielleicht sogar zwei Dollar. Damit wird der Welt der Geldhahn... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft04.01.2003
...a dollar price of gold is to assign rational values to both dollars and to gold. Since the dollar is based on fraud and has no gold backing, then rationally, it has no value. The only way to assign a rational value to the dollar is to assume it could be 100% backed by gold. If the dollar were backed up by less than 100%, say only 5% backed by gold, then the dollar would be valued 20 times more than it should be, and a rational price prediction would require saying that the dollar price for gold... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft14.04.2004
...– vermehrt andernorts. Diese Produkte kommen sie immer teurer, solange das Öl gegen Dollar auf den Markt kommt und der Dollar fällt. Der gegenwärtige Höhenflug der Ölpreise wird größtenteils der Dollar-Schwäche angelastet. Falls die OPEC-Mitglieder ihre Währungsverluste wirklich wettmachen wollen, wäre ein Barrel-Preis von 40 Dollar angemessen. Den im Vorjahr angepeilten Höchstpreis von 28 Dollar je Barrel hat die OPEC mittlerweile aufgegeben. Nun versucht sie, die Preise durch die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft16.03.2003
...one way only: they think that the market must be brought down before the described scenario starts, which by the way will give a formal reason for dollar devaluation. [ !!! ] There is hardly an alternative to the sad scenario: inevitable dollar collapse will seriously compromise it in the world, and the only way to rehabilitate it is to make dollar dependent upon gold. But the USA is experiencing one more problem – decline of the economy which may bring the above mentioned scenario to... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft19.06.2004
...Woods, einem kleinen Ort in Neuengland, 1944 beschlossen worden war. Zwar waren die Banknoten unter diesem System nicht mehr für jedermann einlösbar in Gold, aber der Dollar war fest an das Gold gebunden, der Unzenpreis war bei 35 Dollar fixiert, und jede am System beteiligte ausländische Notenbank konnte ihre Dollar-Schuldscheine in Washington präsentieren und dafür die Herausgabe von Gold verlangen. Die USA mußten bis 1971, das war ausschlaggebend, notfalls mit einem Geld zahlen, das in... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft06.10.2002
...die amerikanische Wirtschaft weiter schrumpft, wird es über kurz oder lang eine Flucht aus dem Dollar geben. Ein kommender wahrscheinlicher Dollar-Kollaps ist zweifellos die größte Gefahr für die amerikanischen Finanzmärkte und für die bedauernswerten ausländischen Dollarinvestoren, die insgesamt Dollaranleihen in der Höhe von mehr als neun Billionen Dollar halten. Das einzige, was den Dollar noch von seinem "jüngsten Tag" trennt, ist die falsche Hoffnung auf einen bevorstehenden... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft04.01.2003
...a dollar price of gold is to assign rational values to both dollars and to gold. Since the dollar is based on fraud and has no gold backing, then rationally, it has no value. The only way to assign a rational value to the dollar is to assume it could be 100% backed by gold. If the dollar were backed up by less than 100%, say only 5% backed by gold, then the dollar would be valued 20 times more than it should be, and a rational price prediction would require saying that the dollar price for gold... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft14.04.2004
...– vermehrt andernorts. Diese Produkte kommen sie immer teurer, solange das Öl gegen Dollar auf den Markt kommt und der Dollar fällt. Der gegenwärtige Höhenflug der Ölpreise wird größtenteils der Dollar-Schwäche angelastet. Falls die OPEC-Mitglieder ihre Währungsverluste wirklich wettmachen wollen, wäre ein Barrel-Preis von 40 Dollar angemessen. Den im Vorjahr angepeilten Höchstpreis von 28 Dollar je Barrel hat die OPEC mittlerweile aufgegeben. Nun versucht sie, die Preise durch die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft16.03.2003
...one way only: they think that the market must be brought down before the described scenario starts, which by the way will give a formal reason for dollar devaluation. [ !!! ] There is hardly an alternative to the sad scenario: inevitable dollar collapse will seriously compromise it in the world, and the only way to rehabilitate it is to make dollar dependent upon gold. But the USA is experiencing one more problem – decline of the economy which may bring the above mentioned scenario to... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft19.06.2004
...Woods, einem kleinen Ort in Neuengland, 1944 beschlossen worden war. Zwar waren die Banknoten unter diesem System nicht mehr für jedermann einlösbar in Gold, aber der Dollar war fest an das Gold gebunden, der Unzenpreis war bei 35 Dollar fixiert, und jede am System beteiligte ausländische Notenbank konnte ihre Dollar-Schuldscheine in Washington präsentieren und dafür die Herausgabe von Gold verlangen. Die USA mußten bis 1971, das war ausschlaggebend, notfalls mit einem Geld zahlen, das in... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft06.10.2002
...die amerikanische Wirtschaft weiter schrumpft, wird es über kurz oder lang eine Flucht aus dem Dollar geben. Ein kommender wahrscheinlicher Dollar-Kollaps ist zweifellos die größte Gefahr für die amerikanischen Finanzmärkte und für die bedauernswerten ausländischen Dollarinvestoren, die insgesamt Dollaranleihen in der Höhe von mehr als neun Billionen Dollar halten. Das einzige, was den Dollar noch von seinem "jüngsten Tag" trennt, ist die falsche Hoffnung auf einen bevorstehenden... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Währungen

Suche nach weiteren Themen