DAX+1,92 % EUR/USD+0,35 % Gold+0,28 % Öl (Brent)+0,98 %
Thema: Emittentenrisiko

Nachrichten zu "Emittentenrisiko"

10.12.2018
DZ BANK – Jahresausblick 2019 – Handelskonflikt, Brexit & Co. – Was bringt das neue Anlagejahr?
...Geldanlage anmelden: Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals (Totalverlust) ist möglich. Sie sind dem Risiko der Insolvenz, das heißt einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit der DZ BANK ausgesetzt (Emittentenrisiko). Die Informationen richten sich ausschließlich an Personen, die ihren Wohn-/Geschäftssitz in Deutschland haben. Mit freundlichen Grüßen Ihr DZ BANK Sales Team Kontakt DZ BANK AG... [mehr]
(
0
Bewertungen)
10.12.2018
DZ BANK – Jahresausblick 2019 – Handelskonflikt, Brexit & Co. – Was bringt das neue Anlagejahr?
...Geldanlage anmelden: Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals (Totalverlust) ist möglich. Sie sind dem Risiko der Insolvenz, das heißt einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit der DZ BANK ausgesetzt (Emittentenrisiko). Die Informationen richten sich ausschließlich an Personen, die ihren Wohn-/Geschäftssitz in Deutschland haben. Mit freundlichen Grüßen Ihr DZ BANK Sales Team Kontakt DZ BANK AG... [mehr]
(
0
Bewertungen)
10.12.2018
Wacker Chemie mit Licht und Schatten
...gegenüber dem ursprünglich investierten Nennbetrag. Sogar ein Totalverlustrisiko ist hierbei vorhanden, weil eine Wertlosigkeit der übertragenen Wacker Chemie-Aktien nicht auszuschließen ist. Zudem unterliegt die Aktienanleihe dem Emittentenrisiko, das die Zinszahlung und die Rückzahlung betrifft. Deshalb würden insbesondere im Falle einer Zahlungsunfähigkeit der Deka-Bank Verluste bis hin zum Totalverlust drohen. Die DekaBank 4,70 % Wacker Chemie Aktienanleihe 01/2020... [mehr]
(
0
Bewertungen)
10.12.2018
DZ BANK – Abwärtspotenzial bis zum Zwei-Jahres-Tief
...Geldanlage anmelden: Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals (Totalverlust) ist möglich. Sie sind dem Risiko der Insolvenz, das heißt einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit der DZ BANK ausgesetzt (Emittentenrisiko). Die Informationen richten sich ausschließlich an Personen, die ihren Wohn-/Geschäftssitz in Deutschland haben. Mit freundlichen Grüßen Ihr DZ BANK Sales Team Kontakt DZ BANK AG... [mehr]
(
0
Bewertungen)
07.12.2018
DZ BANK – Sixt: starke Auslandsnachfrage treibt Geschäft
...Geldanlage anmelden: Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals (Totalverlust) ist möglich. Sie sind dem Risiko der Insolvenz, das heißt einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit der DZ BANK ausgesetzt (Emittentenrisiko). Die Informationen richten sich ausschließlich an Personen, die ihren Wohn-/Geschäftssitz in Deutschland haben. Mit freundlichen Grüßen Ihr DZ BANK Sales Team Kontakt DZ BANK AG... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Aktien, ETF, Wikifolio und Indexzertifikat24.03.2017
Verhaltene Stimmung vor der Entscheidung zur US-Gesundheitsreform
...  Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass alle unsere Produkte der Wikifolios/Indexzertifikate, inklusive unserem IREX als bester Wikifolio-Performer seit Erstemission, jetzt besicherte Zertifikate und weitgehend gegen das Emittentenrisiko abgesichert sind. Lesen Sie dazu den folgenden Blogbeitrag (Link) bei Wikifolio.   Hier der aktuelle Bericht über alle unsere Produkte:   Unser erstes 1. Aktien-Indexzertifikat KI-Investor hat auf die Signale der kollektiven Intelligenz unseres... [mehr]
(
1
Bewertung)
23.03.2017
Die Besicherung aller wikifolio-Zertifikate ist da!
...aus einem mit Investitionen in Zertifikate generell einhergehenden Emittentenrisiko werden weitgehend abgesichert. Was ist eine Besicherung? Bei Zertifikaten handelt es sich um Schuldverschreibungen. Daher kann es für Gläubiger, sollte das betreffende Emissionshaus nicht mehr in der Lage sein, seinen finanziellen Verpflichtungen nachzukommen, zu Ausfällen kommen. Um dieses so genannte Emittentenrisiko einzuschränken, kann ein Emissionshaus im Interesse seiner Kunden seine... [mehr]
(
0
Bewertungen)
31.03.2017
Jetzt 88 neue wikifolios investierbar
...88 neue wikifolio-Indexzertifikate emittiert. Stöbern Sie jetzt durch den ersten Schwung von wikifolio-Zertifikaten, der seit seinem ersten Handelstag von der Besicherungslösung profitiert und somit weitgehend gegen Ausfälle aus dem Emittentenrisiko abgesichert ist. Folgende wikifolio sind nun handelbar: Symbol Kategorie Trader Link zum wikifolio 3784814... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Attraktive Zinskupons02.03.2015
Bonitätsanleihe - einfach mal ohne Emittentenrisiko
Nachdem die EZB wohl für längere Zeit keine Anstalten machen wird, die Zinsen anzuheben, scheinen Bonitätsanleihen, Credit Linked Notes, Crelinos, Colibris, Cobolds oder Synthias (kein Anspruch auf Vollständigkeit) die letzten dicke Fische im knöcheltiefen Teich trübseliger Zinsanlagen zu sein. Ihre Funktionsweise ist einfach verständlich: Jede Bonitätsanleihe hat einen bestimmten Referenzschuldner. Anleger erhalten periodisch einen festen oder variablen Kupon, dessen Zahlung... [mehr]
(
0
Bewertungen)
10.12.2018
Wacker Chemie mit Licht und Schatten
...gegenüber dem ursprünglich investierten Nennbetrag. Sogar ein Totalverlustrisiko ist hierbei vorhanden, weil eine Wertlosigkeit der übertragenen Wacker Chemie-Aktien nicht auszuschließen ist. Zudem unterliegt die Aktienanleihe dem Emittentenrisiko, das die Zinszahlung und die Rückzahlung betrifft. Deshalb würden insbesondere im Falle einer Zahlungsunfähigkeit der Deka-Bank Verluste bis hin zum Totalverlust drohen. Die DekaBank 4,70 % Wacker Chemie Aktienanleihe 01/2020... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Aktien, ETF, Wikifolio und Indexzertifikat24.03.2017
Verhaltene Stimmung vor der Entscheidung zur US-Gesundheitsreform
...  Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass alle unsere Produkte der Wikifolios/Indexzertifikate, inklusive unserem IREX als bester Wikifolio-Performer seit Erstemission, jetzt besicherte Zertifikate und weitgehend gegen das Emittentenrisiko abgesichert sind. Lesen Sie dazu den folgenden Blogbeitrag (Link) bei Wikifolio.   Hier der aktuelle Bericht über alle unsere Produkte:   Unser erstes 1. Aktien-Indexzertifikat KI-Investor hat auf die Signale der kollektiven Intelligenz unseres... [mehr]
(
1
Bewertung)
23.03.2017
Die Besicherung aller wikifolio-Zertifikate ist da!
...aus einem mit Investitionen in Zertifikate generell einhergehenden Emittentenrisiko werden weitgehend abgesichert. Was ist eine Besicherung? Bei Zertifikaten handelt es sich um Schuldverschreibungen. Daher kann es für Gläubiger, sollte das betreffende Emissionshaus nicht mehr in der Lage sein, seinen finanziellen Verpflichtungen nachzukommen, zu Ausfällen kommen. Um dieses so genannte Emittentenrisiko einzuschränken, kann ein Emissionshaus im Interesse seiner Kunden seine... [mehr]
(
0
Bewertungen)
31.03.2017
Jetzt 88 neue wikifolios investierbar
...88 neue wikifolio-Indexzertifikate emittiert. Stöbern Sie jetzt durch den ersten Schwung von wikifolio-Zertifikaten, der seit seinem ersten Handelstag von der Besicherungslösung profitiert und somit weitgehend gegen Ausfälle aus dem Emittentenrisiko abgesichert ist. Folgende wikifolio sind nun handelbar: Symbol Kategorie Trader Link zum wikifolio 3784814... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Attraktive Zinskupons02.03.2015
Bonitätsanleihe - einfach mal ohne Emittentenrisiko
Nachdem die EZB wohl für längere Zeit keine Anstalten machen wird, die Zinsen anzuheben, scheinen Bonitätsanleihen, Credit Linked Notes, Crelinos, Colibris, Cobolds oder Synthias (kein Anspruch auf Vollständigkeit) die letzten dicke Fische im knöcheltiefen Teich trübseliger Zinsanlagen zu sein. Ihre Funktionsweise ist einfach verständlich: Jede Bonitätsanleihe hat einen bestimmten Referenzschuldner. Anleger erhalten periodisch einen festen oder variablen Kupon, dessen Zahlung... [mehr]
(
0
Bewertungen)
10.12.2018
Wacker Chemie mit Licht und Schatten
...gegenüber dem ursprünglich investierten Nennbetrag. Sogar ein Totalverlustrisiko ist hierbei vorhanden, weil eine Wertlosigkeit der übertragenen Wacker Chemie-Aktien nicht auszuschließen ist. Zudem unterliegt die Aktienanleihe dem Emittentenrisiko, das die Zinszahlung und die Rückzahlung betrifft. Deshalb würden insbesondere im Falle einer Zahlungsunfähigkeit der Deka-Bank Verluste bis hin zum Totalverlust drohen. Die DekaBank 4,70 % Wacker Chemie Aktienanleihe 01/2020... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Emittentenrisiko"

Deutsche Bank vor neuem All-Time-High01.12.2018
Zitat von charliebraun: Klar, Emittentenrisiko. Ich hab den Einwand kommen gesehen. Ich hab aber keine Lust, bei jeder Erklärung zu einem Derivat auch noch einen Disclaimer zum möglichen Emittentenrisiko von 0,01% oder so ähnlich anzuhängen. Bei der Commerzbank beträgt das Emittentenrisiko mehrere %. Das Tröstliche dabei: wenn die Cobank über die Wupper geht, dann ist zwar das Zertifikat wertlos, aber das ist es ja auch wenn die Cobank knapp überlebt, da... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
AT&S - neuer Thread wie gewünscht16.11.2018
...ist in jedem Fall auf die Höhe der jährlichen Fixzinszahlung begrenzt (2 x 7 %). An Kursanstiegen der beiden Aktien über ihren Basispreis hinaus nehmen Anleger nicht teil. Emittentenrisiko: Die Rückzahlung ist abhängig von der Zahlungsfähigkeit der Raiffeisen Centrobank AG (Emittentenrisiko). Im Falle einer Insolvenz des Emittenten kann es zu einem Totalverlust der Forderungen des Anlegers kommen. ha,ha,ha die Centrobank is leiwand ! [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Das krisensichere Depot26.08.2018
...Immobilien sind Zwangshypotheken denkbar. Anscheinend werden diese auch schon in manchen Ländern diskutiert. 2. Absicherungen durch Optionsscheine und CDS Alle Absicherungsstrategien basieren auf Zertifikaten. D.h. auch hier besteht ein Emittentenrisiko. Selbst wenn man bei der Auswahl seiner Absicherungsstrategie alles richtig berechnet und am Ende 100% im Ziel liegt, ist ein Totalverlust möglich. Jede Strategie ist nur so gut wie der Gegenpart solvent ist. Dazu kommt das juristische Risiko... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Biofrontera - Heiße Turnaround-Spekulation26.07.2018
...Wer soll denn andienen, wenn der Kurs höher steht als bei 6 Euro? Bei der großartigen Variante mit dem Optionsschein, muss man sich der Risiken bewusst sein, die den möglichen 40 Euro gegenüber stehen. Etwas Lektüre zum Thema Emittentenrisiko findet man hier: https://www.handelsblatt.com/finanzen/anlagestrategie/z ertif… https://www.godmode-trader.de/know-how/optionen-options schei… Es gab auch nach Lehman prominente Beispiele, wo der Emittent seinen Verpflichtungen nicht nachkommen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Biofrontera - Heiße Turnaround-Spekulation11.06.2018
...warum IVC zu dem Ergebnis gelangt, dass das Angebot nicht angemessen ist, weil man wirtschaftlich vorher und nachher faktisch ja gleich steht. Positiv ist der Liquiditätsgewinn zu berücksichtigen, negativ das Emittentenrisiko. Wahrscheinlich haben sie das Emittentenrisiko höher gewichtet und kommen daher zur fehlenden Anegmessenheit. Schade, dass die IVC-Fairness-Opinion völlig ohne Aussagekraft ist, da die entscheindenden Stellen nicht offengelegt werden. [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Wenn ich in Aktien investiere wie habe ich dann die Sicherheit keine Verluste zu machen?21.06.2017
Sie haben recht. Bei Zertifikaten auf DAX usw. gibt es das klassische Emittentenrisiko, bei ETFs nur in stark abgemilderter Form. Im Prinzip liegen die Papiere im Sondervermögen, aber nur im Prinzip. "Allerdings kommen die verschiedenen Anbieter solcher ETFs oft doch nicht ganz ohne Derivate – also ohne abgeleitete Wertpapiere mit Emittentenrisiko aus." "Es gibt aber auch ETF-Anbieter, die nicht alles kaufen, was im Index... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Live-Chat mit Martin Siegel ! Heute ! To Gold or not to Gold, thats the question ;-)10.03.2003
...Standartwert, der unterbewertet ist ? martinsiegel: Derzeit drängt sich kein Wert auf. martinsiegel: Das Emittentenrisiko ist für mich so groß, daß ich auf keinen Fall einen Optionsschein kaufen würde. mulgrew: Wie schätzen sie als spekulative Beimischung ein Gold/Silber Investment in Optionsscheinen ein? Für wie hoch halten sie das Emittentenrisiko, insbesondere bei UBS und der DB? martinsiegel: Antwort, s.o. hannes: Ist eine physische Deckung einer Währung nicht eine Frage des... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Wer kennt den??17.03.2004
...Gegensatz zu anderen Emerging-Markets- Bond-Fonds kommen Unternehmensanleihen nicht in Frage. Die Investments erfolgen überwiegend in Papiere supranationaler Emittenten, da ich möchte, dass das Emittentenrisiko gleich null ist. Dafür nehme ich Risiken in der Währung in Kauf. Da das Emittentenrisiko ausgeschaltet ist, suche ich nach unterbewerteten Währungen. Dazu zähle ich im Augenblick wieder den brasilianischen Real, die türkische Lira und den südafrikanischen Rand. Zusätzlich ist... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
AT&S - neuer Thread wie gewünscht16.11.2018
...ist in jedem Fall auf die Höhe der jährlichen Fixzinszahlung begrenzt (2 x 7 %). An Kursanstiegen der beiden Aktien über ihren Basispreis hinaus nehmen Anleger nicht teil. Emittentenrisiko: Die Rückzahlung ist abhängig von der Zahlungsfähigkeit der Raiffeisen Centrobank AG (Emittentenrisiko). Im Falle einer Insolvenz des Emittenten kann es zu einem Totalverlust der Forderungen des Anlegers kommen. ha,ha,ha die Centrobank is leiwand ! [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Berg´s Diskountszertifikatsdepot mit möglichen 25 % und mehr Gewinne pro Jahr16.11.2008
...Emittent Zertifikate ohne Emittentenrisiko In Medien wie dem ZertifikateReport, der sich ja bereits seit mehr als fünf Jahren ausschließlich mit Anlagezertifikaten beschäftigt, wurde nicht erst seit den Pleiten von Bear Stearns und Lehman Brothers auf das Emittentenrisiko hingewiesen. Obwohl die öffentliche Berichterstattung in TV und Printmedien derzeit oftmals ziemlich undifferenziert über Anlagezertifikate informiert, wird das Emittentenrisiko nicht zu unrecht thematisiert. Mit den... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Wenn ich in Aktien investiere wie habe ich dann die Sicherheit keine Verluste zu machen?21.06.2017
Sie haben recht. Bei Zertifikaten auf DAX usw. gibt es das klassische Emittentenrisiko, bei ETFs nur in stark abgemilderter Form. Im Prinzip liegen die Papiere im Sondervermögen, aber nur im Prinzip. "Allerdings kommen die verschiedenen Anbieter solcher ETFs oft doch nicht ganz ohne Derivate – also ohne abgeleitete Wertpapiere mit Emittentenrisiko aus." "Es gibt aber auch ETF-Anbieter, die nicht alles kaufen, was im Index... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Live-Chat mit Martin Siegel ! Heute ! To Gold or not to Gold, thats the question ;-)10.03.2003
...Standartwert, der unterbewertet ist ? martinsiegel: Derzeit drängt sich kein Wert auf. martinsiegel: Das Emittentenrisiko ist für mich so groß, daß ich auf keinen Fall einen Optionsschein kaufen würde. mulgrew: Wie schätzen sie als spekulative Beimischung ein Gold/Silber Investment in Optionsscheinen ein? Für wie hoch halten sie das Emittentenrisiko, insbesondere bei UBS und der DB? martinsiegel: Antwort, s.o. hannes: Ist eine physische Deckung einer Währung nicht eine Frage des... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Wer kennt den??17.03.2004
...Gegensatz zu anderen Emerging-Markets- Bond-Fonds kommen Unternehmensanleihen nicht in Frage. Die Investments erfolgen überwiegend in Papiere supranationaler Emittenten, da ich möchte, dass das Emittentenrisiko gleich null ist. Dafür nehme ich Risiken in der Währung in Kauf. Da das Emittentenrisiko ausgeschaltet ist, suche ich nach unterbewerteten Währungen. Dazu zähle ich im Augenblick wieder den brasilianischen Real, die türkische Lira und den südafrikanischen Rand. Zusätzlich ist... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
AT&S - neuer Thread wie gewünscht16.11.2018
...ist in jedem Fall auf die Höhe der jährlichen Fixzinszahlung begrenzt (2 x 7 %). An Kursanstiegen der beiden Aktien über ihren Basispreis hinaus nehmen Anleger nicht teil. Emittentenrisiko: Die Rückzahlung ist abhängig von der Zahlungsfähigkeit der Raiffeisen Centrobank AG (Emittentenrisiko). Im Falle einer Insolvenz des Emittenten kann es zu einem Totalverlust der Forderungen des Anlegers kommen. ha,ha,ha die Centrobank is leiwand ! [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Berg´s Diskountszertifikatsdepot mit möglichen 25 % und mehr Gewinne pro Jahr16.11.2008
...Emittent Zertifikate ohne Emittentenrisiko In Medien wie dem ZertifikateReport, der sich ja bereits seit mehr als fünf Jahren ausschließlich mit Anlagezertifikaten beschäftigt, wurde nicht erst seit den Pleiten von Bear Stearns und Lehman Brothers auf das Emittentenrisiko hingewiesen. Obwohl die öffentliche Berichterstattung in TV und Printmedien derzeit oftmals ziemlich undifferenziert über Anlagezertifikate informiert, wird das Emittentenrisiko nicht zu unrecht thematisiert. Mit den... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Zertifikate

Suche nach weiteren Themen