DAX-0,02 % EUR/USD+0,04 % Gold+0,22 % Öl (Brent)-0,01 %

Thema: Emittentenrisiko Thema abonnieren

Nachrichten zu "Emittentenrisiko"

iMaps Capital Markets bringt 'Haack Performance ETI' als Retail Public Offering ETI an der Börse WienETI AG13.01.2020

...aus vielen Welten: retailfähig wie UCITS Fonds, börsegehandelt wie ein ETF, flexible wie ein Alternative Investment Fund und auf Grund der Besicherung durch Wertpapiere an Intertrust als Treuhänder zugunsten der ETI Investoren wird das Emittentenrisiko herausgenommen. Die Nachfrage zeigt uns das wir mit diesem innovativen Finanzprodukt genau die Befürfnisse vieler lizensierter Vermögensverwalter getroffen haben" fasst Günter Woinar, CEO iMaps Europe AG zusammen. Über iMaps ETI AG... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DGAP-News13.01.2020
iMaps Capital Markets bringt 'Haack Performance ETI' als Retail Public Offering ETI an der Börse WienETI AG:
...Welten: retailfähig wie UCITS Fonds, börsegehandelt  wie ein ETF, flexible wie ein Alternative Investment Fund und auf Grund der Besicherung durch Wertpapiere an Intertrust als Treuhänder zugunsten der ETI Investoren wird das Emittentenrisiko herausgenommen. Die Nachfrage zeigt uns das wir mit diesem innovativen Finanzprodukt genau die Befürfnisse vieler lizensierter Vermögensverwalter getroffen haben" fasst Günter Woinar, CEO iMaps Europe AG zusammen.... [mehr]
(
0
Bewertungen)
30.12.2019
Gold und Goldaktien steigen 2020 noch stärker – Barrick Gold, Osino Resources, XAUUSD Gold
Wenn Menschen sich Angst machen lassen und Angst haben, greifen sie gerne beim wertstabilen, physischen Gold zu. Denn Gold kennt kein Emittentenrisiko oder gar eine Währungsabwertung - ein Kilogramm Gold bleibt auch in 100 Jahren ein Kilogramm Gold. Da die geopolitischen Spannungen weltweit zunehmen und bereits über $ 13.000 Milliarden negative Staatsanleihen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Automobilwerte19.12.2019
Für Zinssammler: Bonitätsanleihen auf Daimler und VW
...ZertifikateReport-Fazit: Die beiden LBBW Bonitätsanleihen eignen sich grundsätzlich für alle Anleger, die sich auch für eine klassische Unternehmensanleihe von Daimler oder Volkswagen entscheiden würden und sich zusätzlich das Emittentenrisiko der LBBW vergüten lassen möchten. Autor: Thorsten Welgen [mehr]
(
0
Bewertungen)
Gold03.12.2019
Von 45 bis 200 Prozent in vier Monaten – Kirkland Lake Gold, Osino Resources und Yamana Gold
In unsicheren Zeiten greifen viele Privatinvestoren zum wertstabilen, physischen Gold, denn hierbei kommt es zu keinem Emittentenrisiko oder einer Währungsabwertung. Doch welche Alternativen gibt es noch gegenüber dem Sparbuch und Anleihen, gerade wenn der Investor längerfristig von steigenden Goldnotierungen ausgeht? Im heutigen Artikel wird der Goldpreisanstieg von 15% (Juni... [mehr]
(
0
Bewertungen)
EuroStoxx50-Anleihe14.06.2012
Pfandbesicherte Indexanleihe zahlt 2,5% Zinsen + Euribor
...höchstens jedoch den Nominalbetrag. Das Produkt ist bereits an der Börse gelistet, daher entfällt ein Ausgabeaufschlag. Zertifikatereport-Fazit: Diese Anleihe spricht Anleger an, die in ihre Überlegungen zur Portfoliooptimierung das Emittentenrisiko einbeziehen möchten. Die Pfandbesicherung schließt allerdings nicht das Kursrisiko aus, welches durch Veränderungen des Index und seiner Volatilität entsteht. Der großzügige Sicherheitspuffer sollte genügend Zeit für einen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Aktien, ETF, Wikifolio und Indexzertifikat24.03.2017
Verhaltene Stimmung vor der Entscheidung zur US-Gesundheitsreform
...  Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass alle unsere Produkte der Wikifolios/Indexzertifikate, inklusive unserem IREX als bester Wikifolio-Performer seit Erstemission, jetzt besicherte Zertifikate und weitgehend gegen das Emittentenrisiko abgesichert sind. Lesen Sie dazu den folgenden Blogbeitrag (Link) bei Wikifolio.   Hier der aktuelle Bericht über alle unsere Produkte:   Unser erstes 1. Aktien-Indexzertifikat KI-Investor hat auf die Signale der kollektiven Intelligenz unseres... [mehr]
(
1
Bewertung)
23.03.2017
Die Besicherung aller wikifolio-Zertifikate ist da!
...aus einem mit Investitionen in Zertifikate generell einhergehenden Emittentenrisiko werden weitgehend abgesichert. Was ist eine Besicherung? Bei Zertifikaten handelt es sich um Schuldverschreibungen. Daher kann es für Gläubiger, sollte das betreffende Emissionshaus nicht mehr in der Lage sein, seinen finanziellen Verpflichtungen nachzukommen, zu Ausfällen kommen. Um dieses so genannte Emittentenrisiko einzuschränken, kann ein Emissionshaus im Interesse seiner Kunden seine... [mehr]
(
0
Bewertungen)
31.03.2017
Jetzt 88 neue wikifolios investierbar
...88 neue wikifolio-Indexzertifikate emittiert. Stöbern Sie jetzt durch den ersten Schwung von wikifolio-Zertifikaten, der seit seinem ersten Handelstag von der Besicherungslösung profitiert und somit weitgehend gegen Ausfälle aus dem Emittentenrisiko abgesichert ist. Folgende wikifolio sind nun handelbar: Symbol Kategorie Trader Link zum wikifolio 3784814... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Gold03.12.2019
Von 45 bis 200 Prozent in vier Monaten – Kirkland Lake Gold, Osino Resources und Yamana Gold
In unsicheren Zeiten greifen viele Privatinvestoren zum wertstabilen, physischen Gold, denn hierbei kommt es zu keinem Emittentenrisiko oder einer Währungsabwertung. Doch welche Alternativen gibt es noch gegenüber dem Sparbuch und Anleihen, gerade wenn der Investor längerfristig von steigenden Goldnotierungen ausgeht? Im heutigen Artikel wird der Goldpreisanstieg von 15% (Juni... [mehr]
(
0
Bewertungen)
EuroStoxx50-Anleihe14.06.2012
Pfandbesicherte Indexanleihe zahlt 2,5% Zinsen + Euribor
...höchstens jedoch den Nominalbetrag. Das Produkt ist bereits an der Börse gelistet, daher entfällt ein Ausgabeaufschlag. Zertifikatereport-Fazit: Diese Anleihe spricht Anleger an, die in ihre Überlegungen zur Portfoliooptimierung das Emittentenrisiko einbeziehen möchten. Die Pfandbesicherung schließt allerdings nicht das Kursrisiko aus, welches durch Veränderungen des Index und seiner Volatilität entsteht. Der großzügige Sicherheitspuffer sollte genügend Zeit für einen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Aktien, ETF, Wikifolio und Indexzertifikat24.03.2017
Verhaltene Stimmung vor der Entscheidung zur US-Gesundheitsreform
...  Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass alle unsere Produkte der Wikifolios/Indexzertifikate, inklusive unserem IREX als bester Wikifolio-Performer seit Erstemission, jetzt besicherte Zertifikate und weitgehend gegen das Emittentenrisiko abgesichert sind. Lesen Sie dazu den folgenden Blogbeitrag (Link) bei Wikifolio.   Hier der aktuelle Bericht über alle unsere Produkte:   Unser erstes 1. Aktien-Indexzertifikat KI-Investor hat auf die Signale der kollektiven Intelligenz unseres... [mehr]
(
1
Bewertung)
23.03.2017
Die Besicherung aller wikifolio-Zertifikate ist da!
...aus einem mit Investitionen in Zertifikate generell einhergehenden Emittentenrisiko werden weitgehend abgesichert. Was ist eine Besicherung? Bei Zertifikaten handelt es sich um Schuldverschreibungen. Daher kann es für Gläubiger, sollte das betreffende Emissionshaus nicht mehr in der Lage sein, seinen finanziellen Verpflichtungen nachzukommen, zu Ausfällen kommen. Um dieses so genannte Emittentenrisiko einzuschränken, kann ein Emissionshaus im Interesse seiner Kunden seine... [mehr]
(
0
Bewertungen)
31.03.2017
Jetzt 88 neue wikifolios investierbar
...88 neue wikifolio-Indexzertifikate emittiert. Stöbern Sie jetzt durch den ersten Schwung von wikifolio-Zertifikaten, der seit seinem ersten Handelstag von der Besicherungslösung profitiert und somit weitgehend gegen Ausfälle aus dem Emittentenrisiko abgesichert ist. Folgende wikifolio sind nun handelbar: Symbol Kategorie Trader Link zum wikifolio 3784814... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Gold03.12.2019
Von 45 bis 200 Prozent in vier Monaten – Kirkland Lake Gold, Osino Resources und Yamana Gold
In unsicheren Zeiten greifen viele Privatinvestoren zum wertstabilen, physischen Gold, denn hierbei kommt es zu keinem Emittentenrisiko oder einer Währungsabwertung. Doch welche Alternativen gibt es noch gegenüber dem Sparbuch und Anleihen, gerade wenn der Investor längerfristig von steigenden Goldnotierungen ausgeht? Im heutigen Artikel wird der Goldpreisanstieg von 15% (Juni... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Emittentenrisiko"

Vom Futuresscalping zum Zertifikatehandel ?03.12.2019
...CFDs. Das Emittentenrisiko ist sicher ein Punkt. Aber, jeden Tag geht eine Deutsche Bank AG oder BNP auch nicht pleite. Bei Futures habe ich dagegen das Risiko des theoretisch unbegrenzten Verlustpotenzials. Das wird vor allem dann gefährlich, wenn es im Markt zu plötzlichen, massiven Kursverschiebungen kommt, z.B. flash crash von 2010. Meiner Meinung bzw. für mich persönlich ist das Risiko des enormen Verlustpotenzials bei Futures deutlich problematischer als das Emittentenrisiko bei einem... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
A2DMYY? wer interessiert sich für dieses Vehikel01.08.2019
...ist. 1000% rauf und im Bärenmarkt wieder 90% runter. Ein NUGT/JNUG 99% runter. Klar kann man damit Leute vertreiben. Kauft stattdessen Explorerklitschen in Timbuktu... Ein weiterer Vorteil von NUGT/JNUG liegt darin, daß man nur das Emittentenrisiko hat und kein Einzelminenrisiko. Das muß zwar nichts heissen (siehe Lehman ), aber bei den Volumina welche diese ETFs haben, ist auch viel smart money darin unterwegs. Durch das wegfallende Einzelminenrisiko läßt sich gut klotzen, statt... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Wikifolio Friedhof13.07.2019
...entsprechen wird ein Teil automatisch abverkauft, oder schon der Kauf eingeschränkt, um den Wiki-Investor zu schützen. Der Hinweis das es sich um ein „Besichertes Zertifikat“ (Alle wikifolio-Zertifikate sind gegen Ausfälle durch das Emittentenrisiko weitgehend abgesichert.) bedeutet ja nicht den Schutz vor Totalverlust durch das nicht Einhalten der Handelsidee und Traden mit KO Hebel 150 über Nacht. Ich verstehe den Wunsch nach gesicherter Anlage + täglicher Kommentierung +... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Wikifolio Friedhof13.07.2019
...entsprechen wird ein Teil automatisch abverkauft, oder schon der Kauf eingeschränkt, um den Wiki-Investor zu schützen. Der Hinweis das es sich um ein „Besichertes Zertifikat“ (Alle wikifolio-Zertifikate sind gegen Ausfälle durch das Emittentenrisiko weitgehend abgesichert.) bedeutet ja nicht den Schutz vor Totalverlust durch das nicht Einhalten der Handelsidee und Traden mit KO Hebel 150 über Nacht. Ich verstehe den Wunsch nach gesicherter Anlage + täglicher Kommentierung +... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Staatsanleihen - Fragen zum Risiko und zur Rendite28.06.2019
...gibt es eine THY-Anleihe als Zero-Bond (keine Zinszahlung während der Laufzeit) mit WKN A0E5WQ, die trotz schon kürzlich stark gestiegenem Kurs noch 23% Rendite bietet. Da hat man das Währungsrisiko (Wechselkurs THY - Euro) pur, denn das Emittentenrisiko schätze ich als gering ein. [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Wenn ich in Aktien investiere wie habe ich dann die Sicherheit keine Verluste zu machen?21.06.2017
Sie haben recht. Bei Zertifikaten auf DAX usw. gibt es das klassische Emittentenrisiko, bei ETFs nur in stark abgemilderter Form. Im Prinzip liegen die Papiere im Sondervermögen, aber nur im Prinzip. "Allerdings kommen die verschiedenen Anbieter solcher ETFs oft doch nicht ganz ohne Derivate – also ohne abgeleitete Wertpapiere mit Emittentenrisiko aus." "Es gibt aber auch ETF-Anbieter, die nicht alles kaufen, was im Index... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Live-Chat mit Martin Siegel ! Heute ! To Gold or not to Gold, thats the question ;-)10.03.2003
...Standartwert, der unterbewertet ist ? martinsiegel: Derzeit drängt sich kein Wert auf. martinsiegel: Das Emittentenrisiko ist für mich so groß, daß ich auf keinen Fall einen Optionsschein kaufen würde. mulgrew: Wie schätzen sie als spekulative Beimischung ein Gold/Silber Investment in Optionsscheinen ein? Für wie hoch halten sie das Emittentenrisiko, insbesondere bei UBS und der DB? martinsiegel: Antwort, s.o. hannes: Ist eine physische Deckung einer Währung nicht eine Frage des... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Wer kennt den??17.03.2004
...Gegensatz zu anderen Emerging-Markets- Bond-Fonds kommen Unternehmensanleihen nicht in Frage. Die Investments erfolgen überwiegend in Papiere supranationaler Emittenten, da ich möchte, dass das Emittentenrisiko gleich null ist. Dafür nehme ich Risiken in der Währung in Kauf. Da das Emittentenrisiko ausgeschaltet ist, suche ich nach unterbewerteten Währungen. Dazu zähle ich im Augenblick wieder den brasilianischen Real, die türkische Lira und den südafrikanischen Rand. Zusätzlich ist... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
AT&S - neuer Thread wie gewünscht16.11.2018
...ist in jedem Fall auf die Höhe der jährlichen Fixzinszahlung begrenzt (2 x 7 %). An Kursanstiegen der beiden Aktien über ihren Basispreis hinaus nehmen Anleger nicht teil. Emittentenrisiko: Die Rückzahlung ist abhängig von der Zahlungsfähigkeit der Raiffeisen Centrobank AG (Emittentenrisiko). Im Falle einer Insolvenz des Emittenten kann es zu einem Totalverlust der Forderungen des Anlegers kommen. ha,ha,ha die Centrobank is leiwand ! [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Vom Futuresscalping zum Zertifikatehandel ?03.12.2019
...CFDs. Das Emittentenrisiko ist sicher ein Punkt. Aber, jeden Tag geht eine Deutsche Bank AG oder BNP auch nicht pleite. Bei Futures habe ich dagegen das Risiko des theoretisch unbegrenzten Verlustpotenzials. Das wird vor allem dann gefährlich, wenn es im Markt zu plötzlichen, massiven Kursverschiebungen kommt, z.B. flash crash von 2010. Meiner Meinung bzw. für mich persönlich ist das Risiko des enormen Verlustpotenzials bei Futures deutlich problematischer als das Emittentenrisiko bei einem... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Wenn ich in Aktien investiere wie habe ich dann die Sicherheit keine Verluste zu machen?21.06.2017
Sie haben recht. Bei Zertifikaten auf DAX usw. gibt es das klassische Emittentenrisiko, bei ETFs nur in stark abgemilderter Form. Im Prinzip liegen die Papiere im Sondervermögen, aber nur im Prinzip. "Allerdings kommen die verschiedenen Anbieter solcher ETFs oft doch nicht ganz ohne Derivate – also ohne abgeleitete Wertpapiere mit Emittentenrisiko aus." "Es gibt aber auch ETF-Anbieter, die nicht alles kaufen, was im Index... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Live-Chat mit Martin Siegel ! Heute ! To Gold or not to Gold, thats the question ;-)10.03.2003
...Standartwert, der unterbewertet ist ? martinsiegel: Derzeit drängt sich kein Wert auf. martinsiegel: Das Emittentenrisiko ist für mich so groß, daß ich auf keinen Fall einen Optionsschein kaufen würde. mulgrew: Wie schätzen sie als spekulative Beimischung ein Gold/Silber Investment in Optionsscheinen ein? Für wie hoch halten sie das Emittentenrisiko, insbesondere bei UBS und der DB? martinsiegel: Antwort, s.o. hannes: Ist eine physische Deckung einer Währung nicht eine Frage des... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Wer kennt den??17.03.2004
...Gegensatz zu anderen Emerging-Markets- Bond-Fonds kommen Unternehmensanleihen nicht in Frage. Die Investments erfolgen überwiegend in Papiere supranationaler Emittenten, da ich möchte, dass das Emittentenrisiko gleich null ist. Dafür nehme ich Risiken in der Währung in Kauf. Da das Emittentenrisiko ausgeschaltet ist, suche ich nach unterbewerteten Währungen. Dazu zähle ich im Augenblick wieder den brasilianischen Real, die türkische Lira und den südafrikanischen Rand. Zusätzlich ist... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
AT&S - neuer Thread wie gewünscht16.11.2018
...ist in jedem Fall auf die Höhe der jährlichen Fixzinszahlung begrenzt (2 x 7 %). An Kursanstiegen der beiden Aktien über ihren Basispreis hinaus nehmen Anleger nicht teil. Emittentenrisiko: Die Rückzahlung ist abhängig von der Zahlungsfähigkeit der Raiffeisen Centrobank AG (Emittentenrisiko). Im Falle einer Insolvenz des Emittenten kann es zu einem Totalverlust der Forderungen des Anlegers kommen. ha,ha,ha die Centrobank is leiwand ! [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Vom Futuresscalping zum Zertifikatehandel ?03.12.2019
...CFDs. Das Emittentenrisiko ist sicher ein Punkt. Aber, jeden Tag geht eine Deutsche Bank AG oder BNP auch nicht pleite. Bei Futures habe ich dagegen das Risiko des theoretisch unbegrenzten Verlustpotenzials. Das wird vor allem dann gefährlich, wenn es im Markt zu plötzlichen, massiven Kursverschiebungen kommt, z.B. flash crash von 2010. Meiner Meinung bzw. für mich persönlich ist das Risiko des enormen Verlustpotenzials bei Futures deutlich problematischer als das Emittentenrisiko bei einem... [mehr]
(
0
Empfehlungen)