DAX+0,21 % EUR/USD+0,10 % Gold+0,10 % Öl (Brent)+0,51 %
Thema: Energierohstoffe

Nachrichten zu "Energierohstoffe"

12.03.2019
Australischer Öl- und Gassektor sieht Sicherheit in der Branche
Kein Grund zur Beunruhigung bezüglich der ökonomischen Verlässlichkeit von Öl und Gas! Aus Sicht derer, die in der Branche die Förderung der Energierohstoffe vorantreiben, sollten sich die Bedingungen für Produktion und Exploration mittel- und langfristig mindestens stabil erweisen- wenn sie sich nicht sogar deutlich verbessern. Zu diesem Ergebnis... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Marktkommentar13.02.2019
Dr. Christoph Bruns/Ufuk Boydak (LOYS AG): "Jahresauftakt bringt Trendwende"
...durchaus nicht auf Zinsen und Aktien begrenzt. Auch die Rohstoffmärkte wiesen heftige Bewegungen auf, nachdem die letzten Monate dort Abschläge gezeitigt hatten. Ungeachtet der konjunkturellen Sorgen legten Industriemetalle und Energierohstoffe im Januar deutlich zu.  Fazit Einmal mehr hat es sich als klug erwiesen, die schwierigen Herbstmonate und den damit einhergehenden Kursverfall auszusitzen, denn aus heutiger Sicht handelte es sich bei den Kursverlusten zumeist um pessimistische... [mehr]
(
1
Bewertung)
Licht und Schatten30.01.2019
Kohleausstieg: Diese Aspekte könnten noch Sprengstoff liefern
...Wirtschaft anderer Länder ankurbelt, um eigene Klimaziele zu erfüllen.  Zur Bedeutung der Kohleindustrie Laut der Untersuchung der "Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe" entfallen 60 Prozent der weltweiten konventionellen Energierohstoffe auf Stein- und Braunkohle (Bericht BMWI). Es handelt sich somit aufgrund der natürlichen Vorkommen um einen wichtigen Wirtschaftssektor. In Deutschland lag die Kohleproduktion 2017 bei rund 175 Millionen Tonnen: 171 Millionen Tonnen Braun-... [mehr]
(
12
Bewertungen)
Spitzenverbände präsentieren Kosten eines vorzeitigen Kohleausstiegs22.01.2019
Mehrbelastung von bis zu 54 Milliarden Euro bis 2030
...im Jahr 2030 erreicht, die Rohstoffpreise folgen der heutigen Entwicklung. Im Risikoszenario vergrößert sich die Differenz zwischen internationalen Steinkohle- und Erdgaspreisen. Dieser Trend fußt auf historischen Preissensibilitäten der Energierohstoffe. Der Ausbau der erneuerbaren Energien folgt den EEG 2017-Pfaden (52 Prozent erneuerbare Energien am Stromverbrauch 2030, inkl. Sonderausschreibungen). Für beide Szenarien wird eine vorzeitige, staatlich induzierte Abschaltung in einer... [mehr]
(
0
Bewertungen)
13.12.2018
Preise für Rohstoffimporte deutlich gestiegen
...Euro. 52 Prozent der Importe entfielen auf Energierohstoffe wie Öl oder Gas, 46 Prozent auf Metallrohstoffe, der Rest waren Nichtmetalle. Gleichzeitig gewinnt den Angaben zufolge Recycling an Bedeutung: 52 Prozent des Aluminiums, 41 Prozent des Kupfers und 43 Prozent des Rohstahls stammten aus sogenannten sekundären Rohstoffen. Dabei geht es beispielsweise um den Zukauf von Schrott und Abfällen. Die Produktion heimischer Energierohstoffe belief sich laut Bundesanstalt auf 177,2 Millionen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Licht und Schatten30.01.2019
Kohleausstieg: Diese Aspekte könnten noch Sprengstoff liefern
...Wirtschaft anderer Länder ankurbelt, um eigene Klimaziele zu erfüllen.  Zur Bedeutung der Kohleindustrie Laut der Untersuchung der "Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe" entfallen 60 Prozent der weltweiten konventionellen Energierohstoffe auf Stein- und Braunkohle (Bericht BMWI). Es handelt sich somit aufgrund der natürlichen Vorkommen um einen wichtigen Wirtschaftssektor. In Deutschland lag die Kohleproduktion 2017 bei rund 175 Millionen Tonnen: 171 Millionen Tonnen Braun-... [mehr]
(
12
Bewertungen)
06.11.2017
Rohstoffpreise – weiter aufwärts?
...im Unterschied zu anderen Rohstoffindices dadurch aus, dass der Anteil des Agrarsektors relativ hoch ist. Rohstoffe wie Baumwolle und Mais, Lebendrind oder Zucker kommen auf einen Anteil von über 30%. Die anderen Rohstoffindizes gewichten Energierohstoffe deutlich höher. Im Chart des DJ UBS Commodity Index ist das Hoch aus Mitte 2008 bei knapp 240 gut zu erkennen. Dem folgte eine Echo-Bubble, die im April 2011 ein Preis-Hoch bei einem Indexstand von rund 175 produzierte. Anfang 2016 wurde... [mehr]
(
1
Bewertung)
Rohstoffe - Halbjahresbilanz11.06.2015
Energierohstoffe, Edelmetalle, Industriemetalle, Agrar - Wie geht es weiter?
Werfen wir einen blick auf die Halbjahresbilanz an den Rohstoffmärkten: Die bekanntesten Rohstoffindizes sind derzeit sehr nahe der jeweiligen Niveaus vom Jahresanfang. Die Energierohstoffe liegen bislang mit einem leichten Plus vorne. Grund sind die Ölpreise. Der US-Erdgaspreis notiert deutlich unter Jahresanfang, führen... [mehr]
(
2
Bewertungen)
Saisonalitäten07.01.2016
Wunderkerzen-Saison an der Börse
...natürlich nicht nur für Agrar- sondern auch für andere Rohstoffe. Wer beispielsweise auf Preisbewegungen bei Öl, Kohle und Gas setzt, könnte auf die Idee kommen, dass im Winter mehr geheizt wird als im Sommer und deshalb die Preise für Energierohstoffe eher steigen. Für Europa mag das vielleicht gelten. In den USA ist jedoch traditionell in den Sommermonaten aufgrund der vielen Klimaanlagen der Energieverbrauch höher als im Winter. Zudem müssen Investoren auch ganz andere Faktoren im... [mehr]
(
1
Bewertung)
24.05.2018
Goldpreis: Die Trader kämpfen, fundamental aber gibt es Rückenwind!
...spielt. Denn die Inflation kommt wieder. Wie schon in den Jahren vor der Weltfinanzkrise 2008/09 steigen insbesondere die Róhstoffpreise stark an. Neben knappen Gütern wie den Basismetallen Kupfer, Nickel und Zink geht es vor allem um Energierohstoffe. Der Brentpreis hält sich derzeit knapp unter der 80 Dollar-Marke und notiert auf dem höchsten Niveau seit Mitte 2014. Daran hat auch der Anstieg der (teuren) US-Ölproduktion nichts ändern können. Wenn es nun in Sachen Iran-Sanktionen... [mehr]
(
5
Bewertungen)
Licht und Schatten30.01.2019
Kohleausstieg: Diese Aspekte könnten noch Sprengstoff liefern
...Wirtschaft anderer Länder ankurbelt, um eigene Klimaziele zu erfüllen.  Zur Bedeutung der Kohleindustrie Laut der Untersuchung der "Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe" entfallen 60 Prozent der weltweiten konventionellen Energierohstoffe auf Stein- und Braunkohle (Bericht BMWI). Es handelt sich somit aufgrund der natürlichen Vorkommen um einen wichtigen Wirtschaftssektor. In Deutschland lag die Kohleproduktion 2017 bei rund 175 Millionen Tonnen: 171 Millionen Tonnen Braun-... [mehr]
(
12
Bewertungen)
Aktienfonds23.12.2014
Energie fürs Depot
Ein Barrel (rund 159 Liter) der Rohölsorte Brent kostete Anfang dieses Jahres noch etwas mehr als 110 US-Dollar, im Juni sogar knapp 115 US-Dollar. Dann kam der Fall: Aktuell notiert der Preis bei rund 70 US-Dollar. „Rohstoffe sind auf ein neues Fünf-Jahres-Tief gefallen und ließen die meisten Rohstoffproduzenten im vergangenen Monat ziemlich konsterniert zurück“, kommentiert Ole Hansen, Rohstoffexperte der Saxo Bank, den preislichen Niedergang der Rohstoffe allgemein. „Am... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Stahlaktien-Investment29.12.2015
Vallourec-Aktienanleihe mit 13,5%-Chance in einem Jahr
...Anlageergebnis zu erzielen – eine Sicherheitsmarge von fast 24 Prozent gegenüber dem aktuellen Kurswert. ZertifikateReport-Fazit: Die Aktienanleihe richtet sich an risikobereite Investoren, die davon ausgehen, dass sich die Preise für Energierohstoffe zumindest stabilisieren – alleine ein Rückgang der Volatilität würde bereits für Kursgewinne sorgen. Auf dem aktuellen historisch niedrigen Kursniveau kann die Vallourec-Aktienanleihe als Beimischung in einem international ausgerichteten... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Rohstoffe12.12.2014
Ölpreise im freien Fall - Machtpoker im Kampf um Marktanteile
Das Jahr 2014 war kein erfreuliches für Rohstoffanleger. Vor allem die zweite Jahreshälfte brachte starke Preisrückgänge. Vor allem litten die Energierohstoffe, die seit dem Sommer rund ein Drittel ihres Wertes verloren haben. Am Ölmarkt verhindert der Kampf um Marktanteile zwischen Saudi-Arabien und den USA eine Rückführung des Überangebots,... [mehr]
(
2
Bewertungen)
Rohstoffe23.09.2015
Marktbreite Indizes überzeugen
...kämen Erdgas-ETCs (WKN A0KRJ3) vergangene Woche auf ein Minus von 2,8 Millionen US-Dollar. Der gesamte Energiesektor verzeichne aber ein Plus von 13,8 Millionen US-Dollar. "Mit 25 Millionen-US-Dollar haben marktbreite Produkte auf Energierohstoffe (WKN A0KRKD) sogar die höchsten Mittelzuflüsse in ihrer Geschichte registriert", meldet Wenger. Institutionelle Kunden lassen Energie-ETCs derweil tendenziell links liegen, wie Salaorno bemerkt. "In dem Bereich ist es sehr ruhig."... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Energierohstoffe"

Northern Dynasty -- 100-Bagger-Aktie....10 000 Prozent Gewinn...Rick Rule09.03.2017
Ist das eingentlich relevant für East Afrika Mining ? Tansania verbietet den Export von Edelmetall und Energierohstoffen Das Ministerium für Energie und Minerale der Republik Tansania gab am 3. März bekannt, dass es ab sofort untersagt ist, Metalle wie Gold, Kupfer, Nickel und Silber in Konzentratform oder Erz außer Landes zu bringen. Das Verbot soll sicherstellen, dass die Wertschöpfung... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Gewinnerbranchen der Jahre 2006 bis 204009.02.2017
...von der Adria nach Bayern ist kürzer, als von der Nordsee. In Süddeutschland liegen die wirtschaftlichen Zentren der Republik. Hier könnte man die Produktionskosten langfristig deutlich senken. Für Russland von Bedeutung sind alleine die Energierohstoffe. Alles andere ist Nebengeschäft. Da kann man sie packen. Und da sollte man ansetzen. D.h. aber nicht, dass man Russland für alle Zeiten verdammen sollte. Man muss als EU halt deutlich machen, dass es nicht um Russland geht, sondern um sein... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Klimaschutz an der Börse. Seid ihr dabei?23.10.2016
...Das ist aufkommensneutral. CO2 Speicherung ist nur wichtig im Zusammenhang mit Brennstoffen, die nicht aus dem aktuellen Kreislauf entnommen werden, die an sich einen CO2 Langzeitspeicher darstellen, also Kohle, Öl und Gas. Genau die Energierohstoffe (allem voran Kohle) die in einer dezentralen Energiestruktur keine Chance haben. Wer sich für die Energiestruktur der Zukunft interessiert, kann sich hier durchlesen: http://www.iwes.fraunhofer.de/ Wenn man sich überlegt, welche technischen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Aktien, Gold und Rohstoffe , Währungen und Anleihen - was bewegt die Welt heute?28.09.2015
...dort auch eine leicht unterdurchschnittliche Temperatur. Wir hatten in den letzten 2 Jahren dort 2 sehr strenge Winter. Da stellt sich mir die Frage, ob das dies Jahr vielleicht wieder passiert. Das hätte auch grössere Rückwirkungen auf Energierohstoffe als ein kalter Winter hier. [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Trading-Chancen nach Charttechnik in der Kalenderwoche 16 / 201514.04.2015
...wir in den vergangenen 15 Jahren. Die Produktivität wurde nicht gefördert, stattdessen das schon Vorhandene. Dies führte nicht zur Steigerung der Produktivität und auch nicht zur Steigerung des Wohlstands. Da im gleichen Zeitraum die Energierohstoffe stark zulegten, führte das zu Wohlstandsverlusten auch wenn die Kapitalrendite vereinzelt (z.B. für die Besitzer von Ölquellen) stieg. Übrigens hätte dieser Wohlstandsverlust auch bei weniger stark steigenden Energiepreisen stattgefunden,... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Oel jetzt schnell Richtung 80 $ !26.02.2006
...Anstieg der Preise für Erdöl, aber auch für andere Energierohstoffe gekennzeichnet. Im Jahr 2004 lagen die Durch-schnittspreise für Erdöl und Kohle um ca. 50 Prozent über den Preisen des Jahres 2002, bei Uran sogar um etwa 150 Prozent. Lediglich bei Erdgas fiel der Preisanstieg mit rund 32 Prozent etwas geringer aus. Manche Experten deuten diesen Preisanstieg bereits als Vorboten einer sich abzeichnenden Verknappung der Energierohstoffe. Als Ursachen des zurzeit extrem hohen Ölpreises, der... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Gedanken Rudolf Augsteins zu den USA und ihrer Politik.... bedenkenswert....05.10.2002
Treibstoff des Krieges Die Ölreserven in irakischem Boden sind bereits verteilt - die USA profitieren davon nur, wenn es zum Krieg kommt Von Karl Grobe Mit Erdöl fängt man Verbündete. Die Washingtoner Regierung sondiert, antichambriert und agitiert seit Monaten mit diesem Mittel in den Hauptstädten der anderen vier ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrats, um ihnen die Zustimmung zum Krieg gegen Irak entweder ganz abzuringen oder doch wenigstens den Verzicht auf ein Veto schmackhaft... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Ölpreis - Erdöl - Öl - Rohöl: Infos, Fakten, Analysen, Charts und Ausblick03.03.2015
von Carsten Englert Frankfurt, 02.03.2015: Der Rohstoff-Newsletter auf www.boersennews.de betrachtet die verschiedenen Rohstoffgruppen im Wechsel. Heute ist in der Rotation die Gruppe der Energierohstoffe dran. Der Februar ist frisch zu Ende gegangen. Den beiden Ölpreisen ist in diesem Monat etwas... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Globale Erwärmung durch Treibhauseffekt - nur ein Mythos der Linken?20.04.2010
...die auswärtigen Quellen der Energierohstoffe zu sichern. Wenn ein Drittel der Energie des Standorts Deutschland von den eigenen Atomkraftwerken geliefert wird, dann bestimmen deren Preise, die dank staatlicher Anschubfinanzierung niedrig gemacht sind, die Weltmarktpreise mit. 1.7 Der Anspruch auf Energiesicherheit erfordert Einmischung in die Staatenwelt. Wenn es darum geht, das Verhältnis der Abhängigkeit umzudrehen, dann werden Staaten, die über Energierohstoffe auf ihrem Territorium... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Trading-Chancen nach Charttechnik in der Kalenderwoche 16 / 201513.04.2015
...Ungerechtigkeit auch ein Ergebnis der hohen Energiepreise. Wenn das Einkommen um den Faktor X zulegt, die Rohstoffpreise, insbesondere die Preise für Energierohstoffe stärker zulegen, ist das in jeder Einkommensschicht ein Wohlstandsverlust. Das hatten wir, solange die Ölpreise gestiegen sind. Nun sinken die Preise für Energierohstoffe und die Wohlstandsentwicklung entwickelt sich wieder in die richtige Richtung. Das die hohen Energiepreise (Ölpreise) politisch gewollt waren, will ich gar... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Oel jetzt schnell Richtung 80 $ !26.02.2006
...Anstieg der Preise für Erdöl, aber auch für andere Energierohstoffe gekennzeichnet. Im Jahr 2004 lagen die Durch-schnittspreise für Erdöl und Kohle um ca. 50 Prozent über den Preisen des Jahres 2002, bei Uran sogar um etwa 150 Prozent. Lediglich bei Erdgas fiel der Preisanstieg mit rund 32 Prozent etwas geringer aus. Manche Experten deuten diesen Preisanstieg bereits als Vorboten einer sich abzeichnenden Verknappung der Energierohstoffe. Als Ursachen des zurzeit extrem hohen Ölpreises, der... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Gedanken Rudolf Augsteins zu den USA und ihrer Politik.... bedenkenswert....05.10.2002
Treibstoff des Krieges Die Ölreserven in irakischem Boden sind bereits verteilt - die USA profitieren davon nur, wenn es zum Krieg kommt Von Karl Grobe Mit Erdöl fängt man Verbündete. Die Washingtoner Regierung sondiert, antichambriert und agitiert seit Monaten mit diesem Mittel in den Hauptstädten der anderen vier ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrats, um ihnen die Zustimmung zum Krieg gegen Irak entweder ganz abzuringen oder doch wenigstens den Verzicht auf ein Veto schmackhaft... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Ölpreis - Erdöl - Öl - Rohöl: Infos, Fakten, Analysen, Charts und Ausblick03.03.2015
von Carsten Englert Frankfurt, 02.03.2015: Der Rohstoff-Newsletter auf www.boersennews.de betrachtet die verschiedenen Rohstoffgruppen im Wechsel. Heute ist in der Rotation die Gruppe der Energierohstoffe dran. Der Februar ist frisch zu Ende gegangen. Den beiden Ölpreisen ist in diesem Monat etwas... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Globale Erwärmung durch Treibhauseffekt - nur ein Mythos der Linken?20.04.2010
...die auswärtigen Quellen der Energierohstoffe zu sichern. Wenn ein Drittel der Energie des Standorts Deutschland von den eigenen Atomkraftwerken geliefert wird, dann bestimmen deren Preise, die dank staatlicher Anschubfinanzierung niedrig gemacht sind, die Weltmarktpreise mit. 1.7 Der Anspruch auf Energiesicherheit erfordert Einmischung in die Staatenwelt. Wenn es darum geht, das Verhältnis der Abhängigkeit umzudrehen, dann werden Staaten, die über Energierohstoffe auf ihrem Territorium... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Trading-Chancen nach Charttechnik in der Kalenderwoche 16 / 201513.04.2015
...Ungerechtigkeit auch ein Ergebnis der hohen Energiepreise. Wenn das Einkommen um den Faktor X zulegt, die Rohstoffpreise, insbesondere die Preise für Energierohstoffe stärker zulegen, ist das in jeder Einkommensschicht ein Wohlstandsverlust. Das hatten wir, solange die Ölpreise gestiegen sind. Nun sinken die Preise für Energierohstoffe und die Wohlstandsentwicklung entwickelt sich wieder in die richtige Richtung. Das die hohen Energiepreise (Ölpreise) politisch gewollt waren, will ich gar... [mehr]
(
1
Empfehlung)

Mehr zum Thema Rohstoffe

Suche nach weiteren Themen