DAX-0,44 % EUR/USD-0,14 % Gold-0,44 % Öl (Brent)+1,31 %
Thema: Europäische Zentralbank

Nachrichten zu "Europäische Zentralbank"

Devisen16.02.2018
Eurokurs legt nach Dreijahreshoch den Rückwärtsgang ein
...gemacht. Die Gemeinschaftswährung war zunächst auf 1,2555 Dollar und damit auf den höchsten Stand seit drei Jahren gestiegen. Doch dann drehte sich das Bild: Zuletzt wurden in New York nur noch 1,2414 US-Dollar gezahlt. Die Europäische Zentralbanknk (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,2464 (Donnerstag: 1,2493) Dollar fest. Der Dollar hatte damit 0,8023 (0,8005) Euro gekostet. Angetrieben worden war die anfängliche Rally nicht vom starken Euro, sondern durch den auf breiter Basis... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Aktien Frankfurt Schluss16.02.2018
Dax legt eine starke Börsenwoche hin
...Prozent auf 138,80 Punkte. Der Bund-Future legte um 0,63 Prozent auf 158,75 Punkte zu. Der Eurokurs gab auf 1,2445 US-Dollar nach. Am frühen Morgen war er mit 1,2555 noch auf den höchsten Stand seit Dezember 2014 gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2464 (Donnerstag: 1,2493) US-Dollar fest. Ein Dollar kostete damit 0,8023 (0,8005) Euro./bek/he --- Von Benjamin Krieger, dpa-AFX --- [mehr]
(
0
Bewertungen)
Aktien Frankfurt16.02.2018
Dax orientiert sich an der US-Börsenerholung
...die Umlaufrendite von 0,55 Prozent am Vortag auf 0,52 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,16 Prozent auf 138,80 Punkte. Der Bund Future legte um 0,38 Prozent auf 158,36 Punkte zu. Der Euro sank am Nachmittag auf 1,2458 Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,2493 (Mittwoch: 1,2348) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8005 (0,8099) Euro./ck/jha/ --- Von Claudia Müller, dpa-AFX --- [mehr]
(
0
Bewertungen)
Devisen16.02.2018
Euro fällt nach Dreijahreshoch zurück
...neues Hoch seit gut drei Jahren erreicht hatte, fiel er im Mittagshandel wieder zurück. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,2485 US-Dollar, nach 1,2555 Dollar im Tageshoch. Das war der höchste Stand seit Dezember 2014. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,2493 Dollar festgesetzt. Ausgelöst wurden die jüngsten Euro-Gewinne durch einen immer schwächeren US-Dollar. Der Dollar-Index, der die US-Währung ins Verhältnis setzt zu... [mehr]
(
0
Bewertungen)
dpa-AFX Börsentag auf einen Blick16.02.2018
Erholungskurs
...auf den höchsten Stand seit Ende 2014 gestiegen. Er setzte sich damit deutlich über der Marke von 1,25 US-Dollar fest. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,2545 Dollar und damit etwas mehr als am Vorabend in New York. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,2493 (Mittwoch: 1,2348) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8005 (0,8099) Euro. ^ (Alle Kurse 7:15 Uhr) Euro/USD 1,2551 0,37% USD/Yen 105,77 -0,30% Euro/Yen 132,76... [mehr]
(
0
Bewertungen)
EZB18.09.2017
Wie politisch darf die Europäische Zentralbank agieren?
...Aspekt, um erfolgreich zwischen den einzelnen Interessen und Forderungen vermitteln zu können. Größere Abweichungen sollte das System nicht aufweisen Diese Forderung nach Neutralität gilt selbstverständlich auch für die Europäische Zentralbank. Sie darf ihre Zins- und Geldpolitik nicht an einzelnen Ländern ausrichten, sondern muss immer die gesamte Eurozone im Blick haben. Das ist gewiss nicht immer leicht, aber es ist zu jeder Zeit ihr Auftrag – und diesem Auftrag muss die EZB... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Pressemeldung16.02.2018
Union Investment: Marktbericht Januar 2018
Aktienmärkte: Die Aktienmärkte starteten zumeist gut ins neue Jahr. Erfreuliche Unternehmensergebnisse und die US-Steuerreform beflügelten. Deutsche Aktien (DAX) blieben angesichts des starken Euro allerdings innerhalb der positiven Entwicklung etwas zurück. Britische Aktien schlossen aufgrund der Brexit-Problematik sogar im Minus. Rentenmärkte: Die gute Konjunkturentwicklung und eine restriktivere Geldpolitik der Notenbanken belasteten die Staatsanleihemärkte. Sowohl in Europa als auch... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Devisen12.02.2018
Eurokurs im US-Handel nur wenig bewegt
NEW YORK (dpa-AFX) - Der Eurokurs hat sich am Montag im späteren US-Handel nur wenig bewegt. Rund eine Stunde vor dem Wall-Street-Schluss kostete die Gemeinschaftswährung 1,2284 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,2263 (Freitag: 1,2273) Dollar... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Devisen14.02.2018
Euro steigt in Richtung 1,24 US-Dollar
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Mittwoch weiter zugelegt. Am Morgen stieg die Gemeinschaftswährung bis auf 1,2392 US-Dollar. Damit kostete sie etwas mehr als am Vorabend und eineinhalb Cent mehr als zu Wochenbeginn. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Pressemeldung06.01.2017
Union Investment: Marktberichte Dezember 2016
...legte einen Sanierungsplan vor, der neben einer Kapitalerhöhung von rund 13 Milliarden Euro auch den Abbau von etwa 14.000 Stellen umfasst. Die Aktie konnte auf Monatssicht um über 35 Prozent zulegen.  Zur Monatsmitte sorgte die Europäische Zentralbank für spürbare Impulse an den Märkten: Für viele Investoren überraschend kündigte Notenbank-Präsident Mario Draghi zwar eine Verlängerung des Anleiheankaufprogramms bis zum Jahresende 2017 an. Gleichzeitig werden die monatlichen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
EZB18.09.2017
Wie politisch darf die Europäische Zentralbank agieren?
...Aspekt, um erfolgreich zwischen den einzelnen Interessen und Forderungen vermitteln zu können. Größere Abweichungen sollte das System nicht aufweisen Diese Forderung nach Neutralität gilt selbstverständlich auch für die Europäische Zentralbank. Sie darf ihre Zins- und Geldpolitik nicht an einzelnen Ländern ausrichten, sondern muss immer die gesamte Eurozone im Blick haben. Das ist gewiss nicht immer leicht, aber es ist zu jeder Zeit ihr Auftrag – und diesem Auftrag muss die EZB... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Pressemeldung16.02.2018
Union Investment: Marktbericht Januar 2018
Aktienmärkte: Die Aktienmärkte starteten zumeist gut ins neue Jahr. Erfreuliche Unternehmensergebnisse und die US-Steuerreform beflügelten. Deutsche Aktien (DAX) blieben angesichts des starken Euro allerdings innerhalb der positiven Entwicklung etwas zurück. Britische Aktien schlossen aufgrund der Brexit-Problematik sogar im Minus. Rentenmärkte: Die gute Konjunkturentwicklung und eine restriktivere Geldpolitik der Notenbanken belasteten die Staatsanleihemärkte. Sowohl in Europa als auch... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Devisen12.02.2018
Eurokurs im US-Handel nur wenig bewegt
NEW YORK (dpa-AFX) - Der Eurokurs hat sich am Montag im späteren US-Handel nur wenig bewegt. Rund eine Stunde vor dem Wall-Street-Schluss kostete die Gemeinschaftswährung 1,2284 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,2263 (Freitag: 1,2273) Dollar... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Devisen14.02.2018
Euro steigt in Richtung 1,24 US-Dollar
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Mittwoch weiter zugelegt. Am Morgen stieg die Gemeinschaftswährung bis auf 1,2392 US-Dollar. Damit kostete sie etwas mehr als am Vorabend und eineinhalb Cent mehr als zu Wochenbeginn. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Pressemeldung06.01.2017
Union Investment: Marktberichte Dezember 2016
...legte einen Sanierungsplan vor, der neben einer Kapitalerhöhung von rund 13 Milliarden Euro auch den Abbau von etwa 14.000 Stellen umfasst. Die Aktie konnte auf Monatssicht um über 35 Prozent zulegen.  Zur Monatsmitte sorgte die Europäische Zentralbank für spürbare Impulse an den Märkten: Für viele Investoren überraschend kündigte Notenbank-Präsident Mario Draghi zwar eine Verlängerung des Anleiheankaufprogramms bis zum Jahresende 2017 an. Gleichzeitig werden die monatlichen... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Europäische Zentralbank"

Tages-Trading-Chancen am Montag den 08.01.201808.01.2018
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10178549-gol d-sta… Seit Mitte Dezember stieg der Goldpreis in der Spitze um 90$ (+7%) an und Silber kann sogar ein Plus von 1,5$ (+9,5%) verbuchen. Seit 2010 gab es keine derartige Gewinnfolge mit 12 von 13 Tagen im Plus beim Goldpreis. Bereits Anfang Dezember zeigte sich enorme relative Stärke beim Gold, wobei die Bären in eine Falle liefen und abgefischt wurden, als diese auf weiter fallende Preise setzten, nachdem Anfang Dezember die... [mehr]
(
4
Empfehlungen)
Rat der Europäischen Zentralbank fordert Bitcoin-Mehrwertsteuer03.01.2018
Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "zentralbank -bitcoin-mehrwertsteuer" >Rat der Europäischen Zentralbank fordert Bitcoin-Mehrwertsteuer" vom Autor cryptorics

Der österreichische Notenbank-Gouverneur und Rat der Europäischen Zentralbank (EZB), Ewald Nowotny, fordert eine Mehrwertsteuer auf die Kryptowährung Bitcoin.

Lesen Sie den ganzen Artikel: [mehr]
(
1
Empfehlung)
Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 07.07.201607.07.2016
07.07.2016 Bankenrettung wird zum Kriminalfall Razzia in Sloweniens Zentralbank - Draghi empört EZB-Chef Mario Draghi hat gegen Polizeiermittlungen in Slowenien protestiert, bei denen die Notenbank des Landes durchsucht und Material der Europäischen Zentralbank (EZB) beschlagnahmt wurde. Das Vorgehen stelle eine Verletzung des Protokolls über die Vorrechte und Befreiungen der Europäischen Union dar, erklärte Draghi am Mittwochabend. Die EZB werde prüfen, welche rechtlichen Maßnahmen sie... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Guten Morgen Deutschland !!!!26.12.2015
Das Bargeldverbot kommt bald auch in Deutschland Das Bargeld ist gedruckte Freiheit. Und die soll den Menschen nun angeblich aus Sicherheitsgründen endgültig genommen werden. Ziel des globalen Banken Kartells ist eine bargeldlose Gesellschaft. Begründet wird dieses Vorhaben mit dem Argument, das Bargeld nur für Kriminelle wichtig ist, um ihre Untaten geheim halten zu können. Bargeld sei das "Blut in den Adern der Kriminalität", heißt es da. Weitere Argumente sind die Kapitalflucht,... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 03.12.201503.12.2015
...158,35% -15 +++++ FINANZMÄRKTE +++++ EUROPA AUSBLICK: Erst runter dann rauf - das ist die Erwartung an den Aktienmarkt am Donnerstag, der ganz im Zeichen von Mario Draghi steht. Die Erwartung ist hoch, dass die Europäische Zentralbank die Geldpolitik weiter lockert. Das gilt als eingepreist. Die Hoffnung besteht aber darin, dass Draghi den Markt wieder einmal positiv überrascht. Zunächst rechnen Händler allerdings mit einer leichteren Eröffnung. Grund sind die sehr... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
Die EZB schloss das Jahr 2003 mit einem Jahresfehlbetrag von 477 Mio € ab18.03.2004
...vom 21. November 2002 über die Verteilung der Einkünfte der Europäischen Zentralbank aus dem Euro-Banknotenumlauf an die nationalen Zentralbanken der teilnehmenden Mitgliedstaaten (EZB/2002/9), ABl. L 323 vom 28.11.2002, S. 49. *** Europäische Zentralbank Abteilung Presse und Information Kaiserstraße 29, D-60311 Frankfurt am Main Tel.: +49 69 1344 7455, Fax: +49 69 1344 7404 Internet: http://www.ecb.int Nachdruck nur mit Quellenangabe gestattet. nun, da wird Eichel wohl wieder bluten... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Rat der Europäischen Zentralbank fordert Bitcoin-Mehrwertsteuer03.01.2018
Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "zentralbank -bitcoin-mehrwertsteuer" >Rat der Europäischen Zentralbank fordert Bitcoin-Mehrwertsteuer" vom Autor cryptorics

Der österreichische Notenbank-Gouverneur und Rat der Europäischen Zentralbank (EZB), Ewald Nowotny, fordert eine Mehrwertsteuer auf die Kryptowährung Bitcoin.

Lesen Sie den ganzen Artikel: [mehr]
(
1
Empfehlung)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft01.03.2003
...An den internationalen Finanzmärkten rücken diese Woche neben dem befürchteten Irak-Krieg und der Entwicklung des Ölpreises vor allem die Zinsentscheidungen der Notenbanken in den Mittelpunkt. Allgemein wird mit einer Zinssenkung der Europäische Zentralbank (EZB) gerechnet. Die EZB wird am Donnerstag nach Ansicht der meisten Volkswirte auf das schwache Wachstum mit einer Leitzinssenkung reagieren. "Wir gehen von einem `Kompromiss-Schritt` um lediglich 25 Basispunkte aus, weil... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Salami-Crash Teil 3 an der Nasdaq21.02.2001
...hier nun eine Kleinigkeit, die wohl nur wenige bemerkt haben. The Privateer hat jedenfalls keinen Kommentar dazu gelesen. Im Gefolge der "Überraschungs"-zinssenkung vom 3./4. Januar hat keine andere Zentralbank nachgezogen. Die EZB (Europäische Zentralbank) hatte ein regulär angesetztes Treffen nach den Zinssenkungen der FED. Sie haben die Zinsen nicht angetastet. Die BoJ (Bank of Japan) hat nur sehr geringen Spielraum, das ist wahr (die japanischen Zinsen liegen bei 0,26%), aber trotz... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft29.09.2002
...das ist der wichtigere Grund - ist es die Geldpolitik, die das schlechte Abschneiden europäischer Aktien verantwortet. Während die amerikanische Notenbank Federal Reserve im vergangenen Jahr radikal die Zinsen gesenkt hat, zögert die Europäische Zentralbank (EZB) immer noch. Dabei brauchen die kriselnden Banken nichts dringender als eine hohe Differenz von kurz- und langfristigen Zinsen - so wie in den Vereinigten Staaten. Es sind die kurzfristigen Zinsen, zu denen sich die Banken... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Die EZB schloss das Jahr 2003 mit einem Jahresfehlbetrag von 477 Mio € ab18.03.2004
...vom 21. November 2002 über die Verteilung der Einkünfte der Europäischen Zentralbank aus dem Euro-Banknotenumlauf an die nationalen Zentralbanken der teilnehmenden Mitgliedstaaten (EZB/2002/9), ABl. L 323 vom 28.11.2002, S. 49. *** Europäische Zentralbank Abteilung Presse und Information Kaiserstraße 29, D-60311 Frankfurt am Main Tel.: +49 69 1344 7455, Fax: +49 69 1344 7404 Internet: http://www.ecb.int Nachdruck nur mit Quellenangabe gestattet. nun, da wird Eichel wohl wieder bluten... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Rat der Europäischen Zentralbank fordert Bitcoin-Mehrwertsteuer03.01.2018
Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "zentralbank -bitcoin-mehrwertsteuer" >Rat der Europäischen Zentralbank fordert Bitcoin-Mehrwertsteuer" vom Autor cryptorics

Der österreichische Notenbank-Gouverneur und Rat der Europäischen Zentralbank (EZB), Ewald Nowotny, fordert eine Mehrwertsteuer auf die Kryptowährung Bitcoin.

Lesen Sie den ganzen Artikel: [mehr]
(
1
Empfehlung)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft01.03.2003
...An den internationalen Finanzmärkten rücken diese Woche neben dem befürchteten Irak-Krieg und der Entwicklung des Ölpreises vor allem die Zinsentscheidungen der Notenbanken in den Mittelpunkt. Allgemein wird mit einer Zinssenkung der Europäische Zentralbank (EZB) gerechnet. Die EZB wird am Donnerstag nach Ansicht der meisten Volkswirte auf das schwache Wachstum mit einer Leitzinssenkung reagieren. "Wir gehen von einem `Kompromiss-Schritt` um lediglich 25 Basispunkte aus, weil... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Salami-Crash Teil 3 an der Nasdaq21.02.2001
...hier nun eine Kleinigkeit, die wohl nur wenige bemerkt haben. The Privateer hat jedenfalls keinen Kommentar dazu gelesen. Im Gefolge der "Überraschungs"-zinssenkung vom 3./4. Januar hat keine andere Zentralbank nachgezogen. Die EZB (Europäische Zentralbank) hatte ein regulär angesetztes Treffen nach den Zinssenkungen der FED. Sie haben die Zinsen nicht angetastet. Die BoJ (Bank of Japan) hat nur sehr geringen Spielraum, das ist wahr (die japanischen Zinsen liegen bei 0,26%), aber trotz... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft29.09.2002
...das ist der wichtigere Grund - ist es die Geldpolitik, die das schlechte Abschneiden europäischer Aktien verantwortet. Während die amerikanische Notenbank Federal Reserve im vergangenen Jahr radikal die Zinsen gesenkt hat, zögert die Europäische Zentralbank (EZB) immer noch. Dabei brauchen die kriselnden Banken nichts dringender als eine hohe Differenz von kurz- und langfristigen Zinsen - so wie in den Vereinigten Staaten. Es sind die kurzfristigen Zinsen, zu denen sich die Banken... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema EZB

Suche nach weiteren Themen