DAX+0,84 % EUR/USD-0,07 % Gold+0,04 % Öl (Brent)+1,08 %
Thema: Exportindustrie

Nachrichten zu "Exportindustrie"

17.05.2018
Italien bleibt eine Herausforderung für die Währungsunion
...geringe Wachstum Italiens auf einen zu starken Wechselkurs zu schieben, liegt allerdings nahe. Ganz falsch ist das natürlich nicht, selbst wenn Italien inzwischen Handelsbilanzüberschüsse erwirtschaftet. Umgekehrt profitiert die deutsche Exportindustrie von einer zu schwachen Währung. So würde wohl auch kaum jemand daran zweifeln, dass eine eigene deutsche Währung real höher bewertet wäre und eine italienische Währung real niedriger. Entsprechend geringer wäre das Gewicht des deutschen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
08.05.2018
Spannungen um Iran-Deal halten Gold stabil
...China und Russland, darauf reagieren werden. US-Dollar setzt Aufwärtsbewegung fort Während die USA auf der einen Seite politisch für Verunsicherung sorgen, belastet der festere US-Dollar andererseits die Rohstoffmärkte, aber auch die US-Exportindustrie. Der Greenback hat sich auf ein Jahreshoch gearbeitet, gestützt von der US-Geldpolitik und einem kräftigen Anstieg der Renditen auf US-Staatsanleihen. Bei der Danske Bank sieht man das gegenwärtige Niveau des Greenbacks aber bereits als... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP/Schweizer Franken fällt19.04.2018
Erstmals seit Kursfreigabe 1,20 Franken je Euro
...verhindern. Fallende Preise gelten als Risiko für eine Volkswirtschaft, weil sie Unternehmen von Investitionen abhalten und Verbraucher mit Kaufentscheidungen abwarten lassen können. Außerdem kann eine zu starke Währung der heimischen Exportindustrie schaden, weil deren Produkte auf dem Weltmarkt teurer werden. Um den festgesetzten Mindestwechselkurs aufrecht zu erhalten, musste die SNB über Jahre immer mehr Devisenreserven anhäufen - bis Ende 2014 lag das Volumen bei knapp einer... [mehr]
(
0
Bewertungen)
18.04.2018
Schweizer Franken erstmals seit Kursfreigabe wieder auf altem Niveau
...verhindern. Fallende Preise gelten als Risiko für eine Volkswirtschaft, weil sie Unternehmen von Investitionen abhalten und Verbraucher mit Kaufentscheidungen abwarten lassen können. Außerdem kann eine zu starke Währung der heimischen Exportindustrie schaden, weil deren Produkte auf dem Weltmarkt teurer werden. Um den festgesetzten Mindestwechselkurs aufrecht zu erhalten, musste die SNB über Jahre immer mehr Devisenreserven anhäufen - bis Ende 2014 lag das Volumen bei knapp einer... [mehr]
(
1
Bewertung)
ANALYSE/VÖB18.04.2018
Durststrecke am Aktienmarkt dürfte anhalten
...Unsicherheiten im Zuge der Handelskonflikts zwischen den USA und China sowie die Zuspitzung des Syrien-Konlikts die Kurse belastet. Hinzu kamen ein nachlassender Konjunkturschwung und der starke Eurokurs, der vor allem die deutsche Exportindustrie belasten kann. Deren Güter werden dann außerhalb der Eurozone teurer und bei der Umrechnung von Dollar-Gewinnen bleibt in Euro weniger hängen. Der Dax war denn auch nach einem Rekordhoch knapp unter 13 600 Punkten im Januar bis Ende März unter... [mehr]
(
0
Bewertungen)
20.11.2017
Denkt an das Land! – Neustart ohne Merkel
...des Euro zu einem überhöhten Kurs der D-Mark die Rezession Anfang des Jahrtausends begünstigt und damit die interne Abwertung über Lohnzurückhaltung erzwungen. Danach wurde er mehr und mehr zu einem Subventionsprogramm für die Exportindustrie, für deren Aktionäre und Mitarbeiter zulasten aller Bürger des Landes, was so lange in Ordnung wäre, wie wir dafür werthaltige Forderungen gegen das Ausland aufbauen. Dem ist aber nicht so, weshalb es ökonomisch auf dasselbe hinausliefe, wenn wir... [mehr]
(
58
Bewertungen)
Entscheidung07.09.2017
Mario Draghi - Superstar der null Prozent
...Dauer auszuweiten." Somit ist die EZB auch nach Dezember 2017 bereit, das Kaufprogramm jederzeit auszuweiten.  Nach der EZB-Sitzung ging der Euro auf ein 33-Monats-Hoch gegenüber dem Dollar. Ein weiterhin starker Euro könnte die deutsche Exportindustrie schwächen.  Bei der jüngsten Handelsblatt-Bankentagung sprachen sich hochrangige Wirtschaftsvertreter - vom Sparkassen-Präsident Fahrenschon bis zum Vorstandschef der Deutschen Bank Cryan - dafür aus, dass Mario Draghi den Einstieg in... [mehr]
(
2
Bewertungen)
04.12.2017
Kontinentalkampf zwischen Bullen und Bären
...den USA ihre Hoffnungen auf die Steuerreform von US-Präsident Donald Trump setzen, sind es in Europa vor allen die deutschen Anleger, die ins Bärenlager gewechselt sind. Hier wird vor allem der starke Euro als Argument angeführt, der die Exportindustrie in Bedrängnis bringt. Hinzu kommen geopolitische Sorgen wie etwa um Nordkorea, dann die Zukunft der chinesischen Wirtschaft, oder auch der Ölpreis. Wir teilen nicht alle Sorgen, doch ist auch im Portfolio unseres global anlegenden... [mehr]
(
10
Bewertungen)
17.02.2017
Kalter Krieg II
...und zulasten der europäischen wirtschaftlichen Konkurrenz (Deutschland schon wieder als Exportweltmeister, und dies trotz zwei verheerender, verlorener Kriege), welche durch diese globale Dominanz in der Ausfuhrbranche die noch verbliebene Exportindustrie der USA empfindlich stört.  Ebenso müssen die russischen Ausbrecher aus dem globalen Finanzgefängnis, sowie der Mega-Goldhorter China, die sich alle dem Zinsdienst der Wall Street entziehen, mal kräftig eins auf den Deckel kriegen, oder... [mehr]
(
37
Bewertungen)
02.03.2018
Nur No-Groko kann Euro-Irrsinn noch verhindern
...Kontoauszug nur erahnen und die erst in den kommenden Jahren und Jahrzehnten richtig sichtbar werden, wenn Millionen von Deutschen ihre Lebensversicherungen ausgezahlt bekommen. Fazit: Der Euro ist faktisch ein Subventionsprogramm für unsere Exportindustrie, das wir selber bezahlen und das, wie immer bei Subventionen, die gleiche Folge hat: Es fördert die Erosion der Wettbewerbsfähigkeit. Ist der Frieden in Europa nur mit mehr Integration sicher? – Konfrontiert man die Politik mit den... [mehr]
(
17
Bewertungen)
ROUNDUP26.01.2017
Keine Lust mehr auf Luxus - Schweizer Uhrenexporte brechen ein
BIEL (dpa-AFX) - Mangelnde Lust auf Luxus hat die Schweizer Uhrenindustrie schwer mitgenommen. Die drittgrößte Exportindustrie des Landes musste 2016 einen Einbruch um 9,8 Prozent auf 18,3 Milliarden Franken (17 Mrd Euro) hinnehmen, wie der Verband der Schweizerischen Uhrenindustrie (FH) am Donnerstag in Biel mitteilte. "Aber die Talsohle dürfte überwunden sein", schrieb der... [mehr]
(
0
Bewertungen)
30.01.2017
Kleine Presseschau vom 30. Januar 2017
...US-Wirtschaft: Außenhandel bremst sichtbar, aber Investitionen retten das Quartalsergebnis Blick Log: Politik per „executive orders“: rechtliche Bedeutung von Trumps Regieren per Dekret Never mind the Markets: Die Spaltung der Exportindustrie Herdentrieb: Hurra, die Inflation ist zurück! LGT-Finanzblog: Warum ignorieren die Finanzmärkte den protektionistischen Lärm? Grossmutters Sparstrumpf: Wer hat Angst vor dem nächsten Crash? Unternehmen, Aktien und Anlagen im Fokus... [mehr]
(
0
Bewertungen)
24.02.2017
Zuversicht der Exportwirtschaft wächst
MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die deutsche Exportindustrie ist so optimistisch wie seit drei Jahren nicht mehr. Einer Umfrage des Ifo-Instituts unter 2700 Unternehmen zufolge legte der Index für die Exporterwartungen in den nächsten drei Monaten im Februar um 2,5 auf 14,6 Punkte zu. Die Zahlen "lassen auf ein deutliches Plus bei den Ausfuhren im ersten Quartal schließen. Es gibt weiterhin keinen 'Trump-Effekt'", sagte Ifo-Präsident Clemens Fuest am Freitag in... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Aktien Frankfurt20.12.2016
Anleger warten nach Rally auf frische Impulse
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Aktienmarkt zeigt sich nach dem starken Lauf in der ersten Dezember-Hälfte weiter kraftlos. Für ein wenig Unterstützung sorgt derweil der nach wie vor schwache Euro, der sich positiv auf die Exportindustrie auswirken kann. Der Dax... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Aktien Frankfurt20.12.2016
Dax kommt weiter kaum vom Fleck
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Aktienmarkt zeigt sich nach dem starken Lauf in der ersten Dezember-Hälfte weiter kraftlos. Für ein wenig Unterstützung sorgt derweil der nach wie vor schwache Euro, der sich positiv auf die Exportindustrie auswirken kann. Der Dax... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Exportindustrie"

TRUMP ist neuer Präsident der USA02.03.2018
...usw Aber da wir nunmal "Exportweltmeister" sind, sollte man vielleicht besser die Kröte mit den neuen Zöllen auf Stahl und Alu schlucken und die Klappe halten. Andernfalls drohen auch noch Zölle auf Autos, Maschinen usw, und die Exportindustrie in D könnte einpacken... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Gewinnerbranchen der Jahre 2006 bis 204027.01.2018
...oder weniger zu sabotieren wobei ich nicht auf die Besteuerung in der EU ex deren Steueroasen abhebe zeugt nicht sonderlich von Kopfgebrauch in Politik + den von Dir mainstreamig goutierten Medien. Ein schwächerer USD wird ihrer schwächeren Exportindustrie nutzen und via Gewinnrealisationen in nicht zuletzt darüber teureren Auslandsengagements wie bspw. den DAX-Werten auch die Kapitalrepatriierung befördern – schau da einfach mal aus Deiner 'Schublade', Im übrigen ist noch gar nicht 'raus,... [mehr]
(
2
Empfehlungen)
Sozial- und Einwanderungswahnsinn in D01.01.2018
...mit entsprechendem Grenschutz und strengem Einwanderungsgesetz ist durchaus möglich. Das wollen aber die Grosskonzernchefs und Grossaktionäre nicht. Deshalb muss es richtig heissen: Reingewunken von Politikern im Auftrag der deutschen Exportindustrie, damit dann genüber jedem der Sozialstaat deutlich reduziert werden kann. Wenn ihr schon so grosse Reden spuckt, dann habt wenigstens die Eier es so zu sagen wie es wirklich ist, dann seid ihr nicht ganz so lächerlich. Unser Sozialstaat kann aus... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Sozial- und Einwanderungswahnsinn in D01.01.2018
...mit entsprechendem Grenschutz und strengem Einwanderungsgesetz ist durchaus möglich. Das wollen aber die Grosskonzernchefs und Grossaktionäre nicht. Deshalb muss es richtig heissen: Reingewunken von Politikern im Auftrag der deutschen Exportindustrie, damit dann genüber jedem der Sozialstaat deutlich reduziert werden kann. Wenn ihr schon so grosse Reden spuckt, dann habt wenigstens die Eier es so zu sagen wie es wirklich ist, dann seid ihr nicht ganz so lächerlich. Unser Sozialstaat kann aus... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Sozial- und Einwanderungswahnsinn in D01.01.2018
...mit entsprechendem Grenschutz und strengem Einwanderungsgesetz ist durchaus möglich. Das wollen aber die Grosskonzernchefs und Grossaktionäre nicht. Deshalb muss es richtig heissen: Reingewunken von Politikern im Auftrag der deutschen Exportindustrie, damit dann genüber jedem der Sozialstaat deutlich reduziert werden kann. Wenn ihr schon so grosse Reden spuckt, dann habt wenigstens die Eier es so zu sagen wie es wirklich ist, dann seid ihr nicht ganz so lächerlich. [mehr]
(
3
Empfehlungen)
Allgemeines zu Indonesien09.07.2000
...Bislang hätten die Instabilitäten, die immer noch im Bankensektor herrschen würden, verhindert, dass die indonesische Exportindustrie die Chance des Währungsdumpings nutzen könne, ähnlich wie es in den übrigen Tigerländern bis Ende 1998 auch der Fall gewesen wäre, wo der angeschlagene Bankensektor lange Zeit keine Investitionskredite an die Exportindustrie hätte geben können. Doch wenn sich die Lage beruhige, könnte man für Indonesien eine ähnliche Erholung erwarten wie in Korea z.... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Tages-Trading-Chancen am Mittwoch den 12.07.201712.07.2017
...dass der steigende Euro lediglich ein Zeichen für starke Mittelzuflüsse aus dem nichteuro-Ausland sind Spaß beiseite: Der steigende Euro bedeutet in erster Linie, dass der Wert euroländischer Aktien aus Dollarsicht zunimmt. Für die Exportindustrie ist der aktuelle Kurs sicherlich noch unproblematisch. So liegt das DAX in USD vs. DJ Verhältnis derzeit bei 0.6684. Das jüngste Hoch lag bei 0.6836 (2.Juni). Von dort ist es bis zum 4.Juli um knapp 4% auf 0.6569 gefallen. Ich denke, es... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Der Dividendenstratege stellt sein Depot vor!(Eher defensiv)25.08.2003
...ohne Friktion herauskommen will, hat mir auch noch keiner erklärt. Positiv also wenn der Euro Richtung 1,05 Dollar zurückgehen sollte Dtlds. Problem ist gewiss nicht die Exportindustrie, dass zeigt doch schon allein ein Blick in die DM-Historie, aber auch ein Blick auf die aktuellen Daten. Die Probleme der Exportindustrie sind überwiegend hausgemacht (zu teure [Fehl-]Investitionen) und die Leute, die das verbockt und protegiert haben, jammern heute am lautesten über den `schwachen` USD ...... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Globale Erwärmung durch Treibhauseffekt - nur ein Mythos der Linken?16.05.2014
...daß jede Regierung ein Interesse daran haben muß, daß ihre eigene Exportindustrie nicht durch zu strenge Auflagen, Entgelte, Gebühren und ähnliches kaputtgemacht darf. Und nickelich beurteilt was "strenge Auflagen, Entgelte, Gebühren und ähnliches" sind - nach nickelich sind strenge Auflagen (z.B. Arbeitsschtz), Energiekosten, hohe Löhne usw. exportschädlich. Bloß komisch, daß in der Exportindustrie relativ hohe Löhne gezahlt werden (um gute Arbeitskräfte zu bekommen). Genau wie... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DAX TRADING - Tagesthread 17.11.04 Elliot-Wellen u.a.17.11.2004
News - 17.11.04 12:07 APA ots news: Markantes Wachstum der Exportindustrie - Energie verteuert... APA ots news: Markantes Wachstum der Exportindustrie - Energie verteuert sich stark Wien (APA-ots) - Die heimische Exportindustrie wächst kräftig. Die Unternehmen sind für die nächsten Monate unverändert optimistisch, einiges deutet auf eine Belebung der Investitionstätigkeit hin. Allerdings belasten die Stärke des... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Allgemeines zu Indonesien09.07.2000
...Bislang hätten die Instabilitäten, die immer noch im Bankensektor herrschen würden, verhindert, dass die indonesische Exportindustrie die Chance des Währungsdumpings nutzen könne, ähnlich wie es in den übrigen Tigerländern bis Ende 1998 auch der Fall gewesen wäre, wo der angeschlagene Bankensektor lange Zeit keine Investitionskredite an die Exportindustrie hätte geben können. Doch wenn sich die Lage beruhige, könnte man für Indonesien eine ähnliche Erholung erwarten wie in Korea z.... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Tages-Trading-Chancen am Mittwoch den 12.07.201712.07.2017
...dass der steigende Euro lediglich ein Zeichen für starke Mittelzuflüsse aus dem nichteuro-Ausland sind Spaß beiseite: Der steigende Euro bedeutet in erster Linie, dass der Wert euroländischer Aktien aus Dollarsicht zunimmt. Für die Exportindustrie ist der aktuelle Kurs sicherlich noch unproblematisch. So liegt das DAX in USD vs. DJ Verhältnis derzeit bei 0.6684. Das jüngste Hoch lag bei 0.6836 (2.Juni). Von dort ist es bis zum 4.Juli um knapp 4% auf 0.6569 gefallen. Ich denke, es... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Der Dividendenstratege stellt sein Depot vor!(Eher defensiv)25.08.2003
...ohne Friktion herauskommen will, hat mir auch noch keiner erklärt. Positiv also wenn der Euro Richtung 1,05 Dollar zurückgehen sollte Dtlds. Problem ist gewiss nicht die Exportindustrie, dass zeigt doch schon allein ein Blick in die DM-Historie, aber auch ein Blick auf die aktuellen Daten. Die Probleme der Exportindustrie sind überwiegend hausgemacht (zu teure [Fehl-]Investitionen) und die Leute, die das verbockt und protegiert haben, jammern heute am lautesten über den `schwachen` USD ...... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Globale Erwärmung durch Treibhauseffekt - nur ein Mythos der Linken?16.05.2014
...daß jede Regierung ein Interesse daran haben muß, daß ihre eigene Exportindustrie nicht durch zu strenge Auflagen, Entgelte, Gebühren und ähnliches kaputtgemacht darf. Und nickelich beurteilt was "strenge Auflagen, Entgelte, Gebühren und ähnliches" sind - nach nickelich sind strenge Auflagen (z.B. Arbeitsschtz), Energiekosten, hohe Löhne usw. exportschädlich. Bloß komisch, daß in der Exportindustrie relativ hohe Löhne gezahlt werden (um gute Arbeitskräfte zu bekommen). Genau wie... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DAX TRADING - Tagesthread 17.11.04 Elliot-Wellen u.a.17.11.2004
News - 17.11.04 12:07 APA ots news: Markantes Wachstum der Exportindustrie - Energie verteuert... APA ots news: Markantes Wachstum der Exportindustrie - Energie verteuert sich stark Wien (APA-ots) - Die heimische Exportindustrie wächst kräftig. Die Unternehmen sind für die nächsten Monate unverändert optimistisch, einiges deutet auf eine Belebung der Investitionstätigkeit hin. Allerdings belasten die Stärke des... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Exportindustrie

Suche nach weiteren Themen