DAX-0,41 % EUR/USD0,00 % Gold+1,24 % Öl (Brent)0,00 %
Thema: Finanzmärkte

Nachrichten zu "Finanzmärkte"

13.11.2017
Société Générale – Stabilisierung nach dem Zahlenschock!
...Zinswende könnte beflügeln Zu den größten Belastungsfaktoren im Bankensektor zählen die niedrigen Zinsen. Ein Ende der Niedrigzinspolitik ist nach Angaben von EZB-Chef Mario Draghi noch nicht in Sicht. Die Finanzmärkte stellen sich dennoch auf eine mittelfristige Zinswende ein. So stieg die Rendite zehnjähriger Staatsanleihen seit dem Tief im vergangenen Sommer bei 0,08 Prozent zeitweise auf knapp 1,2 Prozent und pendelt sich nun bei rund 0,4... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Marktkommentar13.11.2017
Eduardo Mollo Cunha (Eyb & Wallwitz): Entgegen seinem schlechten Ruf verlief der Oktober sehr positiv
Am 19. Oktober jährte sich zum dreißigsten Mal der Crash von 1987. Dieser Jahrestag wurde in den Medien breit thematisiert, ließ aber die Finanzmärkte kalt. Ganz im Gegenteil: Entgegen seinem schlechten Ruf verlief der Oktober gerade an den Aktienmärkten sehr positiv. Besonders stark entwickelten sich japanische Aktien, die von der Hoffnung auf weitere... [mehr]
(
0
Bewertungen)
11.11.2017
Der anstehende Liquiditätsentzug interessiert die Finanzmärkte noch nicht
Lieber Investor, wenn man sich in einigen Jahren bei der Rückschau auf das Jahr 2017 fragen wird, was das Besondere an diesem Börsenjahr gewesen sei, so wird vermutlich die extrem gesunkene Volatilität große Chancen haben an führender Stelle genannt zu werden. An manchen Tagen handelte der DAX in einer Spanne von nicht einmal fünfzig Punkten. Es konnte bislang passieren, was ... Mehr lesen… Ein Beitrag von Dr. Bernd Heim. [mehr]
(
0
Bewertungen)
DGAP-Adhoc09.11.2017
Allianz SE: Allianz SE beschließt weiteres Rückkaufprogramm für eigene Aktien im Volumen von bis zu 2 Milliarden Euro (deutsch)
...hier nicht aufgeführten Gründen können sich Abweichungen aufgrund von (i) Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und der Wettbewerbssituation, vor allem in Allianz Kerngeschäftsfeldern und -märkten, (ii) Entwicklungen der Finanzmärkte (insbesondere Marktvolatilität, Liquidität und Kreditereignisse), (iii) dem Ausmaß oder der Häufigkeit von Versicherungsfällen (zum Beispiel durch Naturkatastrophen) und der Entwicklung der Schadenskosten, (iv) Sterblichkeits- und... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DGAP-News08.11.2017
alstria office REIT-AG: alstria office REIT-AG platziert Anleihe im Nominalwert von EUR 350.000.000 (deutsch)
...aufgeführten Faktoren können sich Abweichungen aus Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und der Wettbewerbssituation, vor allem in den Kerngeschäftsfeldern und -märkten von alstria ergeben. Auch die Entwicklungen der Finanzmärkte sowie die Veränderungen nationaler und internationaler Vorschriften, insbesondere hinsichtlich steuerlicher und die Rechnungslegung betreffende Vorschriften, können entsprechenden Einfluss haben. Terroranschläge und deren Folgen können die... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Finanzmärkte13.01.2016
China hält die Börsen in Atem – Gratwanderung in der Geldpolitik
Chinas Exporteure brauchen einen schwachen Yuan Die Zahlen aus der chinesischen Industrie, verdeutlicht durch Export-Daten, Industriegewinne und Einkaufsmanagerindizes des verarbeitenden Gewerbes zeigen die Schwierigkeiten, mit denen chinesische Unternehmen aktuell zu kämpfen haben. Die Regierung will den Firmen auf den Weltmärkten unter die Arme greifen, da allein der Binnenmarkt und die Dienstleistungsindustrie noch nicht ausreichen, um den notwendigen Stellenaufbau für die innere Ruhe zu... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Finanzmärkte27.09.2016
Börsen vor heißem Herbst – Mehrere Stolperfallen lauern
Die US-Wahlen Die Amerikaner sind im Gegensatz zu den Deutschen hauptsächlich privat für Ihre Altersvorsorge zuständig. Weil sie ihr Geld verstärkt in Aktien anlegen, haben die täglichen Schwankungen an der Wall Street für sie eine sehr große Bedeutung. Empirische Untersuchungen haben sogar ergeben, dass fallende Aktienmärkte in den Wochen vor den Präsidentschaftswahlen dem Kandidaten der Partei, die gerade nicht regiert, einen Vorteil an der Wahlurne verschaffen. Mit dem Duell Clinton... [mehr]
(
3
Bewertungen)
Öl – die Fata Morgana der Finanzmärkte23.01.2016
Der schwarze Lebenssaft!
  Die Zusammenhänge der großen Welt möchten wir von der Vorstandswoche sicherlich niemanden erklären. Ab und an ist es jedoch nützlich, die großen Treiber der Entwicklung an den Märkten unter die Lupe zu nehmen -  hierzu Klartext zu reden. So also heute zum Öl. Der schwarze Lebenssaft unserer modernen Industriegesellschaft kann ohne Öl als Vorprodukt unzähliger Endprodukte wie Kunststoffe, technische Öle, Kraftstoff und Energieträger der Stromversorgung gar nicht auskommen.... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Donald Trump und die Finanzmärkte12.10.2017
Enttäuschung vorprogrammiert!
Liebe Leser, wer viel verspricht, der sollte auch schnell und vor allem vollständig liefern, ansonsten wird die Beziehung zum Kunden schnell zum Problem. Was für die Wirtschaft gilt, gilt selbstverständlich auch für die Politik, wobei der Kunde hier der Wähler ist. Der „kauft“ zwar im Prinzip nur alle vier Jahre, meldet sich aber auch zwischen den Wahlen über verschiedene Kanäle ... Mehr lesen… Ein Beitrag von Dr. Bernd Heim. [mehr]
(
0
Bewertungen)
Moderne Finanzmärkte18.10.2017
Geld regiert die Welt – stärker als je zuvor
Liebe Leser, Geld hat schon immer die Welt regiert. Das ist insofern nichts Neues. Deutlich geändert hat sich jedoch die Art und Weise wie diese Herrschaft ausgeübt wird. Übte das dominierende Geld seine Macht früher eher diskret aus und agierte vorwiegend aus dem Hintergrund, drängt es sich heute in einer nie gekannten Weise in den Vordergrund. Das geschieht vor allem ... Mehr lesen… Ein Beitrag von Dr. Bernd Heim. [mehr]
(
0
Bewertungen)
Finanzmärkte13.01.2016
China hält die Börsen in Atem – Gratwanderung in der Geldpolitik
Chinas Exporteure brauchen einen schwachen Yuan Die Zahlen aus der chinesischen Industrie, verdeutlicht durch Export-Daten, Industriegewinne und Einkaufsmanagerindizes des verarbeitenden Gewerbes zeigen die Schwierigkeiten, mit denen chinesische Unternehmen aktuell zu kämpfen haben. Die Regierung will den Firmen auf den Weltmärkten unter die Arme greifen, da allein der Binnenmarkt und die Dienstleistungsindustrie noch nicht ausreichen, um den notwendigen Stellenaufbau für die innere Ruhe zu... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Finanzmärkte27.09.2016
Börsen vor heißem Herbst – Mehrere Stolperfallen lauern
Die US-Wahlen Die Amerikaner sind im Gegensatz zu den Deutschen hauptsächlich privat für Ihre Altersvorsorge zuständig. Weil sie ihr Geld verstärkt in Aktien anlegen, haben die täglichen Schwankungen an der Wall Street für sie eine sehr große Bedeutung. Empirische Untersuchungen haben sogar ergeben, dass fallende Aktienmärkte in den Wochen vor den Präsidentschaftswahlen dem Kandidaten der Partei, die gerade nicht regiert, einen Vorteil an der Wahlurne verschaffen. Mit dem Duell Clinton... [mehr]
(
3
Bewertungen)
Öl – die Fata Morgana der Finanzmärkte23.01.2016
Der schwarze Lebenssaft!
  Die Zusammenhänge der großen Welt möchten wir von der Vorstandswoche sicherlich niemanden erklären. Ab und an ist es jedoch nützlich, die großen Treiber der Entwicklung an den Märkten unter die Lupe zu nehmen -  hierzu Klartext zu reden. So also heute zum Öl. Der schwarze Lebenssaft unserer modernen Industriegesellschaft kann ohne Öl als Vorprodukt unzähliger Endprodukte wie Kunststoffe, technische Öle, Kraftstoff und Energieträger der Stromversorgung gar nicht auskommen.... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Donald Trump und die Finanzmärkte12.10.2017
Enttäuschung vorprogrammiert!
Liebe Leser, wer viel verspricht, der sollte auch schnell und vor allem vollständig liefern, ansonsten wird die Beziehung zum Kunden schnell zum Problem. Was für die Wirtschaft gilt, gilt selbstverständlich auch für die Politik, wobei der Kunde hier der Wähler ist. Der „kauft“ zwar im Prinzip nur alle vier Jahre, meldet sich aber auch zwischen den Wahlen über verschiedene Kanäle ... Mehr lesen… Ein Beitrag von Dr. Bernd Heim. [mehr]
(
0
Bewertungen)
Moderne Finanzmärkte18.10.2017
Geld regiert die Welt – stärker als je zuvor
Liebe Leser, Geld hat schon immer die Welt regiert. Das ist insofern nichts Neues. Deutlich geändert hat sich jedoch die Art und Weise wie diese Herrschaft ausgeübt wird. Übte das dominierende Geld seine Macht früher eher diskret aus und agierte vorwiegend aus dem Hintergrund, drängt es sich heute in einer nie gekannten Weise in den Vordergrund. Das geschieht vor allem ... Mehr lesen… Ein Beitrag von Dr. Bernd Heim. [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Finanzmärkte"

Entscheidung: Größtes US-Finanzmanöver: Janet Yellen gibt grünes Licht für Bilanzschmelze21.09.2017
Oh mein Gott,Janetbaby!Bilanzschmelze!Schnell einen Sarkophag drüber.Die Finanzmärkte tschernobylisieren!Das Ende aller Zivilisation ist nahe!Darwin hätte seine Freude,vielleicht auch noch die Herren Marx & Engels.Die "Finanzmärkte".Welche Religion ist das eigentlich?Extrem wichtig scheinen sie jedenfalls zu sein & zu Deutschland gehören sie,wie in jüngster Zeit der Wulff auch wieder.Das goldene Kalb der... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
50% Chance zum reich werden14.06.2016
...verstärkt sich Die moderne Finanzmarkttheorie suggeriert, dass die Bewertungen, wie sie auf den Finanzmärkten zu Stande kommen, dem Finanzmarktakteur die bestmögliche Richtschnur für seine Entscheidungen geben. Sie sind besser als eigenes Nachdenken und individuelle Analyse. Wird aber dieser Gedanke konsequent zu Ende geführt, so kommt es zu einem Paradoxon: Wenn Finanzmärkte in diesem Sinn tatsächlich informationseffizient sind, braucht sich der einzelne Investor keine Gedanken darüber... [mehr]
(
2
Empfehlungen)
IDEEN FÜR DEUTSCHLAND05.09.2012
...Unterschiede, die die Finanzmärkte (die durch die Staaten mit ihrer Liquidität gerettet wurden) zwischen den Staaten machen, im normalen Rahmen. Das zieht sich dann in die Länge. Wenn es dann allmählich darum geht, jetzt müssen diese Staatsschulden umgeschuldet werden, dann laufen Zinsen auf, dann kommen Fälligkeitstermine und dann brauchen die Staaten wieder Geld von den Finanzmärkten und zwar viel mehr als vorher. Dann geht das Überprüfen dieser Finanzmärkte – Worauf kann man sich... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
PSIVIDA startet durch !!05.01.2010
Finanzmärkte: Angst vor der Staatspleite geht um Die Finanzmärkte werden 2010 ihre Aufmerksamkeit den Staatsfinanzen und der Gefahr hoher Inflationsraten zuwenden. Wenn die Zinsen steigen, wird es ungemütlich für die Regierungen. * Artikel * Multimedia * Kurse von Dirk Heilmann * Merken * Drucken * Senden * Bookmark * Embedden Geschlossenes Kleidungsgeschäft in Athen. Zweifel an Griechenlands Finanzen wecken Ängste vor dem einem Staatsbankrott. Quelle: dpaLupe... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
John Maynard Keynes These von sanften Tod des Rentiers01.05.2009
...Nachfrage wurde gerade vom Finanzsektor generiert. Für die Banken ist eine Expansion der Verschuldung gleichbedeutend mit einer Ausweitung ihrer Märkte, da der Kredit die wichtigste "Ware" der Finanzbranche darstellt. Die wild wuchernden Finanzmärkte ließen somit nicht nur etliche Spekulations- und Finanzblasen aufsteigen, sondern seit den achtziger Jahren vermittels exzessiver Kreditvergabe ihre eigenen Märkte expandieren. Nach den Ursachen der gegenwärtigen Wirtschaftskrise befragt,... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Leute laßt Finger von USA....!07.09.2002
...Wieso konnte diese Konsequenz für so viele Jahre vermieden werden? Dafür gibt es vor allem zwei Gründe. Erstens ermöglichte die vom Buddhismus und Shintoismus geprägte paternalistische Kultur Japans eine kollektive Manipulation der Finanzmärkte und Bilanzen, wie sie im westlichen Konkurrenz-Kapitalismus undenkbar wäre: Durch ein Geflecht von Loyalitäten und Abhängigkeiten, Überkreuz-Beteiligungen, Mafia-Filz (Yakuza) und informellen Absprachen unter staatlicher Guide wurde ein... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
WA1 die Beste Aktie im WELT (Momentan)21.11.2000
...also bereits seit längerem in einem Markt aktiv, dem in den nächsten Jahren dramatische Zuwachsraten prognostiziert werden. 2.3. Entwicklungen an den Finanzmärkten Obwohl die letzten Monate von einer Baissestimmung und einhergehend damit von rückläufigen Handelsvolumina der Märkte gekennzeichnet waren, stehen die globalen Finanzmärkte vor einem weiteren Wachstum. Zum einen dient die Börse zunehmend als Instrument der Wachstumsfinanzierung für Technologieunternehmen. Zum anderen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Heute ist "TAG W"21.11.2000
...also bereits seit längerem in einem Markt aktiv, dem in den nächsten Jahren dramatische Zuwachsraten prognostiziert werden. 2.3. Entwicklungen an den Finanzmärkten Obwohl die letzten Monate von einer Baissestimmung und einhergehend damit von rückläufigen Handelsvolumina der Märkte gekennzeichnet waren, stehen die globalen Finanzmärkte vor einem weiteren Wachstum. Zum einen dient die Börse zunehmend als Instrument der Wachstumsfinanzierung für Technologieunternehmen. Zum anderen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
IDEEN FÜR DEUTSCHLAND05.09.2012
...Unterschiede, die die Finanzmärkte (die durch die Staaten mit ihrer Liquidität gerettet wurden) zwischen den Staaten machen, im normalen Rahmen. Das zieht sich dann in die Länge. Wenn es dann allmählich darum geht, jetzt müssen diese Staatsschulden umgeschuldet werden, dann laufen Zinsen auf, dann kommen Fälligkeitstermine und dann brauchen die Staaten wieder Geld von den Finanzmärkten und zwar viel mehr als vorher. Dann geht das Überprüfen dieser Finanzmärkte – Worauf kann man sich... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Eine alte, aber nicht blöde Aussage...09.02.2003
...Analysemethode erhebt den Anspruch, die Finanzmärkte und ihre Kursbewegungen stets in einem bestimmten Rahmen prognostizieren zu können. Sie vermag sicherlich nicht, einschneidende wirtschaftliche Ereignisse im voraus zu bestimmen. Aber - und das ist entscheidend - sie vermag den Rahmen der Wellen, die von verschiedenen Ereignissen ausgehen können, vorherzusagen. Der Prozeß ist in dem Sinne dynamisch, daß die Kursentwicklung an den Finanzmärkten nicht durch das Streben nach Gleichgewicht... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Leute laßt Finger von USA....!07.09.2002
...Wieso konnte diese Konsequenz für so viele Jahre vermieden werden? Dafür gibt es vor allem zwei Gründe. Erstens ermöglichte die vom Buddhismus und Shintoismus geprägte paternalistische Kultur Japans eine kollektive Manipulation der Finanzmärkte und Bilanzen, wie sie im westlichen Konkurrenz-Kapitalismus undenkbar wäre: Durch ein Geflecht von Loyalitäten und Abhängigkeiten, Überkreuz-Beteiligungen, Mafia-Filz (Yakuza) und informellen Absprachen unter staatlicher Guide wurde ein... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
WA1 die Beste Aktie im WELT (Momentan)21.11.2000
...also bereits seit längerem in einem Markt aktiv, dem in den nächsten Jahren dramatische Zuwachsraten prognostiziert werden. 2.3. Entwicklungen an den Finanzmärkten Obwohl die letzten Monate von einer Baissestimmung und einhergehend damit von rückläufigen Handelsvolumina der Märkte gekennzeichnet waren, stehen die globalen Finanzmärkte vor einem weiteren Wachstum. Zum einen dient die Börse zunehmend als Instrument der Wachstumsfinanzierung für Technologieunternehmen. Zum anderen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Heute ist "TAG W"21.11.2000
...also bereits seit längerem in einem Markt aktiv, dem in den nächsten Jahren dramatische Zuwachsraten prognostiziert werden. 2.3. Entwicklungen an den Finanzmärkten Obwohl die letzten Monate von einer Baissestimmung und einhergehend damit von rückläufigen Handelsvolumina der Märkte gekennzeichnet waren, stehen die globalen Finanzmärkte vor einem weiteren Wachstum. Zum einen dient die Börse zunehmend als Instrument der Wachstumsfinanzierung für Technologieunternehmen. Zum anderen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
IDEEN FÜR DEUTSCHLAND05.09.2012
...Unterschiede, die die Finanzmärkte (die durch die Staaten mit ihrer Liquidität gerettet wurden) zwischen den Staaten machen, im normalen Rahmen. Das zieht sich dann in die Länge. Wenn es dann allmählich darum geht, jetzt müssen diese Staatsschulden umgeschuldet werden, dann laufen Zinsen auf, dann kommen Fälligkeitstermine und dann brauchen die Staaten wieder Geld von den Finanzmärkten und zwar viel mehr als vorher. Dann geht das Überprüfen dieser Finanzmärkte – Worauf kann man sich... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Eine alte, aber nicht blöde Aussage...09.02.2003
...Analysemethode erhebt den Anspruch, die Finanzmärkte und ihre Kursbewegungen stets in einem bestimmten Rahmen prognostizieren zu können. Sie vermag sicherlich nicht, einschneidende wirtschaftliche Ereignisse im voraus zu bestimmen. Aber - und das ist entscheidend - sie vermag den Rahmen der Wellen, die von verschiedenen Ereignissen ausgehen können, vorherzusagen. Der Prozeß ist in dem Sinne dynamisch, daß die Kursentwicklung an den Finanzmärkten nicht durch das Streben nach Gleichgewicht... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Finanzmärkte

Suche nach weiteren Themen