DAX-0,06 % EUR/USD+0,14 % Gold+0,07 % Öl (Brent)+0,63 %
Thema: Freihandel
Freihandel: DIHK sorgt sich um den weltweiten Freihandel

Nach den jüngsten Plänen der US-Regierung, Einfuhrbeschränkungen für Stahl und Aluminium zu erlassen, fürchtet der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) zunehmend um das weltweite Freihandelssystem. …

Wertpapier: Aluminium
Kanada: Kanada will mit Europa Allianz für Freihandel schmieden

Die kanadische Außenministerin Chrystia Freeland hofft, dass sie das Nafta-Abkommen zwischen USA, Kanada und Mexiko vor der Kündigung durch die USA retten kann. "Wir sind nach wie vor der Meinung, dass eine …

Strafzölle: Wirtschaft und Politik besorgt wegen möglicher US-Strafzölle

Die deutsche Wirtschaft und Politik kritisieren die Überlegungen der US-Regierung, Strafzölle und Importquoten auf Stahl- und Aluminium-Produkte einzuführen. "America First wird vom Slogan immer mehr zur …

Wertpapier: Aluminium

Nachrichten zu "Freihandel"

Kanada18.02.2018
Kanada will mit Europa Allianz für Freihandel schmieden
...die in die USA exportieren, würden die Vorteile des Abkommens gar nicht nutzen. "Das zeigt, wie viel Bürokratie damit verbunden ist, und das wollen wir ändern", sagte Freeland. "Außerdem möchten wir viele Ideen, die wir im Ceta-Freihandelsabkommen mit Europa umgesetzt haben, jetzt auch im neuen Nafta-Vertrag verankern", sagte sie. Die Verhandlungen mit den USA nannte sie "eine Herausforderung", weil die USA mit "unkonventionellen Forderungen" kämen. Beispielsweise sei der US-Vorschlag, das... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Strafzölle18.02.2018
Wirtschaft und Politik besorgt wegen möglicher US-Strafzölle
...WTO vernommen." Deutschland müsse weiter den Dialog mit der Trump-Regierung suchen und immer wieder draufhinweisen, dass Freihandel "kein Nullsummenspiel" ist und dass er gerade auch den Amerikanern zu W ohlstand verholfen hat. Ähnlich äußerten sich Politiker in Berlin: "Unseren Wohlstand verdanken wir alle im Westen, auch die USA, dem regelgebundenen fairen Freihandel", sagte der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Christian Hirte (CDU) der Zeitung. "Strafzölle und... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Freihandel18.02.2018
DIHK sorgt sich um den weltweiten Freihandel
...(DIHK) zunehmend um das weltweite Freihandelssystem. Die USA seien längst nicht mehr die einzige große Wirtschaftsnation, die sich zunehmend vom Freihandel abwende, sagte DIHK-Außenwirtschaftschef Volker Treier der "Welt" (Montagausgabe). "Die Amerikaner sind nicht protektionistischer als andere Wirtschaftsnationen, sie sind es viel weniger als beispielsweise die Russen oder Chinesen. Aber sie sind nicht mehr der Treiber des Freihandels, der sie einmal waren", so Treier. "Wir sorgen uns... [mehr]
(
0
Bewertungen)
BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang zu den Exportzahlen des Statistischen Bundesamtes08.02.2018
Politik muss Erfolg Deutschlands auf den Weltmärkten absichern
...dürfte sich entspannen. Denn die Importe nach Deutschland haben im vorigen Jahr prozentual stärker zugelegt als die deutschen Exporte. - Gefahren bleiben der Protektionismus, ein ungeordneter Brexit und der Vertrauensverlust in Freihandel und offene Märkte. Die Politik muss jetzt alles daran setzen, um den Erfolg Deutschlands auf den Weltmärkten abzusichern. Konkret erwarten wir eine zügige Ratifizierung des Handelsabkommens mit Kanada und raschen Erfolg in den Verhandlungen mit Mexiko und... [mehr]
(
0
Bewertungen)
OTS08.02.2018
BDI Bundesverband der Deutschen Industrie / BDI-Hauptgeschäftsführer ...
...dürfte sich entspannen. Denn die Importe nach Deutschland haben im vorigen Jahr prozentual stärker zugelegt als die deutschen Exporte. - Gefahren bleiben der Protektionismus, ein ungeordneter Brexit und der Vertrauensverlust in Freihandel und offene Märkte. Die Politik muss jetzt alles daran setzen, um den Erfolg Deutschlands auf den Weltmärkten abzusichern. Konkret erwarten wir eine zügige Ratifizierung des Handelsabkommens mit Kanada und raschen Erfolg in den Verhandlungen mit... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Freihandel25.05.2017
BDI-Präsident erwartet von G7-Gipfel "klares Signal" für Freihandel
...Kempf, erwartet vom anstehenden G7-Gipfel auf Sizilien ein "klares Signal" für Freihandel und Klimaschutz. "Die Staats- und Regierungschefs der G7-Staaten müssen auf ihrem Gipfel ein klares Signal für Freihandel und Klimaschutz senden. Die Wirtschaft braucht mehr als nur einen Minimalkonsens", sagte Kempf am Donnerstag in Berlin. "Kein Land ist eine Insel. Die USA dürfen sich in Sachen Klimaschutz und Freihandel nicht ins Abseits stellen." Er mahnte die G7-Staaten an, sich "ohne Wenn und... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Freihandel02.05.2017
Wirtschaft erwartet von G20-Regierungen Eintreten für Freihandel
...sagte Heraeus. "Und es ist enttäuschend, dass ausgerechnet die US-Regierung bisher ein Bekenntnis zum Freihandel verhindert." Aber er hoffe weiterhin auf Einsicht von US-Präsident Donald Trump, sagte der B20-Vorsitzende. "Freier und regelbasierter Handel liegt auch im Interesse der USA." Nach den Worten der B20-Verantwortlichen ist die Wirtschaft geschlossen für den Freihandel. "Wir haben von Japan über Europa bis nach Amerika gemeinsame Positionen", betonte Carsten Kratz. Der Deutschlandchef... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Freihandel18.02.2018
DIHK sorgt sich um den weltweiten Freihandel
...(DIHK) zunehmend um das weltweite Freihandelssystem. Die USA seien längst nicht mehr die einzige große Wirtschaftsnation, die sich zunehmend vom Freihandel abwende, sagte DIHK-Außenwirtschaftschef Volker Treier der "Welt" (Montagausgabe). "Die Amerikaner sind nicht protektionistischer als andere Wirtschaftsnationen, sie sind es viel weniger als beispielsweise die Russen oder Chinesen. Aber sie sind nicht mehr der Treiber des Freihandels, der sie einmal waren", so Treier. "Wir sorgen uns... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Buchtipp23.11.2017
Plädoyer für den Freihandel
...kam als viertes von elf Kindern eines armen Bauern zur Welt. Seine Mission war der Einsatz für den Freihandel, der Arbeiter und Arme vom Joch des Protektionismus befreite und erheblich zur Verbesserung der Lebensbedingungen für breite Schichten der Bevölkerung beitrug (S. 38). Theorie des Freihandels Fabian Kurz gibt einen Abriss über die Theorie des internationalen Handels. Freihandel ist vor allem deshalb nützlich, weil er die internationale Arbeitsteilung erleichtert. Denn die Grenzen... [mehr]
(
8
Bewertungen)
Freihandel04.02.2017
Grüne positionieren sich wegen Trump neu zu Ceta
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Grünen überdenken ihre ablehnende Haltung gegenüber Ceta, dem Freihandelsabkommen der EU mit Kanada. "Ein fairer Freihandel ist in Zeiten eines stärker werdenden Protektionismus, vor allem in den Vereinigten Staaten, wichtiger denn je", sagte Cem Özdemir, Parteichef und Spitzenkandidat, der "Frankfurter Allgemeinen Sonnatsgzeitung" (F.A.S.). Vor allem... [mehr]
(
2
Bewertungen)
Freihandel25.05.2017
BDI-Präsident erwartet von G7-Gipfel "klares Signal" für Freihandel
...Kempf, erwartet vom anstehenden G7-Gipfel auf Sizilien ein "klares Signal" für Freihandel und Klimaschutz. "Die Staats- und Regierungschefs der G7-Staaten müssen auf ihrem Gipfel ein klares Signal für Freihandel und Klimaschutz senden. Die Wirtschaft braucht mehr als nur einen Minimalkonsens", sagte Kempf am Donnerstag in Berlin. "Kein Land ist eine Insel. Die USA dürfen sich in Sachen Klimaschutz und Freihandel nicht ins Abseits stellen." Er mahnte die G7-Staaten an, sich "ohne Wenn und... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Freihandel02.05.2017
Wirtschaft erwartet von G20-Regierungen Eintreten für Freihandel
...sagte Heraeus. "Und es ist enttäuschend, dass ausgerechnet die US-Regierung bisher ein Bekenntnis zum Freihandel verhindert." Aber er hoffe weiterhin auf Einsicht von US-Präsident Donald Trump, sagte der B20-Vorsitzende. "Freier und regelbasierter Handel liegt auch im Interesse der USA." Nach den Worten der B20-Verantwortlichen ist die Wirtschaft geschlossen für den Freihandel. "Wir haben von Japan über Europa bis nach Amerika gemeinsame Positionen", betonte Carsten Kratz. Der Deutschlandchef... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Freihandel18.02.2018
DIHK sorgt sich um den weltweiten Freihandel
...(DIHK) zunehmend um das weltweite Freihandelssystem. Die USA seien längst nicht mehr die einzige große Wirtschaftsnation, die sich zunehmend vom Freihandel abwende, sagte DIHK-Außenwirtschaftschef Volker Treier der "Welt" (Montagausgabe). "Die Amerikaner sind nicht protektionistischer als andere Wirtschaftsnationen, sie sind es viel weniger als beispielsweise die Russen oder Chinesen. Aber sie sind nicht mehr der Treiber des Freihandels, der sie einmal waren", so Treier. "Wir sorgen uns... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Buchtipp23.11.2017
Plädoyer für den Freihandel
...kam als viertes von elf Kindern eines armen Bauern zur Welt. Seine Mission war der Einsatz für den Freihandel, der Arbeiter und Arme vom Joch des Protektionismus befreite und erheblich zur Verbesserung der Lebensbedingungen für breite Schichten der Bevölkerung beitrug (S. 38). Theorie des Freihandels Fabian Kurz gibt einen Abriss über die Theorie des internationalen Handels. Freihandel ist vor allem deshalb nützlich, weil er die internationale Arbeitsteilung erleichtert. Denn die Grenzen... [mehr]
(
8
Bewertungen)
Freihandel04.02.2017
Grüne positionieren sich wegen Trump neu zu Ceta
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Grünen überdenken ihre ablehnende Haltung gegenüber Ceta, dem Freihandelsabkommen der EU mit Kanada. "Ein fairer Freihandel ist in Zeiten eines stärker werdenden Protektionismus, vor allem in den Vereinigten Staaten, wichtiger denn je", sagte Cem Özdemir, Parteichef und Spitzenkandidat, der "Frankfurter Allgemeinen Sonnatsgzeitung" (F.A.S.). Vor allem... [mehr]
(
2
Bewertungen)

Diskussionen zu "Freihandel"

Sozial- und Einwanderungswahnsinn in D31.07.2017
...Folgen. Der Begriff „Wirtschaftsflüchtling“ verschleiert geschickt die eigentlichen Ursachen des Problems, nämlich die von den Industrieländern (und auch Deutschland) durchgesetzten internationalen Freihandelsabkommen. Man kann nicht für die Globalisierung und für den Freihandel sein und gleichzeitig die sogenannten „Wirtschaftsflüchtlinge“ als kriminell und illegal verdammen, dass ist ein fundamentaler Irrtum und Widerspruch in sich! Wir sollten uns vielmehr Gedanken darüber... [mehr]
(
2
Empfehlungen)
Sozial- und Einwanderungswahnsinn in D30.07.2017
...Folgen. Der Begriff „Wirtschaftsflüchtling“ verschleiert geschickt die eigentlichen Ursachen des Problems, nämlich die von den Industrieländern (und auch Deutschland) durchgesetzten internationalen Freihandelsabkommen. Man kann nicht für die Globalisierung und für den Freihandel sein und gleichzeitig die sogenannten „Wirtschaftsflüchtlinge“ als kriminell und illegal verdammen, dass ist ein fundamentaler Irrtum und Widerspruch in sich! Wir sollten uns vielmehr Gedanken darüber... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Sozial- und Einwanderungswahnsinn in D09.07.2017
...Generation« von Freihandelsabkommen möchten verhindern, dass ökonomische Fragen überhaupt noch Gegenstand von politischen Entscheidungen werden können. Das hat aber nichts mit Freihandel zu tun. Setzten sie sich durch, dann werden nationale wie supranationale Parlamente zur reinen Staffage. https://www.jungewelt.de/artikel/313907.die-m%C3%A4r-vo m-freihandel.html Hier mal aus (noch realistischen) Teilen linker Sicht eine Entlarvung der wahren Absichten von "Freihandel", der den... [mehr]
(
2
Empfehlungen)
Stehen wir vor einem Scheideweg? Demokratie und Menschenrechte oder Rassismus, Hetze, Hass und Unter26.04.2017
...Menschen zu aktivieren, brauchen wir Ihre Unterstützung! Konferenz „Kommunen & Freihandel“ in Nürnberg Am 29. April findet in Nürnberg die Konferenz "Kommunen und Freihandel" statt, die Mehr Demokratie gemeinsam mit anderen Organisationen ausrichtet. Zentrale Themen sind die kommunale Demokratie, die bürgernahe Daseinsvorsorge und gerechter Welthandel. https://www.mitentscheiden.de/kommunen_freihandel.html *Mehr Demokratie - Regionalgruppe „Mittelbaden/Karlsruhe“ gegründet* Wie... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DAX-Werte im Chartcheck07.04.2017
Zitat von actr: Angelockt. Ausgequetscht. Abgedrängt. Die China-Falle 07. April 2017 von Lea Deuber, Mark Fehr, Matthias Kamp, Christian Ramthun und Silke Wettach China gibt sich in der Ära Trump als Retter des Freihandels und als Verteidiger offener Märkte. In Wirklichkeit ist Peking... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Braucht der Kapitalismus Kolonien und Sklaven?06.07.2004
...würde. Kriege, wie wir sie von früher kannten, würden der Vergangenheit angehören. Drei Mythen: Globaler Freihandel und Frieden ... Wenn wir jedoch einen kurzen Blick auf die Geschichte des globalen "Freihandels" werfen und uns außerdem die Ergebnisse der neuen neoliberalen Freihandelspolitik in den letzten 15 Jahren ansehen, werden wir schnell eines Besseren belehrt. Karl Polanyi hat schon 1944 nachgewiesen, dass der internationale "freie Markt" sich nicht "natürlich" aus dem freien... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
ANTIAMERIKANISCHER RASSISMUS IM GOLDAKTIENFORUM04.01.2003
...Lüge genügen, daß der Gründung der Vereinigten Staaten Adam Smiths Lehre vom Freihandel zugrunde gelegen hätte. Tatsächlich ging es jedoch im Unabhängigkeitskrieg gegen Großbritannien darum, daß die amerikanischen Siedler die damalige britische Version der "IWF-Auflagen" ablehnten und für eine Wirtschaftspolitik eintraten, die man später "protektionistisch" nannte. Der britische "Freihandel", der gar nicht wirklich ein freier Handel war, kam 1783 erstmals in die Vereinigten Staaten,... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Der Kapitalismus lässt grüßen...Gegenwärtig zahlt die Stadt 2,2 Milliarden Euro Zinse06.06.2003
...für die Produktion einheimischer Güter zu zerstören. Davon betroffen sind auch Hilfen für einheimische Bauern und Programme zur Stärkung einheimischer Kleinbetriebe. Der Neoliberalismus (Freihandel) bedeutet eine Katastrophe für die Völker der ärmeren Länder. Unter dem Deckmantel des Freihandels haben Konzerne den Reichtum dieser Länder geraubt und in den Tresoren der Großbanken des Westens aufgestapelt. Die wirtschaftliche Beherrschung dieser Länder ist bloß eine weniger offene... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Kapitalismus24.07.2004
...Lesebuch über den Freihandel Akademia Verlag, Sankt Augustin 2003 Eine ausgezeichnete Anthologie mit Texten zum Thema "Freihandel", von Adam Smith bis Mario Vargas Llossa. Kaum eine ökonomisches Prinzip ist in der Praxis so gut bewiesen, wie die segensreiche Wirkung durchlässiger Grenzen. Dennoch können sich viele Menschen immer noch nicht vorstellen, dass ein freier und offener Welthandel, besonders den Ärmsten und Schwächsten nutzt. Früher war Freihandel mal ein Ziel der Linken (die ja... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Warum die Indizes fallen sollten u. weitere int. Berichte26.11.2003
...China jetzt auch nur einen Teil dieser Anleihen auf den Markt werfen. »Freihandelsimperialismus« Dies scheint den Verfechtern des Freihandels recht zu geben, daß nur dieser den Staaten der Welt die Möglichkeit gibt, ihre jeweils besonderen Fähigkeiten und Reichtümer zum Nutzen aller einzubringen. Ohnehin sind sie davon überzeugt, daß alle heutigen Industrieländer ihren Reichtum allein dem Prinzip des Freihandels verdanken. Diese Sicht der Dinge ist mit den historischen Fakten aber nicht... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Braucht der Kapitalismus Kolonien und Sklaven?06.07.2004
...würde. Kriege, wie wir sie von früher kannten, würden der Vergangenheit angehören. Drei Mythen: Globaler Freihandel und Frieden ... Wenn wir jedoch einen kurzen Blick auf die Geschichte des globalen "Freihandels" werfen und uns außerdem die Ergebnisse der neuen neoliberalen Freihandelspolitik in den letzten 15 Jahren ansehen, werden wir schnell eines Besseren belehrt. Karl Polanyi hat schon 1944 nachgewiesen, dass der internationale "freie Markt" sich nicht "natürlich" aus dem freien... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
ANTIAMERIKANISCHER RASSISMUS IM GOLDAKTIENFORUM04.01.2003
...Lüge genügen, daß der Gründung der Vereinigten Staaten Adam Smiths Lehre vom Freihandel zugrunde gelegen hätte. Tatsächlich ging es jedoch im Unabhängigkeitskrieg gegen Großbritannien darum, daß die amerikanischen Siedler die damalige britische Version der "IWF-Auflagen" ablehnten und für eine Wirtschaftspolitik eintraten, die man später "protektionistisch" nannte. Der britische "Freihandel", der gar nicht wirklich ein freier Handel war, kam 1783 erstmals in die Vereinigten Staaten,... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Der Kapitalismus lässt grüßen...Gegenwärtig zahlt die Stadt 2,2 Milliarden Euro Zinse06.06.2003
...für die Produktion einheimischer Güter zu zerstören. Davon betroffen sind auch Hilfen für einheimische Bauern und Programme zur Stärkung einheimischer Kleinbetriebe. Der Neoliberalismus (Freihandel) bedeutet eine Katastrophe für die Völker der ärmeren Länder. Unter dem Deckmantel des Freihandels haben Konzerne den Reichtum dieser Länder geraubt und in den Tresoren der Großbanken des Westens aufgestapelt. Die wirtschaftliche Beherrschung dieser Länder ist bloß eine weniger offene... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Kapitalismus24.07.2004
...Lesebuch über den Freihandel Akademia Verlag, Sankt Augustin 2003 Eine ausgezeichnete Anthologie mit Texten zum Thema "Freihandel", von Adam Smith bis Mario Vargas Llossa. Kaum eine ökonomisches Prinzip ist in der Praxis so gut bewiesen, wie die segensreiche Wirkung durchlässiger Grenzen. Dennoch können sich viele Menschen immer noch nicht vorstellen, dass ein freier und offener Welthandel, besonders den Ärmsten und Schwächsten nutzt. Früher war Freihandel mal ein Ziel der Linken (die ja... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Warum die Indizes fallen sollten u. weitere int. Berichte26.11.2003
...China jetzt auch nur einen Teil dieser Anleihen auf den Markt werfen. »Freihandelsimperialismus« Dies scheint den Verfechtern des Freihandels recht zu geben, daß nur dieser den Staaten der Welt die Möglichkeit gibt, ihre jeweils besonderen Fähigkeiten und Reichtümer zum Nutzen aller einzubringen. Ohnehin sind sie davon überzeugt, daß alle heutigen Industrieländer ihren Reichtum allein dem Prinzip des Freihandels verdanken. Diese Sicht der Dinge ist mit den historischen Fakten aber nicht... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Liberalismus

Suche nach weiteren Themen