Thema: Geldwertstabilität Thema abonnieren

Nachrichten zu "Geldwertstabilität"

Die Zukunft des ungedeckten Papiergelds02.01.2020
Steht das Ende der ‚fiat money‘-Währungen bevor?
...Neuanfang ein, Parallelwährungen werden zugelassen, das Staatsmonopol auf das Geld wird abgeschafft, langfristige Geldwertstabilität wird garantiert. Auch hier kommt es zunächst zu massiven Verwerfungen, alle Zombieunternehmen gehen pleite, viele Banken gehen pleite, Anleger und Gläubiger verlieren Geld, aber aufbauend auf der Garantie der Geldwertstabilität und einer Rückkehr des Liberalismus schöpfen Unternehmer wieder Hoffnung und investieren; ein zweites Wirtschaftswunder kann seinen... [mehr]
(
11
Bewertungen)
Österreichische Schule19.11.2019
Geldrevolution: Inwieweit sind Politiker der Nationalstaaten unfähig, mit Geld umzugehen?
...daher hoch bleiben. Staatliche Geldunordnung Stefan Kooths, frisch gebackener Chef der Friedrich A. von Hayek-Gesellschaft, sprach gar von einer herrschenden Geldunordnung. Die Notenbanken seien durch die Vielfalt der Aufgaben überfordert: Geldwertstabilität, Konjunktursteuerung, Stabilisierung der Wirtschaft, Verhinderung von Staatsbankrotten. Das Hauptproblem des aktuellen Geldsystems sei jedoch dessen Fragilität. Mit seiner Analyse unterstreicht Kooths die populäre Einschätzung, wonach der... [mehr]
(
7
Bewertungen)
DONNER & REUSCHEL - Technische Analyse DAX 3018.09.2019
Fed hat Gratwanderung bewältigt (!)
Die US-Fed hat ein wichtiges Zeichen gesetzt. Sie hat ihre Unabhängigkeit eindrucksvoll bewiesen.   Der primäre Fokus der US-Notenbanker liegt nicht auf dem „Wunschzettel“ Donald Trumps, sondern auf der Geldwertstabilität und der Eindämmung der Inflation. Der US-Präsident... [mehr]
(
0
Bewertungen)
15.09.2019
EZB-Zinsentscheidung – Sparer müssen weiter um ihr Vermögen fürchten!
...verstärken. Verschaffen wir uns einen kurzen Überblick über diese jüngsten Meldungen. Wieso schreibt die lockere Geldpolitik der EZB ein weiteres Kapitel? Das grundsätzliche Mandat der EZB bezieht sich darauf, für den Erhalt der Geldwertstabilität zu sorgen. Dementsprechend sollte die Inflationsrate bei etwa 2 % gehalten werden. Offiziell (die Betonung liegt auf offiziell) wird diese Inflationsrate seit Jahren nicht erreicht und daher sieht sich Mario Draghi erneut gezwungen, zu... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Wirtschaft und Finanzen05.08.2019
JSR-Wochenrückblick KW 31-2019
...glänzen.   Diese hochexplosive Gemengelage wirkte sich natürlich positiv auf Gold aus. So ist der Goldpreis um weitere 2 % angesprungen, da die geopolitischen Spannungen wieder deutlich zugenommen haben und die Notenbanken, die der Geldwertstabilität verschrieben sein sollten, scheinbar der Politik zu Hilfe eilen. Der Silberpreis musste derweil knapp 1 % abgeben, da Silber auch als Industriemetall gesehen wird.   Gute Nachrichten hingegen gab es von den Unternehmen, über die wir... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Geldwertstabilität30.07.2012
Klage gegen EZB vor dem Europäischen Gerichtshof?
...„Die Welt“.   „Es ist an der Zeit, den Werkzeugkoffer des Vertrages von Lissabon zu öffnen und zu schauen, wie man sicherstellt, dass die EZB dazu gebracht werden kann, sich originär um ihren Auftrag zu kümmern, nämlich die Geldwertstabilität. Ein Instrument wäre die Klage der Bundesregierung vor dem EuGH,“ so Hahn gegenüber der „Welt“. Es sei an der Zeit, diesen „ungewöhnlichen Schritt ernsthaft zu erwägen“.    Damit spricht sich Hahn explizit gegen den... [mehr]
(
3
Bewertungen)
Geldwertstabilität15.07.2013
Zentralbanken sind in der Falle
Für Thomas Mayer, Ex-Chefvolkswirt der Deutschen Bank, befinden sich die Zentralbanken in der Falle: „Ich traue es den amtierenden Leuten nicht zu, das Geldsystem zu verteidigen“, kritisiert Mayer. „Ihr Mantra ist: Wir halten die Inflationserwartung stabil. Aber das würde bedeuten, sie müssten die Zinsen hochnehmen“, sagte der Ökonom gegenüber der „WirtschaftsWoche“.   Die gegenwärtige Lage sei nun der Test, ob sie das noch könnten. „Die Zentralbanken werden nicht mehr in... [mehr]
(
1
Bewertung)
Bundesbankpräsident Weidmann31.01.2013
Geldwertstabilität in Gefahr
Die Angriffe auf die Unabhängigkeit der Notenbanken gefährden nach Einschätzung von Bundesbankpräsident Jens Weidmann die Stabilität des Geldes. „Langfristig wäre es natürlich mit Gefahren für die Preisstabilität verbunden, wenn die Notenbanken de facto in das Schlepptau der Politik gerieten. Das sind die Lehren aus den Inflationsschüben in den 1970er und 1980er Jahren", sagte Weidmann im Gespräch mit der Wochenzeitung „Die Zeit“.    Kurzfristig sei Inflation zwar „wegen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Ordnungspolitisches Niemandsland03.07.2012
Ökonomen gegen Bankenaufsicht durch EZB
...anzusiedeln“, sagte Hans Reckers, Hauptgeschäftsführer des Verbands öffentlicher Banken (VÖB) und ehemaliger Bundesbank-Vorstand, in der Tageszeitung „Die Welt“. Es bestehe die Gefahr, dass die Orientierung der Notenbank an der Geldwertstabilität in den Hintergrund gerate. Zwar beaufsichtigen auch die Zentralbanken anderer Länder Geschäftsbanken, etwa in Großbritannien. Eine optimale Lösung sei das aber nie, so Ulrich Kater, Chefvolkswirt der Deka-Bank. „Es gibt mehr Argumente... [mehr]
(
0
Bewertungen)
07.09.2012
R.I.P. “alte” EZB
...verteuerten sich noch etwas weiter, PIIGS-Bonds waren stark gesucht, der Euro erstarkte gegen den Dollar. „Die Finanzmärkte bejubeln den Tod der Bundesbank, “ titelte die „Welt“. Mag ja sein, dass die Bundesbank ein Hort für Geldwertstabilität ist (relativ gesehen…). Aber in Wahrheit bejubeln sie den Tod der EZB als unabhängige, in erster Linie der Preisstabilität in der Eurozone verpflichtete Institution. Nun gut, diese „alte“ EZB gab es schon lange nicht mehr,... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Geldwertstabilität30.07.2012
Klage gegen EZB vor dem Europäischen Gerichtshof?
...„Die Welt“.   „Es ist an der Zeit, den Werkzeugkoffer des Vertrages von Lissabon zu öffnen und zu schauen, wie man sicherstellt, dass die EZB dazu gebracht werden kann, sich originär um ihren Auftrag zu kümmern, nämlich die Geldwertstabilität. Ein Instrument wäre die Klage der Bundesregierung vor dem EuGH,“ so Hahn gegenüber der „Welt“. Es sei an der Zeit, diesen „ungewöhnlichen Schritt ernsthaft zu erwägen“.    Damit spricht sich Hahn explizit gegen den... [mehr]
(
3
Bewertungen)
Geldwertstabilität15.07.2013
Zentralbanken sind in der Falle
Für Thomas Mayer, Ex-Chefvolkswirt der Deutschen Bank, befinden sich die Zentralbanken in der Falle: „Ich traue es den amtierenden Leuten nicht zu, das Geldsystem zu verteidigen“, kritisiert Mayer. „Ihr Mantra ist: Wir halten die Inflationserwartung stabil. Aber das würde bedeuten, sie müssten die Zinsen hochnehmen“, sagte der Ökonom gegenüber der „WirtschaftsWoche“.   Die gegenwärtige Lage sei nun der Test, ob sie das noch könnten. „Die Zentralbanken werden nicht mehr in... [mehr]
(
1
Bewertung)
Bundesbankpräsident Weidmann31.01.2013
Geldwertstabilität in Gefahr
Die Angriffe auf die Unabhängigkeit der Notenbanken gefährden nach Einschätzung von Bundesbankpräsident Jens Weidmann die Stabilität des Geldes. „Langfristig wäre es natürlich mit Gefahren für die Preisstabilität verbunden, wenn die Notenbanken de facto in das Schlepptau der Politik gerieten. Das sind die Lehren aus den Inflationsschüben in den 1970er und 1980er Jahren", sagte Weidmann im Gespräch mit der Wochenzeitung „Die Zeit“.    Kurzfristig sei Inflation zwar „wegen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Ordnungspolitisches Niemandsland03.07.2012
Ökonomen gegen Bankenaufsicht durch EZB
...anzusiedeln“, sagte Hans Reckers, Hauptgeschäftsführer des Verbands öffentlicher Banken (VÖB) und ehemaliger Bundesbank-Vorstand, in der Tageszeitung „Die Welt“. Es bestehe die Gefahr, dass die Orientierung der Notenbank an der Geldwertstabilität in den Hintergrund gerate. Zwar beaufsichtigen auch die Zentralbanken anderer Länder Geschäftsbanken, etwa in Großbritannien. Eine optimale Lösung sei das aber nie, so Ulrich Kater, Chefvolkswirt der Deka-Bank. „Es gibt mehr Argumente... [mehr]
(
0
Bewertungen)
07.09.2012
R.I.P. “alte” EZB
...verteuerten sich noch etwas weiter, PIIGS-Bonds waren stark gesucht, der Euro erstarkte gegen den Dollar. „Die Finanzmärkte bejubeln den Tod der Bundesbank, “ titelte die „Welt“. Mag ja sein, dass die Bundesbank ein Hort für Geldwertstabilität ist (relativ gesehen…). Aber in Wahrheit bejubeln sie den Tod der EZB als unabhängige, in erster Linie der Preisstabilität in der Eurozone verpflichtete Institution. Nun gut, diese „alte“ EZB gab es schon lange nicht mehr,... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Geldwertstabilität"

Zentralbank: EZB-Direktorin kritisiert Aktiensteuer11.02.2020
...ja schließlich von staatlicher Seite auf 0 gesetzt. Der freie Markt kennt keinen Nullzins. Vor allen Dingen wenn die Inflation wesentlich höher ist als angegeben. Die Assetpreise sind in astronomische Höhen gestiegen oder etwa nicht ? Geldwertstabilität Fehlanzeige ! Der Staat als größter Schuldner lässt per Zwangsverordnung Nullzins den Sparer blechen und seine Schulden bezahlen da der Sparer keinen Ausgleich bekommt. Da ist es mehr als eine fade Ausrede es besteht kein Anspruch auf Zins.... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Bijou Brigitte: Wer hat eine Meinung zu der Aktie ?13.11.2019
..."Geldpolitik". Nur weil unsere "Südländer" im € gerne Party machen, auf unsere Kosten, muss mittels eines an den Haaren herbeigezogenen künstlich zu hohen Inflationsziels von bis zu 2% als "Alibi" für Geldwertstabilität herhalten. Man bedenke, Inflation von 2% sei "Geldwertstabilität"! Weil diese gewünschte Geldentwertungsrate nicht erreicht wurde, wurden all die Scheußlichkeiten der Geldpolitik ins Leben gerufen. Und es wird weiter verschärft werden. Bei einem Inflationsziel der EZB... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Bijou Brigitte: Wer hat eine Meinung zu der Aktie ?03.10.2019
...Noch schlimmer, viele Leute (dumb Money) scheinen das gar nicht zu merken, geschweige denn zu wissen. Nur, dass smart Money denkt anders. Denn Aktienkurse kennen nicht nur eine Richtung. Während die Entwertung des Geldes weitergeht. Von Geldwertstabilität halten die Notenbanken schon lange nicht mehr. Nicht nur der Zinsschaden ist gering! Und die permanente Inflation tut ihr übles Geschehen. V. Oder noch deutlicher: Was unter politischer Klarheit und bürgerlicher Klugheit zu verstehen ist,... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
DEFAMA, ein sich entwickelndes Immobilienjuwel?03.07.2019
...mehr "Lockerheit". Noch hat diese Masse unserer Mitbürger nicht verstehen können oder wollen, dass wir in einer ganz neuen Zeitepoche leben.....dem abgeschafften Guthabenszins.....nach Inflation und unsere EZB will diese bei 2%.....sei Geldwertstabilität.........ich seh es anders, aber egal Da der € nicht scheitern darf (= Wählerwille) können wir keine angemessenen Zinsen mehr haben in Deutschland etc. Wenn aber der Zinseszinseffekt (nach Inflation) bei den Sparern und... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Bundeswertpapiere19.06.2019
...Die Geldwertstabilität und dann erst den Aktienmarkt. Solange es ausreicht den Aktienmarkt lediglich verbal zu führen, braucht in die Geldmarktstabilität nicht eingegriffen zu werden. Es gibt für mich lediglich eine Größe bei der die Vernunft der FED der Realität weichen muss, dass ist die BBB Derivatebombe der Unternehmensanleihen. Sollten die CDS auf die Anleihen ansteigen, ist Land unter angesagt und die Zinsen müssen unabhängig von möglichen Folgen für die Geldwertstabilität... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Spanien vor Immobiliencrash?05.12.2007
...Asien), wird die EZB aller Voraussicht nach der Geldwertstabilität nicht die Priorität geben. Sie wird versuchen, die schwächelnde Konjunktur zu stützen und zu verhindern versuchen, dass der aufziehende spanische Immobilien-Crash dann Europa und seine Banken demnächst in eine neue Krise stürzt. Doch damit wird die Krise nur vertagt und ein wichtiger Pfeiler beschädigt, der für die Stabilität nötig ist: Die Geldwertstabilität. http://www.heise.de/tp/r4/artikel/26/26765/1.html [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Alles über den Euro!!!07.01.2002
...Stabilitätskultur hat bei den Partnern Wurzeln geschlagen. Die Europäische Zentralbank (EZB) ist nach dem Muster der Deutschen Bundesbank zugeschnitten worden. Ihre Unabhängigkeit wird auch in Zukunft den Vorrang der Bewahrung der Geldwertstabilität sichern. Die Preissteigerungsrate betrug 1999 im Euro-Raum ca. 1 %. Im Jahr 2000 lag die Inflationsrate aufgrund des starken Anstiegs der Ölpreise zwar über dem von der EZB als mit dem Ziel der Preisstabilität vereinbar angesehen Referenzwert... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Spanien vor Immobiliencrash?06.06.2008
...wie zum Teil erwartet, die Zinsen angesichts der hohen Inflation angehoben, wie es für die Wahrung der Geldwertstabilität nötig wäre. Damit macht sich die EZB weiter an zwei Fronten zu schaffen. Da ist auf der einen Seite die Tatsache, dass die Inflation steigt oder auf hohem Niveau verharrt. Demnach müsste sie die Zinsen erhöhen, um ihrer Aufgabe nachzukommen, für Geldwertstabilität zu sorgen. Die EZB strebt eine Inflation knapp unter 2 % an. Auf der anderen Seite zeigen neueste Daten,... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
++++ Bundeskanzler Schröder setzt die Geldwertstabilität des Euros aufs Spiel!!!++++11.02.2002
...noch was anderes als Geldwertstabilität ..... Die Deutschen nach zweimaligem Währungsverlust kenn nur nichts anderes ... leider, gar nichts anderes. Schau doch mal nach USA ... man kann ruhig mal etwas Geld in den Wirtschaftskreislauf spülen .... da geht dann etwas Geldwertstabilität drauf .... dafür wird die Wirtschaft so richtig schön angekurbelt ... Klar muss man aufpassen, dass man nicht ne Spirale in Gang setzt. Sei beruhigt: chröder setzt die Geldwertstabilität nicht aufs Spiel.... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Warum kommt die Japanische Wirtschaft trotz Null % Zins nicht auf Trapp?20.11.2001
...wünschenswert. Allerdins spricht man bei 2% Inflation i. d. R. immer noch von Geldwertstabilität. Deflation auch nicht erstrebeswert. Ziel ist Geldwertstabilität, da Inflation: - wirkt destabilisierend - verzerrt die Ressourcenallokation (also z. B. das Verhältnis von Kapital und Arbeit bei der Industrieproduktion) - Benachteiligt Sparer und Rentner - Gefahr einer Lohn-Preis-Lohn - Spirale Geldwertstabilität: - schafft langfristiges Vertrauen - bringt niedrige Zinssätze mit sich... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Spanien vor Immobiliencrash?05.12.2007
...Asien), wird die EZB aller Voraussicht nach der Geldwertstabilität nicht die Priorität geben. Sie wird versuchen, die schwächelnde Konjunktur zu stützen und zu verhindern versuchen, dass der aufziehende spanische Immobilien-Crash dann Europa und seine Banken demnächst in eine neue Krise stürzt. Doch damit wird die Krise nur vertagt und ein wichtiger Pfeiler beschädigt, der für die Stabilität nötig ist: Die Geldwertstabilität. http://www.heise.de/tp/r4/artikel/26/26765/1.html [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Alles über den Euro!!!07.01.2002
...Stabilitätskultur hat bei den Partnern Wurzeln geschlagen. Die Europäische Zentralbank (EZB) ist nach dem Muster der Deutschen Bundesbank zugeschnitten worden. Ihre Unabhängigkeit wird auch in Zukunft den Vorrang der Bewahrung der Geldwertstabilität sichern. Die Preissteigerungsrate betrug 1999 im Euro-Raum ca. 1 %. Im Jahr 2000 lag die Inflationsrate aufgrund des starken Anstiegs der Ölpreise zwar über dem von der EZB als mit dem Ziel der Preisstabilität vereinbar angesehen Referenzwert... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Spanien vor Immobiliencrash?06.06.2008
...wie zum Teil erwartet, die Zinsen angesichts der hohen Inflation angehoben, wie es für die Wahrung der Geldwertstabilität nötig wäre. Damit macht sich die EZB weiter an zwei Fronten zu schaffen. Da ist auf der einen Seite die Tatsache, dass die Inflation steigt oder auf hohem Niveau verharrt. Demnach müsste sie die Zinsen erhöhen, um ihrer Aufgabe nachzukommen, für Geldwertstabilität zu sorgen. Die EZB strebt eine Inflation knapp unter 2 % an. Auf der anderen Seite zeigen neueste Daten,... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
++++ Bundeskanzler Schröder setzt die Geldwertstabilität des Euros aufs Spiel!!!++++11.02.2002
...noch was anderes als Geldwertstabilität ..... Die Deutschen nach zweimaligem Währungsverlust kenn nur nichts anderes ... leider, gar nichts anderes. Schau doch mal nach USA ... man kann ruhig mal etwas Geld in den Wirtschaftskreislauf spülen .... da geht dann etwas Geldwertstabilität drauf .... dafür wird die Wirtschaft so richtig schön angekurbelt ... Klar muss man aufpassen, dass man nicht ne Spirale in Gang setzt. Sei beruhigt: chröder setzt die Geldwertstabilität nicht aufs Spiel.... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Warum kommt die Japanische Wirtschaft trotz Null % Zins nicht auf Trapp?20.11.2001
...wünschenswert. Allerdins spricht man bei 2% Inflation i. d. R. immer noch von Geldwertstabilität. Deflation auch nicht erstrebeswert. Ziel ist Geldwertstabilität, da Inflation: - wirkt destabilisierend - verzerrt die Ressourcenallokation (also z. B. das Verhältnis von Kapital und Arbeit bei der Industrieproduktion) - Benachteiligt Sparer und Rentner - Gefahr einer Lohn-Preis-Lohn - Spirale Geldwertstabilität: - schafft langfristiges Vertrauen - bringt niedrige Zinssätze mit sich... [mehr]
(
0
Empfehlungen)