Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,17 % EUR/USD+0,42 % Gold-0,13 % Öl (Brent)-1,19 %

Thema: Globale Rezession Thema abonieren

Nachrichten zu "Globale Rezession"

07.10.2019
Chancen und Risiken für Anleihen: Ausweg in die Schwellenländer
...Gewinne und Kreditvergaben sowie eine Wachstumsverlangsamung ab. Einige der Emerging Markets wie Indien oder Brasilien hingegen befinden sich in einer konjunkturzyklischen Frühphase. Ob wir uns auf eine globale Rezession zubewegen, ist noch unklar. Wie kann die Geldpolitik eine globale Rezession abfedern? Becker: Es hängt davon ab, wie aggressiv die Zentralbanken gegen eine Rezession vorgehen. Seit Jahresbeginn 2019 haben wir eine Kehrtwende bei den Notenbanken gesehen, insbesondere bei der... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Grüner Fisher25.09.2019
"Die Wirtschaft wächst langsamer!"
...Schwächephase. Die Eurozone wächst langsamer, in Japan belastet eine bevorstehende Steuererhöhung die inländische Nachfrage zusätzlich. Handelt es sich nur um eine Wachstumsdelle oder sind doch eindeutige Hinweise auf eine bevorstehende globale Rezession gegeben? Ein Bullenmarkt verträgt eine Menge Eine Wachstumsdelle ist aus unserer Sicht weitaus wahrscheinlicher. Im Rahmen einer wirtschaftlichen Expansion treten regelmäßig Zwischenphasen mit verlangsamtem Wachstum auf. Schließt sich... [mehr]
(
0
Bewertungen)
25.09.2019
Allianz Chefvolkswirt Heise: "Die Weltkonjunktur ist ins Stocken geraten"
...Halbjahr 2018 um -0,9 Prozent zurück, und die globale Industrieproduktion wird im September voraussichtlich das erste Mal seit 2009 schrumpfen. „In unserem Basisszenario gehen wir nach wie vor davon aus, dass auch durch die Politik eine globale Rezession verhindert werden kann. Allerdings wird das Wachstum der Weltwirtschaft in der nächsten Zeit schwach bleiben“, erklärt Dr. Michael Heise, Chefvolkswirt der Allianz SE. Die Allianz erwartet für 2019 ein Wachstum des globalen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
APA ots news25.09.2019
Allianz Chefvolkswirt Heise: Vor uns liegt eine Phase des...
APA ots news: Allianz Chefvolkswirt Heise: Vor uns liegt eine Phase des schwachen Wachstums Weltkonjunktur ist ins Stocken geraten - Österreich: abgeschwächte konjunkturelle Dynamik Wien (APA-ots) - Über den Sommer hat sich die Lage der Weltwirtschaft weiter eingetrübt: Der Handelskonflikt, geopolitische Risiken, die zunehmende Wahrscheinlichkeit eines "No-deal"-Brexits und die unsichere politische Lage in Italien forderten ihren Tribut. Der Welthandel ging im ersten Halbjahr 2019 im... [mehr]
(
0
Bewertungen)
14.09.2019
Könnte ein Ansturm auf sichere Investitionen den Goldpreis auf 3.000 US-Dollar treiben?
...Die Zentralbanken auf der ganzen Welt senken die Zinssätze, um die wirtschaftlichen Auswirkungen des anhaltenden Handelskrieges zwischen den Vereinigten Staaten und China zu verringern. Da die Befürchtungen wachsen, dass eine globale Rezession bevorstehen könnte, ist eine Strategie, die die Länder verfolgen können, die Schwächung der eigenen Währungen. Das kann oft durch niedrigere Zinsen erreicht werden. Die Angst am Markt ist, dass sich ein Währungskrieg anbahnen könnte, der... [mehr]
(
1
Bewertung)
Kriselnde Weltwirtschaft21.07.2015
Horrorszenario für die Weltwirtschaft: "Rezession Made in China"
Die Griechenland-Krise beherrscht die Stimmungslage in Europa. Dabei lauert in Fernost Experten zufolge eine viel größere Gefahr für die Weltwirtschaft: Ruchir Sharma, Manager bei Morgan Stanley, warnt: „Die nächste globale Rezession ist Made in China!“ Erst Ende Juni... [mehr]
(
23
Bewertungen)
Rezession10.07.2019
Institutionelle Anleger sehen schwarz
Immer mehr institutionelle Investoren bereiten sich auf eine globale Rezession vor. Das Risiko eines weltweiten Abschwungs ist, glaubt man den von Absolute Strategy Research (ASR) befragten Fondsmanagern, so hoch wie seit vier Jahren nicht mehr. Zuerst berichtete darüber die "Financial Times"(FT). Das Risiko für das Ausbrechen einer globalen Rezession innerhalb der nächsten 12 Monate schätzen die von ASR befragten Fondsmanager auf 45... [mehr]
(
10
Bewertungen)
Doom-Prophet Marc Faber warnt01.07.2016
Brexit dient Notenbanken, noch mehr Geld zu drucken - Gold einzige Alternative
...es nur in Krisenzeiten. Nach der Entscheidung für den Brexit dürften der Internationale Währungsfonds (IWF) und andere Organisationen ihre Prognosen für das Wachstum der Weltwirtschaft deutlich weiter senken. „Wir bewegen uns auf eine globale Rezession zu, die nichts mit dem Brexit zu tun hat“, betonte der Finanzprofi. „Die Weltwirtschaft hat bereits vor 18 Monaten begonnen, sich abzuschwächen. Die US-Wirtschaft hat Ende 2014 begonnen sich abzuschwächen. Deswegen waren die Anleihen so... [mehr]
(
14
Bewertungen)
02.05.2019
Europas Top-Aktienliga mit Puffer, Bonuschance und Partizipation
Die Lage an den Aktenmärkten hat sich in den ersten Monaten des laufenden Jahres rasant gebessert. In der schwachen Schlussphase 2018 dominierten noch ernsthafte Rezessionssorgen. Zinserhöhungen in den USA, der amerikanisch-chinesische Handelsstreit, der US-Regierungsstillstand, der nahende Brexit, Diskussionen um den italienischen Schuldenberg und Gewinnwarnungen namhafter Konzerne hatten die Stimmung gründlich verhagelt. Doch mittlerweile berichten Analysten wieder über positive... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Goldpreis20.07.2015
Fünf-Jahres-Tief! - Führt die Goldpreis-Talfahrt ins Bodenlose?
...spielt China eine entscheidende Rolle. Nachdem die Kurse an den Aktienmärkten jahrelang explodiert sind, hat der Einbruch der letzten Wochen Ängste geschürt. Der Schwellenländer-Chef von Morgan Stanley warnte bereits, die nächste globale Rezession werde „Made in China“ sein. Die schlechten Nachrichten sind für Gold-Fans nichts Neues mehr. Bereits Mitte Juni berichtete wallstreet:online über die Gold-Kapitulation. Kaum Aussicht auf Hoffnung lautete die Diagnose, die sich bis dato... [mehr]
(
3
Bewertungen)
Kriselnde Weltwirtschaft21.07.2015
Horrorszenario für die Weltwirtschaft: "Rezession Made in China"
Die Griechenland-Krise beherrscht die Stimmungslage in Europa. Dabei lauert in Fernost Experten zufolge eine viel größere Gefahr für die Weltwirtschaft: Ruchir Sharma, Manager bei Morgan Stanley, warnt: „Die nächste globale Rezession ist Made in China!“ Erst Ende Juni... [mehr]
(
23
Bewertungen)
02.05.2019
Europas Top-Aktienliga mit Puffer, Bonuschance und Partizipation
Die Lage an den Aktenmärkten hat sich in den ersten Monaten des laufenden Jahres rasant gebessert. In der schwachen Schlussphase 2018 dominierten noch ernsthafte Rezessionssorgen. Zinserhöhungen in den USA, der amerikanisch-chinesische Handelsstreit, der US-Regierungsstillstand, der nahende Brexit, Diskussionen um den italienischen Schuldenberg und Gewinnwarnungen namhafter Konzerne hatten die Stimmung gründlich verhagelt. Doch mittlerweile berichten Analysten wieder über positive... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Rezession10.07.2019
Institutionelle Anleger sehen schwarz
Immer mehr institutionelle Investoren bereiten sich auf eine globale Rezession vor. Das Risiko eines weltweiten Abschwungs ist, glaubt man den von Absolute Strategy Research (ASR) befragten Fondsmanagern, so hoch wie seit vier Jahren nicht mehr. Zuerst berichtete darüber die "Financial Times"(FT). Das Risiko für das Ausbrechen einer globalen Rezession innerhalb der nächsten 12 Monate schätzen die von ASR befragten Fondsmanager auf 45... [mehr]
(
10
Bewertungen)
Goldpreis20.07.2015
Fünf-Jahres-Tief! - Führt die Goldpreis-Talfahrt ins Bodenlose?
...spielt China eine entscheidende Rolle. Nachdem die Kurse an den Aktienmärkten jahrelang explodiert sind, hat der Einbruch der letzten Wochen Ängste geschürt. Der Schwellenländer-Chef von Morgan Stanley warnte bereits, die nächste globale Rezession werde „Made in China“ sein. Die schlechten Nachrichten sind für Gold-Fans nichts Neues mehr. Bereits Mitte Juni berichtete wallstreet:online über die Gold-Kapitulation. Kaum Aussicht auf Hoffnung lautete die Diagnose, die sich bis dato... [mehr]
(
3
Bewertungen)
Doom-Prophet Marc Faber warnt01.07.2016
Brexit dient Notenbanken, noch mehr Geld zu drucken - Gold einzige Alternative
...es nur in Krisenzeiten. Nach der Entscheidung für den Brexit dürften der Internationale Währungsfonds (IWF) und andere Organisationen ihre Prognosen für das Wachstum der Weltwirtschaft deutlich weiter senken. „Wir bewegen uns auf eine globale Rezession zu, die nichts mit dem Brexit zu tun hat“, betonte der Finanzprofi. „Die Weltwirtschaft hat bereits vor 18 Monaten begonnen, sich abzuschwächen. Die US-Wirtschaft hat Ende 2014 begonnen sich abzuschwächen. Deswegen waren die Anleihen so... [mehr]
(
14
Bewertungen)

Diskussionen zu "Globale Rezession"

Aurelius- Einstiegssignal!14.08.2019
...bedeuten würde. Man würde erwarten, dass eine große Zahl von Unternehmen in Schwierigkeiten gerät. Würde sich eine Rezession also wie eine Grippe-Epidemie verhalten, so würden die bereits notleidenden Firmen an ihr zugrunde gehen. Eine globale Rezession hätte sicherlich Einfluss auf unser Portfolio. Dennoch gehen wir davon aus, dass makroökonomische Faktoren auf die bereits kranken Unternehmen in unserem "Krankenhaus" weniger Einfluss haben als auf gut gehende Unternehmen. Warum glauben... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Rezession : Institutionelle Anleger sehen schwarz10.07.2019
...: Institutionelle Anleger sehen schwarz " vom Autor Redaktion w:o

Immer mehr institutionelle Investoren bereiten sich auf eine globale Rezession vor. Das Risiko eines weltweiten Abschwungs ist, glaubt man den von Absolute Strategy Research (ASR) befragten Fondsmanagern, so hoch wie seit vier Jahren nicht mehr. Zuerst berichtete darüber die "Financial Times"(FT).

Lesen Sie den... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
ALLIANZ auf 6-Jahres-Tief!19.06.2019
..."Was will die EZB an diesem Punkt der Rezession entgegensetzen? Will sie anfangen Aktien zu kaufen wie in Japan? " Das könnte sie. Oder sie verteilt im Notfall Geld direkt an die Bürger. Sie hat unbegrenzte Feuerkraft. Zum Thema globale Rezession: Muss es zwangläufig durch "normale Konjunkturschwankungen" zu GLOBALEN Rezessionen kommen? Lokale sicherlich, aber globale sind dann doch selten und werden meist durch konkrete Ursachen ausgelöst: Ölpreiskrisen, Banken, die zu aggressiv Geld... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Was haltet ihr von Norilsk Nickel ?30.04.2019
Zitat von Rastelly: Der Aufwärtstrend ist ungebrochen, allerdings zum High ist noch Zeit, - um die 32 US $ in London aus dem Jahr 2007 /2008. Ich bin guter Dinge und zuversichtlich!! Wir sind beim grossen Trendkanal in dem oberen Viertel angelangt. Läuft seit 2016 kontinuierlich, was passiert eigentlich wenn die Sanktionen wegfallen? The trend is Your friend - bis er bricht. Das wird er wie bei jedem Rohstoffproduzenten, wenn es zu einer globalen Rezession kommt und das wiederum ist keine... [mehr]
(
1
Empfehlung)
ROUNDUP/'WSJ': FBI ermittelt wegen Falschangaben zu Model 3 gegen Tesla31.01.2019
https://seekingalpha.com/article/4236911-tesla-inc-tsla -ceo-… zu: Zitat von faultcode: ... • M3: 700k...800k p.a. (2019; no global recession) -> UBS: price? EM: avg.USD42k as a wild guess ... => aus oben: ... Colin Langan/UBS: ...Just a follow-up on the comments around you said about 700,000 to 800,000, you think, is the normal demand. I mean, any color on what price you're expecting that to be? Because I think there's a lot of chatter that demand is already weak in - of the midrange, at... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Gedanken über das Verhalten beim negativen Markt20.07.2001
Hallo zusammen! Weltweit kehren die rezessiven Tendenzen zurück. Zwar ist die USA die potenteste Wirtschaftsmacht in der Welt und es trifft auch zu, daß dort ein wirtschaftlicher Abschwung weltweite Folgen hat, aber wir müssen endlich von der bornierten Sichtweise wegkommen, unsere Fokussierung nur auf Amerika auszurichten. Am besten man schaut über den Tellerrand hinaus. Eine glabalisierte Weltwirtschaft ist geradezu prädistiniert, eine klassische Kettenreaktion auszulösen. Wie... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Die Weltwirtschaftskrise: 1991 – 200106.12.2002
Die Weltwirtschaftskrise: 1991 – 2001 Von Nick Beams Das Internationale Komitee der Vierten Internationale (IKVI) stellte vor zehn Jahren angesichts des Zusammenbruchs der Sowjetunion und der stalinistischen Regimes in Osteuropa die folgende Frage: Hat das Ableben dieser Regimes die Bedingungen für ein neues kapitalistisches Gleichgewicht geschaffen oder ist es der erste Ausdruck eines Prozesses, der die Stabilität des Weltkapitalismus als Ganzem unterhöhlt? Aus den beiden möglichen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft01.04.2003
...schwerer, als es einige gehofft hätten. Die EU-Kommission wird in Kürze eine deutlich revidierte Wachstumsprognose abgeben. Und Horst Köhler, Chef des Internationalen Währungsfonds (IWF), räumte ein, bei einem längeren Krieg sei eine globale Rezession nicht auszuschließen. Noch am ersten Kriegswochenende beteuerte Frankreichs Finanzminister Francis Mer: "Der Großteil der negativen wirtschaftlichen Konsequenzen der Irak-Krise ist hinter uns." Gestern polterte Mers Chef, Premier... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Lasertechnologie und LPKF29.07.2012
...sonst wird der Laden früher oder später geschluckt. Ich gebe dir Boersenkrieger recht, dass die Kurse im allgemeinen zu hoch sind. Nach Dr. Doom alias Marc Faber zu urteilen gibt es Ende diesen Jahres/Anfang kommenden Jahres eine globale Rezession. Da kann sich jeder selber ausrechnen, ob die Kurse dann steigen werden. Aber kein Mensch mag vorhersagen, wieviel Geld die Zentralbanken drucken werden, um die Kurse hoch zu treiben.. http://marcfaberblog.blogspot.de/ Vorallem könnte China eine... [mehr]
(
1
Empfehlung)
SEABRIDGE GOLD INC. - CANADA07.11.2008
...der Welt Die Krise treibt alle Länder in ein neues halbstaatliches Wirtschaftsmodell. Nur durch umfassende Konjunkturprogramme und eine politisch gesteuerte, radikale Umgestaltung des globalen Wirtschaftssystems lassen sich globale Rezession und Zerfall westlicher Wohlstandsgesellschaften vermeiden. Die Regierungen und die internationale Gemeinschaft greifen hart durch: Banken und andere Großunternehmen werden verstaatlicht oder aber unter strenge staatliche Aufsicht gestellt, Managergehälter... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Gedanken über das Verhalten beim negativen Markt20.07.2001
Hallo zusammen! Weltweit kehren die rezessiven Tendenzen zurück. Zwar ist die USA die potenteste Wirtschaftsmacht in der Welt und es trifft auch zu, daß dort ein wirtschaftlicher Abschwung weltweite Folgen hat, aber wir müssen endlich von der bornierten Sichtweise wegkommen, unsere Fokussierung nur auf Amerika auszurichten. Am besten man schaut über den Tellerrand hinaus. Eine glabalisierte Weltwirtschaft ist geradezu prädistiniert, eine klassische Kettenreaktion auszulösen. Wie... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Die Weltwirtschaftskrise: 1991 – 200106.12.2002
Die Weltwirtschaftskrise: 1991 – 2001 Von Nick Beams Das Internationale Komitee der Vierten Internationale (IKVI) stellte vor zehn Jahren angesichts des Zusammenbruchs der Sowjetunion und der stalinistischen Regimes in Osteuropa die folgende Frage: Hat das Ableben dieser Regimes die Bedingungen für ein neues kapitalistisches Gleichgewicht geschaffen oder ist es der erste Ausdruck eines Prozesses, der die Stabilität des Weltkapitalismus als Ganzem unterhöhlt? Aus den beiden möglichen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft01.04.2003
...schwerer, als es einige gehofft hätten. Die EU-Kommission wird in Kürze eine deutlich revidierte Wachstumsprognose abgeben. Und Horst Köhler, Chef des Internationalen Währungsfonds (IWF), räumte ein, bei einem längeren Krieg sei eine globale Rezession nicht auszuschließen. Noch am ersten Kriegswochenende beteuerte Frankreichs Finanzminister Francis Mer: "Der Großteil der negativen wirtschaftlichen Konsequenzen der Irak-Krise ist hinter uns." Gestern polterte Mers Chef, Premier... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Lasertechnologie und LPKF29.07.2012
...sonst wird der Laden früher oder später geschluckt. Ich gebe dir Boersenkrieger recht, dass die Kurse im allgemeinen zu hoch sind. Nach Dr. Doom alias Marc Faber zu urteilen gibt es Ende diesen Jahres/Anfang kommenden Jahres eine globale Rezession. Da kann sich jeder selber ausrechnen, ob die Kurse dann steigen werden. Aber kein Mensch mag vorhersagen, wieviel Geld die Zentralbanken drucken werden, um die Kurse hoch zu treiben.. http://marcfaberblog.blogspot.de/ Vorallem könnte China eine... [mehr]
(
1
Empfehlung)
SEABRIDGE GOLD INC. - CANADA07.11.2008
...der Welt Die Krise treibt alle Länder in ein neues halbstaatliches Wirtschaftsmodell. Nur durch umfassende Konjunkturprogramme und eine politisch gesteuerte, radikale Umgestaltung des globalen Wirtschaftssystems lassen sich globale Rezession und Zerfall westlicher Wohlstandsgesellschaften vermeiden. Die Regierungen und die internationale Gemeinschaft greifen hart durch: Banken und andere Großunternehmen werden verstaatlicht oder aber unter strenge staatliche Aufsicht gestellt, Managergehälter... [mehr]
(
0
Empfehlungen)