DAX+0,45 % EUR/USD+0,08 % Gold+0,06 % Öl (Brent)0,00 %
Thema: Globale Rezession

Nachrichten zu "Globale Rezession"

08.12.2017
Weltwirtschaft auch 2018 weiter auf Erholungskurs
...Umfeld lässt zu, dass die Preise leicht steigen können. Nur sehr wenig Beitrag kommt dabei vom Öl. „Trotz der lebhaften Weltkonjunktur erwarten wir keine signifikanten Preissteigerungen beim Öl. Die Wahrscheinlichkeit für eine globale Rezession innerhalb der nächsten zwölf Monate liegt aus unserer Sicht bei nur 10 Prozent“, betont Hans Bevers. US-Fed: Erst auf dem Weg zur Straffung Quelle: Fotolia Dieses Umfeld spielt den Zentralbanken in die Hände, die ihren... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Ausblick 201804.12.2017
Globales Makrobild zwischen Licht und Schatten
...Dieses Umfeld lässt zu, dass die Preise leicht steigen können. Nur sehr wenig Beitrag kommt dabei vom Öl. „Trotz der lebhaften Weltkonjunktur erwarten wir keine signifikanten Preissteigerungen beim Öl. Die Wahrscheinlichkeit für eine globale Rezession innerhalb der nächsten zwölf Monate liegt aus unserer Sicht bei nur 10 Prozent“, betont Hans Bevers.   US-Fed: Erst auf dem Weg zur Straffung   Dieses Umfeld spielt den Zentralbanken in die Hände, die ihren bisherigen expansiven... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Norton Rose Fulbright Studie28.06.2017
Unternehmen im Verkehrssektor erschließen mit Big Data neue Märkte; Branche sieht Marktaussichten im Transportbereich grundsätzlich positiv
...wird. Asien ist für die Befragten die bevorzugte Region in Bezug auf Investitionen in Luftfahrt, Schifffahrt und Logistik, bei Investitionen in die Bahnindustrie liegt dagegen Europa vorn. Politische Unsicherheiten und eine globale Rezession sehen die Befragten als größte Bedrohung für den Sektor. 44 Prozent der Befragten erwarten, dass bis 2022 eine stärkere Integration anderer Verkehrsträger zur Unterstützung der Entwicklung eines den Kundenwünschen angepassten... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Interview23.05.2017
Afrika - Trendwende deutet sich an
...der grossen Zentralbanken weltweit, welche die Kurse von Vermögenswerten in den Industrienationen stützten. Gab es einen Schlüsselmoment für die Zurückhaltung der Anleger? Malek Bou-Diab: Es spielten mehrere Faktoren eine Rolle. Die globale Rezession von 2008 wirkte deutlich länger nach. Daneben sorgten die politischen und sozialen Spannungen auf der Welt für Unsicherheit bei den Anlegern. Ferner machte der Preisschock bei Rohstoffen den afrikanischen Volkswirtschaften erheblich zu... [mehr]
(
2
Bewertungen)
DGAP-News06.04.2017
Bellevue Asset Management AG: Afrika - Zeichen stehen auf Trendwende (deutsch)
...im Hartwährungsbereich wurden enttäuscht. Sie waren von den Aktionen der grossen Zentralbanken weltweit, die Kurse von Vermögenswerten in den Industrienationen stützten, verwöhnt. Afrikanischen Volkswirtschaften machte die globale Rezession im Jahr 2008, politische und soziale Spannungen und der Preisschock bei Rohstoffen zu schaffen. Im Jahr 2016 erreichten viele dieser Länder dann die Talsohle, wie die massive Abwertung ihrer Währungen deutlich zeigt. Ägyptens mutige... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Doom-Prophet Marc Faber warnt01.07.2016
Brexit dient Notenbanken, noch mehr Geld zu drucken - Gold einzige Alternative
...es nur in Krisenzeiten. Nach der Entscheidung für den Brexit dürften der Internationale Währungsfonds (IWF) und andere Organisationen ihre Prognosen für das Wachstum der Weltwirtschaft deutlich weiter senken. „Wir bewegen uns auf eine globale Rezession zu, die nichts mit dem Brexit zu tun hat“, betonte der Finanzprofi. „Die Weltwirtschaft hat bereits vor 18 Monaten begonnen, sich abzuschwächen. Die US-Wirtschaft hat Ende 2014 begonnen sich abzuschwächen. Deswegen waren die Anleihen so... [mehr]
(
14
Bewertungen)
Interview23.05.2017
Afrika - Trendwende deutet sich an
...der grossen Zentralbanken weltweit, welche die Kurse von Vermögenswerten in den Industrienationen stützten. Gab es einen Schlüsselmoment für die Zurückhaltung der Anleger? Malek Bou-Diab: Es spielten mehrere Faktoren eine Rolle. Die globale Rezession von 2008 wirkte deutlich länger nach. Daneben sorgten die politischen und sozialen Spannungen auf der Welt für Unsicherheit bei den Anlegern. Ferner machte der Preisschock bei Rohstoffen den afrikanischen Volkswirtschaften erheblich zu... [mehr]
(
2
Bewertungen)
Krise als perfekte Gelegenheit09.01.2017
The same old song - Steht die Weltwirtschaft vor dem Kollaps?
Eine globale Rezession oder Depression vorherzusagen ist niemals einfach. Rezessionen wie zum Beispiel die Finanzkrise scheinen rückblickend auch oft offensichtlich gewesen sein. Probleme gibt es, wenn die Schulden besonders hoch sind und die Vermögenswerte im Besitz der Banken mit Risiken behaftet sind. Ein mangelndes Verständnis von Seiten der Regulierungsbehörden kann auch nicht schaden. Zum damaligen Zeitpunkt gab es aber nur sehr wenige Investoren, die sich hätten vorstellen... [mehr]
(
3
Bewertungen)
Ausblick 201804.12.2017
Globales Makrobild zwischen Licht und Schatten
...Dieses Umfeld lässt zu, dass die Preise leicht steigen können. Nur sehr wenig Beitrag kommt dabei vom Öl. „Trotz der lebhaften Weltkonjunktur erwarten wir keine signifikanten Preissteigerungen beim Öl. Die Wahrscheinlichkeit für eine globale Rezession innerhalb der nächsten zwölf Monate liegt aus unserer Sicht bei nur 10 Prozent“, betont Hans Bevers.   US-Fed: Erst auf dem Weg zur Straffung   Dieses Umfeld spielt den Zentralbanken in die Hände, die ihren bisherigen expansiven... [mehr]
(
0
Bewertungen)
31.10.2016
Trick or treat – Gruseln an den Finanzmärkten
...wie vor ultralockere Geldpolitik der Notenbanken, und das acht Jahre nach der Finanzkrise“, sagt Anthony Doylevon von  M&G Investments. Die Anleihemärkte ähnelten momentan einer Freakshow und ließen befürchten, dass die nächste globale Rezession nicht mehr weit sei, so der Anleiheexperte: „Wer sich die aktuellen Entwicklungen ansieht, muss an Halloween keine Gruselfilme schauen. Staatsanleihen beispielsweise machen Anlegern Angst. Anders als Anfang 2016 von vielen erwartet wurde,... [mehr]
(
0
Bewertungen)
'Dr. Untergang'06.10.2016
US-Ökonom Roubini sieht keine neue globale Krise
MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der einst als "Dr. Untergang" geschmähte US-Ökonom Nouriel Roubini verbreitet mäßigen Optimismus für die Weltwirtschaft: "Ich erwarte keine neue globale Krise oder eine globale Rezession", sagte er am Donnerstag am Rande der Immobilienmesse Expo Real in München. Europa sei in einer Phase der wirtschaftlichen Erholung, "ok, aber nicht außergewöhnlich". Die Europäische Zentralbanknk werde ihre Null-Zins-Politik fortsetzen, um den Aufschwung nicht zu gefährden. Indes... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Krise als perfekte Gelegenheit09.01.2017
The same old song - Steht die Weltwirtschaft vor dem Kollaps?
Eine globale Rezession oder Depression vorherzusagen ist niemals einfach. Rezessionen wie zum Beispiel die Finanzkrise scheinen rückblickend auch oft offensichtlich gewesen sein. Probleme gibt es, wenn die Schulden besonders hoch sind und die Vermögenswerte im Besitz der Banken mit Risiken behaftet sind. Ein mangelndes Verständnis von Seiten der Regulierungsbehörden kann auch nicht schaden. Zum damaligen Zeitpunkt gab es aber nur sehr wenige Investoren, die sich hätten vorstellen... [mehr]
(
3
Bewertungen)
Doom-Prophet Marc Faber warnt01.07.2016
Brexit dient Notenbanken, noch mehr Geld zu drucken - Gold einzige Alternative
...es nur in Krisenzeiten. Nach der Entscheidung für den Brexit dürften der Internationale Währungsfonds (IWF) und andere Organisationen ihre Prognosen für das Wachstum der Weltwirtschaft deutlich weiter senken. „Wir bewegen uns auf eine globale Rezession zu, die nichts mit dem Brexit zu tun hat“, betonte der Finanzprofi. „Die Weltwirtschaft hat bereits vor 18 Monaten begonnen, sich abzuschwächen. Die US-Wirtschaft hat Ende 2014 begonnen sich abzuschwächen. Deswegen waren die Anleihen so... [mehr]
(
14
Bewertungen)
Norton Rose Fulbright Studie28.06.2017
Unternehmen im Verkehrssektor erschließen mit Big Data neue Märkte; Branche sieht Marktaussichten im Transportbereich grundsätzlich positiv
...wird. Asien ist für die Befragten die bevorzugte Region in Bezug auf Investitionen in Luftfahrt, Schifffahrt und Logistik, bei Investitionen in die Bahnindustrie liegt dagegen Europa vorn. Politische Unsicherheiten und eine globale Rezession sehen die Befragten als größte Bedrohung für den Sektor. 44 Prozent der Befragten erwarten, dass bis 2022 eine stärkere Integration anderer Verkehrsträger zur Unterstützung der Entwicklung eines den Kundenwünschen angepassten... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Ausblick 201804.12.2017
Globales Makrobild zwischen Licht und Schatten
...Dieses Umfeld lässt zu, dass die Preise leicht steigen können. Nur sehr wenig Beitrag kommt dabei vom Öl. „Trotz der lebhaften Weltkonjunktur erwarten wir keine signifikanten Preissteigerungen beim Öl. Die Wahrscheinlichkeit für eine globale Rezession innerhalb der nächsten zwölf Monate liegt aus unserer Sicht bei nur 10 Prozent“, betont Hans Bevers.   US-Fed: Erst auf dem Weg zur Straffung   Dieses Umfeld spielt den Zentralbanken in die Hände, die ihren bisherigen expansiven... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Globale Rezession"

Mindoro Resource - Why the Philippines?10.02.2016
...Punkten und büsste damit in einem Jahr 27 Prozent ein. 2016 sind es bislang "erst" minus vier Prozent. Setzt langsam eine Erholung ein? "Die Rohstoff-Preise sollten langsam einen Boden finden, unter der Annahme, dass die Welt nicht in eine globale Rezession rutscht", sagt Carsten Menke, Rohstoff-Experte bei Julius Bär, auf Anfrage von cash. Was jedoch nicht bedeute, dass die Preise stark anziehen würden. Die Märkte seien nach wie vor gut versorgt, wegen den tiefen Produktionskosten... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Gold & Silber - die aktuellen Charts - sie steigen weiter!14.11.2015
OECD warnt vor globaler Rezession Die OECD warnt vor einer globalen Rezession, weil sich der globale Handel schwächer entwickle als erwartet. Zwar erwartet die Organisation ähnlich wie der IWF weiter Wachstum (in diesem Jahr 2,9%, 2016 3,3% und 2017 3,6%), doch scheint diese Prognose zunehmend in Zweifel gezogen zu werden durch die OECD selbst. So sieht der Generalsekretät der OECD, Angel Gurria, seit dem Ende des Jahres 2014 einen Einbruch beim globalen Handel, ausgelöst vor allem durch... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Diskussion zum Thema Silber18.10.2015
Die größte Bank der westlichen Welt hat gerade erklärt, dass die Weltwirtschaft »bereits in einer Rezession« steckt. Wie die britische Großbank HSBC angab, ist der globale Handel dieses Jahr um 8,4 Prozent gesunken, während das globale BIP in US-Dollar umgerechnet um 3,4 Prozent fiel. Falls Sie also zu denjenigen gehören, die darauf warten, dass die nächste weltweite Wirtschaftskrise einsetzt, können Sie damit aufhören – die Rezession ist offiziell da.... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
Aktientagebuch von Hans - der etwas andere Thread18.10.2015
Die Zahlen lügen nicht – eine schwere globale Rezession hat eingesetzt Eine der größten Banken der westlichen Welt hat gerade erklärt, dass die Weltwirtschaft »bereits in einer Rezession« steckt. Wie die britische Großbank HSBC angab, ist der globale Handel dieses Jahr um 8,4 Prozent gesunken, während das globale BIP in US-Dollar umgerechnet um 3,4 Prozent fiel. Falls Sie also zu denjenigen gehören, die darauf warten, dass die nächste... [mehr]
(
5
Empfehlungen)
Rohstoffaktien-Depot mit langfristansatz Strategie20.09.2015
...- Verarbeiter der billigen Rohstoffe - ----------------------------- Die Finanzwelt rätselt nach dem Einbruch der Finanzmärkte über den zukünftigen Gang der Weltkonjunktur. Die von China ausgehende Wirschaftsverlangsamung könnte eine globale Rezession auslösen. Die Frachtraten geben diesbezüglich noch keine klaren Anhaltspunkte. Einige sind besorgniserregend, andere hingegen eher positiv. ---------------- ...... Wegen der tieferen Benzinpreise und der verbesserten Arbeitsmarktlage haben... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
Gedanken über das Verhalten beim negativen Markt20.07.2001
Hallo zusammen! Weltweit kehren die rezessiven Tendenzen zurück. Zwar ist die USA die potenteste Wirtschaftsmacht in der Welt und es trifft auch zu, daß dort ein wirtschaftlicher Abschwung weltweite Folgen hat, aber wir müssen endlich von der bornierten Sichtweise wegkommen, unsere Fokussierung nur auf Amerika auszurichten. Am besten man schaut über den Tellerrand hinaus. Eine glabalisierte Weltwirtschaft ist geradezu prädistiniert, eine klassische Kettenreaktion auszulösen. Wie... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Die Weltwirtschaftskrise: 1991 – 200106.12.2002
Die Weltwirtschaftskrise: 1991 – 2001 Von Nick Beams Das Internationale Komitee der Vierten Internationale (IKVI) stellte vor zehn Jahren angesichts des Zusammenbruchs der Sowjetunion und der stalinistischen Regimes in Osteuropa die folgende Frage: Hat das Ableben dieser Regimes die Bedingungen für ein neues kapitalistisches Gleichgewicht geschaffen oder ist es der erste Ausdruck eines Prozesses, der die Stabilität des Weltkapitalismus als Ganzem unterhöhlt? Aus den beiden möglichen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft01.04.2003
...schwerer, als es einige gehofft hätten. Die EU-Kommission wird in Kürze eine deutlich revidierte Wachstumsprognose abgeben. Und Horst Köhler, Chef des Internationalen Währungsfonds (IWF), räumte ein, bei einem längeren Krieg sei eine globale Rezession nicht auszuschließen. Noch am ersten Kriegswochenende beteuerte Frankreichs Finanzminister Francis Mer: "Der Großteil der negativen wirtschaftlichen Konsequenzen der Irak-Krise ist hinter uns." Gestern polterte Mers Chef, Premier... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Lasertechnologie und LPKF29.07.2012
...sonst wird der Laden früher oder später geschluckt. Ich gebe dir Boersenkrieger recht, dass die Kurse im allgemeinen zu hoch sind. Nach Dr. Doom alias Marc Faber zu urteilen gibt es Ende diesen Jahres/Anfang kommenden Jahres eine globale Rezession. Da kann sich jeder selber ausrechnen, ob die Kurse dann steigen werden. Aber kein Mensch mag vorhersagen, wieviel Geld die Zentralbanken drucken werden, um die Kurse hoch zu treiben.. http://marcfaberblog.blogspot.de/ Vorallem könnte China eine... [mehr]
(
1
Empfehlung)
SEABRIDGE GOLD INC. - CANADA07.11.2008
...der Welt Die Krise treibt alle Länder in ein neues halbstaatliches Wirtschaftsmodell. Nur durch umfassende Konjunkturprogramme und eine politisch gesteuerte, radikale Umgestaltung des globalen Wirtschaftssystems lassen sich globale Rezession und Zerfall westlicher Wohlstandsgesellschaften vermeiden. Die Regierungen und die internationale Gemeinschaft greifen hart durch: Banken und andere Großunternehmen werden verstaatlicht oder aber unter strenge staatliche Aufsicht gestellt, Managergehälter... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Gedanken über das Verhalten beim negativen Markt20.07.2001
Hallo zusammen! Weltweit kehren die rezessiven Tendenzen zurück. Zwar ist die USA die potenteste Wirtschaftsmacht in der Welt und es trifft auch zu, daß dort ein wirtschaftlicher Abschwung weltweite Folgen hat, aber wir müssen endlich von der bornierten Sichtweise wegkommen, unsere Fokussierung nur auf Amerika auszurichten. Am besten man schaut über den Tellerrand hinaus. Eine glabalisierte Weltwirtschaft ist geradezu prädistiniert, eine klassische Kettenreaktion auszulösen. Wie... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Die Weltwirtschaftskrise: 1991 – 200106.12.2002
Die Weltwirtschaftskrise: 1991 – 2001 Von Nick Beams Das Internationale Komitee der Vierten Internationale (IKVI) stellte vor zehn Jahren angesichts des Zusammenbruchs der Sowjetunion und der stalinistischen Regimes in Osteuropa die folgende Frage: Hat das Ableben dieser Regimes die Bedingungen für ein neues kapitalistisches Gleichgewicht geschaffen oder ist es der erste Ausdruck eines Prozesses, der die Stabilität des Weltkapitalismus als Ganzem unterhöhlt? Aus den beiden möglichen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft01.04.2003
...schwerer, als es einige gehofft hätten. Die EU-Kommission wird in Kürze eine deutlich revidierte Wachstumsprognose abgeben. Und Horst Köhler, Chef des Internationalen Währungsfonds (IWF), räumte ein, bei einem längeren Krieg sei eine globale Rezession nicht auszuschließen. Noch am ersten Kriegswochenende beteuerte Frankreichs Finanzminister Francis Mer: "Der Großteil der negativen wirtschaftlichen Konsequenzen der Irak-Krise ist hinter uns." Gestern polterte Mers Chef, Premier... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Lasertechnologie und LPKF29.07.2012
...sonst wird der Laden früher oder später geschluckt. Ich gebe dir Boersenkrieger recht, dass die Kurse im allgemeinen zu hoch sind. Nach Dr. Doom alias Marc Faber zu urteilen gibt es Ende diesen Jahres/Anfang kommenden Jahres eine globale Rezession. Da kann sich jeder selber ausrechnen, ob die Kurse dann steigen werden. Aber kein Mensch mag vorhersagen, wieviel Geld die Zentralbanken drucken werden, um die Kurse hoch zu treiben.. http://marcfaberblog.blogspot.de/ Vorallem könnte China eine... [mehr]
(
1
Empfehlung)
SEABRIDGE GOLD INC. - CANADA07.11.2008
...der Welt Die Krise treibt alle Länder in ein neues halbstaatliches Wirtschaftsmodell. Nur durch umfassende Konjunkturprogramme und eine politisch gesteuerte, radikale Umgestaltung des globalen Wirtschaftssystems lassen sich globale Rezession und Zerfall westlicher Wohlstandsgesellschaften vermeiden. Die Regierungen und die internationale Gemeinschaft greifen hart durch: Banken und andere Großunternehmen werden verstaatlicht oder aber unter strenge staatliche Aufsicht gestellt, Managergehälter... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Rezession

Suche nach weiteren Themen